Seat Ateca > Telefon

Infotainment-System / Betriebsarten / Telefon

Die Telefonfunktionen können nur dann verwendet werden, wenn ein Mobiltelefon über Bluetooth an das Infotainment-System angeschlossen ist

Dazu muss das Telefon über die aktivierte Funktion Bluetooth verfügen.

Die Bildschirmanzeigen der Telefonmenüs sind abhängig vom benutzten Mobiltelefon.

Bitte nur kompatible Bluetooth-Geräte verwenden.

Weitere Informationen über kompatible Bluetooth erhalten Sie bei Ihrem SEAT Partner oder im Internet.

Beachten Sie die Bedienungsanleitung des Mobiltelefons und des Zubehörs.

Wenn Sie zwischen Ihrem Mobiltelefon und dem Infotainment-System ein sonderbares Verhalten feststellen, versuchen Sie, das Mobiltelefon auszuschalten und neu einzuschalten.

Einige Funktionen und Einstellungen können nur bei stehendem Fahrzeug durchgeführt werden und sind nicht auf allen Mobiltelefonen verfügbar.

In Funklöchern kann es zu Empfangsstörungen und zum Abbruch des Gesprächs kommen.

Die meisten elektronischen Geräte sind gegen HF-Signale (Hochfrequenz) abgeschirmt.

Es ist jedoch möglich, dass elektronische Geräte in einigen Fällen nicht gegen die HF-Signale des Telefonsteuerungssystems abgeschirmt sind. In solchen Fällen kann es zu Störungen kommen.

ACHTUNG

Die generellen, obligatorischen, legalen und spezifischen Bedingungen eines jeden Landes für die Bedienung von Mobiltelefon im Auto müssen berücksichtigt werden.

Telefonieren und das Telefonsteuerungssystem verwenden während der Fahrt können vom Verkehrsgeschehen ablenken und zu Unfällen führen.

  • In Gebieten ohne oder mit mangelhafter Mobilfunknetzversorgung kann ein Telefongespräch ggf. abgebrochen bzw. kein Telefongespräch aufgebaut werden - auch kein Notruf!

ACHTUNG

Ein eingeschaltetes Mobiltelefon kann Störungen im Herzschrittmacher verursachen, wenn es direkt über diesem getragen wird.

  • Es sollte zwischen den Antennen des Mobiltelefons und des Herzschrittmachers ein Mindestabstand von 20 Zentimeter eingehalten werden.
  •  Ein eingeschaltetes Mobiltelefon darf nicht in der Brusttasche direkt über dem Herzschrittmacher getragen werden.
  •  Mobiltelefon bei Verdacht auf Interferenzen sofort ausschalten.

VORSICHT

Fahren bei hoher Geschwindigkeit, schlechte Witterungs- und Straßenverhältnisse sowie die Signalstärke des Netzes können die Audioqualität der Telefongespräche im Fahrzeug beeinträchtigen.

Hinweis

  • In einigen Ländern können Beschränkungen bezüglich der Nutzung von Geräten mit Bluetooth-Technologie gelten. Weitere Informationen erhalten Sie bei den örtlichen Behörden.
  • Wenn Sie ein Mobiltelefon über Bluetooth anschließen möchten, beachten Sie bitte die Sicherheitshinweise in der Bedienungsanleitung des Gerätes. Bitte nur kompatible Bluetooth-Produkte verwenden.
  • Das Benutzen eines Mobilfunktelefons im Fahrzeuginneren kann zu Geräuschen in den Lautsprechern führen.
  • Einige Netze erkennen möglicherweise nicht alle sprachabhängigen Zeichen und unterstützen nicht alle Dienste.

Orte mit besonderen Vorschriften

Diese Orte sind zwar meistens, aber nicht immer deutlich gekennzeichnet. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Umgebungen von Leitungen und Tanks, in denen sich Chemikalien befinden.
  • Unterdecks auf Schiffen und Fähren.
  • Umgebungen von Fahrzeugen, die mit Flüssiggas (wie z. B. Propan oder Butan) betrieben werden.
  • Orte, an denen sich Chemikalien oder Partikel, wie Mehl, Staub oder Metallpulver in der Luft befinden.
  •  Jeder andere Ort, an dem der Fahrzeugmotor abzustellen ist.

