Seat Ateca > Zentralverriegelung

Bedienung / Öffnen und schließen / Zentralverriegelung

Einleitung zum Thema

Die Zentralverriegelung funktioniert nur dann ordnungsgemäß, wenn alle Türen und die Heckklappe vollständig geschlossen sind. Bei geöffneter Fahrertür kann mit dem Fahrzeugschlüssel das Fahrzeug nicht verriegelt werden.

Fahrzeuge, die mit dem Schließ- und Startsystem Keyless Access ausgestattet sind, können nur bei abgeschalteter Zündung und geschlossener Fahrertür verriegelt werden.

Längere Standzeiten eines entriegelten Fahrzeuges (z.B. in der eigenen Garage) können dazu führen, dass sich die Fahrzeugbatterie entlädt und der Motor nicht mehr starten lässt.

ACHTUNG

Eine unsachgemäße Benutzung der Zentralverriegelung kann schwere Verletzungen verursachen.

  • Die Zentralverriegelung verriegelt alle Türen. Ein von innen verriegeltes Fahrzeug kann ein unbeabsichtigtes Öffnen der Türen und Eindringen von unbefugten Personen verhindern. Im Notfall oder bei einem Unfall erschweren verriegelte Türen jedoch den Helfern den Zugang in den Fahrzeuginnenraum, um den Personen zu helfen.
  • Niemals Kinder oder hilfsbedürftige Personen im Fahrzeug zurücklassen. Mit der Zentralverriegelungstaste können alle Türen von innen verriegelt werden. Das kann dazu führen, dass sich diese Personen im Fahrzeug einschließen. Eingeschlossene Personen können sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen ausgesetzt werden.
  • Je nach Jahreszeit können in einem geschlossenen Fahrzeug sehr hohe oder niedrige Temperaturen entstehen, die vor allem bei Kleinkindern ernsthafte Verletzungen und Erkrankungen hervorrufen oder zum Tode führen können.
  • Niemals Personen in einem verriegelten Fahrzeug zurücklassen. Diese Personen könnten in einem Notfall nicht in der Lage sein, das Fahrzeug selbstständig zu verlassen oder sich selbst zu helfen.

Beschreibung

Die Zentralverriegelung ermöglicht ein zentrales Ent- und Verriegeln aller Türen, der Heckklappe und der Tankklappe:

  • Von außen mit dem Fahrzeugschlüssel
  • Von außen mit dem Keyless Access-System
  • Von innen mit der Zentralverriegelungstaste

Zur Verbesserung der Sicherheitszustände Ihres Fahrzeugs stehen Ihnen verschiedene Systeme zur Verfügung:

  • Sicherheitssystem „Safe"
  • Automatische Verriegelung zum Schutz gegen ungewolltes Öffnen
  • Selektives Entriegelungssystem
  • Geschwindigkeitsabhängige Verriegelung und automatische Entriegelung (Auto Lock)
  • Sicherheitsentriegelung

Automatische Verriegelung zum Schutz gegen ungewolltes Öffnen

Hierbei handelt es sich um ein Diebstahlsicherungssystem, um zu vermeiden, dass das Fahrzeug unbeabsichtigt offen bleibt. Wenn das Fahrzeug entriegelt und innerhalb von 30 Sekunden weder eine der Türen noch die Heckklappe geöffnet wird, wird das Fahrzeug automatisch wieder verriegelt.

Seitenselektive Türentriegelung

Beim Zuschließen werden die Türen und die Gepäckraumklappe verriegelt. Auf Wunsch können Sie beim Öffnen der Tür nur die Fahrertür oder aber alle Fahrzeugtüren entriegeln.

Nehmen Sie die entsprechende Einstellung im System Easy Connect*.

Automatische Verriegelung (Auto Lock)*

Die Funktion Auto Lock verriegelt ab einer Geschwindigkeit von etwa 15 km/h (9 mph) die Türen und die Gepäckraumklappe.

Das Fahrzeug wird wieder entriegelt, wenn der Zündschlüssel abgezogen wird. Darüber hinaus kann das Fahrzeug entriegelt werden, wenn die Öffnungsfunktion im Zentralverriegelungsschalter oder einer der Türöffnungshebel betätigt wird.

Außerdem werden bei einem Unfall mit Airbag- Auslösung die Türen automatisch entriegelt, um Helfern den Zugang in das Fahrzeug zu ermöglichen.

