Seat Ateca > Media

Infotainment-System / Betriebsarten / Media

Als „Medienquellen" werden Audio- oder Bildquellen bezeichnet, die auf unterschiedlichen Datenträgern Dateien enthalten. Diese Dateien können über die entsprechenden Laufwerke oder Audio-Eingänge des Infotainment- Systems wiedergegeben werden.

Es werden nur abspielbare Dateien angezeigt und wiedergegeben. Andere Dateien werden ignoriert.

Urheberrechte

Bitte die gesetzlichen Bestimmungen zum Urheberrecht von Audio- und Videodateien beachten!

Hinweis

  • MPEG-4 HE-AAC Audiocodiertechnologie und Patente sind lizenziert von Fraunhofer IIS.
  • Dieses Produkt ist durch bestimmte gewerbliche Schutz- und Urheberrechte der Microsoft Corporation geschützt. Die Verwendung oder der Vertrieb derartiger Technologie außerhalb dieses Produkts ohne eine Lizenz von Microsoft oder einer autorisierten Microsoft-Niederlassung ist untersagt.
  •  Das Infotainment-System unterstützt nur Audio-kompatible Dateien, die nicht beschädigt sind; anderen Dateien werden ignoriert.
  • Konsultieren Sie die Liste kompatibler Geräte auf der Homepage von SEAT.

Voraussetzungen für die Datenträger und Dateien

Werkseitig eingebaute CD- und DVD-Laufwerke entsprechen der Sicherheitsklasse 1 nach DIN IEC 76 (CO) 6/ VDE 0837.

Im Infotainment-System können nur herkömmliche 12-cm-Standard-CDs oder DVDs und Speicherkarten mit einer physikalischen Größe von 32 mm x 24 mm x 2,1 mm oder 1,4 mm verwendet werden.

Die aufgelisteten abspielbaren Dateiformate werden im Weiteren zusammenfassend als „Audiodateien" bezeichnet. Eine CD mit solchen Audiodateien wird „Audiodaten-CD" genannt.

Gilt für das Modell: Navi System Plus

Seat Ateca. Gilt für das Modell: Navi System Plus

a) iPod, iPad und iPhone sind geschützte Markenzeichen der Apple Inc.

b) Bluetooth ist eine eingetragene Marke der Bluetooth SIG, Inc.

Gilt für das Modell: Media System Plus/Navi System

Seat Ateca. Gilt für das Modell: Media System Plus/Navi System

a) iPod, iPad und iPhone sind geschützte Markenzeichen der Apple Inc.

b) Bluetooth ist eine eingetragene Marke der Bluetooth SIG, Inc.

Lesen und beachten Sie die Bedienungsanleitung des externen Datenträgers.

Einschränkungen und Anzeigen

Verschmutzungen, hohe Temperaturen und mechanische Beschädigungen können einen Datenträger unbrauchbar machen. Hinweise des Datenträgerherstellers beachten.

Qualitätsunterschiede bei Datenträgern unterschiedlicher Hersteller können bei der Wiedergabe zu Störungen führen.

Gesetzliche Bestimmungen zum Urheberrecht beachten! Die Konfiguration eines Datenträgers oder zur Aufnahme verwendete Geräte und Programme können dazu führen, dass einzelne Titel oder der Datenträger nicht lesbar sind. Informationen darüber, wie Audiodateien und Datenträger bestmöglich zu erstellen sind (Kompressionsrate, ID3-Tag etc.), findet man beispielsweise im Internet.

In Abhängigkeit von der Größe, dem Gebrauchszustand (Kopier- und Löschvorgänge), der Ordnerstruktur und dem Dateityp des verwendeten Datenträgers kann die Einlesezeit stark variieren.

Playlists legen nur eine bestimmte Abspielreihenfolge fest. In diesen sind keine Dateien gespeichert. Playlists werden nicht abgespielt, wenn die Dateien auf dem Datenträger nicht auf dem Pfad gespeichert sind, wohin die Playliste verweist.

Ein Cover kann nur angezeigt werden, wenn der Name mit „Cover", „Folder" oder „Album" beginnt.

Hinweis

  • Benutzen Sie keine Speicherkartenadapter, USB-Verlängerungskabel oder USBHubs!
  • SEAT übernimmt für beschädigte oder verloren gegangene Dateien auf den Datenträgern keinerlei Haftung.

Abspielreihenfolge von Dateien und Ordnern

Seat Ateca. Abb. 186 Mögliche Struktur einer Audiodaten- CD.
Abb. 186 Mögliche Struktur einer Audiodaten- CD.

Auf einem Datenträger sind Audiodateien oftmals über Dateiordner und Playlists sortiert, um so eine bestimmte Abspielreihenfolge festzulegen.

Entsprechend ihrem Namen auf dem Datenträger sind Titel, Ordner und Playlists jeweils numerisch und alphabetisch sortiert.

Die Abbildung zeigt als Beispiel eine typische Audiodaten-CD, die Titel , Ordner und Unterordner →Abb. 186 enthält.

Die Titel werden demnach wie folgt abgespielt1):

  1. Titel 1 und 2 im Stammverzeichnis (Root) der CD
  2. Titel 3 und 4 im ersten Ordner F1 auf dem Stammverzeichnis der CD
  3. Titel 5 im ersten Unterordner F1.1 des Ordners F1
  4. Titel 6 im ersten Unterordner F1.1.1 des Unterordners F1.1
  5. Titel 7 im zweiten Unterordner F1.2 des Ordners F1
  6. Titel 8 und 9 im zweiten Ordner F2

Hinweis

  • Die Abspielreihenfolge kann durch die Wahl von unterschiedlichen Wiedergabemodi geändert werden
  • Die Playlists werden nicht automatisch abgespielt, sondern müssen über das Menü zur Titelauswahl gezielt ausgewählt werden

Hauptmenü MEDIEN

Seat Ateca. Abb. 187 Hauptmenü MEDIA.
Abb. 187 Hauptmenü MEDIA.