ACHTUNG

Mobiltelefon an explosionsgefährdeten Orten ausschalten! Das Mobiltelefon kann sich automatisch wieder im Mobilfunknetz einbuchen, wenn die Bluetooth-Verbindung zum Telefonsteuerungssystem getrennt wird.

VORSICHT

In Umgebungen mit besonderen Vorschriften bzw. wenn der Einsatz von Mobiltelefonen verboten ist, müssen das Mobiltelefon und das Telefonsteuerungssystem immer ausgeschaltet sein. Es kann bei sensiblen technischen und medizinischen Geräten zu Interferenzen führen, was diese Geräte beschädigen könnte oder zu Betriebsstörungen führt.

Bluetooth

Die Bluetooth-Technologie ermöglicht den Anschluss eines Mobiltelefons an das Telefonsteuerungssystem Ihres Fahrzeugs. Dazu müssen die beiden Geräte zuvor miteinander gekoppelt werden.

Einige Bluetooth-Mobiltelefone verbinden sich automatisch beim Einschalten der Zündung, wenn bereits vorher eine Verbindung hergestellt wurde. Dabei muss die Bluetooth -Funktion am Mobiltelefon eingeschaltet sein und alle aktiven Bluetooth-Verbindungen zu anderen Geräten müssen getrennt sein.

Die Bluetooth-Verbindungen sind kostenfrei.

Bluetooth ist eine eingetragene Marke der Bluetooth SIG, Inc.

Bluetooth-Profile

Wenn ein Mobiltelefon mit dem Telefonsteuerungssystem verbunden ist, findet ein Datenaustausch über eines der Bluetooth-Profile statt.

  • Profil Freisprechtelefon (HFP): mit dem HFP-Profil können Sie über das Infotainment- System die Anrufe verwalten.
  • Audio-Profil (A2DP): Dieses Profil ermöglicht die Audio-Übertragung in Stereoqualität.

    Möglicherweise wird die Verbindung mit zusätzlichen Profilen zur Steuerung und Überwachung der Wiedergabe.

  • Profil für Agenda-Download (PBAP): Ermöglicht, die Kontakte aus dem Telefonbuch des Mobiltelefons herunterzuladen.
  • Profil der Nachrichtenübermittlung (MAP): Ermöglicht das Herunterladen und Synchronisieren von Kurznachrichten (SMS).

Hinweis

Die Tasten- und Hinweistöne des Mobiltelefons sollten ausgeschaltet sein. Trennen Sie ggf. den Kopfhörer vom verbundenen Mobiltelefon, das Sie an das System anschließen möchten.

Ein Mobiltelefon mit dem Infotainment- System koppeln und verbinden

Um ein Mobiltelefon über das Infotainment- System bedienen zu können, müssen beide Geräte ein Mal miteinander gekoppelt werden.

Zu Ihrer Sicherheit sollte die Kopplung bei stehendem Fahrzeug durchgeführt werden. In einigen Ländern besteht keine Möglichkeit, die Kopplung in einem fahrenden Fahrzeug durchzuführen.

Voraussetzungen

  • Die Zündung ist eingeschaltet.
  • Bluetooth-Funktion muss am Mobiltelefon und am Infotainment-System aktiviert und sichtbar sein.
  • Die Tastensperre am Mobiltelefon muss ausgeschaltet sein.

Bedienungsanleitung des Mobiltelefons beachten.

Während des Kopplungsvorgangs müssen die Daten über die Tasten des Mobilfunktelefons eingeben werden.

Kopplung des Mobiltelefons starten

Drücken Sie die Infotainment-Taste > Telefon suchen > Suchergebnisse.

ODER:

Drücken Sie die Infotainment-Taste > Einstellungen > Mobiltelefon auswählen > Suchergebnisse.

ODER:

Drücken Sie die Infotainment-Taste > Einstellungen > Bluetooth > Geräte suchen > Suchergebnisse.

ODER:

  • Stellen Sie die Verbindung über das Menü Einstellungen Ihres Mobilgeräts her.

Der Name Ihres Infotainment-Systems zeigt sich im Hauptbildschirm Telefon und kann über das Menü Einstellungen Bluetooth bearbeitet werden.

Der Suchvorgang kann bis zu einer Minute dauern.

