Jeep Wrangler > Starten des Motors

Start und Betrieb / Starten des Motors

Stellen Sie vor dem Anlassen des Motors den Sitz, den Rückspiegel und die Außenspiegel ein, und legen Sie den Sicherheitsgurt an.

WARNUNG!

  • Entfernen Sie beim Verlassen des Fahrzeugs stets das Schlüssel-Griffstück aus der Zündung, und schließen Sie das Fahrzeug ab.
  • Lassen Sie Kinder auf keinen Fall unbeaufsichtigt im Fahrzeug oder mit Zugriff auf ein entriegeltes Fahrzeug.
  • Kinder unbeaufsichtigt im Fahrzeug zu lassen, ist aus verschiedenen Gründen gefährlich. Ein Kind oder andere Personen können schwer oder sogar tödlich verletzt werden. Kinder sollten ermahnt werden, die Feststellbremse, das Bremspedal oder den Schalthebel auf keinen Fall zu berühren.
  • Lassen Sie das Schlüssel-Griffstück nicht im Fahrzeug oder in der Nähe des Fahrzeugs oder für Kinder zugänglich liegen. Ein Kind könnte die elektrischen Fensterheber oder andere elektrische Systeme betätigen oder das Fahrzeug in Gang setzen.
  • Lassen Sie bei hohen Außentemperaturen keine Kinder oder Tiere in einem geparkten Fahrzeug zurück. Der Innenraum kann sich so stark aufheizen, dass die Gefahr schwerer oder tödlicher Verletzungen besteht.

Normales Anlassen - Benzinmotor

Einschalten des Motors mit der Taste START/ STOP (Motorstart/-stopp)

1. Das Getriebe muss sich in der Position PARK (Parken) oder NEUTRAL (Leerlauf) befinden.

2. Bei gedrücktem Bremspedal die Taste START/STOP (Motorstart/-stopp) einmal drücken.

3. Das System versucht das Fahrzeug zu starten. Wenn der Motor nicht anspringt, rückt der Anlasser automatisch nach 10 Sekunden aus.

4. Wenn Sie vor dem Motorstart das Anlassen abbrechen möchten, drücken Sie die Start/Stopp-Taste erneut.

HINWEIS: Der normale Start bei kaltem oder warmem Motor erfolgt ohne Betätigung des Gaspedals.

Abstellen des Motors mit der Taste START/STOP (Motorstart/-stopp)

1. Bringen Sie den Schalthebel in Stellung PARK, drücken Sie dann die Taste ENGINE START/STOP (Motorstart/ -stopp), und lassen Sie sie wieder los.

2. Die Zündung kehrt in den Modus OFF (Aus) zurück.

3. Wenn sich der Schalthebel nicht in der Stellung PARK befindet (bei stehendem Fahrzeug) und die Taste ENGINE START/ STOP (Motorstart/-stopp) einmal gedrückt wird, wählt das Getriebe automatisch PARK und der Motor schaltet sich aus, die Zündung bleibt jedoch in der Stellung ACC (Zusatzverbraucher) (NICHT in Stellung OFF (Aus) ). Verlassen Sie niemals ein Fahrzeug in einer anderen Stellung als PARK, da es sonst rollen könnte.

4. Wenn sich der Schalthebel in der Stellung NEUTRAL befindet und die Fahrgeschwindigkeit unter 5 mph (8 km/h) beträgt, schalten Sie den Motor aus, indem Sie die Taste START/STOP (Motorstart/-stopp) einmal drücken. Die Zündung bleibt in der Stellung ACC (Zusatzverbraucher).

5. Wenn die Fahrgeschwindigkeit über 5 mph (8 km/h) beträgt, muss die Taste ENGINE START/STOP (Motorstart/ -stopp) zwei Sekunden lang oder dreimal kurz hintereinander gedrückt werden, wenn der Motor ausgeschaltet werden soll. Die Zündung bleibt in der Stellung ACC (Zusatzverbraucher) (NICHT in Stellung OFF (Aus) ), wenn der Motor ausgeschaltet ist, während sich das Getriebe sich nicht in Stellung PARK befindet.

