Seat Ateca > Gepäckraum

Bedienung / Transportieren und praktische Ausstattungen / Gepäckraum

Gepäckraumabdeckung

Seat Ateca. Abb. 132 Im Gepäckraum: Gepäckraumabdeckung aus- und einbauen
Abb. 132 Im Gepäckraum: Gepäckraumabdeckung aus- und einbauen

Seat Ateca. Abb. 133 Im Gepäckraum: Gepäckraumabdeckung aus- und einbauen
Abb. 133 Im Gepäckraum: Gepäckraumabdeckung aus- und einbauen

Demontieren

  • Hängen Sie die Haltebänder →Abb. 132 B aus den Aufnahmen A aus.
  • Drücken Sie die Abdeckung aus den Seitenhalterungen →Abb. 133 aus, indem Sie diese nach oben ziehen und herausnehmen.

Bei Bedarf kann die Ablage unter dem doppelten Gepäckraumboden verstaut werden

Anbringen

  • Führen Sie die Abdeckung horizontal ein, so dass das „Hufeisen" über den Achsen der Halter →Abb. 133 liegt und drücken Sie die Abdeckung nach unten, bis sie einrastet.
  • Hängen Sie die Haltebänder →Abb. 132 B an der Heckklappe ein.

ACHTUNG

Ungesicherte oder falsch gesicherte Gegenstände oder Tiere auf der Gepäckraumabdeckung können bei plötzlichen Fahrund Bremsmanövern und bei Unfällen schwere Verletzungen verursachen.

  • Keine harten, scharfen oder schweren Gegenstände lose oder in Taschen auf der Gepäckraumabdeckung verstauen.
  • Niemals Tiere auf der Gepäckraumabdeckung mitnehmen.

VORSICHT

  • Achten Sie vor dem Schließen der Heckklappe darauf, dass die Gepäckraumabdeckung richtig befestigt ist.
  • Eine Zuladung mit zu großem Umfang im Gepäckraum kann dazu führen, dass die Gepäckraumabdeckung nicht richtig angebracht ist, wodurch sie verbogen bzw. beschädigt werden kann.
  • Wenn die Umfänge der Zuladung im Gepäckraum zu groß sind, sollten Sie die Ablage abnehmen.

Hinweis

Wenn Sie auf der Hutablage Kleidungsstücke ablegen, achten Sie bitte darauf, dass diese nicht die Sicht durch die Heckscheibe beeinträchtigen.

Gepäckraumabdeckung verstauen

Seat Ateca. Abb. 134 Im Gepäckraum: Abdeckungen zum Verstauen der Gepäckraumabdeckung
Abb. 134 Im Gepäckraum: Abdeckungen zum Verstauen der Gepäckraumabdeckung

Seat Ateca. Abb. 135 Im Gepäckraum: Einsetzen der Gepäckraumabdeckung.
Abb. 135 Im Gepäckraum: Einsetzen der Gepäckraumabdeckung

Je nach Ausstattung kann die Gepäckraumabdeckung nach Ausbau unter dem Gepäckraumboden verstaut werden.

  • Entfernen Sie die Abdeckungen links und rechts →Abb. 134.
  • Legen Sie die Gepäckraumabdeckung in die dafür vorgesehene Aufnahme →Abb. 135.
  • Bringen Sie die linke und rechte Abdeckung nun wieder in die ursprüngliche Position.

Variabler Gepäckraumboden

Seat Ateca. Abb. 136 Variabler Gepäckraumboden: (A) Hochstellung; (B) Tiefstellung
Abb. 136 Variabler Gepäckraumboden: (A) Hochstellung; (B) Tiefstellung

Seat Ateca. Abb. 137 Variabler Gepäckraumboden: geneigte Stellung
Abb. 137 Variabler Gepäckraumboden: geneigte Stellung

Variabler Gepäckraumboden in hoher Position

  • Um von der niedrigen in die hohe Position überzugehen, heben Sie den Boden am Haltegriff →Abb. 136 1 an und ziehen Sie ihn nach hinten, bis der vordere Teil des Bodens vollständig über den Halterungen 2 liegt.
  • Den Gepäckraumboden nun bis zum Anschlag an den Rücksitzlehnen nach vorne schieben und mit Hilfe des Haltegriffs 1 absenken.

