Seat Ateca > Start-Stopp-System*

Fahren / Starten und Fahren / Start-Stopp-System*

Kontrollleuchten

leuchtet auf

Das Start-Stopp-System ist verfügbar, aber die automatische Abschaltung des Motors ist aktiviert.

leuchtet auf

Das Start-Stopp-System ist nicht verfügbar oder wurde ausgeschaltet.

Fahrerhinweise auf dem Bildschirm des Kombi-Instruments

Start-Stopp-System ausgeschaltet.

Starten Sie den Motor manuell.

Der Fahrerhinweis erscheint, wenn der Motor nicht wieder durch das Start-Stopp-System gestartet werden kann.

Start-Stopp-System: Störung! Funktion nicht verfügbar

Es liegt eine Störung im Start-Stopp-System vor. Fahren Sie in eine Werkstatt und lassen Sie die Störung beheben.

Beschreibung und Funktionsweise

Das Start-Stopp-System wird Ihnen helfen, Kraftstoff zu sparen und den CO2-Ausstoß zu verringern.

Im Start-Stopp-Betrieb wird der Motor automatisch abgestellt, wenn das Fahrzeug anhält bzw. zum Stillstand kommt. Die Zündung bleibt eingeschaltet. Bei Bedarf wird der Motor automatisch wieder gestartet.

In dieser Situation leuchtet der Starterknopf dauerhaft1).

Nach Einschalten der Zündung wird das Start-Stopp-System automatisch aktiviert.

Im System Easy Connect können Sie weitere Informationen zum Start-Stopp-System abrufen: Drücken Sie auf die Taste > Ansicht > Fahrzeugstatus.

Fahrzeuge mit Schaltgetriebe

  • Schalten Sie beim Anhalten oder im Stillstand in den Leerlauf und lassen Sie das Kupplungspedal los. Der Motor wird abgestellt.

    Am Bildschirm erscheint die Kontrollleuchte . Der Motor kann vor dem vollständigen Anhalten abgestellt werden (ca. 7 km/h).

  • Wenn Sie das Kupplungspedal treten, startet der Motor wieder. Die Kontrollleuchte erlischt.

Fahrzeuge mit Automatikgetriebe

  • Zum Anhalten das Bremspedal treten und halten oder die Auto Hold*-Funktion einschalten, um das Fahrzeug gebremst zu halten.

    Der Motor wird abgestellt. Am Bildschirm erscheint die Kontrollleuchte . Der Motor kann vor dem vollständigen Anhalten abgestellt werden (je nach Getriebe des Fahrzeugs ca.

    7 oder 2 km/h).

  • Wenn Sie den Fuß vom Bremspedal nehmen, startet der Motor wieder. Die Kontrollleuchte erlischt. Bei Fahrzeugen mit aktiviertem Auto Hold*-System startet der Motor nicht, wenn das Bremspedal losgelassen wird. Das Starten erfolgt durch Betätigung des Gaspedals.

Grundvoraussetzungen für den Start- Stopp-Betrieb

  • Die Fahrertür ist geschlossen.
  • Der Fahrer muss angeschnallt sein.
  • Die Motorraumklappe ist geschlossen.
  • Der Motor hat seine Betriebstemperatur erreicht.
  • Der Rückwärtsgang ist nicht eingelegt.
  • Das Fahrzeug befindet sich nicht an einer großen Steigung.

Der Motor lässt sich aus verschiedenen Gründen nicht abstellen

Vor dem Anhalten des Fahrzeugs überprüft das System, ob bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Der Motor wird z. B. in den folgenden Situationen nicht abgestellt:

  • Der Motor hat die Temperatur für den Start- Stopp-Betrieb noch nicht erreicht.
  • Die per Klimaanlage gewählte Temperatur ist nicht erreicht.
  • Die Innentemperatur ist sehr hoch/tief.
  • Die Defrostfunktion ist eingeschaltet
  • Die Einparkhilfe* ist eingeschaltet.
  • Der Ladezustand der Batterie ist zu niedrig.
  • Das Lenkrad ist stark eingeschlagen oder es findet eine Lenkbewegung statt.
  • Es besteht die Gefahr eines Beschlagens.
  • Nach dem Einlegen des Rückwärtsgangs.
  • Bei sehr starkem Gefälle.