Über das Hauptmenü Medien können unterschiedliche Medienquellen ausgewählt und wiedergegeben werden.

  • Drücken Sie die Infotainment-Taste ö, um das Hauptmenü Medien zu öffnen →Abb. 187.

Die Wiedergabe der zuletzt gespielten Medienquelle wird an der gleichen Stelle fortgesetzt.

Die derzeit gespielte Medienquelle wird beim Antippen der Funktionsfläche QUELLE →Abb. 187 im Pull-down-Menü angezeigt.

Wenn keine Medienquelle auswählbar ist, wird das im Hauptmenü Media angezeigt.

Funktionsflächen im Hauptmenü MEDIEN

QUELLE

  • Aktuell wiedergegebene Medienquelle.

    Antippen, um eine andere Medienquelle zu wählen.

  • JUKEBOX a): Interne Festplatte (SSD)
  • CD/DVD : Internes CD/DVD-Laufwerka)
  • SD-KARTE 1 , SD-KARTE 2 *: SD-Speicherkarte
  • USB 1 , USB 2 *: Externer Datenträger an USB-Port angeschlossen
  • AUX : Externe Audioquelle im Multimedia- Anschluss AUX-IN
  • BT-AUDIO : Audio Bluetooth
  • WLAN *: Externe Audioquelle über WLAN verbunden

AUSWAHL

  • Je nach Stufe, Titelliste, Ordner und Quelle.

  • Titelwechsel im Media-Betrieb oder schneller Vorlauf/Rücklauf.

  • Wiedergabe wird angehalten. Die Funktionsfläche wechselt zu .

  • Wiedergabe wird fortgesetzt. Die Funktionsfläche wechselt zu .

Ähnliche Titel abspielen.

Wenn verfügbar wird eine virtuelle Playliste mit ähnlichen Titeln zum derzeit abgespielten über Gracenote erstellt.

EINSTELLUNGEN

  • Öffnet das Menü Einstellungen Medien.

WIEDERHOLEN

  • Es werden alle Titel wiederholt, die sich auf der gleichen Speicherebene wie der aktuell gespielte Titel befinden.

    Ist im Menü Einstellungen Medien Mix/Repeat/ inklusive Unterordner aktiviert, werden auch Unterordner einbezogen.

WIEDERHOLEN

  • Aktuellen Titel wiederholen.

MIX

  • Zufallswiedergabe der Titel, die sich auf der gleichen Speicherebene wie der aktuelle Titel befinden. Ist im Menü Einstellungen Medien Mix/Repeat/ inklusive Unterordner aktiviert, werden auch Unterordner einbezogen.

a) Nur verfügbar für das Modell Navi System Plus.

Anzeigen und Symbole im Hauptmenü MEDIEN

Anzeige: Bedeutung

  • Informationen von Interpretenname, Albumname und Titelname.
  • Audio-CD: Verfügbare Titelinformationen über Gracenotea). Wenn keine Daten verfügbar sind, werden nur der Titel und die Titelnummer entsprechend der Reihenfolge angezeigt.

  • Albumcover.

    Das System priorisiert die Ansicht der Cover auf folgende Weise: 1. In der/den Datei/en eingebettetes Cover.

    2. Abbildung im Dateiordner.

    3. Abbildung aus der Datenbank von Gracenotea) 4. Symbol des angeschlossenen Geräts.

  • Beim Abspielen einer Videodatei kann diese durch Drücken auf das Cover im Vollbildmodus wiedergegeben werden.

Titellaufzeit und Restlaufzeit in Minuten und Sekunden.

Das Radiodatensystem RDS ist deaktiviert.

RDS kann im Menü Einstellungen FM aktiviert werden.

Die TP-Funktion ist eingeschaltet und kann empfangen werden.

Es ist kein Verkehrssender verfügbar.

Kein DAB-Empfang möglich.

a) Gracenote ist eine auf der Festplatte des Infotainment- Systems verfügbare Datenbank, in der Informationen zu den Titeln diverser Interpreten und Alben gespeichert sind. Um die Vorteile der Funktionen von Gracenote nutzen zu können, müssen Titelinformationen zum Interpret bzw. Album vorhanden sein (nur verfügbar für Modell: Navi System Plus.

b) Markt- und geräteabhängig.

Hinweis

  • Beim Einlegen der Medienquelle wird die Wiedergabe nicht automatisch beginnen, sie muss vom Benutzer ausgewählt werden.

    Beim Herausnehmen wird die Medienquelle ebenfalls nicht wechseln.

  •  Um innerhalb des gleichen Ordners/Albums vorhandene unterschiedliche Cover anzeigen zu können, muss sichergestellt sein, dass in den Meta-Daten der Titel unterschiedliche Informationen zu Interpret oder Album enthalten sind. Andernfalls kann bei allen Titeln des gleichen Ordners/ Albums immer nur das gleiche Cover angezeigt werden.

Medienquelle wechseln

Seat Ateca. Abb. 188 Modus MEDIEN: Medienquelle wechseln.
Abb. 188 Modus MEDIEN: Medienquelle wechseln.