Variabler Gepäckraumboden in niedriger Position

  • Um von der hohen in die niedrige Position überzugehen, heben Sie den Boden am Haltegriff →Abb. 136 (1)an und ziehen Sie ihn nach hinten, bis der vordere Teil des Bodens vollständig über den Halterungen 2 liegt.
  • Den vorderen Teil auf den Boden absenken und diesen bis zum Anschlag an den Rücksitzlehnen nach vorn verschieben und dabei den Boden gleichzeitig mit Hilfe des Haltegriffs 1 absenken.

Variabler Gepäckraumboden in gekippter Position

Durch das Ankippen des variablen Gepäckraumbodens erhalten Sie Zugang zum Reserverad oder dem Pannenset.

  • Bei einem variablen Boden in hoher Position diesen am Haltegriff anheben →Abb. 136 1 , daran ziehen und in Richtung der Rücksitzlehne bewegen bis der Boden an der Scharnierlinie eingeklappt wird und sich der bewegliche Teil des Bodens auf diesem befindet.
  • Legen Sie den Gepäckraumboden auf die dafür vorgesehenen Aufnahmen →Abb. 137 (Pfeile).

Variabler Gepäckraumboden bei umgeklappten Rücksitzen

  • Für den Übergang vom hohen zum tiefen Boden den variablen Boden am Griffstück →Abb. 136 (1) anheben und diesen etwas nach hinten ziehen.
  • Drücken Sie den variablen Gepäckraumboden mit dem Griffstück in Richtung umgeklappter Rücksitze 1 und drücken Sie dabei etwas nach unten, damit der bewegliche Teil des Gepäckraumbodens bündig an den Rücksitzen anliegt.

ACHTUNG

  • Befestigen Sie stets alle Gegenstände, auch wenn der Gepäckraumboden ordnungsgemäß angehoben ist.
  • Transportieren Sie zwischen dem Rücksitz und dem Gepäckraumboden nur Gegenstände, die nicht höher als 2/3 der Bodenhöhe sind.
  • Für den Transport zwischen dem Rücksitz und dem Gepäckraumboden sind nur Gegenstände zugelassen, die ein Maximalgewicht von etwa 7,5 kg nicht überschreiten.

VORSICHT

  • Das Höchstgewicht, mit dem der variable Gepäckraumboden in der hohen Position belastet werden darf, liegt bei 100 kg.
  • Lassen Sie den Gepäckraumboden beim Schließen nicht fallen, sondern führen Sie ihn immer kontrolliert nach unten. Ansonsten können die Verkleidungen und der Gepäckraumboden beschädigt werden.

Verzurrösen*

Seat Ateca. Abb. 138 Im Gepäckraum: Verzurrösen.
Abb. 138 Im Gepäckraum: Verzurrösen

Im vorderen und hinteren Bereich des Gepäckraums befinden sich Verzurrösen →Abb. 138 zum Befestigen von Gepäckstücken und losen Gegenständen mit Verzurrleinen oder Spannbändern.

Die vorderen Verzurrösen müssen vor ihrer Verwendung angehoben werden.

ACHTUNG

Bei Verwendung von ungeeigneten oder beschädigten Verzurrleinen, Befestigungsoder Spannbändern können diese im Falle eines abrupten Bremsvorgangs oder Unfalls reißen. Die Gegenstände können dann durch das Fahrzeug geschleudert werden und zu schweren oder tödlichen Verletzungen führen.

  • Immer geeignete und unbeschädigte Verzurrleinen oder Halte- bzw. Spannbänder verwenden.
  • Verzurrleinen, Spann- oder Haltebänder über Kreuz über das Ladegut auf dem Gepäckraumboden spannen und sicher an den Verzurrösen befestigen.
  • Niemals die maximale Zuglast der Verzurröse beim Sichern von Gegenständen überschreiten.
  • Achten Sie darauf, dass insbesondere bei flachen Gegenständen die Oberkante der Ladung höher ist als die Verzurrösen.
  • Je nach Ausstattung, beachten Sie die Hinweisschilder zur richtigen Verstauung des Ladeguts im Gepäckraum.
  • Befestigen Sie niemals einen Kindersitz an den Verzurrösen.