Am Bildschirm des Kombi-Instruments erscheint ; zusätzlich im Fahrerinformationssystem*, .

Motor startet selbsttätig wieder

Im gestoppten Zustand wird z. B. in den folgenden Situationen der reguläre System-Betrieb abgebrochen. Der Motor startet ohne Aktion des Fahrers wieder.

Die Innentemperatur weicht von der in Klimaanlage gewählten Temperatur ab.

Die Defrostfunktion ist eingeschaltet

Die Bremse wurde mehrmals nacheinander getreten.

Der Ladezustand der Batterie wird zu niedrig.

Hoher Stromverbrauch.

Weitere Informationen zum Automatikgetriebe

Der Motor wird in den Wählhebelstellungen P, D, N und S sowie im Tiptronic-Modus abgestellt.

In der Wählhebelstellung P bleibt der Motor auch dann aus, wenn Sie den Fuß von der Bremse nehmen. Der Motor startet erst wieder, wenn Sie das Gaspedal betätigen oder eine andere Fahrstufe einlegen und die Bremse lösen.

Wenn Sie im gestoppten Zustand die Wählhebelstellung R wählen, startet der Motor wieder.

Schalten Sie zügig von D nach P, um einen ungewollten Motorstart beim Schalten über R zu vermeiden.

Zusatzinformationen zu Fahrzeugen mit Adaptive Cruise Control (ACC)

Bei Fahrzeugen mit ACC-Funktion springt der Motor unter bestimmten Betriebsbedingungen erneut an, wenn der Radarsensor erkennt, dass das vorausfahrende Fahrzeug wieder anfährt.

ACHTUNG

  • Stellen Sie niemals den Motor ab, bevor das Fahrzeug komplett zum Stillstand gekommen ist. Die volle Funktionsfähigkeit der Bremsen und der Lenkung ist nicht gewährleistet.

    Sie müssen mehr Kraft zum Lenken oder Bremsen aufwenden. Es kann zu Unfällen und ernsthaften Verletzungen kommen.

  • Um Verletzungen zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass bei Arbeiten im Motorraum das Start-Stopp-System ausgeschaltet ist

VORSICHT

Schalten Sie bei Wasserdurchfahrten stets das Start-Stopp-System aus

Hinweis

  • Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe können Sie selbst steuern, ob der Motor abgestellt wird oder nicht, indem Sie die Bremskraft verringern oder erhöhen. Wenn Sie die Bremse z. B. im Stop-and-Go-Verkehr oder beim Abbiegen nur leicht treten, wird bei Fahrzeugstillstand keine Stopp- Phase eingeleitet. Sobald Sie die Bremse stärker treten, wird der Motor abgestellt.
  • Halten Sie im Stoppzustand das Bremspedal gedrückt, um das Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern.
  • Wenn bei einem Schaltgetriebe der Motor „abgewürgt wird", können Sie ihn wieder starten, indem Sie das Kupplungspedal sofort treten.
  • Wenn Sie bei einem Automatikgetriebe nach dem Einlegen des Rückwärtsgangs die Hebelstellung D, N oder S einlegen, muss das Fahrzeug 10 km/h (6 mph) vorwärts erreicht haben, damit das System den Motor abstellen kann.

Start-Stopp-System manuell einschalten/ ausschalten

Seat Ateca. Abb. 241 Mittelkonsole: Taste des Start- Stopp-Systems
Abb. 241 Mittelkonsole: Taste des Start- Stopp-Systems

Wenn Sie das System nicht nutzen möchten, können Sie es manuell ausschalten.

  • Um das Start-Stopp-System manuell aus-/einzuschalten, drücken Sie die Taste →Abb. 241.

Das Symbol in der Taste leuchtet bei ausgeschaltetem System gelb.

Hinweis

Das System wird jedes Mal eingeschaltet, wenn Sie den Motor bewusst abstellen.