  • Grundlautstärke am Infotainment-System herabsetzen.
  • Im Hauptmenü Medien die Funktionsfläche QUELLE →Abb. 188 antippen und die gewünschte Medienquelle wählen.
  • ODER: im Hauptmenü Medien wiederholt die Infotainment-Taste drücken, um die verfügbaren Medienquellen nacheinander durchzuschalten.

In einem Zusatzfenster werden nicht auswählbare Medienquellen als deaktiviert angezeigt (in grau).

Wenn eine zuvor gespielte Medienquelle erneut ausgewählt wird, wird die Wiedergabe an der zuletzt gespielten Stelle fortgesetzt.

Hinweis

Die Medienquelle kann auch in der Ansicht Titelliste gewechselt werden: wählen Sie Medien > Ansicht.

Titelwechsel im Hauptmenü MEDIEN

Seat Ateca. Abb. 189 Hauptmenü MEDIA.
Abb. 189 Hauptmenü MEDIA.

Die Titel der derzeit gehörten Medienquelle können mit den Pfeiltasten nacheinander durchgeschaltet werden.

Über die Pfeiltasten kann eine Playliste weder verlassen noch die Wiedergabe einer Playliste gestartet werden. Beide Aktionen müssen manuell über das Menü zur Titelauswahl erfolgen

Steuerung über das Hauptmenü MEDIEN

Auswahl eines Albums nach Cover

Seat Ateca. Abb. 190 Auswahl nach Cover.
Abb. 190 Auswahl nach Cover.

Beim Antippen des aktuellen Covers →Abb. 189 1 werden alle Albencover angezeigt, die in der aktiven Medienquelle zur Verfügung stehen →Abb. 190.

Durch Verschieben der Cover nach rechts oder links oder über die untere horizontale Scroll-Leiste können alle Alben durchsucht werden.

Wenn die Auswahl nach Cover nicht weiter genutzt wird, schließt diese Ansicht automatisch nach 5 Sekunden und es wird wieder das Hauptmenü Medien angezeigt.

Titelauswahl aus Titelliste

Seat Ateca. Abb. 191 Medien-Modus: Coverliste einer Medienquelle.
Abb. 191 Medien-Modus: Coverliste einer Medienquelle.

Seat Ateca. Abb. 192 Medien-Modus: Titelliste einer Medienquelle.
Abb. 192 Medien-Modus: Titelliste einer Medienquelle.

Titelliste öffnen

  • Im Hauptmenü MEDIEN die Funktionsfläche AUSWAHL →Abb. 189 antippen, um die Titelliste zu öffnen. Der aktuell gespielte Titel ist hervorgehoben →Abb. 192.
  • Titelliste durchsuchen und gewünschten Titel antippen.

Wenn Titelinformationen verfügbar sind, werden Titelname (bei Audio-CDs) oder Dateiname (MP3) anstelle von Titel + Nr. angezeigt.

Übersicht Funktionsflächen in der Titelliste

Funktionsfläche: Funktion

  1. Öffnet das Menü Quellen. Andere Medienquelle durch Antippen wählen.

Funktionsfläche: Funktion

  1. Anzeige der aktuell durchsuchten Medienquelle.

    Wenn Sie drücken, kommen Sie zur Wurzel des angezeigten Gerätesymbols.

    JUKEBOX a): Interne Festplatte des Infotainment- Systems (SSD) .

    CD/DVD : Internes CD/DVD-Laufwerka).

    SD-KARTE 1 , SD-KARTE 2 *: SD-Speicherkarte USB 1 , USB 2 *: Externer Datenträger an USB-Port angeschlossen BT-AUDIO : Externer Media-Player über Bluetooth AUX : Audioquelle an Schnittstelle AUX-IN WLAN *: Externe Audioquelle über WLAN verbunden

  2. Funktionsfläche antippen, um den jeweils übergeordneten Ordner der Medienquelle zu öffnen.

Spielt den ersten Titel ab.

Alle Titel wiederholen.

Es werden alle Titel wiederholt, die sich auf der gleichen Speicherebene wie der aktuell gespielte Titel befinden. Ist im Menü Einstellungen Medien Mix/Repeat/ inklusive Unterordner aktiviert, werden auch Unterordner einbezogen

Zufallswiedergabe.

Umfasst alle Titel, die sich auf der gleichen Speicherebene wie der aktuell gespielte Titel befinden. Ist im Menü Einstellungen Medien Mix/Repeat/ inklusive Unterordner aktiviert, werden auch Unterordner einbezogen

SCHLIES SEN ×

Schließt die Titelliste.

a) Nur verfügbar für Modell: Navi System Plus.

Hinweis

Titel, Ordner und Playlists können auch durch Drehen des Einstellknopfs ausgewählt und durch Drücken aufgerufen bzw.

geöffnet werden.

Ansicht Datenbank

Seat Ateca. Abb. 193 Medien-Betrieb: Ansicht Datenbank
Abb. 193 Medien-Betrieb: Ansicht Datenbank

In der Titelliste die Option Datenbankansicht zeigen antippen. Der Inhalt der aktuellen Medienquelle wird nach Playlists , Interpreten , Alben , Genres , Titel und Videos geordnet angezeigt →Abb. 191.

Wird einer der Ordner Interpreten , Alben oder Titel gewählt, erscheint oben rechts ein Suchfeld (Lupe), das die Suche innerhalb der gewählten Kategorie ermöglicht , Eingabemasken mit Bildschirmtastatur.

Um wieder zurück zur Ordneransicht zu gelangen, ist die Option Ordneransicht zeigen im Menü AUSWAHL anzutippen.