Blinklichter

Beim Entriegeln blinken die Blinkleuchten zweimal auf, beim Verriegeln einmal.

Wenn diese nicht blinken, bedeutet dies, dass eine Tür oder der Kofferraum oder die Motorhaube nicht geschlossen sind.

Unbeabsichtigtes Aussperren

In den folgenden Fällen wird verhindert, dass, wenn Sie den Schlüssel im Fahrzeug gelassen haben, dass dieses sich schließt:

  • Beim Verriegeln mit dem Zentralverriegelungsschalter wird bei geöffneter Fahrertür das Fahrzeug nicht verriegelt

Verriegeln Sie Ihr Fahrzeug mit dem Funkschlüssel erst dann, wenn alle Türen und die Gepäckraumklappe geschlossen sind. Sie vermeiden dadurch ein unbeabsichtigtes Aussperren.

Hinweis

  • Lassen Sie niemals Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Fahrzeug liegen. Auch ein verschlossenes Fahrzeug ist kein Tresor!
  • Falls die LED in der Brüstung der Fahrertür nach dem Verriegeln etwa 30 Sekunden leuchtet, liegt eine Funktionsstörung der Zentralverriegelung oder der Diebstahl- Warnanlage* vor. Lassen Sie die Störung von einem SEAT-Betrieb bzw. Fachbetrieb beheben.
  • Die Innenraumüberwachung der Diebstahl- Warnanlage* funktioniert nur dann einwandfrei, wenn die Fenster und das Dach* geschlossen sind.

Einstellungen der Zentralverriegelung

Mit dem Easy Connect*-System können die Einstellungen der Zentralverriegelung vorgenommen werden.

Türen entriegeln

  • Wählen Sie: Taste > SETUP > Öffnen und Schließen > Zentralverriegelung > Entriegeln der Türen.

Sie können bestimmen, ob sich beim Entriegeln alle oder nur die Beifahrertür entriegeln.

Bei allen Optionen wird auch die Tankklappe entriegelt.

Wenn bei Einstellung Fahrer die Taste æ des Funkschlüssels einmal gedrückt wird, entriegelt sich nur die Fahrertür. Wenn diese Taste zweimal gedrückt wird, entriegeln sich auch die restlichen Türen und die Heckklappe.

Wenn Sie die Taste drücken, wird das gesamte Fahrzeug verriegelt. Gleichzeitig ertönt ein Bestätigungston*.

Von außen entriegeln und verriegeln

Seat Ateca. Abb. 91 Funkschlüssel: Tasten.
Abb. 91 Funkschlüssel: Tasten.

  • Verriegeln: drücken Sie die Taste →Abb. 91.
  • Fahrzeug verriegeln ohne Sicherheitssystem „Safe": drücken Sie die Taste   innerhalb von 2 Sekunden ein zweites Mal.
  • Entriegeln: drücken Sie die Taste .
  • Heckklappe entriegeln: drücken Sie die Taste mindestens 1 Sekunde lang.

Wenn sich das Fahrzeug entriegelt und keine Tür oder Heckklappe innerhalb von 30 Sekunden geöffnet wird, verriegelt sich das Fahrzeug automatisch wieder. Diese Funktion verhindert ein unbeabsichtigtes dauerhaftes Entriegeln des Fahrzeugs. Dies gilt nicht, wenn Sie die Taste mindestens 1 Sekunde lang gedrückt halten.

Selektives Entriegelungssystem

Die selektive Entriegelung bietet die Möglichkeit, nur die Fahrertür und die Tankklappe zu entriegeln. Das übrige Fahrzeug bleibt verriegelt.

Fahrertür und Tankklappe entriegeln:

  • Drücken Sie einmal die Taste des Funkschlüssels oder drehen Sie den Schlüssel einmal in Öffnungsrichtung.

Alle Türen, die Gepäckraumklappe und die Tankklappe entriegeln:

  • Drücken Sie innerhalb von 5 Sekunden zweimal die Taste des Funkschlüssels oder drehen Sie den Schlüssel innerhalb von 5 Sekunden zweimal in Öffnungsrichtung.

Auch beim Aufschließen nur der Fahrertür werden das Sicherheitssystem Safe* und die Diebstahl-Warnanlage* sofort deaktiviert.