Wenn die Suche beendet ist, werden auf dem Bildschirm die Namen der gefundenen Bluetooth -Geräte angezeigt.

Wählen Sie das Bluetooth-Gerät, das Sie anschließen möchten. Möglicherweise müssen zusätzliche Daten eingegeben werden.

● Geben Sie im Mobiltelefon den PIN Code ein und bestätigen ihn, so wie es auf dem Bildschirm des Infotainment-Systems angezeigt wird.

● Wenn mehr Anfragen erhalten werden, Bluetooth-Profilen mit dem Mobiltelefon zu verbinden, müssen Sie diese unbedingt beantworten.

ODER:

Vergleichen Sie den auf dem Bildschirm angezeigten PIN-Code mit demjenigen, der auf dem Mobiltelefon erscheint. Wenn er übereinstimmt, müssen Sie ihn auf beiden Geräten bestätigen.

Jetzt sind das Infotainment-System und das Mobilfunktelefon untereinander verbunden.

Wenn die Kopplung erfolgreich war, wird das Hauptmenü Telefon angezeigt. Das Telefonbuch, die Anruflisten und SMS- Nachrichten, die im Mobiltelefon gespeichert sind, werden geladen, sobald alle Anfragen im Mobiltelefon angenommen wurden. Nach dem Ladevorgang sind die Daten im Infotainment-System verfügbar.

Kopplung und Verbindung von Mobiltelefonen

Es können bis zu 20 Mobiltelefone mit dem Infotainment- System verknüpft werden, aber die Anzahl der Simultanverbindungen variiert:

  • Media System Plus / Navi System: zwei Mobiltelefone gleichzeitig mit dem Profil Freisprechtelefon verbunden und eines von beiden am Bluetooth-Audio.
  • Navi System Plus: zwei Mobiltelefone gleichzeitig mit Profil Freisprechtelefon verbunden und eines davon oder ein drittes am Bluetooth-Audio.

Beim Einschalten des Infotainment-Systems wird eine Verbindung zu dem Mobiltelefon hergestellt, das zuletzt verbunden war. Kann zu diesem Mobiltelefon keine Verbindung aufgebaut werden, versucht das System eine Verbindung zum nächsten Mobiltelefon aus der Liste der gekoppelten Geräte herzustellen.

Die maximale Reichweite der Verbindung beträgt ca. 10 Meter. Die Verbindung wird unterbrochen, wenn diese Reichweite überschritten wird. Die Verbindung wird automatisch wiederhergestellt, sobald das Gerät innerhalb der Bluetooth-Reichweite wieder gefunden wird.

Wenn die maximale Anzahl an gekoppelten Geräten erreicht ist und man ein weiteres verbinden möchte, so tritt dieses automatisch an die Stelle des am wenigsten benutzten Gerätes.

Wenn es durch ein anderes ersetzt werden soll, muss der Benutzer es vorher löschen.

Dazu:

  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche SETUP im Telefonkontext.
  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche Einstellungen Bluetooth > Gekoppelte Geräte.

In der Liste der verbundenen Geräte tippen Sie auf die Funktionstaste hinter dem zu löschenden Mobiltelefon und anschließend auf Löschen, um den Vorgang zu bestätigen.

ACHTUNG

Koppeln und schließen Sie das Mobiltelefon nicht während der Fahrt an. Es besteht Unfallgefahr!

Hinweis

Stellen Sie sicher, dass in Ihrem Mobiltelefon keine zur Annahme ausstehende Anfrage vorhanden ist. In diesem Fall könnten einige Funktionen im Menü Telefon gesperrt sein.

Hauptmenü Telefon

Seat Ateca. Abb. 225 Hauptmenü Telefon.
Abb. 225 Hauptmenü Telefon.

Zuordnung eines Benutzerprofils

Telefonbuch, Anruflisten und gespeicherte Kurzwahltasten werden im Telefonsteuerungssystem einem Benutzerprofil zugeordnet und im System gespeichert. Diese Informationen stehen immer dann zur Verfügung, wenn das Mobilfunktelefon verbunden wird.

Nach der ersten Verbindung können ein paar Minuten vergehen, bis die Daten des verbundenen Mobilfunktelefons im System verfügbar sind. Beim erneuten Einschalten des Mobiltelefons wird das Telefonbuch automatisch aktualisiert.