CD oder DVD einlegen oder ausgeben

Der DVD-Player ist nur für folgendes Modell verfügbar: Navi System Plus

Seat Ateca. Abb. 194 Datenträger-Einschübe im Handschuhfach.
Abb. 194 Datenträger-Einschübe im Handschuhfach.

Während der Fahrt ist von einer Bedienung des Geräts durch den Fahrer abzusehen. Datenträger vor Fahrtantritt einlegen oder austauschen! Der interne CD- und DVD-Player kann sowohl Audio-CDs und Audio-DVDs als auch Audiodaten-CDs und -DVDs abspielen.

CD oder DVD einschieben

  • CD oder DVD mit der beschrifteten Seite nach oben so weit in den DVD-Schacht →Abb. 194 (3) einschieben, bis sie automatisch eingezogen wird.

CD oder DVD ausgeben

  • Drücken Sie die Taste 1 .
  •  Die CD oder DVD wird ausgegeben und muss innerhalb von etwa 10 Sekunden entnommen werden.

Wenn die CD nicht innerhalb von 10 Sekunden entnommen wird, wird sie aus Sicherheitsgründen wieder eingezogen, ohne dass in den CD-Betrieb gewechselt wird.

CD oder DVD nicht lesbar oder fehlerhaft

Wenn die Daten auf einer eingeschobenen CD oder DVD nicht gelesen werden können oder die CD oder DVD fehlerhaft ist, wird ein entsprechender Hinweis auf dem Bildschirm angezeigt.

Geräteabhängig wird eine nicht lesbare CD oder DVD automatisch dreimal kurz ausgegeben und wieder eingezogen, um 3 weitere Leseversuche zu starten, bevor der Hinweis eingeblendet wird.

Hinweis

  • Auf schlechten Straßen und bei heftigen Vibrationen können Wiedergabesprünge auftreten.
  • Wenn die Innentemperatur des Geräts zu hoch ist, werden keine CDs oder DVDs mehr angenommen oder gespielt.
  • Wenn nach dem Einlegen verschiedener CDs oder DVDs jeweils ein CD- oder DVDLaufwerksfehlerangezeigt wird, an einen Fachbetrieb wenden.

Speicherkarte einlegen oder ausgeben

Länder- und ausstattungsabhängig kann das Fahrzeug über ein oder zwei SD-Kartenschächte verfügen.

Speicherkarte einschieben

Kompatible Speicherkarte mit der abgeschnittenen Ecke zuerst und mit den Kontaktflächen nach unten in den Speicherschacht →Abb. 194 2 einschieben, bis sie einrastet.

Speicherkarte entnehmen

Die eingeschobenen Speicherkarten müssen zur Entnahme vorbereitet werden.

  • Im Hauptmenü Medien die Funktionsfläche SETUP antippen, um das Menü Einstellungen Medien zu öffnen oder die Infotainment- Taste drücken und danach Einstellungen, um das Menü Einstellungen System zu öffnen.
  • Funktionsfläche Sicher entfernen drücken. Es erscheint ein Pull-down-Menü mit folgenden Möglichkeiten: SD1-Karte, SD2-Karte*, USB1 und USB2*. Bei Antippen der entsprechenden Funktionsfläche wird diese deaktiviert.
  • Auf die eingeschobene Speicherkarte drücken.

    Die Speicherkarte „springt" in Ausgabeposition.

  • Speicherkarte entnehmen.

Externer Datenträger an USB-Port angeschlossen

Länder- und ausstattungsabhängig kann das Fahrzeug über ein oder zwei USB-Anschlüsse verfügen

Als externe Datenträger werden in dieser Anleitung USB-Massenspeicher bezeichnet, die abspielbare Dateien enthalten, wie z. B. MP3- Player, iPods und USB-Sticks.

Es werden nur abspielbare Audiodateien angezeigt und gespielt. Andere Dateien werden ignoriert.

Die weitere Steuerung des externen Datenträgers (Titelwechsel, Titelauswahl und Wiedergabemodi aufrufen) erfolgt, wie in den entsprechenden Kapiteln beschrieben

Hinweise und Einschränkungen

Die Kompatibilität mit Geräten von Apple und anderen Media-Playern ist ausstattungsabhängig.

Über die USB-Schnittstelle wird die USBübliche Spannung von 5 Volt zur Verfügung gestellt.

Externe Festplatten von mehr als 32 GB müssen unter Umständen in das Dateisystem FAT32 umformatiert werden. Programme und Hinweise dazu findet man beispielsweise im lnternet.

Weitere Einschränkungen und Hinweise zu den Anforderungen an Medienquellen beachten.

iPod, iPad und iPhoneLänder- und ausstattungsabhängig können iPods, iPads oder iPhones mit dem geräteeigenen USB-Kabel an den USB-Port çdes Fahrzeugs angeschlossen und als Audioquellen verwendet werden.

Wenn ein iPod, iPad oder iPhone angeschlossen ist, werden auf der obersten Auswahlebene die iPod-spezifischen Listenansichten ( Playlists, Interpreten, Alben, Titel, Podcasts usw.) angezeigt.

Mögliche Fehlermeldungen nach Anschluss eines externen Datenträgers

Quelle wird nicht unterstützt.

  • Wiedergabe des externen Datenträgers oder Kommunikation über das verwendete Adapterkabel ist nicht möglich.
  • Verbindung und Funktionsbereitschaft des externen Datenträgers prüfen.

    Wenn möglich, aktualisieren Sie die Software des externen Datenträgers.

Das Gerät antwortet nicht

  • Kommunikation ist gestört.
  • Verbindung und Funktionsbereitschaft des externen Datenträgers prüfen.