Bei Fahrzeugen mit Easy Connect* können Sie die Sicherheits-Zentralverriegelung direkt einstellen

ACHTUNG

Beachten Sie die Sicherheitshinweise  in Sicherheitssystem „Safe"

Hinweis

  • Betätigen Sie den Funkschlüssel nur, wenn sich das Fahrzeug in Sichtweite befindet.
  • Weitere Funktionen des Funkschlüssels  Komfortöffnen und -schließen.

Von innen entriegeln und verriegeln

Seat Ateca. Abb. 92 Fahrertür: Zentralverriegelungstaster.
Abb. 92 Fahrertür: Zentralverriegelungstaster

  • Verriegeln: drücken Sie die Taste →Abb. 92.
  • Entriegeln: drücken Sie die Taste →Abb. 92.

Wenn Ihr Fahrzeug mit dem Zentralverriegelungsschalter verriegelt wird, gilt Folgendes:

  • Ein Öffnen der Türen und der Gepäckraumklappe von außen ist nicht möglich (Sicherheit z. B. beim Ampelstopp).
  • Die LED im Zentralverriegelungsschalter leuchtet, wenn alle Türen geschlossen und verriegelt sind.
  • Sie können die Türen von innen einzeln öffnen, indem Sie den Türöffnungshebel ziehen.
  • Bei einem Unfall mit Airbag-Auslösung werden die von innen verriegelten Türen automatisch entriegelt, um Helfern den Zugang in das Fahrzeug zu ermöglichen.

ACHTUNG

  • Der Zentralverriegelungstaster funktioniert auch bei ausgeschalteter Zündung, außer wenn das Sicherheitssystem „safe" aktiviert ist.
  • Bei von außen verriegeltem Fahrzeug mit eingeschaltetem Sicherungssystem ist der Zentralverriegelungstaster außer Funktion.
  • Verriegelte Türen erschweren Helfern im Notfall in das Fahrzeuginnere zu gelangen.

    Lassen Sie keine Person, vor allem keine Kinder, im Fahrzeug zurück.

Hinweis

Ihr Fahrzeug wird bei einer Geschwindigkeit von 15 km/h (9 mph) automatisch verriegelt (Auto Lock) . Mit der Taste im Zentralverriegelungsschalter können Sie das Fahrzeug wieder entriegeln.

Fahrzeug entriegeln und und verriegeln mit Keyless Access*

Seat Ateca. Abb. 94 Keyless Access: Näherungsbereiche.
Abb. 94 Keyless Access: Näherungsbereiche.

Seat Ateca. Abb. 95 Türgriff: Sensorflächen
Abb. 95 Türgriff: Sensorflächen

  1. Sensorfläche zur Entriegelung auf der Innenseite des Türgriffs.
  2. Sensorfläche zur Verriegelung auf der Außenseite des Türgriffs.

Je nach Ausstattung kann das Fahrzeug über das Keyless Access-System verfügen.

Keyless Access ist ein schlüsselloses Startund Schließsystem, mit dem das Fahrzeug ohne aktive Fahrzeugschlüsselbenutzung ent- bzw. verriegelt werden kann. Dazu müssen sich lediglich ein gültiger Fahrzeugschlüssel im Erfassungsbereich für den Zugang zum Fahrzeug befinden →Abb. 94 und eine der Sensorflächen an den Türgriffen →Abb. 95 berührt oder der Softtouch/Haltegriff der Heckklappe betätigt werden .

Das Fahrzeug kann nur über die Vordertüren entriegelt und verriegelt werden. Der

Funkschlüssel darf sich hierbei höchstens ca.

1,5 m entfernt vom Türgriff befinden.

Dabei ist es unerheblich, ob sich der Funkschlüssel z. B. in Ihrer Jackentasche befindet.

Ein erneutes Öffnen der Tür ist direkt nach dem Schließvorgang für kurze Zeit nicht möglich.

Dadurch haben Sie die Möglichkeit, sich über den richtigen Verschluss der Türen zu vergewissern.

Sie können wahlweise entweder nur die entsprechende Tür oder das gesamte Fahrzeug entriegeln. Die erforderlichen Einstellungen können Sie in Fahrzeugen mit Fahrerinformationssystem vornehmen

Allgemeine Informationen

Befindet sich ein gültiger Schlüssel in einem der Funktionsbereiche →Abb. 94, erteilt das schlüssellose Schließ- und Startsystem Keyless Access diesem Schlüssel eine Zugangsberechtigung, sobald eine der Sensorflächen an den Vordertürgriffen oder der Softtouch/ Haltegriff an der Gepäckraumklappe betätigt wird.

