Toyota C-HR > Toyota Einparkhilfe- Sensor

Fahren / Verwenden der Fahrunterstützungssysteme / Toyota Einparkhilfe- Sensor

Die Entfernung von Ihrem Fahrzeug zu nahen Hindernissen beim parallelen Einparken oder beim Manövrieren in einer Garage wird von Sensoren gemessen und über die Multi-Informationsanzeige und einen Summer kommuniziert. Prüfen Sie immer den Umgebungsbereich, wenn Sie dieses System verwenden.

Arten von Sensoren

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  1. Vordere Ecksensoren
  2. Vordere Mittelsensoren
  3. Hintere Ecksensoren
  4. Hintere Mittelsensoren
  5. Vordere Seitensensoren
  6. Hintere Seitensensoren

Aktivieren/Deaktivieren des Toyota Einparkhilfe-Sensors

Dieses System kann in der Multi-Informationsanzeige aktiviert/deaktiviert werden.

1. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "" oder "" und wählen Sie .

2. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "" oder "" und wählen Sie Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme.

3. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf , um das System zu aktivieren/deaktivieren.

Wenn der Toyota Einparkhilfe-Sensor aktiviert ist, leuchtet die Kontrollleuchte des Toyota Einparkhilfe- Sensors.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

Nach dem Ausschalten bleibt der Toyota Einparkhilfe-Sensor ausgeschaltet, bis er wieder über den Bildschirm in der Multi-Informationsanzeige eingeschaltet wird. (Das System wird nicht automatisch eingeschaltet, auch wenn der Motor neu gestartet wird.)

Anzeige

Wenn die Sensoren ein Hindernis erkennen, wird eine Grafik in der Multi- Informationsanzeige in Abhängigkeit von der Position und vom Abstand zum Hindernis angezeigt.

  1. Betrieb vorderer Mittelsensor
  2. Betrieb vorderer Ecksensor
  3. Betrieb vorderer Seitensensor
  4. Betrieb hinterer Seitensensor
  5. Betrieb hinterer Ecksensor
  6. Betrieb hinterer Mittelsensor

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

Abstandsanzeige und Summer

Wenn ein Sensor ein Hindernis erkennt, werden die Richtung und die ungefähre Entfernung zu dem Hindernis angezeigt, und der Summer ertönt.

Die Lautstärke des Summers und der Zeitpunkt, zu dem der Summer ertönt, können geändert werden.

■ Ecksensoren

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

■ Seitensensoren

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

■ Mittlere Sensoren

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

*1: S-IPA ist nicht aktiv.
*2: S-IPA ist aktiv.

Erkennungsbereich der Sensoren

  1. Ca. 100 cm
  2. Ca. 150 cm
  3. Ca. 50 cm
  4. Ca. 50 cm

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Der Erkennungsbereich wird in der Abbildung auf der rechten Seite dargestellt.

    Der Sensor erkennt das Hindernis jedoch nicht, wenn es zu nah ist.

  • Ausführliche Informationen über die Erkennung von Hindernissen in den seitlichen Bereichen.
  • Ob und in welcher Entfernung ein Hindernis erkannt werden kann, hängt von der Form und vom Zustand des Hindernisses ab.

Der Bereich für die Erkennung von Hindernissen kann geändert werden.

■ Der Toyota-Einparkhilfe-Sensor kann in den folgenden Fällen verwendet werden

Fahrzeuge ohne intelligentes Einstiegs- und Startsystem: Der Motorschalter steht in der Stellung "ON".

Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- und Startsystem: Der Motorschalter ist im Modus IGNITION ON.

  • Vordere Ecksensoren/Mittelsensoren:
    • Fahrzeuge mit Multidrive: Der Schalthebel befindet sich in einer anderen Position als P.
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ca. 10 km/h oder weniger
  • Vordere Seitensensoren/hintere Seitensensoren:
    • Fahrzeuge mit Multidrive: Der Schalthebel befindet sich in einer anderen Position als P.
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ca. 10 km/h oder weniger
    • Das Lenkrad wird um ca. 90º oder mehr gedreht
  • Hintere Ecksensoren/hintere Mittelsensoren: Der Schalthebel steht auf "R".

