Seat Ateca > Motorraum

Rat und Tat / Prüfen und Nachfüllen / Motorraum

Bei Arbeiten im Motorraum, z. B. Prüfen und Nachfüllen von Betriebsflüssigkeiten, können Verletzungen, Verbrühungen, Unfall- und Brandgefahren entstehen.

Deshalb müssen die nachfolgend aufgeführten Warnhinweise und die allgemeingültigen Sicherheitsregeln unbedingt beachtet werden.

Der Motorraum des Fahrzeuges ist ein gefährlicher Bereich

ACHTUNG

Bei Arbeiten im Motorraum können Verletzungen, Verbrennungen, Unfall- und Brandgefahren entstehen.

  • Schalten Sie den Motor aus, ziehen Sie den Fahrzeugschlüssel ab und schalten Sie die elektronische Parkbremse ein. Stellen Sie bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe den Schalthebel in Leerlauf bzw. bringen Sie beim Automatikgetriebe den Wählhebel in Stellung P. Lassen Sie den Motor abkühlen.
  • Öffnen Sie niemals die Motorraumklappe, wenn Sie sehen, dass aus dem Motor Dampf oder Kühlmittel austritt. Warten Sie so lange, bis kein Dampf oder Kühlmittel mehr austritt.
  • Halten Sie Kinder vom Motorraum fern.
  • Verschütten Sie niemals Betriebsflüssigkeiten über den heißen Motor, weil diese Flüssigkeiten (z. B. der im Kühlmittel enthaltene Frostschutz) sich entzünden können!
  • Vermeiden Sie Kurzschlüsse in der elektrischen Anlage, besonders an den Starthilfepunkten . Explosionsgefahr der Batterie!
  • Bei Arbeiten im Motorraum müssen Sie auch bei ausgeschalteter Zündung damit rechnen, dass sich der Kühlerventilator von selbst einschaltet - Verletzungsgefahr!
  • Niemals den Motor mit zusätzlichen Isoliermaterialien, z.B. einer Decke, abdecken.Brandgefahr!
  • Öffnen Sie niemals den Verschlussdeckel des Kühlmittel-Ausgleichbehälters, solange der Motor warm ist. Das Kühlsystem steht unter Druck!
  • Zum Schutz von Gesicht, Händen und Armen vor heißem Dampf oder heißem Kühlmittel sollten Sie den Verschlussdeckel beim Öffnen mit einem großen Lappen abdecken.

Lassen Sie niemals Gegenstände, wie z.B.

Putzlappen oder Werkzeug, im Motorraum zurück.

Wenn unter dem Fahrzeug gearbeitet werden soll, muss das Fahrzeug zusätzlich mit geeigneten Unterstellböcken sicher abgestützt werden. Der Wagenheber ist für einen sicheren Stand nicht ausreichend - Verletzungsgefahr!

Falls beim Startvorgang oder bei laufendem Motor Arbeiten durchgeführt werden müssen, geht eine lebensbedrohende Gefahr von sich drehenden Teilen (z. B. Keilrippenriemen, Generator, Kühlerlüfter) und von der Hochspannungszündanlage aus.

Beachten Sie zusätzlich folgende Punkte:

  • Niemals die elektrischen Leitungen der Zündanlage berühren.
  • Vermeiden Sie unbedingt, dass Sie z.B.mit Schmuck, losen Kleidungsstücken oder langen Haaren in drehende Teile des Motors geraten. Dies kann lebensgefährlich sein. Nehmen Sie deshalb Schmuck vorher ab, stecken Sie Haare hoch und tragen Sie Kleidung, die eng am Körper anliegt.
  • Geben Sie niemals bei eingelegter Fahrstufe oder eingelegtem Gang unachtsam Gas. Das Fahrzeug kann sich auch bei angezogener Handbremse in Bewegung setzen. Dies kann lebensgefährlich sein.

Beachten Sie bitte zusätzlich die nachfolgend aufgeführten Warnhinweise, wenn

Arbeiten an dem Kraftstoffsystem oder an der elektrischen Anlage notwendig sind:

  • Trennen Sie immer die Fahrzeugbatterie vom Bordnetz.
  • Rauchen Sie nicht.
  • Arbeiten Sie niemals in der Nähe von offenen Flammen.
  • Halten Sie immer einen funktionsfähigen Feuerlöscher bereit.

Umwelthinweis

  • Damit Undichtigkeiten rechtzeitig erkannt werden, sollten Sie den Boden unter dem Fahrzeug regelmäßig kontrollieren. Sind dort Flecken durch Öl oder andere Betriebsflüssigkeiten zu sehen, bringen Sie bitte das Fahrzeug zur Überprüfung in die Werkstatt.
  • Aus dem Fahrzeug austretende Betriebsflüssigkeiten sind umweltschädlich. Deshalb regelmäßig den Boden unter dem Fahrzeug kontrollieren. Sind dort durch Öl oder durch andere Betriebsflüssigkeiten verursachte Flecken zu sehen, bringen Sie das Fahrzeug zwecks Überprüfung zu einem Fachbetrieb.