Wenn bei bestehender Verbindung das Telefonbuch des Mobiltelefons geändert wurde, kann eine manuelle Aktualisierung des Telefonbuchs im Menü Einstellungen Benutzerprofil gestartet werden.

Die Telefonverwaltung erlaubt das Speichern von maximal vier Profilen für Mobilfunktelefone.

Wenn Sie ein weiteres Mobilfunktelefon assoziieren möchten, ersetzt dieses das älteste Benutzerprofil.

Funktionsflächen des Telefonsteuerungssystems

  • Drücken Sie die Infotainment-Taste , um das Hauptmenü Telefon zu öffnen.

Funktionsfläche: Funktion

  1. Name des verbundenen Mobilfunktelefons.

    Klicken Sie auf das Symbol links, um ein anderes Mobiltelefon zu verbinden.

  2. Kurzwahltasten, Favoriten des angeschlossen Telefonbuchs.
  3. Wechseln auf ein anderes Telefon, das mit der Freisprecheinrichtung verbunden ist. Nur sichtbar, wenn zwei Telefone gleichzeitig an die Freisprecheinrichtung angeschlossen sind.

Ziffernblock öffnen

Telefonbuch des verbundenen Mobilfunktelefons öffnen.

Kurznachrichten-Menüs (SMS) öffnen.

Anruflisten des verbundenen Mobilfunktelefons öffnen

Menü Einstellungen Telefon öffnen.

Anzeigen und Symbole des Telefonsteuerungssystems

Seat Ateca. Abb. 226 Aktives Gespräch.
Abb. 226 Aktives Gespräch.

Seat Ateca. Abb. 227 Telefonkonferenz.
Abb. 227 Telefonkonferenz.

Anzeige: Bedeutung →Abb. 226

  1. Name des Mobilfunkbetreibers des verbundenen Gerätes.
  2. Telefonnummer oder des gespeicherten Namens.

    Wenn dem im Telefonbuch gespeicherten Namen ein Foto zugewiesen ist, kann dieses angezeigt werden: wählen Sie Telefon > Einstellungen > Benutzerprofil > Bilder für Kontakte anzeigen*.

Um einen Anruf anzunehmen.

Um einen Anruf zu beenden.

ODER: Um einen eingehenden Anruf abzulehnen.

Um den Klingelton während eines eingehenden Anrufs stummzuschalten oder wieder einzuschalten.

Um das Mikrofon während eines Anrufs stummzuschalten oder wieder einzuschalten.

Aktives Gespräch wird gehalten. Während der Anruf zurückgehalten wird, hört der Anrufer das Gespräch nicht. Um den Anruf wieder zu aktivieren, drücken Sie auf die Rufannahmetaste . Um ihn abzulehnen, drücken Sie auf die Taste Ablehnen .

Drücken, um einen Teilnehmer in das aktive Telefongespräch aufzunehmen.

Ladezustand des verbundenen Mobiltelefons.

Signalstärke des derzeit empfangenen Mobiltelefons.

Mehrere Anrufe

Das Telefonsteuerungssystem ermöglicht es dem Benutzer, bis zu drei Anrufe auf dem Bildschirm abzuwickeln.

Nur einer der Anrufe kann dabei aktiv sein.

Telefonkonferenz

Der Benutzer kann mehrere Anrufe über die Funktionsfläche zusammenfassen und eine Telefonkonferenz durchführen. Hierzu müssen mindestens zwei Anrufe vorliegen. Nach Beginn der Telefonkonferenz kann der Benutzer dieser Schaltung bis zu maximal 5 Teilnehmer hinzufügen.

Nach Herstellung der Konferenz kann der Benutzer die Teilnehmerliste einsehen, indem er die Abbildung der Telefonkonferenz antippt →Abb. 227 C .

Je nach Mobilgerät kann er den Anruf eines Konferenzteilnehmers auflegen oder von der Konferenz ausschließen und ein Einzelgespräch mit ihm führen.

ACHTUNG

Denken Sie daran, dass der Fahrer das Telefon während der Fahrt nicht betätigen darf.

Hinweis

Die Funktionen für mehrere Anrufe und Telefonkonferenz unterliegen den Serviceleistungen, die mit der SIM-Karte des Benutzers verbunden sind.