Aufgrund der großen Anzahl unterschiedlicher Datenträger und verschiedener iPod,- iPad- und iPhone-Generationen kann nicht sichergestellt werden, dass alle beschriebenen Funktionen fehlerfrei ausführbar sind.

Verbindung trennen

Die Datenträger müssen vorbereitet werden, um sie trennen zu können.

  • Im Hauptmenü Medien die Funktionsfläche SETUP antippen, um das Menü Einstellungen Medien zu öffnen oder die Infotainment- Taste drücken und danach Einstellungen, um das Menü Einstellungen System zu öffnen.
  • Funktionsfläche Sicher entfernen drücken. Es erscheint ein Pull-down-Menü mit folgenden Möglichkeiten: SD1-Karte, SD2-Karte*, USB1 und USB2*. Bei Antippen der entsprechenden Funktionsfläche wird diese deaktiviert.
  • Der Datenträger kann jetzt getrennt werden.

Hinweis

  • Externe Media-Player nicht gleichzeitig zur Musikwiedergabe über Bluetooth und über den USB-Port mit dem Infotainment- System verbinden, da dies zu Einschränkungen bei der Wiedergabe führen kann.
  • Handelt es sich bei dem externen Media- Player um ein Gerät von Apple, ist ein gleichzeitiger Anschluss per USB und Bluetooth nicht möglich.
  • Wird die angeschlossene Quelle nicht erkannt, trennen Sie die Quelle und schließen Sie sie erneut an. Wenn die Daten nicht abgespielt werden können, wird die entsprechende Anzeige angezeigt.

Externe Audioquelle an Multimediabuchse AUX-IN

Länder- und ausstattungsabhängig kann eine Multimediabuchse AUX-IN vorhanden sein

Die angeschlossene externe Audioquelle kann nicht über das Infotainment-System gesteuert werden.

Externe Audioquelle an Multimediabuchse AUX-IN anschließen

  • Externe Audioquelle an die Multimediabuchse AUX-IN anschließen.
  • Wiedergabe an der externen Audioquelle starten.
  • Im Hauptmenü MEDIA die Funktionsfläche QUELLE antippen und AUX wählen.

Die Wiedergabelautstärke der externen Audioquelle sollte an die Lautstärke der anderen Audioquellen angepasst werden

Besonderheiten beim Betrieb einer externen Audioquelle über die Multimediabuchse AUX-IN

Tätigkeit

Auswahl einer anderen Audioquelle am Infotainment- System.

Effekt

Externe Audioquelle läuft im Hintergrund weiter.

Tätigkeit

Beenden der Wiedergabe an der externen Audioquelle.

Effekt

Das Infotainment-System bleibt im Menü AUX.

Tätigkeit

Abziehen des Steckers von der Multimediabuchse AUX-IN.

Effekt

Das Infotainment-System bleibt im Menü AUX.

Hinweis

  • Bedienungsanleitung des Herstellers der externen Audioquelle lesen und beachten.
  • Wenn die externe Audioquelle über die 12 Volt Steckdose des Fahrzeugs betrieben wird, sind Störgeräusche möglich.

Externe Audioquelle über Bluetooth anschließen

Im Bluetooth-Audio-Modus können Audiodateien angehört werden, die auf einem über Bluetooth an das Infotainment-System verbundenen Gerät wiedergegeben werden.

Voraussetzungen

  • Die Quelle der Audio Bluetooth Audioquelle muss das A2DP-Bluetooth-Profil unterstützen.
  • Im Menü Einstellungen Bluetooth muss die Funktion

Bluetooth-Audio (A2DP/AVRCP) aktiviert sein.

Wählen Sie Telefon > Einstellungen > Bluetooth

Die Audio Bluetooth-Übertragung starten

  • Bluetooth-Sichtbarkeit an externer Bluetooth -Audioquelle einschalten.
  • Im Hauptmenü MEDIA die Funktionsfläche QUELLE antippen und BT-Audio wählen.
  • Neues Gerät suchen antippen, um eine externe Bluetooth-Audioquelle erstmalig zu verbinden
  • ODER: Externe Bluetooth-Audioquelle aus der Liste wählen.
  • Hinweise zur weiteren Vorgehensweise auf dem Bildschirm des Infotainment-Systems und dem Display der Bluetooth-Audioquelle beachten.

Gegebenenfalls muss die Wiedergabe an der Bluetooth-Audioquelle manuell gestartet werden.

Wenn das Bluetooth-Gerät getrennt wird, bleibt das Infotainment-System im Bluetooth -Audio-Modus.

Wiedergabe steuern

Die Bedienung von Bluetooth-Audio über das Infotainment-System hängt vom verbundenen Bluetooth-Gerät ab.

Hinweis

  • Aufgrund der großen Anzahl möglicher Bluetooth-Audioquellen kann nicht sichergestellt werden, dass alle beschriebenen Funktionen fehlerfrei ausführbar sind.
  • An einer verbundenen Bluetooth-Audioquelle die Warn- und Servicetöne, z. B. am Mobiltelefon die Tastentöne, grundsätzlich ausschalten, um Störgeräusche und Fehlfunktionen zu vermeiden.
  • Um Musik abzuspielen, koppeln Sie den externen Mediaplayer nicht gleichzeitig über Bluetooth und über die USB-Schnittstelle des Infotainment-Systems, da dies zu Einschränkungen bei der Wiedergabe führen kann.
  • Je nach angeschlossenem externen Abspielgerät, kann die Reaktionszeit des Systems variieren.
  • Handelt es sich bei dem externen Media- Player um ein Gerät von Apple, ist ein gleichzeitiger Anschluss per USB und Bluetooth nicht möglich.