HINWEIS: Das System wird automatisch ausgeschaltet, und die Zündung wird nach 30 Minuten ohne Aktivität in den Modus OFF (Aus) geschaltet, wenn die Zündung in der Stellung ACC (Zusatzverbraucher) oder RUN (Start) (Motor läuft nicht) bleibt und sich das Getriebe in der Stellung PARK befindet.

Funktionen der Taste ENGINE START/STOP (Motorstart/-stopp) - bei nicht betätigtem Bremspedal (in Stellung PARK oder NEUTRAL (Leerlauf) )

Die Taste START/STOP (Motorstart/-stopp) funktioniert ähnlich wie ein Zündschalter. Es gibt drei Modi: OFF (Aus), ACC (Abstandstempomat) und RUN (Start). Zum Ändern der Zündungsmodi, ohne den Motor anzulassen und Zusatzverbraucher zu verwenden, gehen Sie wie folgt vor:

1. Beginnen Sie mit der Zündung im Modus OFF (Aus).

2. Drücken Sie die Taste ENGINE START/ STOP (Motorstart/-stopp) einmal, um die Zündung in den Modus ACC (Zusatzverbraucher) zu bringen (am Kombiinstrument wird "ACC" (Zusatzverbraucher) angezeigt).

3. Drücken Sie die Taste ENGINE START/ STOP (Motorstart/-stopp) ein zweites Mal, um die Zündung in den Modus RUN (Start) zu bringen (am Kombiinstrument wird "ON/RUN" (Ein/Start) angezeigt).

4. Drücken Sie die Taste ENGINE START/ STOP (Motorstart/-stopp) ein drittes Mal, um die Zündung in den Modus OFF (Aus) zu bringen (am Kombiinstrument wird "OFF" (Aus) angezeigt).

AutoPark

AutoPark ist eine zusätzliche Funktion, das dabei hilft, das Fahrzeug in die Stellung PARK zu bringen, wenn eine der Situationen auf den folgenden Seiten auftritt. Es handelt sich um ein Backup-System und sollte nicht als primäre Methode verwendet werden, mit der der Fahrer das Fahrzeug in die Stellung PARK schaltet.

Die Bedingungen, unter welchen AutoPark aktiviert wird, sind auf den folgenden Seiten beschrieben.

WARNUNG!

  • Eine Unachtsamkeit des Fahrers kann dazu führen, dass das Fahrzeug nicht in die Stellung PARK versetzt werden kann.

    FÜHREN SIE STETS EINE VISUELLE PRÜFUNG DURCH, dass sich Ihr Fahrzeug in der Stellung PARK befindet, indem Sie überprüfen, ob ein dauerhaft eingeschaltetes (nicht blinkendes) "P" im Kombiinstrument und am Schalthebel angezeigt wird. Wenn die "P"-Anzeige blinkt, befindet sich Ihr Fahrzeug nicht in der Stellung PARK.

    Als zusätzliche Sicherungsmaßnahme ist die Feststellbremse immer zu betätigen, wenn das Fahrzeug verlassen wird.

  • AutoPark ist eine zusätzliche Funktion.

    Sie kann nicht als Ersatz für die Notwendigkeit gesehen werden, Ihr Fahrzeug in die Stellung PARK zu schalten. Es handelt sich um ein Backup-System und sollte nicht als primäre Methode verwendet werden, mit der der Fahrer das Fahrzeug in die Stellung PARK schaltet.

Wenn sich das Fahrzeug nicht in der Stellung PARK befindet und der Fahrer den Motor abstellt, kann das Fahrzeug AutoPark durchführen.