Menü Telefonnummer eingeben

Seat Ateca. Abb. 228 Menü Telefonnummer eingeben.
Abb. 228 Menü Telefonnummer eingeben.

  • Im Hauptmenü Telefon auf die Funktionsfläche NR. WÄHLEN drücken.

Telefonnummer eingeben

  • Telefonnummer über die Tastatur eingeben.

    Funktionsfläche antippen, um ein Telefongespräch zu führen.

Kontakt aus der Liste auswählen

  • Geben Sie die Anfangsbuchstaben des Kontakts ein. In der Kontaktliste werden die verfügbaren Einträge angezeigt.
  • Wählen Sie den gewünschten Kontakt, um ein Telefongespräch zu führen.

Eingabe einer Ländervorwahl

  • Funktionsfläche 0 etwa 2 Sekunden antippen, um das Zeichen + hinzuzufügen.

Pannenruf

  • Drücken Sie die Funktionstaste, um im Falle einer Panne Hilfe zu rufen.

Inforuf

  • Drücken Sie die Funktionstaste, um Information über die Marke SEAT und die abgeschlossenen Zusatzleistungen zu bekommen.

Mailbox anrufen

  • Funktionsfläche antippen, um ein Telefongespräch zu führen.
  • ODER: Funktionsfläche etwa 2 Sekunden antippen, um den Anruf durchzuführen.

Hinweis

  • Die Pannen- und Inforufe können auf Ihrer Telefonabrechnung zu Zusatzkosten führen.
  • Es ist möglich, dass die Support- und Informationsservice nicht korrekt funktionieren, zum Beispiel, wenn das Auto und die Betreiberfirma des angeschlossenen Mobiltelefons aus verschiedenen Ländern stammen. setzen Sie sich mit einem Fachbetrieb von SEAT in Verbindung, wenn diese Leistungen nicht benutzt werden können.

Menü Telefonbuch (Kontakte)

Seat Ateca. Abb. 229 Menü Kontakte.
Abb. 229 Menü Kontakte.

Seat Ateca. Abb. 230 Suchmaske.
Abb. 230 Suchmaske.

Nach der ersten Kopplung kann es etwas dauern, bis die Daten aus dem Telefonbuch1) des verbundenen Mobiltelefons im Infotainment- System zur Verfügung stehen. Je nach Umfang der zu übertragenden Daten kann dieser Vorgang einige Minuten dauern. Möglicherweise müssen Sie die Übertragung der Daten auf das Mobiltelefon bestätigen.

Das Telefonbuch kann auch während eines laufenden Telefongesprächs aufgerufen werden.

Wenn dem im Telefonbuch gespeicherten Namen ein Foto zugewiesen ist, kann dieses in der Liste neben dem Namen angezeigt werden.

Dazu muss die Option Bilder für Kontakte anzeigen im Kontextmenü Einstellungen Telefon y aktiviert sein und das Mobiltelefon muss diese Funktion unterstützen (Kompatibilitätslisten prüfen) Einstellungen Telefon.

Drücken Sie im Hauptmenü Telefon die Funktionsfläche Kontakte , um auf das Telefonbuch zuzugreifen.

Kontakt aus der Liste auswählen

  • Suchen Sie in der Liste den gewünschten Kontakt und tippen sie ihn an, um den Anruf durchzuführen.
  • ODER: Wenn unter dem Kontakt mehrere Nummern gespeichert sind, klicken Sie zuerst auf den Kontakt und dann auf die gewünschte Nummer, um den Anruf durchzuführen.

Kontaktsuche über die Suchmaske

  • Drücken Sie die Funktionsfläche Suchen →Abb. 229, um die Suchmaske zu öffnen.
  • Geben Sie den Namen des gesuchten Kontakts in der Suchmaske ein →Abb. 230.

    Während die Zeichen eingegeben werden, wird ein Kontakt im Eingabefeld angezeigt.

  • Rechts neben dem Eingabefeld wird die Anzahl der übereinstimmenden Ergebnisse angezeigt.

    Tippen Sie auf die Funktionstaste, um zur Liste zu wechseln.

  • Suchen Sie in der Liste den gewünschten Kontakt und tippen sie ihn an, um den Anruf durchzuführen.