Hinweis

Bei Fahrzeugen mit Rechtslenker* befinden sich einige Behälter auf der anderen Motorraumseite →Abb. 310.

Öffnen und Schließen der Motorraumklappe

Seat Ateca. Abb. 308 Entriegelungshebel im Fahrerfußraum.
Abb. 308 Entriegelungshebel im Fahrerfußraum.

Seat Ateca. Abb. 309 Hebel unter der Motorraumklappe.
Abb. 309 Hebel unter der Motorraumklappe.

Motorraumklappe öffnen

Die Motorraumklappe wird von innen entriegelt.

Vor dem Öffnen der Motorraumklappe sicher stellen, dass die Scheibenwischerarme an der Frontscheibe anliegen.

  • Öffnen Sie die Tür und ziehen Sie an dem Hebel unterhalb der Instrumententafel →Abb. 308 (1) .
  • Zum Anheben der Motorraumklappe drücken Sie den Hebel unterhalb der Motorhaube nach oben →Abb. 309 (2) . Dabei wird der Fanghaken entriegelt.
  • Öffnen Sie die Motorraumklappe. Rasten Sie die Haltestange aus und setzen Sie sie in die dafür vorgesehene Aufnahme in der Motorraumklappe ein.

Motorraumklappe schließen

  • Heben Sie die Motorraumklappe leicht an.
  •  Hängen Sie die Haltestange aus und rasten Sie sie in ihrer Halterung ein.
  • Aus einer Höhe von ca. 30 cm die Haube in ihre Verriegelung fallen lassen, damit sie einrastet.

Ist die Motorraumklappe nicht richtig verriegelt, nicht zudrücken. Öffnen Sie sie erneut und lassen Sie sie wie beschrieben fallen.

ACHTUNG

Stellen Sie sicher, dass die Haube gut geschlossen ist. Wenn sie sich während der Fahrt öffnet, kann es zu einem Unfall kommen.

VORSICHT

Um Beschädigungen der Motorraumklappe und der Scheibenwischerarme zu vermeiden, die Motorraumklappe nur bei angeklappten Scheibenwischerarmen öffnen.

Flüssigkeitsstände prüfen

Seat Ateca. Abb. 310 Abbildung für die Einbaustellen der Elemente
Abb. 310 Abbildung für die Einbaustellen der Elemente

Der Stand der verschiedenen Flüssigkeiten im Fahrzeug muss regelmäßig überprüft werden.

Verwechseln Sie niemals die Flüssigkeiten, dies könnte zu schweren Motorschäden führen.

  1. Kühlmittel-Ausgleichsbehälter
  2. Motorölmessstab
  3. Motoröl-Einfüllöffnung
  4. Bremsflüssigkeitsbehälter
  5. Fahrzeugbatterie (unter einer Abdeckung)
  6. Scheibenwaschwasserbehälter

Hinweis

Die Anordnung der Bauteile kann je nach Motor variieren.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Motorsteuerung und Abgasreinigungsanlage

    ACHTUNG Wegen der hohen Temperaturen am Abgasreinigungssystem sollten Sie Ihr Fahrzeug nicht über leicht entflammbarem Untergrund abstellen. Brandgefahr! Im Bereich der Abgasanlage dürfen am Unterboden keine Konservierungsmittel angewendet werden: Brandgefahr!

     Seat Ateca > Motoröl

    Allgemeine Hinweise Werkseitig ist ein spezielles Qualitäts-Mehrbereichsöl eingefüllt, das als Ganzjahresöl gefahren werden kann. Da ein hochwertiges Motoröl Voraussetzung für einen störungsfreien Betrieb und eine lange Motorlebensdauer ist, darf auch zum Nachfüllen oder beim Ölwechsel nur ein Öl verwendet werden, das die Anforderungen der VW-Normen erfüllt.

     Seat Ateca > Allgemeine Ansichten des Fahrzeugs

    Außenansicht Heckklappe Öffnen von außen Notöffnung Tank  Füllmengen Verschlussdeckel öffnen/schließen Öffnen und schließen Türen Zentralverriegelung Notverriegelung Motorraumklappe Entriegelungshebel Öffnen/Schließen Flüssigkeitsstände prüfen Öl Bremsflüssigkeit Batterie Fahrzeug abschleppen Abschleppöse Anschleppen Vorgehensweise im Pannenfall Pannenset Radwechsel

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0417 -