Hinweis

  • Die maximale Zuglast der Verzurrösen beträgt etwa 3,5 kN.
  • Geeignete Spann- bzw. Haltegurte und Ladungssicherungssysteme sind bei einem Fachbetrieb erhältlich. SEAT empfiehlt dazu einen SEAT-Händler aufzusuchen.
  • Die Verzurrösen können in den Versionen mit Ersatzreifen nicht verwendet werden.

Gepäckraumnetz

Seat Ateca. Abb. 139 Im Gepäckraum: flach eingehängtes Gepäckraumnetz
Abb. 139 Im Gepäckraum: flach eingehängtes Gepäckraumnetz

Seat Ateca. Abb. 140 Im Gepäckraum: Ösen 1 und Haken 2 zum Einhängen des Gepäckraumnetzes.
Abb. 140 Im Gepäckraum: Ösen 1 und Haken 2 zum Einhängen des Gepäckraumnetzes.

Das Gepäckraumnetz verhindert das Verrutschen leichten Ladeguts. Im Gepäckraumnetz mit Reißverschluss können kleinere Gegenstände aufbewahrt werden.

Es gibt verschiedene Einhängvarianten, wie das Gepäckraumnetz im Gepäckraum eingehängt werden kann.

Gepäcknetz auf dem Gepäckraumboden einhängen

Ggf. die vorderen Verzurrösen aufklappen

  • Hängen Sie die Haken in die Verzurrösen 1 und 2 →Abb. 139 ein →. Der Reißverschluss des Gepäckraumnetzes muss dabei nach oben zeigen.

Gepäckraumnetz an der Ladekante einhängen

  • Hängen Sie die kurzen Haken des Netzes in die Verzurrösen →Abb. 140 (1) ein. Der Reißverschluss des Gepäckraumnetzes muss dabei nach oben zeigen.
  • Befestigen Sie die Spanngurte in den Taschenhaken 2 .

Gepäckraumnetz abnehmen

Das eingehängte Gepäcknetz steht unter Spannung

  • Gepäcknetz aus den Verzurrösen aushängen.
  • Verstauen Sie das Gepäckraumnetz im Gepäckraum.

ACHTUNG

Das elastische Gepäcknetz muss gedehnt werden, wenn es an die Verzurrösen im Gepäckraum befestigt wird. Ein eingehängtes Gepäcknetz steht unter Spannung. Die Haken des Gepäcknetzes können Verletzungen verursachen, wenn das Gepäcknetz unsachgemäß ein- oder ausgehängt wird.

  • Die Haken des Gepäcknetzes immer festhalten, damit sie beim Ein- und Aushaken nicht plötzlich aus der Öse springen.
  • Schützen Sie beim Ein- und Aushängen der Haken Ihre Augen und das Gesicht, um Verletzungen im Fall von versehentlich herausspringenden Haken zu vermeiden.
  • Die Haken des Gepäcknetzes immer in der beschriebenen Reihenfolge einhängen.

    Ein plötzlich zurückschnellender Haken kann Verletzungen verursachen.

Taschenhaken

Seat Ateca. Abb. 141 Im Gepäckraum: Taschenhaken
Abb. 141 Im Gepäckraum: Taschenhaken

Im Gepäckraum können sich oben links und rechts Taschenhaken befinden →Abb. 141.

Diese Taschenhaken sind für die Befestigung von Taschen mit leichten Einkäufen vorgesehen.

ACHTUNG

Niemals die Taschenhaken zum Verzurren von Gepäckstücken oder anderen Gegenständen benutzen. Bei plötzlichen Bremsmanövern oder bei einem Unfall können die Haken abbrechen.

VORSICHT

Jeder Haken darf mit 2,5 kg belastet werden.