Detailansicht eines Kontakts öffnen

  • Drücken Sie die Funktionsfläche →Abb. 229 neben dem Eintrag in der Kontaktliste.

In der Detailansicht werden alle Telefonnummern und ggf. die unter dem betreffenden Kontakt gespeicherte Adresse angezeigt.

Name des Kontakts vorlesen

  • Drücken Sie die Funktionsfläche in der Detailliste, damit die Sprachbedienung den Namen des Kontakts vorliest.

Kontakt anrufen

  • Tippen Sie auf die gewünschte Telefonnummer in der Detailliste, um den Anruf durchzuführen.
  • Drücken Sie auf das Symbol , um die Rufnummer vor dem Anruf zu bearbeiten.

SMS an einen Kontakt senden

  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche in der Detailliste.

Zielführung zur Adresse eines Kontakts starten1)

Wenn die Daten der Adresse des Kontakts gespeichert wurden, kann die Zielführung zur Adresse des Kontakts gestartet werden.

  • Tippen Sie auf die Daten der Adresse in der Detailansicht, um die Zielführung zu starten.

Hinweis

Wenn eine Nummer vor dem Anruf bearbeitet wird, wird diese nicht im Telefonbuch gespeichert, sondern nur für den Anruf verwendet.

Menü Kurznachrichten (SMS)

Seat Ateca. Abb. 231 Menü Kurznachrichten (SMS).
Abb. 231 Menü Kurznachrichten (SMS).

Wenn das mit dem HFP-Profil verbundene Mobiltelefon auch das SMS-Profil unterstützt, wird eine neue Funktionsfläche oben links im Menü Telefon angezeigt, über die Sie SMS mit dem Infotainment-System empfangen, lesen und versenden können.

Der korrekte Betrieb der zuvor beschriebenen Funktionen ist von der Kompatibilität des verbundenen Mobiltelefons abhängig.

Funktionsflächen des Menüs SMS

  • Im Hauptmenü Telefon die Funktionsfläche SMS antippen.

Funktionsfläche: Funktion

Neue SMS

Zum Schreiben und Versenden einer SMS (mit der Möglichkeit, vordefinierte Textvorlagen zu verwenden).

Eingang

Zum Öffnen des Ordners der empfangenen SMS.

Ausgang

Zum Öffnen des Postausgangsordners.

Hier werden SMS gespeichert, die noch nicht gesendet wurden.

Gesendet

Zum Öffnen des Ordners der gesendeten SMS.

Entwürfe

Zur Auswahl einer gespeicherten, noch nicht gesendeten Nachricht.

Kontaktdaten senden

Zum Senden der Daten eines Kontakts aus der Kontaktliste.

Mögliche Funktionstasten der Untermenüs

Funktionsfläche: Funktion

VORLESEN

Die Sprachbedienung liest den Text der SMS vor.

Optionen

Öffnet das Menü Optionen.

Mit Vorlage antworten

Zur Auswahl einer Textvorlage aus einer Liste.

Funktionsfläche: Funktion

Aktuelle SMS löschen

Die SMS wird aus dem Ordner Eingang gelöscht.

Telefonnummer

Die Telefonnummer des Absenders wird angezeigt.

WEITERLEITEN

Zur Weiterleitung einer SMS.

ANTWORTEN

Zur Beantwortung einer eingegangenen SMS.

Nr. eingeben

Zur Eingabe einer Telefonnummer oder zur Auswahl eines Empfängers aus der Kontaktliste.

Drücken Sie die Funktionsfläche Empfänger , um mehrere Empfänger auszuwählen.

Empfänger

Zur Auswahl mehrerer Empfänger aus der Kontaktliste.

Löschen

Zum Löschen einer SMS.

Menü Anrufe (Anruflisten)

Seat Ateca. Abb. 232 Menü Anruflisten.
Abb. 232 Menü Anruflisten.

  • Im Hauptmenü Telefon die Funktionsfläche Anrufe antippen.
  • Funktionsfläche FILTER antippen.
  • Wählen Sie die gewünschte Anrufliste aus: Alle Anrufe , Anrufe in Abwesenheit , Anrufe oder Angenommene Anrufe .