AutoPark wird aktiviert, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Das Fahrzeug ist mit einem 8-Gang-Getriebe ausgestattet
  • Fahrertür ist offen oder Fahrertür entfernt.

    Ein weiterer Auslöser ist, wenn der Fahrer sich nicht auf dem Sitz befindet (Sitzpolstersensor erkennt fehlenden Fahrer).

  • Fahrzeug befindet sich nicht in der Stellung PARK
  • Fahrgeschwindigkeit beträgt 0 km/h (0 mph)
  • Die Zündung wird von RUN auf OFF gestellt

HINWEIS: Bei Fahrzeugen mit Keyless Enter-N-Go: Motor wird ausgeschaltet und der Zündschalter wird auf den Modus für Abstandstempomat (ACC) gestellt. Nach 30 Minuten wird die Zündung automatisch ausgeschaltet, außer wenn der Fahrer die Zündung ausschaltet.

Wenn sich das Fahrzeug nicht in der Stellung PARK befindet und der Fahrer das Fahrzeug verlässt, während der Motor läuft, kann das Fahrzeug AutoPark durchführen.

AutoPark wird aktiviert, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Das Fahrzeug ist mit einem 8-Gang-Getriebe ausgestattet
  • Fahrertür ist offen oder Fahrertür entfernt.

    Ein weiterer Auslöser ist, wenn der Fahrer sich nicht auf dem Sitz befindet (Sitzpolstersensor erkennt fehlenden Fahrer).

  • Fahrzeug befindet sich nicht in der Stellung PARK
  • Fahrertür ist entfernt
  • Die Fahrgeschwindigkeit beträgt 2,0 km/h (1,2 mph) oder weniger
  • Der Fahrersicherheitsgurt ist nicht angelegt
  • Die Fahrertür ist angelehnt
  • Das Bremspedal ist nicht durchgetreten

Die MELDUNG "AutoPark Engaged Shift to P then Shift to Gear" (AutoPark aktiv auf P, dann in Gang schalten) wird im Kombiinstrument angezeigt.

HINWEIS: In einigen Fällen wird die ParkSense-Grafik im Kombiinstrument angezeigt. In diesen Fällen muss der Schalthebel wieder auf "P" gestellt werden, um den gewünschten Gang zu wählen.

Wenn der Fahrer während der Fahrt in die Stellung PARK schaltet, kann das Fahrzeug Auto- Park durchführen.

AutoPark wird NUR eingeschaltet, wenn die Fahrgeschwindigkeit 2,0 km/h (1,2 mph) oder weniger beträgt.

Die MELDUNG "Vehicle Speed Too High To Shift to P" (Fahrgeschwindigkeit zum Schalten auf P zu hoch) wird im Kombiinstrument angezeigt wenn, die Fahrgeschwindigkeit über 2,0 km/h (1,2 mph) beträgt.

WARNUNG! Wenn die Fahrgeschwindigkeit über 2,0 km/h (1,2 mph) beträgt, schaltet das Getriebe standardmäßig in den Leerlauf, bis die Fahrgeschwindigkeit unter 1,9 km/h (1,2 mph) fällt. Ein Fahrzeug in der Neutralstellung kann rollen. Als zusätzliche Sicherungsmaßnahme ist die Feststellbremse immer zu betätigen, wenn das Fahrzeug verlassen wird.

4WD LOW

AutoPark wird deaktiviert, wenn das Fahrzeug im 4WD LOW (zuschaltbarer Allradantrieb) betrieben wird.

Die Meldung "AutoPark Disabled" (AutoPark deaktiviert) wird im Kombiinstrument angezeigt.

Zusätzliche Warnmeldungen werden ausgegeben, wenn diese beiden Bedingungen erfüllt sind:

  • Fahrzeug befindet sich nicht in der Stellung PARK
  • Die Fahrertür ist angelehnt

Die Meldung "AutoPark Not Engaged" (Auto- Park nicht aktiviert) wird im Kombiinstrument angezeigt. Ein kontinuierliches akustisches Warnsignal ertönt, bis Sie das Fahrzeug in die Stellung PARK schalten oder die Fahrertür geschlossen wird.