Anschließend sind folgende Funktionen ohne aktive Fahrzeugschlüsselbenutzung möglich:

  • Keyless-Entry: Entriegelung des Fahrzeugs mittels der Griffe an den Vordertüren oder dem Softtouch Haltegriff der Heckklappe.
  • Keyless Exit: Verriegelung des Fahrzeugs mittels Sensor im Fahrer- oder Beifahrertürgriff.
  •  Easy Open: Öffnung der Heckklappe durch Fußbewegung unterhalb des hinteren Stoßfängers
  • Press & Drive: Schlüsselloser Motorstart mit Starterknopf

Die Zentralverriegelung und das Schließsystem funktionieren wie bei dem normalen Entund Verriegelungssystem. Nur die Bedienungselemente sind andere.

Das Entriegeln des Fahrzeugs wird durch zweimaliges Blinken, das Verriegeln durch einmaliges Blinken aller Blinkleuchten angezeigt.

Wird das Fahrzeug verriegelt und anschließend alle Türen und die Heckklappe geschlossen, und befindet sich der zuletzt verwendete Schlüssel im Inneren und kein Schlüssel außerhalb des Fahrzeugs, wird das Fahrzeug nicht sofort verriegelt. Alle Blinker des Fahrzeugs blinken vier mal. Wenn keine der Türen noch die Heckklappe geöffnet wird, verriegelt sich das Fahrzeug nach einigen Sekunden.

Wenn das Fahrzeug entriegelt und keine Tür oder die Heckklappe geöffnet wird, verriegelt sich das Fahrzeug nach einigen Sekunden wieder.

Türen entriegeln und öffnen (Keyless- Entry)

  • Umfassen Sie einen der Griffe an den Vordertüren.

    Dabei wird die Sensorfläche →Abb. 95 A (Pfeil) im Türgriff berührt und das Fahrzeug entriegelt sich.

  • Öffnen Sie die Tür.

Bei Fahrzeugen mit selektiver Entriegelung oder Infotainment-System-Konfiguration werden durch zweimaliges Umfassen des Türgriffs alle Türen entriegelt.

Fahrzeuge ohne „Safe"-Sicherheitssystem: Türen schließen und verriegeln (Keyless-Exit)

  • Schalten Sie die Zündung aus.
  • Fahrertür schließen.
  • Berühren Sie einmal die Verriegelungssensorfläche→ Abb. 95 B (Pfeil) am Griff an einer der Vordertüren. Die Tür, an welcher der Griff betätigt wird, muss geschlossen sein.

Fahrzeuge mit „Safe"-Sicherheitssystem: Türen schließen und verriegeln (Keyless- Exit)

  • Schalten Sie die Zündung aus.
  • Fahrertür schließen.
  •  Berühren Sie einmal die Sensorfläche →Abb. 95 B (Pfeil) am Griff an einer der Vordertüren. Das Fahrzeug ist mit der „Safe" -Sicherheitssystem verriegelt.

Die Tür, an welcher der Griff betätigt wird, muss geschlossen sein.

  • Berühren Sie zweimal die Sensorfläche →Abb. 95 B (Pfeil) am Griff an einer der Vordertüren, um das Fahrzeug zu verriegeln, ohne das Sicherheitssystem „Safe" zu aktivieren

Heckklappe entriegeln und verriegeln

Wenn sich ein gültiger Fahrzeugschlüssel in der Nähe →Abb. 94 der Heckklappe befindet, entriegelt die Heckklappe beim Öffnen des verriegelten Fahrzeugs automatisch.

Heckklappe wie normale Heckklappe öffnen oder schließen.

Heckklappe verriegelt automatisch nach dem Schließen. Ist das Fahrzeug vollständig entriegelt, verriegelt sich die Heckklappe nicht automatisch, wenn sie geschlossen wird.

Was passiert, wenn das Fahrzeug mit einem zweiten Schlüssel verriegelt wird

Wenn sich ein Fahrzeugschlüssel im Fahrzeuginnenraum befindet und das Fahrzeug von außen mit einem zweiten Fahrzeugschlüssel verriegelt wird, blockiert sich der Schlüssel, der sich im Fahrzeuginneren befindet und kann nicht mehr zum Starten des Motors benutzt werden . Um den Motorstart zu ermöglichen, muss die Taste des sich im Fahrzeuginnenraum befindlichen Schlüssels gedrückt werden.