Durchladeeinrichtung*

Seat Ateca. Abb. 142 An der Rücksitzlehne: Öffnung der Durchladeeinrichtung
Abb. 142 An der Rücksitzlehne: Öffnung der Durchladeeinrichtung

Seat Ateca. Abb. 143 Im Gepäckraum: Öffnung der Durchladeeinrichtung
Abb. 143 Im Gepäckraum: Öffnung der Durchladeeinrichtung

Am Rücksitz befindet sich hinter der mittleren Armlehne eine Durchladeeinrichtung für den Transport langer Gegenstände im Innenraum, wie zum Beispiel Skier.

Damit der Innenraum Ihres Fahrzeugs nicht verschmutzt wird, sollten Sie schmutzige Gegenstände z. B. mit einer Decke einwickeln, bevor Sie die Gegenstände durch die Durchladeeinrichtung schieben.

Wenn die Armlehne herausgeklappt ist, dürfen auf dem mittleren Sitzplatz der Rücksitzbank keine Personen befördert werden.

Leiterklappe öffnen

  • Klappen Sie die Mittelarmlehne herunter.
  • Ziehen Sie den Entriegelungshebel in Pfeilrichtung und schwenken Sie den Deckel der Durchladeeinrichtung →Abb. 142 1 vollständig nach vorn.
  • Öffnen Sie die Heckklappe.
  • Schieben Sie die langen Gegenstände vom Gepäckraum aus durch die Durchladeeinrichtung.
  • Sichern Sie die Gegenstände gut mit dem Sicherheitsgurt.
  • Heckklappe schließen.

Leiterklappe schließen

  • Klappen Sie den Deckel der Durchladeeinrichtung nach hinten bis er einrastet. Die rote Markierung auf der Gepäckraumseite darf nicht sichtbar sein.
  • Heckklappe schließen.
  • Klappen Sie gegebenenfalls die Mittelarmlehne wieder hoch.

Hinweis

Die Durchladeeinrichtung kann auch vom Gepäckraum aus geöffnet werden. Dafür muss der Entriegelungshebel in Pfeilrichtung nach unten gedrückt und der Deckel noch vorn geschwenkt werden →Abb. 143.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Gepäckstücke verstauen

    Gepäckstücke und Ladegut verstauen Ladegut und Gepäckstücke können im Fahrzeug, auf einem Anhänger   und auf dem Dach   transportiert werden. Dabei sind die gesetzlichen Bestimmungen zu beachten.

     Seat Ateca > Dachgepäckträger*

    Einleitung zum Thema Das Fahrzeugdach wurde entwickelt, um die Aerodynamik zu optimieren. Aus diesem Grund können keine Querstangen oder sonstigen herkömmlichen Trägersysteme in den Regenrinnen des Dachs montiert werden.

     Peugeot 3008 > Digitale Kombiinstrumente

    Digitales Kombiinstrument (Head-up-Display) Dieses digitale Kombiinstrument kann benutzerspezifisch angepasst werden. Je nach gewähltem Anzeigemodus werden bestimmte Informationen ausgeblendet oder unterschiedlich dargestellt. Beispiel mit Anzeigemodus „ANZEIGEN": Kraftstofftankanzeige  Analoge Geschwindigkeitsanzeige (km/h oder mph) Gangwechselanzeige Position des Gangwahlschalters und eingelegter Gang bei Automatikgetriebe  Digitale Geschwindigkeitsanzeige (km/h oder mph) Einstellungen des Geschwindigkeitsreglers / -begrenzers Anzeige von Verkehrsschildern mit Geschwindigkeitsbegrenzung Drehzahlmesser (x 1.000 U/min) Anzeige für Kühlflüssigkeitstemperatur (ºC) Tageskilometerzähler (km oder Meilen) Gesamtkilometerzähler (km oder Meilen) Beleuchtung Kombiinstrument Ein / Aus Kurzes Drücken: Starten eines manuellen Tests Langes Drücken: Rückstellung der Wartungsanzeige oder des Tageskilometerzählers (je nach Situation)

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0246 -