Jukebox (SSD)

Nur verfügbar für Modell: Navi System Plus

Seat Ateca. Abb. 195 Jukebox verwalten
Abb. 195 Jukebox verwalten

Die „Jukebox" befindet sich auf der Festplatte des Infotainment-Systems (SSD1)).

Komprimierte Audiodateien (MP3 und WMA) und einige Videodateien (Podcasts, AVIs usw.) können von unterschiedlichen Datenträgern in die Jukebox importiert und über diese abgespielt werden.

Kopiervorgang nur bei laufendem Motor durchführen. CDs und DVDs mit Kopierschutz dürfen nicht kopiert werden.

Dateien importieren

  • Im Media-Betrieb die Funktionsfläche SETUP antippen und anschließend Jukebox verwalten wählen.
  • Die Funktionsfläche IMPORT. antippen.
  • Im Menü Quelle auswählen die gewünschte Quelle wählen.

    Der Datenträger wird vorbereitet. Dieser Vorgang kann einige Sekunden dauern.

  • Die rechts von den zu importierenden Dateien oder Ordnern befindlichen Checkboxen markieren.
  • Wenn Alle auswählen aktiviert wird, werden alle Dateien und Ordner auf den Datenträger importiert.
  • Die Funktionsfläche IMPORT. antippen.

Audiodaten-CD

  • Album

Unbekannte Alben

  • Título.mp31)

Interpreten

Unbekannte Interpreten

Unbekannte Alben

  • Título.mp31)

Funktionen und Fortschrittsanzeige während des Kopiervorgangs

Während des Kopiervorgangs wird eine Fortschrittsanzeige mit Prozentangabe auf dem Importbildschirm eingeblendet.

Audiodaten-CD: Dateien können nicht gleichzeitig kopiert und abgespielt werden.

  • Die Funktionsfläche Abbrechen antippen, um den Import des derzeit importierten vollständigen Titels zu beenden.
  • Für Informationen zum Import, Funktionsfläche Information antippen.
  • Funktionsfläche antippen, um den Importbildschirm mit der Fortschrittsanzeige zu schließen.
  • Nach Beendigung des Dateiimports erscheint folgende Meldung:

Dateien löschen

  • Im Media-Betrieb die Funktionsfläche SETUP antippen und anschließend Jukebox verwalten wählen.
  • Die Funktionsfläche drücken.
  •  Die rechts von den zu löschenden Dateien oder Ordnern befindlichen Checkboxen markieren.
  • Wenn Alle auswählen aktiviert wird, werden alle Dateien und Ordner auf dem Datenträger gelöscht.
  • Die Funktionsfläche drücken.

    Entsprechend der Auswahl werden Dateien und Ordner gelöscht.

  • Nach dem Löschen der Dateien erscheint folgende Meldung:
  • Funktionsfläche antippen, um das Menü zu schließen.

Gespeicherte Audio- und Videodateien aufrufen

  • Zum Inhalt der Jukebox (SSD) wechseln.

Beim Speichern von Titeln werden diese entsprechend den verfügbaren Titelinformationen in unterschiedlichen Kategorien und Listen abgelegt.

Die gespeicherten Titel können über diese Listen in unterschiedlicher Sortierung angezeigt und aufgerufen werden.

Jukebox

  • Playliste
  • Interpret
  • Album
  • Genre
  • Titel
  • Video
  • Nicht abspielbare Dateien (wenn eine nicht unterstütze Datei importiert wurde).

Hinweis

  • Wenn der Kopiervorgang vom Infotainment- System abgebrochen wird, die Kapazität der internen Festplatte und den Datenträger prüfen.
  • Aus urheberrechtlichen Gründen müssen vor Eigentümerwechsel des Infotainment- Systems alle in der Jukebox gespeicherten Dateien gelöscht werden.
  • Wenn Dateien inaktiv (grau) dargestellt sind, kann dies verschiedene Gründe haben: Dateien die nicht importiert werden können (z. B. Bilder), Dateien die bereits in der Jukebox vorhanden sind oder Dateien die größer sind als der im internen Speicher verfügbare Speicherplatz.

Externe Audioquelle über WLAN anschließen*

WLAN als Audioquelle erlaubt die drahtlose Verbindung zwischen einer externen Audioquelle und dem Infotainment-System.

Für die Herstellung dieser Verbindung muss das angeschlossene Gerät eine kompatible App mit dem Datenübertragungsprotokoll UPnP (Universal Plug and Play) besitzen.

Voraussetzungen

  • Auf dem Gerät installierte kompatible App (UPnP).
  • Aktivierte Option WLAN-Verbindung aktivieren innerhalb der Konfiguration der kabellosen Verbindung.
  • Das mobile Gerät ist mit dem Infotainment- System anhand eines vom System selbst erzeugten Zugangsschlüssels verbunden. Die Verknüpfung muss vom Gerät erfolgen, das Sie anschließen möchten

WLAN-Audioübertragung starten

  • Die Anwendung UPnP oder die App zur Audiowiedergabe an der WLAN-Audioquelle starten.
  • Im Hauptmenü MEDIA die Funktionsfläche QUELLE antippen und WLAN wählen.
  • Hinweise zur weiteren Vorgehensweise auf dem Bildschirm des Infotainment-Systems und dem Bildschirm der WLAN-Audioquelle beachten.