Ist eine Rufnummer im Telefonbuch gespeichert, wird in der Anrufliste anstelle der Rufnummer der gespeicherte Name angezeigt.

Wenn dem im Telefonbuch gespeicherten Namen ein Foto zugewiesen ist, kann dieses in der Anrufliste neben dem Namen angezeigt werden

Mögliche Anzeigen im Menü Anrufe

Anzeige: Bedeutung

Anrufe in Abwesenheit : Anrufe in Abwesenheit bzw. nicht angenommene Anrufe.

Anrufe : Gewählte Nummern.

Angenommene Anrufe : Angenommene Anrufe

Hinweis

Die Verfügbarkeit der Anruflisten ist abhängig vom verwendeten Mobiltelefon.

Schnellwahltasten

Seat Ateca. Abb. 233 Schnellzugriff auf das Telefonbuch.
Abb. 233 Schnellzugriff auf das Telefonbuch.

Die Kurzwahltasten →Abb. 233 1 können mit jeweils einer Telefonnummer aus dem Telefonbuch belegt werden.

Wenn dem im Telefonbuch gespeicherten Namen ein Foto zugewiesen ist, kann dieses auf der Kurzwahltaste angezeigt werden

Alle Alle Kurzwahltasten müssen manuell bearbeitet werden und sind einem Benutzerprofil zugeordnet. Es können bis zu 12 Kontakte auf den Kurzwahltasten gespeichert werden.

Kurzwahltasten belegen

  • Im Hauptmenü Telefon auf eine freie Kurzwahltaste drücken.
  • Wählen Sie aus der Liste den gewünschten Kontakt aus. Wenn unter dem ausgewählten Kontakt mehrere Telefonnummern gespeichert sind, wählen Sie die gewünschte Nummer aus.

Belegte Kurzwahltasten bearbeiten

  • Halten Sie im Hauptmenü Telefon eine belegte Kurzwahltaste gedrückt, bis sich das Menü Kontakte öffnet.
  • Wählen Sie aus der Liste den gewünschten Kontakt aus. Wenn unter dem ausgewählten Kontakt mehrere Telefonnummern gespeichert sind, wählen Sie die gewünschte Nummer aus.
  • Um das Menü Kontakte zu schließen, ohne die Änderungen anzuwenden, drücken Sie die Funktionsfläche ZURÜCK .

Belegte Kurzwahltasten löschen

  • Telefonnummern, die bestimmten Kurzwahltasten zugeordnet wurden, können im Menü Einstellungen Benutzerprofil > Favoriten verwalten   gelöscht werden.

Verbindung über Kurzwahltaste herstellen

  • Drücken Sie kurz im Hauptmenü Telefon eine zugewiesene Kurzwahltaste, um die Verbindung zu der dort gespeicherten Telefonnummer herzustellen.

Hinweis

Die auf den Kurzwahltasten gespeicherten Kontakte werden NICHT automatisch aktualisiert.

Wenn ein auf einer Kurzwahltaste des Mobiltelefons gespeicherter Kontakt geändert wird, muss die Kurzwahltaste erneut belegt werden.

Einstellungen Telefon

Im Hauptmenü Telefon drücken Sie die Funktionsfläche SETUP .

Funktionsfläche: Funktion

Privater Modus : Der private Modus kann nur während eines Gesprächs aktiviert werden. Mit deaktiviertem Privat-Modus (standardmäßig) wird der Anrufton über das Fahrzeug gesteuert. Mit aktiviertem Privat- Modus wird der Anrufton über das Mobiltelefon gesteuert.

Mobiltelefon auswählen : Wählen Sie aus der Liste das Mobiltelefon aus, das über das Infotainment-System an das Profil der Freisprecheinrichtung angeschlossen werden soll.

ODER: Drücken Sie Telefon suchen , um ein neues Mobiltelefon anzuschließen.

Bluetooth : Öffnet das Menü Einstellungen Bluetooth

Benutzerprofil : Öffnet das Menü Einstellungen Benutzerprofil

Hinweis

Bei einigen Telefonen muss ein Neustart durchgeführt werden, um die hinzugefügten Kontakte erneut herunterzuladen.

Einstellungen Bluetooth

Im Hauptmenü Telefon drücken Sie die Funktionsfläche SETUP und danach die Funktionsfläche Bluetooth .