Automatisches Abschalten der Sensoren

Wird das Fahrzeug über einen längeren Zeitraum weder ent- noch verriegelt, schalten sich die Näherungssensoren an den Türen automatisch ab.

Werden bei einem verriegelten Fahrzeug die Sensorflächen der Türgriffe ungewöhnlich oft berührt (beispielsweise durch Äste oder Sträucher), schalten sich alle Näherungssensoren für einen bestimmten Zeitraum ab.

Die Sensoren sind wieder aktiv:

  • wenn eine gewisse Zeit verstrichen ist.
  • ODER: wenn das Fahrzeug mit der Taste des Schlüssels entriegelt wird.
  • ODER: wenn die Heckklappe geöffnet wird.
  • ODER: Wenn das Fahrzeug von Hand mit dem Schlüssel entriegelt wird.

Funktion zur vorübergehenden Abschaltung des Keyless Access*

Die Entriegelung des Fahrzeugs mit Keyless Access (schlüsselloser Zugang) kann für einen Verriegelungs- und Entriegelungszyklus deaktiviert werden.

  • Bringen Sie den Wählhebel in Stellung P (bei Automatikgetriebe), da sich das Fahrzeug sonst nicht verriegeln lässt.
  • Schließen Sie die Tür.
  •  Berühren Sie die Schließtaste auf dem Funkschlüssel und berühren Sie einmal innerhalb von 5 Sekunden die Verriegelungssensorfläche am Fahrertürgriff →Abb. 95 B .

    Greifen Sie nicht am Türgriff, da sich das Fahrzeug sonst nicht verriegelt. Die Deaktivierung kann auch erfolgen, wenn das Fahrzeug über Fahrertürschloss verriegelt wird.

  • Um zu prüfen, ob die Funktion deaktiviert wurde, mindestens 10 Sekunden warten, dann den Türgriff umfassen und daran ziehen.

    Die Tür sollte nicht aufgehen.

Das Fahrzeug kann das nächste Mal nur mit dem Funkschlüssel oder über den Schließzylinder entriegelt werden. Nach der nächsten Verriegelung/Entriegelung ist der schlüssellose Zugang (Keyless Access) wieder aktiv.

Komfortfunktionen

Um mit der Komfortfunktion alle elektrischen Seitenfenster und das Glasdach zu schließen, legen Sie einige Sekunden einen Finger auf den Verriegelungssensorfläche →Abb. 95 B (Pfeil) am Türgriff, bis die Seitenfenster und das Dach geschlossen sind.

Die Entriegelung der Türen mittels Berührung der Sensorfläche am Türgriff erfolgt entsprechend den im Infotainment-System mit der Taste > SETUP > Öffnen und Schließen aktivierten Einstellungen.

VORSICHT

Die Sensoren der Türgriffe können durch einen Wasser- oder Hochdruckdampfstrahl aktiviert werden, sofern sich ein gültiger Schlüssel in der Nähe befindet. Ist mindestens eines der elektrisch betriebenen Seitenfenster geöffnet und wird die Sensorfläche →Abb. 95 B (Pfeil) an einem der Türgriffe permanent aktiviert, schließen sich alle Fenster.

Hinweis

  • Bei schwacher oder entladener Fahrzeugbatterie bzw. Batterie im Fahrzeugschlüssel kann das Fahrzeug möglicherweise nicht über das Keyless Access System ent- oder verriegelt werden. Das Fahrzeug kann manuell ent- oder verriegelt werden
  • Um die korrekte Verriegelung des Fahrzeugs kontrollieren zu können, wird die Entriegelungsfunktion für ca. 2 Sekunden entriegelt.
  • Wenn am Bildschirm des Kombi-Instruments die Meldung Keyless-System defekt angezeigt wird, können Funktionsstörungen im Keyless Access-System auftreten.

    Fachbetrieb aufsuchen. SEAT empfiehlt dazu einen SEAT-Händler aufzusuchen.