Wiedergabe steuern

Die Bedienung von WLAN-Audio über das Infotainment- System hängt vom verbundenen WLAN-Gerät und der genutzten App ab.

Hinweis

  • Das Infotainment-System bietet keinen Internet-Anschluss, es stellt nur eine drahtlose lokale Verbindung zwischen dem Mobilgerät und diesem System her.
  • Über WLAN kann nur die Verbindung zwischen dem Gerät und dem Infotainment- System gewährleistet werden. Die Funktionsweise ist von der App an sich abhängig.

WLAN-Einstellungen

Um zu den WLAN-Einstellungen zu gelangen, muss die Zündung eingeschaltet sein.

  • Wählen Sie das Hauptmenü Medien durch Drücken der Infotainment-Taste .
  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche SETUP , um das Menü Einstellungen Medien zu öffnen.
  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche WLAN .

    Anschließend erscheint die Funktionsfläche Verbindung über WLAN teilen und ein Informationstext zur Verwendung von WLAN.

  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche Verbindung über WLAN teilen. Anschließend können Sie die WLAN-Verbindung aktivieren und auf die Konfiguration des WLANNetzwerks zugreifen.
  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche Konfiguration, um das WLAN-Netzwerk zu konfigurieren.

Funktionsfläche: Funktion

WLAN-Verbindung aktivieren : Zum Ein- und Ausschalten des WLAN-Netzwerks.

  • Sicherheitsstufe : Mit der WPA2-Codierung wird automatisch ein Netzwerkschlüssel von 8 Zeichen erstellt.
  • Netzwerkschlüssel : Automatisch erstellter Netzwerkschlüssel.

    Tippen Sie auf die Funktionsfläche, um den Netzwerkschlüssel manuell zu ändern.

    Der Netzwerkschlüssel muss mindestens 8 und höchstens 63 Zeichen haben.

  • SSID : Name des WLAN-Netzwerk Infotainment- Systems.
  • Netzname (SSID) nicht senden : Aktivieren Sie die Checkbox zur Deaktivierung der Sichtbarkeit des WLAN-Netzwerks.

Um Änderungen in der Konfiguration des WLAN-Zugangspunkt zu speichern, drücken Sie die Taste SPEICHERN .

Video-DVD-Modus

Seat Ateca. Abb. 196 Hauptmenü DVD-Betrieb.
Abb. 196 Hauptmenü DVD-Betrieb.

Seat Ateca. Abb. 197 DVD-Betrieb: Menüsteuerung.
Abb. 197 DVD-Betrieb: Menüsteuerung.

Regionalcode von Video-DVDs

Oft ist die Wiedergabe der Video-DVDs auf bestimmte Regionen begrenzt (z.B. USA und Kanada) durch sogenannte „Regionalcodes".

Diese DVDs können nur in Geräten abgespielt werden, die ebenfalls für diese Region (Zone) codiert sind.

Das DVD-Laufwerk im Gerät ist zum Auslesen des Regionalcodes freigeschaltet, der in der Region üblich ist, in die das Fahrzeug ursprünglich geliefert wurde.

DVD-Modus starten

  • Gerätekompatible DVD in das DVD-Laufwerk einlegen.

Das Auslesen der Daten einer DVD kann einige Sekunden dauern.

Die auf der Video-DVD gespeicherte „Intro" (kurze Eingangssequenz) wird abgespielt. Im Anschluss wird die Menüauswahl der DVD angezeigt.

DVD-Menü bedienen

  • Bildschirm kurz antippen, um die Funktionsflächen im Hauptmenü DVD-Betrieb einzublenden →Abb. 196.

Hinweis

  • Für das Erscheinungsbild des DVD-Filmmenüs und die dort angebotenen Menüpunkte ist der Ersteller der DVD verantwortlich.
  •  Für unterschiedliche Verhaltensweisen einzelner Filme bei identischer Bedienung ist der Ersteller der DVD verantwortlich.
  • Selbst gebrannte Video-DVDs können unter Umständen nicht oder nur eingeschränkt wiedergegeben werden.
  • Das Videobild auf dem Bildschirm des Infotainment- Systems wird nur bei stehendem Fahrzeug angezeigt. Während der Fahrt wird der Bildschirm ausgeschaltet, der Ton ist weiterhin hörbar.

Video-Einstellungen (DVD)

Im DVD-Modus die Funktionsfläche SETUP antippen und anschließend die Option Video- Einstellungen (DVD) wählen.

Funktionsfläche: Funktion

Format : Bildschirmformat einstellen. Bei Auswahl Automatisch wird das optimale Bildschirmformat automatisch gewählt.

Audiokanal : Sprache für die akustische Sprachausgabe auswählen.

Untertitel : Sprache für die angezeigten Untertitel wählen.

PIN für Kindersicherung eingeben/ändern : Passwort für Kindersicherung.

Level Kindersicherung : Auswahl des Sicherheitsgrads, der für das Abspielen von DVD zugewiesen werden soll.

Die Optionen im Menü für Video-Einstellungen (DVD) können je nach DVD oder Kapitel, die abgespielt werden, variieren.

Welche Sprachen im Audiokanal und als Untertitel zur Verfügung stehen, ist von der eingelegten DVD abhängig.

Eine Video-DVD kann ganz oder teilweise mittels Passwort (PIN) geschützt werden, wenn diese DVD die Kindersicherung erlaubt. Außerdem kann je nach Alter ein Einschränkungsgrad gewählt werden, wobei Stufe 1 den geringsten (für alle Altersgruppen) und Stufe 8 den strengsten Einschränkungsgrad (Erwachsene) besitzt.