Funktionsfläche: Funktion

Bluetooth : Drücken, um Bluetooth zu deaktivieren.

Alle aktiven Verbindungen werden ausgeschaltet.

Sichtbarkeit : Bluetooth-Sichtbarkeit ein- und ausschalten.

  • Sichtbar : Die Bluetooth-Sichtbarkeit ist aktiviert.
  • Nicht sichtbar : Die Bluetooth-Sichtbarkeit ist deaktiviert. Die BluetoothSichtbarkeit muss für die externe Kopplung eines Bluetooth-Gerätes mit dem Infotainment-System aktiviert sein.

    Wenn ein Bluetooth-Audiogerät aktiviert ist und etwas abspielt, wird die Sichtbarkeit automatisch auf Nicht sichtbar eingestellt.

Vorname : Sichtbarkeit oder Änderung des Namens des Bluetooth-Infotainment-Systems. Besagter Name ist derjenige, der bei den anderen Bluetooth- Geräten erscheint.

Gekoppelte Geräte : Anzeige der gekoppelten Geräte.

Um Bluetooth-Geräte und Bluetooth-Profile einund auszuschalten.

Geräte suchen : Suche nach sichtbaren Bluetooth Geräten, die sich in Reichweite des Infotainment- Systems befinden. Die maximale Reichweite beträgt ca. 10 Meter.

Bluetooth-Audio (A2DP/AVRCP) : Wenn eine externe Audioquelle über Bluetooth mit dem Infotainment- System verbunden werden soll, muss diese Funktion aktiviert sein

Einstellungen Benutzerprofil

Im Hauptmenü Telefon die Funktionsfläche SETUP und danach die Funktionsfläche Benutzerprofil antippen.

Funktionsfläche: Funktion

Favoriten verwalten : Kurzwahltasten bearbeiten.

  • Kurzwahltaste besetzt: Antippen, um die gespeicherte Nummer zu löschen.
  • Kurzwahltaste frei: Drücken, um eine Nummer aus dem Telefonbuch auf der Kurzwahltaste zu speichern.

Mailbox-Nummer : Eingabe oder Änderung der Mailbox- Nummer.

Sortieren nach : Zur Festlegung der Reihenfolge, in der die Telefonbucheinträge angezeigt werden (Vorname und Name oder umgekehrt).

Kontakte importieren : Antippen, um das Telefonbuch des verbundenen Telefons zu importieren oder das bereits importierte Telefonbuch zu aktualisieren.

Erinnerung: Mobiltelefon nicht vergessen : Wenn bereits eine aktive Bluetooth-Verbindung zu einem Mobiltelefon besteht, wird die Meldung „Vergessen Sie Ihr Mobiltelefon nicht" beim Ausschalten der Zündung angezeigt.

Bilder für Kontakte anzeigen a): Bilder für Kontakte anzeigen: Wenn die Kontakte im Telefonbuch mit Foto gespeichert wurden, kann dieses auf der Kurzwahltaste, in den Anruflisten und im Telefonbuch angezeigt werden.

a) Abhängig vom Mobiltelefon.

Hinweis

Bei einigen Telefonen muss ein Neustart durchgeführt werden, um die hinzugefügten Kontakte erneut herunterzuladen.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Navigationsmodus Off-road*

    Einführung Die Navigation Offroad* ist eine Funktion für das Querfeldeinfahren und dient dazu, sich bei langsamer Geschwindigkeit in den Zonen zurechtzufinden, die „nicht digitalisiert sind".

     Seat Ateca > Multimedia

    USB/AUX-IN Anschluss Abb. 234 Mittelkonsole: USB/AUX-IN Anschluss. Abb. 235 Mittelkonsole hinten: USB-Anschlüsse.

     Jeep Wrangler > Kinder-Rückhaltesysteme - Sichere Beförderung von Kindern

    Warnaufkleber auf der Sonnenblende der Beifahrerseite Während der Fahrt müssen alle Insassen, also auch Säuglinge, Kleinkinder und größere Kinder, stets altersgerecht gesichert bzw. angeschnallt sein. EG-Richtlinie 2003/ 20/EG erfordert die ordnungsgemäße Verwendung von Kinder-Rückhaltesystemen in allen EG-Ländern.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0234 -