STELLEN SIE IMMER DURCH EINE SICHTPRÜ- FUNG SICHER, dass Ihr Fahrzeug in der Stellung PARK steht, indem Sie nach der Anzeige "P" im Kombiinstrument und auf dem Schalthebel suchen. Als zusätzliche Sicherungsmaßnahme ist die Feststellbremse immer zu betätigen, wenn das Fahrzeug verlassen wird.

Normales Anlassen - Dieselmotor

1. Der Gangwahlhebel muss sich in der Stellung NEUTRAL (Leerlauf) oder PARK befinden, bevor Sie den Motor starten können.

2. Stellen Sie die Zündung in die Stellung ON.

3. Achten Sie auf die "Wait to Start"-Vorglühkontrollleuchte im Kombiinstrument.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Kombiinstrument" in "Kennenlernen der Instrumententafel".

Sie leuchtet für zwei bis zehn Sekunden oder mehr je nach Motortemperatur auf. Wenn die "Wait to Start"-Vorglühkontrollleuchte erlischt, ist der Motor startbereit.

4. Tip-Start-Funktion:

Betätigen Sie das Gaspedal nicht. Drehen Sie die Zündung in Stellung START, und lassen Sie sie dann los. Der Anlasser läuft weiter und rückt automatisch aus, sobald der Motor läuft. Wenn der Motor nicht anspringt, rückt der Anlasser automatisch nach 25 Sekunden aus. Schalten Sie in diesem Fall die Zündung in Stellung LOCK (Verriegeln), warten Sie 25 bis 30 Sekunden, und wiederholen Sie dann das "normale Anlassen".

HINWEIS: Der Anlassermotor muss bei sehr kalten Außentemperaturen bis zu 30 Sekunden eingreifen, bis der Motor startet. Falls erforderlich, kann der Anlasser durch Drehen der Zündung in die Stellung OFF (Aus) abgeschaltet werden.

5. Nachdem der Motor gestartet ist, lassen Sie ihn ungefähr 30 Sekunden im Leerlauf laufen, bevor Sie losfahren. So kann das Öl zirkulieren und den Turbolader schmieren.

Aufwärmung des Dieselmotors

Vermeiden Sie bei kaltem Motor hohe Drehzahlen.

Bringen Sie den Motor nach einem Kaltstart langsam auf Betriebsdrehzahl, damit sich der Öldruck bei wärmer werdendem Motor stabilisieren kann.

HINWEIS: Bei einem kalten Motor können hohe Drehzahlen ohne Last zu übermäßig viel weißem Rauch und mangelhafter Motorleistung führen. In der Aufwärmphase sollte die Motordrehzahl ohne Last nicht höher als 1.200 U/min sein, insbesondere bei niedrigen Außentemperaturen.

Fahren Sie den Motor bei Temperaturen unter 0 ºC (32 ºF) mindestens fünf Minuten lang mit mäßigen Drehzahlen, bevor Sie den Motor voll belasten.

Dieselmotor im Leerlauf - bei kaltem Wetter

Vermeiden Sie bei Außentemperaturen unter -18 ºC (0 ºF) einen längeren Betrieb des Motors im Leerlauf. Ein langer Leerlaufbetrieb kann sich schädlich auf den Motor auswirken, da die Temperatur in dem Brennraum unter Umständen so weit absinkt, dass der Kraftstoff nicht vollständig verbrennen kann. Eine unvollständige Verbrennung führt zur Bildung von Ölkohleablagerungen und Harzrückständen an Kolbenringen und Einspritzventildüsen. Auch kann der unverbrannte Kraftstoff in das Kurbelgehäuse gelangen, wodurch das Öl verdünnt und dadurch ein schneller Verschleiß des Motors verursacht wird.

