Seat Ateca > Front- und Heckscheibenwischanlage

Bedienung / Sicht / Front- und Heckscheibenwischanlage

Scheibenwischerhebel

Seat Ateca. Abb. 118 Bedienung von Windschutz- und Heckscheibenwischer
Abb. 118 Bedienung von Windschutz- und Heckscheibenwischer

Scheibenwischer ausgeschaltet.

Intervall-Wischen für den Scheibenwischer.

Mit Schalter →Abb. 118 (A) Intervallstufen (Fahrzeuge ohne Regensensor) oder Empfindlichkeit des Regensensors einstellen.

Langsames Wischen.

Schnelles Wischen.

Tippwischen. Kurzes Drücken, kurzes Wischen. Hebel länger nach unten gedrückt halten, um schneller zu wischen.

Scheibenwischer. Mit gedrücktem Hebel zum Lenkrad hin schaltet sich die Windschutzscheiben-Waschanlage ein. Gleichzeitig werden die Scheibenwischer aktiviert.

Intervallwischen für die Heckscheibe.

Der Heckscheibenwischer wischt in Intervallen von etwa 6 Sekunden.

Durch Drücken des Hebels schaltet sich die Heckscheiben-Waschanlage ein. Gleichzeitig wird der Heckscheibenwischer aktiviert.

ACHTUNG

Benutzen Sie die Frontscheibenwischanlage nicht bei winterlichen Temperaturen, ohne dass vorher die Windschutzscheibe mit der Heizungs- und Lüftungsanlage angewärmt wurde. Das Scheibenwischwasser könnte sonst auf der Scheibe gefrieren und die Sicht nach vorne einschränken.

VORSICHT

Wird bei eingeschalteten Scheibenwischern die Zündung ausgeschaltet, beenden die Wischer den Vorgang und kehren in die Ruhestellung zurück. Bei erneutem Einschalten der Zündung nehmen die Scheibenwischer ihre Funktion bei gleicher Wischerstufe wieder auf. Im Fall von Eis, Schnee und anderen Hindernissen auf der Windschutzscheibe können die Scheibenwischer bzw. deren zugehöriger Motor beschädigt werden.

  • Vor Fahrtbeginn ggf. Schnee und Eis von den Scheibenwischern entfernen.
  • Angefrorene Scheibenwischerblätter vorsichtig von der Frontscheibe lösen. SEAT empfiehlt dafür ein Enteisungsspray.
  • Scheibenwischer nicht bei trockener Scheibe einschalten. Durch das trockene Wischen der Wischerblätter über die Scheibe kann die Scheibe beschädigt werden.
  • Bei Frost vor dem Einschalten der Scheibenwischer prüfen, dass die Scheibenwischerblätter nicht angefroren sind! Wenn bei kaltem Wetter das Fahrzeug abgestellt wird, kann die Servicestellung der Frontscheibenwischer hilfreich sein

Hinweis

  • Die Scheibenwischer funktionieren sowohl vorn als auch hinten nur bei eingeschalteter Zündung und geschlossener Motorraumklappe bzw. Heckklappe.
  • Das Intervallwischen für die Frontscheibe erfolgt in Abhängigkeit zur Fahrgeschwindigkeit. Je schneller die Fahrt, desto öfter wischen die Scheibenwischer.
  • Der Heckscheibenwischer schaltet sich automatisch ein, wenn die Scheibenwischer für die Frontscheibe eingeschaltet sind und der Rückwärtsgang eingelegt wird.

Scheibenwischerfunktionen

Verhalten des Scheibenwischers in unterschiedlichen Situationen

  • Bei Fahrzeugstillstand schaltet die eingeschaltete Wischerstufe vorübergehend auf die nächste Stufe herunter.
  • Bei eingeschalteten Scheibenwischern schaltet die Klimaanlage für etwa 30 Sekunden auf Umluftbetrieb, um Gerüche des Scheibenwaschwassers im Fahrzeuginnenraum zu vermeiden.
  • Beim Intervall-Wischen steuern die Intervalle geschwindigkeitsabhängig. Je höher die Geschwindigkeit ist, desto kürzer ist das Intervall.

Beheizbare Scheibenwaschdüsen*

Die Beheizung taut nur eingefrorene Scheibenwaschdüsen auf, nicht jedoch die Wasser führenden Schläuche. Die beheizbaren Scheibenwaschdüsen regeln ihre Heizleistung automatisch beim Einschalten der Zündung abhängig von der Umgebungstemperatur.

Scheinwerfer-Waschanlage*

Die Scheinwerferwaschanlage reinigt das Glas der Scheinwerfer und funktioniert nur bei eingeschaltetem Abblendlicht. Nach dem Anlassen werden die Scheinwerfer auch dann gewaschen, wenn die Wisch-Wasch-Automatik der Scheibenwischer zum ersten Mal und danach jedes fünfte Mal betätigt wird.

Hartnäckig festsitzender Schmutz wie Insektenreste sollte in regelmäßigen Abständen von den Scheinwerfergläsern entfernt werden.

Um die Funktion der Scheinwerfer-Waschanlage auch im Winter sicherzustellen, die Düsenkappen im Stoßfänger von Schnee befreien.