■ Sensorerkennungsdaten

  • Die Erkennungsbereiche des Sensors beschränken sich auf die Bereiche um die Stoßstangen des Fahrzeugs.
  • In Abhängigkeit von der Form des Hindernisses und von anderen Faktoren besteht die Möglichkeit, dass sich die Erkennungsdistanz verringert oder dass die Erkennung nicht möglich ist.
  • Wenn sich die Hindernisse zu nahe am Sensor befinden, werden sie möglicherweise nicht erkannt.
  • Zwischen der Erkennung und der Anzeige eines Hindernisses kann eine kurze Verzögerung auftreten. Auch wenn Sie mit geringer Geschwindigkeit fahren, werden die Anzeige und der Summer möglicherweise überhaupt nicht aktiviert, wenn Sie zu nah an ein Hindernis heranfahren, bevor die Anzeige und der Summer aktiviert werden.
  • Schmale Pfosten oder Objekte, die sich unterhalb der Ebene des Sensors befinden, werden möglicherweise bei einer Annäherung nicht erkannt, auch wenn sie zuvor bereits erkannt wurden.
  • In Abhängigkeit von der Lautstärke des Audiosystems oder des Gebläsegeräuschs der Klimaanlage können Pieptöne unter Umständen überhört werden.

■ Hindernis-Warnfunktion für den seitlichen Bereich

Wenn ein Hindernis in den seitlichen Bereichen den Kurs des Fahrzeugs kreuzt, während das Fahrzeug vorwärts oder rückwärts bewegt wird, informiert diese Funktion den Fahrer anhand der Anzeige und des Summers.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  1. Kein Hindernis gemeldet (außerhalb des Fahrzeugkurses)
  2. Berechneter Fahrzeugkurs
  3. Hindernis gemeldet (innerhalb des Fahrzeugkurses)
  • Nur wenn sich seitliche Hindernisse innerhalb des Fahrzeugkurses befinden, wird der Fahrer entsprechend benachrichtigt (Anzeige und Summer).
  • Die Anzeige funktioniert zwar bei angehaltenem und fahrendem Fahrzeug, der Summer ertönt aber nur, wenn das Fahrzeug in Bewegung ist.

■ Hinderniserkennung in den seitlichen Bereichen

  • Hindernisse im seitlichen Bereich werden unter Umständen nicht erkannt, bis die Abtastung abgeschlossen ist. Nachdem der Motorschalter in die Stellung "ON" (Fahrzeuge ohne intelligentes Einstiegs- und Startsystem) oder in die Stellung IGNITION ON (Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- und Startsystem) gestellt wurde, wird der Abtastvorgang abgeschlossen, nachdem das Fahrzeug kurze Zeit gefahren wurde.

    Die Betriebsanzeige wird ausgeblendet dargestellt, bis die Abtastvorgänge abgeschlossen sind.

  • Wenn die Seitensensoren ein Hindernis, wie z. B. ein anderes Fahrzeug, einen Fußgänger oder ein Tier, erkennen, wird das Hindernis unter Umständen weiterhin erkannt, auch wenn es den Erkennungsbereich der Seitensensoren bereits verlassen hat.

■ Wenn "Sensor der Einparkhilfe reinigen." in der Multi-Informationsanzeige angezeigt wird

Ein Sensor ist unter Umständen verschmutzt oder mit Schnee oder Eis bedeckt. Reinigen Sie in diesem Fall den Sensor. Danach sollte das System zum Normalzustand zurückkehren.

Wenn ein Sensor aufgrund niedriger Temperaturen eingefroren ist, wird unter Umständen eine Warnmeldung angezeigt oder es kann kein Hindernis erkannt werden. Nach dem Abtauen des Sensors sollte das System wieder normal funktionieren.

■ Wenn "Fehlfunktion bei der Einparkhilfe" in der Multi-Informationsanzeige angezeigt wird

Das System ist wegen einer Funktionsstörung eines Sensors nicht betriebsbereit.

Lassen Sie das Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota-Vertragswerkstatt oder einem anderen kompetenten Fachbetrieb überprüfen.

■ Kundenspezifische Anpassung

Die Einstellung der Summerlautstärke kann geändert werden.

WARNUNG

■ Bei Verwendung des Toyota-Einparkhilfesensors

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um unerwartete Unfälle zu vermeiden.