Abschalten des Motors

Die folgende Tabelle sollte als Richtlinie bei der Bestimmung der Motorleerlaufzeit verwendet werden, um den Turbolader vor dem Abschalten ausreichend abzukühlen, abhängig von der Fahrweise und der Gepäckmenge.

Vor dem Abschalten Ihres Turbodieselmotors sollte der Motor stets einige Sekunden lang mit normaler Leerlaufdrehzahl laufen. Dies sichert die notwendige Schmierung des Turboladers.

Dies ist besonders notwendig nach Zeiten mit ausgedehnten Fahrten mit einer stärkeren Beanspruchung des Fahrzeugs.

Lassen Sie den Motor vor dem Abstellen einige Minuten im Leerlauf laufen. Lassen Sie den Motor nach einem Volllastbetrieb drei bis fünf Minuten im Leerlauf laufen, bevor Sie ihn abstellen. Während dieses Leerlaufbetriebs können Schmieröl und Kühlmittel überschüssige Wärme von Brennkammer, Lagern, internen Bauteilen und Turbolader abführen. Dies ist bei Turbomotoren mit Ladeluftkühlung besonders wichtig.

Jeep Wrangler. Starten des Motors

Motor-Einfahrregeln

Eine lange Einfahrzeit ist für den Motor und Antriebsstrang (Getriebe und Achse) Ihres Fahrzeugs nicht erforderlich.

Fahren Sie die ersten 500 km (300 Meilen) mit gemäßigtem Tempo. Nach den ersten 100 km können Sie nach Wunsch auf 80 oder 90 km/h beschleunigen.

Während der Fahrt trägt eine kurze Beschleunigung mit Vollgas innerhalb der Grenzen der lokalen Verkehrsgesetze zu einem guten Einfahren bei. Die Beschleunigung bei weit geöffneter Drosselklappe im niedrigen Gang kann nachteilig sein und sollte vermieden werden.

Das Motoröl, mit dem der Motor ab Werk befüllt wurde, ist ein hochwertiges, kraftstoffsparendes Schmiermittel. Bei einem Ölwechsel sind die zu erwartenden klimatischen Bedingungen zu berücksichtigen, unter denen das Fahrzeug betrieben wird.

Die empfohlenen Viskositäten und Ölsorten finden Sie unter "Flüssigkeiten und Schmiermittel" in "Technische Daten".

HINWEIS: Ein neuer Motor kann einige tausend Kilometer nach dem Kauf einen geringfügig höheren Ölverbrauch haben. Dies ist eine normale Erscheinung, die Teil des Einfahrens ist und daher nicht als Problem anzusehen ist.

    LESEN SIE MEHR:

     Jeep Wrangler > Start und Betrieb

     Jeep Wrangler > Automatikgetriebe

    VORSICHT! Schalten Sie den Gangwahlhebel erst dann in die Stellung PARK (P) oder REVERSE (Rückwärtsgang) bzw. aus diesen Stellungen heraus, nachdem das Fahrzeug still steht. Schalten Sie den Schalthebel nicht aus den Stellungen REVERSE (Rückwärtsgang), PARK, NEUTRAL (Leerlauf) oder DRIVE (Fahrt) in einen anderen Gang, solange der Motor über Leerlaufdrehzahl dreht. Bevor Sie den Schalthebel in einen Gang schalten, treten Sie fest auf das Bremspedal.

     Toyota C-HR > Reifen

    Ersetzen Sie die Reifen gemäß den Wartungsplänen und in Abhängigkeit vom Verschleiß oder setzen Sie diese um. Kontrolle der Reifen Überprüfen Sie, ob die Verschleißanzeiger an den Reifen sichtbar sind. Überprüfen Sie die Reifen außerdem auf ungleichmäßige Abnutzung, wie z. B.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0249 -