Bilder

Seat Ateca. Abb. 198 Bilder-Hauptmenü.
Abb. 198 Bilder-Hauptmenü.

Im Hauptmenü Bilder können Bilddateien (z. B.

Fotos) einzeln oder als Slideshow angezeigt werden.

Bilddateien müssen auf einem kompatiblen Datenträger gespeichert sein.

  • Drücken Sie die Infotainment-Taste und wählen Sie danach Bilder.
  • Funktionsfläche QUELLE antippen, um die gewünschte Quelle auszuwählen, auf der sich die gespeicherten Bilder befinden.

Funktionsfläche: Funktion

QUELLE

  • Quellenauswahl.

AUSWAHL

  • Öffnet die Liste der Bilddateien.

Das angezeigte Bild wurde mit GPSOrtung erstellt. Bei Antippen dieser Funktionsfläche öffnet sich das Menü des Navigationssystems, um eine Zielführung zu diesem Reiseziel zu starten.

Bildansicht um 90 Grad nach links bzw. rechts drehen oder durch Fingerbewegung auf dem Bildschirm einen Zirkel simulieren.

Bildansicht zurücksetzen.

Wiedergabe der Slideshow wird angehalten.

Die Funktionsfläche wechselt zu

Wiedergabe der Slideshow wird fortgesetzt.

Die Funktionsfläche wechselt zu .

Wechseln zum VORHERIGEN oder NÄCHSTEN Bild oder Finger horizontal über den Bildschirm bewegen.

EINSTELLUNGEN

Öffnet das Menü Einstellungen Bilder.

Ansicht vergrößern oder verkleinern

  • Streichen Sie mit 2 Fingern über den Bildschirm und ziehen Sie sie auseinander oder zusammen.
  • ODER: Drehen Sie den Einstellknopf

Um die Bildanzeige zu öffnen

Einstellungen Bilder

Menü Einstellungen Bilder öffnen

Im Hauptmenü Bilder die Funktionsfläche SETUP antippen.

Funktionsfläche: Funktion

Bildanzeige : Anzeigeformat des Bildes einstellen.

  • Automatic: Bilder werden auf Bildschirmgröße skaliert (Bild ist evtl. nicht vollständig zu sehen).
  • Vollständig: Bilder werden vollständig am Bildschirm dargestellt.

Anzeigedauer : Anzeigedauer der Bilder während einer Slideshow einstellen.

Slideshow wiederholen : Eine aktivierte Slideshow wird endlos wiederholt.

Einstellungen Medien

  • Wählen Sie das Hauptmenü MEDIEN durch Drücken der Infotainment-Taste
  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche SETUP , um das Menü Einstellungen Medien zu öffnen.

Funktionsfläche: Funktion

Klang : Klangeinstellungen

Jukebox verwalten a): Importieren von Dateien in die Jukebox oder vorhandene Dateien löschen

Mix/Repeat inklusive Unterordner : Die Unterordner werden im ausgewählten Wiedergabemodus berücksichtigt

Bluetooth : Einstellungen Bluetooth

WLAN a): WLAN-Einstellungen

Einstellungen Video : Einstellungen für die Wiedergabe von Videos oder Dateien.

Sicher entfernen : Externe Datenträger zur Entnahme vorbereiten. Siehe auch  , Speicherkarte einlegen oder ausgeben und , Externer Datenträger an USB-Port angeschlossen .

Verkehrsfunk (TP) : Die TP-Funktion (Verkehrsfunküberwachung) ist eingeschaltet

a) Nur verfügbar für Modell: Navi System Plus.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Betriebsarten

    Radio Hauptmenü RADIO Abb. 179 Hauptmenü RADIO. Abb. 180 Radio-Betrieb: Senderliste (FM).

     Seat Ateca > Navigation

    Allgemeine Informationen Über das Satellitensystem GPS (Global Positioning System) wird die aktuelle Fahrzeugposition ermittelt. Sensoren im Fahrzeug messen zurückgelegte Wegstrecken. Mit dem gespeicherten, detaillierten Kartenmaterial und gemäß der gespeicherten Verkehrsführung werden alle Messwerte abgeglichen. Gegebenenfalls werden auch Verkehrsmeldungen in die Routenberechnung einbezogen (Dynamische Zielführung ). Mit allen zur Verfügung stehenden Daten ermittelt das Infotainment- System den optimalen Weg zum Reiseziel.

     Toyota C-HR > S-IPA (Simple Intelligent Parking Assist System)

    Überblick über die Funktionen Das Simple Intelligent Parking Assist System (einfaches intelligentes Einparkhilfesystem) betätigt automatisch das Lenkrad, um das Einfahren in eine Einpark-Zielposition oder das Ausparken aus einem parallel ausgerichteten Parkplatz zu unterstützen. (Schalthebel und Gaspedal werden beim Vorwärts- und Rückwärtsfahren nicht automatisch betätigt.) Das Simple Intelligent Parking Assist System parkt das Fahrzeug nicht automatisch ein. Vielmehr handelt es sich dabei um ein System, das Unterstützung beim Einparken in einen rechtwinklig oder parallel ausgerichteten Parkplatz oder beim Ausparken aus einem parallel ausgerichteten Parkplatz bietet. Das Simple Intelligent Parking Assist System greift unterstützend in die Lenkradbetätigung ein, um das Fahrzeug zum gewünschten Parkplatz zu manövrieren. Der ausgewählte Parkplatz ist in Abhängigkeit von den jeweiligen Straßen- oder Fahrzeugbedingungen möglicherweise nicht immer erreichbar.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.016 -