  • Überschreiten Sie nicht die Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h.
  • Die Erkennungsbereiche und Reaktionszeiten der Sensoren sind begrenzt. Überprüfen Sie beim Vorwärts- und Rückwärtsfahren aus Sicherheitsgründen die Bereiche um das Fahrzeug (insbesondere die seitlichen Bereiche), fahren Sie langsam und kontrollieren Sie mit der Bremse die Fahrzeuggeschwindigkeit.
  • Bauen Sie keine Zubehörteile in den Erkennungsbereichen der Sensoren an.

■ Sensoren

Bestimmte Zustände des Fahrzeugs und Bedingungen in der Umgebung können die Fähigkeit der Sensoren beeinträchtigen, Hindernisse richtig zu erkennen. Bestimmte Fälle, in denen dies auftreten kann, sind nachfolgend aufgelistet.

  • Die Sensoren sind mit Schmutz, Schnee oder Eis bedeckt. (Dieses Problem kann durch Abwischen der Sensoren gelöst werden.)
  • Die Sensoren sind eingefroren. (Dieses Problem kann durch Auftauen des Sensors gelöst werden.) Wenn ein Sensor bei besonders kalten Witterungsbedingungen eingefroren ist, kann es vorkommen, dass die Bildschirmanzeige ungewöhnlich ist oder Hindernisse nicht erkannt werden.
  • Die Sensoren sind verdeckt.
  • Extrem starkes Sonnenlicht oder extrem kalte Witterung
  • Auf extrem unebener Fahrbahn, an einer Steigung, auf Schotter oder auf Gras
  • Die Umgebung des Fahrzeugs ist sehr laut durch Hupen, Motorräder, Luftbremsen großer Fahrzeuge oder andere Lärmquellen, die Ultraschallwellen erzeugen.
  • Der Sensor wurde mit Wasser bespritzt oder war starkem Regenfall ausgesetzt.
  • Der Sensor wurde auf einer überfluteten Straße unter Wasser gesetzt.
  • Das Fahrzeug neigt sich stark zu einer Seite.
  • Das Fahrzeug ist mit einem Kotflügelstab oder einer Funkantenne ausgerüstet.
  • Das Fahrzeug nähert sich einem hohen oder gewölbten Bordstein.
  • Der Erkennungsbereich ist aufgrund eines Objekts, wie z. B. ein Verkehrsschild, eingeschränkt.
  • Im Bereich direkt unterhalb der Stoßstangen erfolgt keine Erkennung.
  • Wenn sich Hindernisse zu nahe am Sensor befinden.
  • Der Stoßfänger oder der Sensor war einem starken Aufprall ausgesetzt.
  • Es wurde eine nicht-originale Aufhängung eingebaut, die nicht von Toyota stammt (tiefer gelegte Aufhängung usw.).
  • Ein weiteres Fahrzeug in der Umgebung ist mit Einparkhilfen-Sensoren ausgestattet.
  • Es sind Abschleppösen montiert.
  • Ein hintergrundbeleuchtetes Nummernschild, ein Nummernschildhalter usw. sind montiert.

Neben den oben angegebenen Beispielen ist die Erkennung in Abhängigkeit von der Form und dem Zustand von Hindernissen unter Umständen nicht möglich oder der Erkennungsbereich wird verkleinert.

WARNUNG

■ Seitensensoren

In den folgenden Situationen funktioniert das Abstandssonar unter Umständen nicht normal, was zu einem unerwarteten Unfall führen kann. Fahren Sie vorsichtig.

  • Hindernisse in den seitlichen Bereichen werden unter Umständen erst erkannt, nachdem das Fahrzeug eine kurze Zeit gefahren wurde und die Abtastung der seitlichen Bereiche abgeschlossen ist.
  • Auch nach dem Abschluss der Abtastung der seitlichen Bereiche können Hindernisse wie andere Fahrzeuge, Personen oder Tiere, die sich dem Fahrzeug von den Seiten nähern, nicht erkannt werden.
  • Auch nach dem Abschluss der Abtastung der seitlichen Bereiche können Hindernisse in Abhängigkeit von der Umgebungssituation des Fahrzeugs unter Umständen nicht erkannt werden.

    In diesen Fällen werden die Betriebsanzeigen der Seitensensoren vorübergehend ausgeschaltet.