Schaltgetriebe

Schalten

Seat Ateca. Abb. 242 Schaltschema bei einem 5-Gang bzw. 6-Gang Schaltgetriebe
Abb. 242 Schaltschema bei einem 5-Gang bzw. 6-Gang Schaltgetriebe

Auf dem Schalthebel sind die Positionen der einzelnen Fahrgänge dargestellt →Abb. 242.

  • Kupplungspedal vollständig treten und halten.
  • Schalthebel in die gewünschte Position bringen.
  • Kupplungspedal loslassen.

Rückwärtsgang einlegen

Rückwärtsgang nur bei stehendem Fahrzeug einlegen.

  • Kupplungspedal vollständig treten und halten.
  • Schalthebel auf Leerlauf stellen und nach unten drücken, ganz nach links und dann nach vorne schieben, um den Rückwärtsgang →Abb. 242 R einzulegen.
  • Kupplungspedal loslassen.

Herunterschalten

Während der Fahrt müssen Sie schrittweise Herunterschalten, d. h. auf den nächstniedrigeren Gang und nur dann, wenn die Motordrehzahl nicht zu hoch ist → . Das Überspringen eines oder mehrerer Gänge beim Herunterschalten bei hoher Geschwindigkeit oder Motordrehzahl kann zu Kupplungs- und Getriebeschäden führen, selbst dann, wenn das Kupplungspedal getreten ist

ACHTUNG

Wenn der Motor läuft, setzt sich das Fahrzeug sofort in Bewegung sobald ein Gang eingelegt ist und das Kupplungspedal losgelassen wird. Dies geschieht auch bei betätigter Parkbremse.

  • Niemals den Rückwärtsgang einlegen, solange das Fahrzeug in Bewegung ist.

ACHTUNG

Zu weites Herunterschalten kann zu einem Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug und damit zu einem Unfall und schweren Verletzungen führen.

VORSICHT

Wenn bei hoher Geschwindigkeit oder Motordrehzahl ein zu niedriger Gang eingelegt wird, kann es zu schweren Schäden an Kupplung und Getriebe kommen. Dies kann selbst dann geschehen, wenn Sie das Kupplungspedal getreten halten und nicht einkuppeln.

VORSICHT

Folgendes beachten, um Beschädigungen und vorzeitigen Verschleiß zu vermeiden:

  • Während der Fahrt die Hand nicht auf dem Schalthebel ruhen lassen. Der Druck der Hand überträgt sich auf die Schaltgabeln im Getriebe.
  • Stützen Sie den Fuß nicht auf dem Kupplungspedal ab; auch wenn der dadurch entstehende Druck unerheblich erscheint, kann dieser einen vorzeitigen Verschleiß der Kupplungsscheibe verursachen. Stellen Sie den Fuß im Fußraum ab, während Sie nicht schalten.
  • Darauf achten, dass das Fahrzeug vollständig steht, bevor der Rückwärtsgang eingelegt wird.
  • Beim Schalten immer das Kupplungspedal vollständig durchtreten.
  • Fahrzeug an Steigungen nicht bei laufendem Motor mit „schleifender" Kupplung festhalten.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Motor anlassen und abstellen

    Zündschloss Abb. 238 Positionen des Zündschlüssels

     Seat Ateca > Automatikgetriebe / Direktschaltgetriebe*

    Einführung Ihr Fahrzeug ist mit einem elektronisch geregelten Schaltgetriebe ausgestattet. Die Kraftübertragung zwischen Motor und Getriebe erfolgt über zwei voneinander unabhängige Kupplungen. Sie ersetzen den Drehmomentwandler von herkömmlichen Automatikgetrieben und ermöglichen das Beschleunigen des Fahrzeugs ohne spürbare Zugkraftunterbrechung.

     Audi Q3 > Zentralverriegelung

    Beschreibung Das Fahrzeug kann zentral ent- und verriegelt werden. Sie haben folgende Möglichkeiten: Funkschlüssel Sensoren in den Türgriffen* Zentralverriegelungsschalter innen Schließzylinder an der Fahrertür Automatische Schließung (Auto Lock)*

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0192 -