Eis ggf. mit einem Enteisungsspray entfernen.

Hinweis

  • Bei einem Hindernis auf der Windschutzscheibe versucht der Wischer, dieses Hindernis wegzuschieben. Wenn das Hindernis weiterhin den Wischer blockiert, bleibt der Wischer stehen. Hindernis entfernen und Wischer erneut einschalten.
  • Wenn das Fahrzeug bei eingeschalteter Wischerstufe 1 oder 2 anhält, wird automatisch auf die nächste Stufe heruntergeschaltet.

    Fährt das Fahrzeug wieder an, wird erneut auf die eingestellte Wischerstufe hochgeschaltet.

  • Nach Betätigen der Scheibenwischer wird während der Fahrt nach etwa fünf Sekunden noch einmal nachgewischt (Funktion „Tropfen-Wischen"). Wenn innerhalb von 3 Sekunden nach der Funktion des „Tropfen-Wischens" erneut die Scheibenwaschfunktion betätigt wird, wird ein erneuter Waschvorgang ohne das Nachwischen durchgeführt. Damit die Funktion „Tropfen-Wischen" erneut verfügbar ist, muss die Zündung aus- und wieder eingeschaltet werden.

Regensensor*

Seat Ateca. Abb. 119 Scheibenwischerhebel: Regensensor einstellen A
Abb. 119 Scheibenwischerhebel: Regensensor einstellen A

Seat Ateca. Abb. 120 Sensitive Fläche des Regensensors.
Abb. 120 Sensitive Fläche des Regensensors.

ständig die Scheibenwischer-Intervalle in Abhängigkeit von der Stärke des Niederschlags  . Die Empfindlichkeit des Regensensors kann manuell eingestellt werden. Manuelles Wischen

Hebel in gewünschte Position drücken →Abb. 119:

0. Regensensor deaktiviert.

1. Regensensor aktiv - automatisches Wischen bei Bedarf.

A. Empfindlichkeit des Regensensors einstellen:

  • Schalter nach rechts einstellen - hohe Empfindlichkeit.
  • Schalter nach links einstellen - niedrige Empfindlichkeit.

Nach dem Aus- und Wiedereinschalten der Zündung bleibt der Regensensor aktiviert und funktioniert wieder, wenn der Scheibenwischerhebel in der Position 1 steht und schneller als 16 km/h (10 mph) gefahren wird.

Verändertes Auslöseverhalten des Regensensors

Mögliche Ursachen für Störungen und Fehlinterpretationen im Bereich der sensitiven Fläche →Abb. 120 des Regensensors sind u. a.:

  • Beschädigte Wischblätter: ein Wasserfilm auf beschädigten Wischblättern kann die Aktivierungszeit verlängern, die Reinigungsintervalle verzögern oder ein schnelles und kontinuierliches Wischen herbeiführen.
  • Insekten: bei Vorhandensein von Insekten kann es zu einer Aktivierung der Scheibenwischer kommen.
  • Salzschlieren: Im Winter kann das Streusalz auf der Straße zu außergewöhnlich langem Nachwischen auf nahezu trockener Scheibe führen.
  • Schmutz: Trockener Staub, Wachs, Scheibenbeschichtungen (Lotuseffekt), Waschmittelrückstände (Waschstraße) können den Regensensor tendenziell unempfindlicher machen oder später, langsamer oder gar nicht mehr reagieren lassen.
  • Riss in der Scheibe: Ein Steinschlag löst bei eingeschaltetem Regensensor einen Wischzyklus aus. Danach erkennt der Regensensor die Verringerung der sensitiven Fläche und stellt sich darauf ein. Je nach Größe des Steinschlags kann sich das Auslöseverhalten des Sensors ändern.

ACHTUNG

Es ist möglich, dass der Regensensor den Regen nicht ausreichend erfasst und die Scheibenwischer nicht anschaltet.

  • Bei Bedarf den Scheibenwischer rechtzeitig manuell einschalten, wenn das Wasser auf der Frontscheibe die Sicht beeinträchtigt.

Hinweis

  • Sensitive Fläche des Regensensors regelmäßig reinigen und Wischerblätter auf Beschädigungen prüfen →Abb. 120 (Pfeil).
  • Für die Entfernung von Wachsen und Glanzbeschichtungen wird die Verwendung eines alkoholhaltigen Scheibenreinigers empfohlen.
  • Kleben Sie keine Aufkleber im Bereich vor dem Regensensor* auf die Frontscheibe.

    Dies könnte Funktionsstörungen verursachen.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Sicht

     Seat Ateca > Rückspiegel

    Rückspiegel innen abblendbar Automatisch abblendender Innenspiegel* Die automatische Abblendfunktion wird bei jedem Einschalten der Zündung aktiviert.

     Peugeot 3008 > Adaptiver Geschwindikgkeitsregler

    Für weitere Informationen siehe Allgemeine Hinweise zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen und Spezielle Empfehlungen zum Geschwindigkeitsregler. Dieses System hält die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch auf einem einprogrammierten Wert und hält dabei einen, vom Fahrer eingestellten, sicheren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug (Zielfahrzeug) ein. Das System kontrolliert automatisch die Beschleunigung und die Verzögerung des Fahrzeugs.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0192 -