■ Hindernisse, die unter Umständen nicht ordnungsgemäß erkannt werden

  • Die Form eines Hindernisses kann verhindern, dass der Sensor das Hindernis erkennt. Achten Sie besonders auf die folgenden Hindernisse:
    • Drähte, Zäune, Seile usw.
    • Baumwolle, Schnee und andere Materialien, die Schallwellen absorbieren
    • Scharfkantige Gegenstände
    • Niedrige Hindernisse
    • Hohe Hindernisse, deren oberer Bereich in Richtung Ihres Fahrzeugs hervorsteht
    • Personen werden unter Umständen nicht erkannt, wenn sie bestimmte Kleidung tragen.
    • Bewegliche Objekte wie Personen oder Tiere

HINWEIS

■ Bei Verwendung des Toyota-Einparkhilfesensors

In den folgenden Situationen funktioniert das System wegen einer Störung des Sensors usw. unter Umständen nicht ordnungsgemäß. Lassen Sie das Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota-Vertragswerkstatt oder einem anderen kompetenten Fachbetrieb überprüfen.

  • Die Betriebsanzeige des Toyota Einparkhilfe-Sensors blinkt und ein Piepton ertönt, wenn keine Hindernisse erkannt werden.
  • Wenn der Bereich um den Sensor mit einem Gegenstand zusammenprallt oder einem starken Stoß ausgesetzt wird.
  • Wenn die Stoßstange mit einem Gegenstand zusammenprallt.
  • Wenn die Anzeige ohne Piepton eingeblendet wird und eingeblendet bleibt.
  • Wenn ein Anzeigefehler auftritt, überprüfen Sie zunächst den Sensor.

    Wenn der Fehler auftritt, obwohl kein Eis, Schnee oder Schlamm am Sensor anhaftet, liegt unter Umständen eine Störung des Sensors vor.

■ Hinweise zum Waschen des Fahrzeugs

Vermeiden Sie intensive Wasserstöße oder Dampf im Bereich der Sensoren.

Dies kann zu Funktionsstörungen der Sensoren führen.

    LESEN SIE MEHR:

     Toyota C-HR > BSM (Totwinkel-Assistent)

    Überblick über den Totwinkel-Assistenten Der Totwinkel-Assistent ist ein System, das 2 Funktionen bietet; Die BSM-Funktion (Totwinkel-Assistent) Unterstützt den Fahrer beim Wechseln der Fahrspur Die RCTA-Funktion (Warnfunktion für nachfolgenden Querverkehr) Unterstützt den Fahrer beim Rückwärtsfahren

     Toyota C-HR > S-IPA (Simple Intelligent Parking Assist System)

    Überblick über die Funktionen Das Simple Intelligent Parking Assist System (einfaches intelligentes Einparkhilfesystem) betätigt automatisch das Lenkrad, um das Einfahren in eine Einpark-Zielposition oder das Ausparken aus einem parallel ausgerichteten Parkplatz zu unterstützen. (Schalthebel und Gaspedal werden beim Vorwärts- und Rückwärtsfahren nicht automatisch betätigt.) Das Simple Intelligent Parking Assist System parkt das Fahrzeug nicht automatisch ein. Vielmehr handelt es sich dabei um ein System, das Unterstützung beim Einparken in einen rechtwinklig oder parallel ausgerichteten Parkplatz oder beim Ausparken aus einem parallel ausgerichteten Parkplatz bietet. Das Simple Intelligent Parking Assist System greift unterstützend in die Lenkradbetätigung ein, um das Fahrzeug zum gewünschten Parkplatz zu manövrieren. Der ausgewählte Parkplatz ist in Abhängigkeit von den jeweiligen Straßen- oder Fahrzeugbedingungen möglicherweise nicht immer erreichbar.

     Mazda CX-30 > Spurwechselassistent (BSM)

    ▼ Spurwechselassistent (BSM) Der Toter-Winkel-Assistent (BSM) soll dem Fahrer helfen die Fahrzeugrückseite bei einem Spurwechsel auf beiden Seiten zu überwachen und den Fahrer darauf hinzuweisen, wenn sich ein Fahrzeug von hinten auf einer benachbarten Spur nähert.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0215 -