  • Je nach im Infotainment-System eingestellter Funktion für die Außenspiegel klappen diese aus und die Orientierungsbeleuchtung wird eingeschaltet, wenn das Fahrzeug über die Sensorfläche am Fahrerund Beifahrertürgriff entriegelt wird
  • Wenn sich kein gültiger Schlüssel im Fahrzeug befindet bzw. das System diesen nicht erfasst, erscheint ein entsprechender Hinweis im Display des Kombi-Instruments.

    Dies wäre möglich, wenn ein anderes Funksignal Interferenzen mit dem Schlüsselsignal verursacht,(z.B. ein Anbauteil für mobile Geräte) oder wenn der Schlüssel durch einen Gegenstand verdeckt ist (z.B. einen Aluminium-Koffer).

  • Die Funktion der Sensoren an den Türgriffen kann durch eine starke Verschmutzung der Sensoren, z. B. durch eine Salzschicht, beeinträchtigt werden. In diesem Fall muss das Fahrzeug gereinigt werden .
  • Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe kann das Fahrzeug nur verriegelt werden, wenn sich der Wählhebel in der Stellung P befindet.
  • Um die Sicherheit Ihres Fahrzeugs zu verbessern, ist die Funkfernbedienung des Systems mit einem Positionssensor ausgestattet.

    Falls die Funkfernbedienung während eines bestimmten Zeitintervalls keine Bewegung erkennt, wird das System verstehen, dass das Fahrzeug nicht geöffnet werden soll (z. B. auf dem Tisch während der Nacht), so dass es deaktiviert wird.

Sicherheitssystem „Safe"1)

Wenn das Fahrzeug verriegelt ist, setzt das Sicherheitssystem „Safe" die Türgriffe außer Betrieb und erschwert Unbefugten den Zugang.

Die Türen lassen sich von innen nicht mehr öffnen

In Abhängigkeit von der Fahrzeugausstattung kann bei Ausschalten der Zündung im Kombi- Instrument angezeigt werden, dass das „Safe"-Sicherheitssystem aktiviert ist.

Fahrzeug verriegeln und Sicherheitssystem „Safe" aktivieren

  • Drücken Sie einmal die Sperrtaste des Fahrzeugschlüssels.

Fahrzeug verriegeln, ohne das „Safe"- System zu aktivieren

  • Drücken Sie zweimal hintereinander die Sperrtaste des Fahrzeugschlüssels.
  • Bei Fahrzeugen mit dem schlüssellosen Schließ- und Startsystem: Berühren Sie zweimal die Sensorfläche auf der Außenseite des Türgriffs.

Wenn das „Safe"-Sicherheitssystem deaktiviert ist, gilt Folgendes:

  • Das Fahrzeug kann von innen mit dem Türöffnungshebel entriegelt und geöffnet werden.
  • Die Diebstahlwarnanlage ist aktiv.
  • Die Innenraumüberwachung und der Abschleppschutz sind deaktiviert.

Zustand der „Safesicherung"

Dieser Vorgang wird unmittelbar durch die Blinkfrequenz der LED in der Türbrüstung quittiert.

Anfangs blinkt die LED kurz und schnell, danach erlischt sie für etwa 30 Sekunden und blinkt schließlich langsam weiter.

ACHTUNG

Bei von außen abgeschlossenem Fahrzeug mit eingeschaltetem Sicherheitssystem „Safe"* dürfen keine Personen - vor allem keine Kinder - im Fahrzeug zurückbleiben, weil sich die Türen und Fenster von innen nicht mehr öffnen lassen. Verriegelte Türen erschweren Helfern im Notfall in das Fahrzeuginnere zu gelangen.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Fahrzeugschlüsselsatz

    Fahrzeugschlüssel Abb. 87 Tasten im Funkschlüssel Abb. 88 Fahrzeugschlüssel mit Alarmtaste

     Seat Ateca > Diebstahlwarnanlage*

    Beschreibung Mithilfe der Diebstahlwarnanlage werden Einbruchversuche und der Diebstahl des Fahrzeugs erschwert. Hierfür löst die Anlage bei unbefugtem Eindringen in das Fahrzeug akustische und optische Warnsignale aus.

     Peugeot 3008 > Technische Daten

    Motordaten und Anhängelasten Motoren Die speziellen Angaben zur Motorisierung entnehmen Sie bitte Ihren Zulassungsdokumenten und den Begleitunterlagen. In den Tabellen sind nur die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung verfügbaren Angaben aufgeführt.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0408 -