Seat Ateca > Heizen, Lüften, Kühlen

Bedienung / Klima / Heizen, Lüften, Kühlen

Einführung

Je nach Fahrzeugausstattung können verschiedene Systeme eingebaut sein:

  • Die manuelle Klimaanlage und die Climatronic kühlen und entfeuchten die Luft.

    Diese arbeiten am wirkungsvollsten, wenn die Seitenfenster und das Glasdach geschlossen sind.

Um eine Funktion einzuschalten, die entsprechende Taste drücken. Zum Ausschalten der Funktion Taste noch einmal drücken.

LEDs in den Bedienungselementen leuchten, um anzuzeigen, ob die jeweilige Funktion aktiv ist.

Staub- und Pollenfilter

Der Staub- und Pollenfilter mit Aktivkohleeinsatz reduziert in den Fahrzeuginnenraum eindringende Verunreinigungen der Außenluft.

Der Staub- und Pollenfilter muss regelmäßig gewechselt werden, um nicht die Leistung der Klimaanlage zu beeinträchtigen.

Wenn die Wirkung des Filters durch den Betrieb des Fahrzeugs in stark schadstoffbelasteter Außenluft vorzeitig nachlässt, muss der Staub- und Pollenfilter ggf. zwischen den Service- Ereignissen gewechselt werden.

ACHTUNG

Schlechte Sichtverhältnisse durch alle Fensterscheiben erhöhen das Risiko von Kollisionen und Unfällen, die schwere Verletzungen verursachen können.

  • Immer sicher stellen, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind, um gute Sichtverhältnisse nach außen zu haben.
  • Erst losfahren, wenn gute Sichtverhältnisse vorhanden sind.
  • Immer sicher stellen, dass die Klimaanlage oder das Klimagerät und die beheizbare Heckscheibe richtig benutzt werden, um gute Sichtverhältnisse nach außen zu haben.
  • Niemals den Umluftbetrieb über einen längeren Zeitraum benutzen. Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben sehr schnell beschlagen und die Sicht nach außen erheblich einschränken.
  • Umluftbetrieb immer ausschalten, wenn er nicht benötigt wird.

ACHTUNG

Verbrauchte Luft kann zu einer schnellen Ermüdung und zur Unkonzentriertheit des Fahrers führen, was Kollisionen, Unfälle und schwere Verletzungen verursachen kann.

  • Niemals das Gebläse über einen längeren Zeitraum ausschalten und niemals den Umluftbetrieb über einen längeren Zeitraum benutzen, da keine Frischluft in den Innenraum gelangt.

VORSICHT

  • Der Austausch des Pollenfilters ist grundsätzlich von einer Fachwerkstatt durchzuführen
  • Wenn der Verdacht besteht, dass das Klimagerät bzw. die Klimaanlage beschädigt wurde, ausschalten. Dadurch können Folgeschäden vermieden werden. Lassen Sie das Klimagerät bzw. die Klimaanlage von einem Fachbetrieb überprüfen.
  • Reparaturarbeiten am Klimagerät bzw.

    an der Klimaanlage erfordern besondere Fachkenntnisse und Spezialwerkzeuge.

    SEAT empfiehlt Ihnen, sich an einen SEAT Fachbetrieb zu wenden.

Hinweis

  • Bei ausgeschalteter Kühlanlage wird die angesaugte Außenluft nicht entfeuchtet.

    Um ein Beschlagen der Scheiben zu vermeiden, empfehlen wir, die Kühlanlage (Kompressor) eingeschaltet zu lassen. Dazu die Taste drücken. Die Kontrollleuchte in der Taste muss leuchten.

  • Die größtmögliche Heizleistung und das schnellstmögliche Abtauen der Scheiben können nur erreicht werden, wenn der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat.
  • Um die Heiz- bzw. Kühlleistung nicht zu beeinträchtigen und das Beschlagen der Scheiben zu verhindern, muss der Lufteinlass vor der Windschutzscheibe frei von Eis, Schnee oder Blättern sein.
  • Die aus den Luftaustrittsdüsen austretende und durch den ganzen Innenraum strömende Luft entweicht durch die zu diesem Zweck im Gepäckraum vorhandenen Entlüftungsschlitze.

    Daher dürfen diese Entlüftungsschlitze nicht durch irgendwelche Gegenstände abgedeckt werden.

  • Wenn der Umluftbetrieb eingeschaltet ist, sollte nicht geraucht werden, da sich der angesaugte Rauch auf dem Verdampfer der Klimaanlage absetzt und zu Geruchsbelästigungen führt.
  • Es wird empfohlen, die Klimaanlage mindestens einmal im Monat einzuschalten, damit die Dichtungen und Verbindungsstellen der Anlage geschmiert werden und somit dem Auftreten von Undichtigkeiten vorgebeugt wird. Sollten Sie eine Minderung der Kälteleistung feststellen, wenden Sie sich an einen Fachbetrieb, um die Anlage überprüfen zu lassen.
  • Wird eine besonders hohe Motorleistung gefordert, wird der Klimakompressor vorübergehend abgeschaltet.

Bedienungselemente der Climatronic*

Seat Ateca. Abb. 153 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic
Abb. 153 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente der Climatronic

Automatikbetrieb

Automatische Regelung für Temperatur, Gebläse und Luftverteilung. Wenn die Belüftung manuell verändert wird, schaltet sich der Automatikbetrieb ab.

Kühlbetrieb

Taste drücken, um die Kühlanlage ein- oder auszuschalten.

Temperatur

Die Temperatur der rechten und linken Seite kann individuell mit den Reglern eingestellt werden. Die ausgewählte Temperatur wird am Bildschirm des Bedienfelds des Bedienfelder der Klimaanlage angezeigt.

Synchronisation: Taste drücken, damit die Einstellungen der Fahrerseite auch für die Beifahrerseite gelten. Den Temperaturregler der Beifahrerseite betätigen, um eine andere Temperatur einzustellen.

Gebläse

Die Stärke des Gebläses wird automatisch geregelt.

Das Gebläse lässt sich auch manuell über den Regler einstellen.

Luftverteilung 

Der Luftstrom wird automatisch komfortabel eingestellt. Er kann auch manuell durch Drücken der entsprechenden Taste in den gewünschten Bereich verteilt werden:

Luftverteilung auf den Oberkörper

Luftverteilung auf den Fußraum.

Luftverteilung auf die Frontscheibe.

Maximale Kühlleistung

Der Umluftbetrieb und die Kühlanlage werden automatisch eingeschaltet und die Luftverteilung wird automatisch auf die Position gestellt.

Defrostfunktion

Die angesaugte Außenluft wird an die Frontscheibe geleitet und der Umluftbetrieb automatisch ausgeschaltet. Um die Frontscheibe möglichst schnell von Beschlag zu befreien, wird die Luft bei Temperaturen über etwa +3ºC (+38ºF) entfeuchtet und das Gebläse auf eine optimale Gebläsestufe eingestellt.

Infotainment

Das Bedienmenü und die Einstellungen der Klimaanlage werden am Bildschirm des Systems Easy Connect angezeigt.

Heckscheibenbeheizung

Funktioniert nur bei laufendem Motor und schaltet sich spätestens nach 10 Minuten selbstständig aus.

Sie sollte abgeschaltet werden, sobald die Scheibe wieder klar ist. Der verringerte Stromverbrauch wirkt sich günstig auf den Kraftstoffverbrauch aus.

Um die Batterie nicht unnötig zu belasten, kann die Heckscheibenheizung automatisch vorübergehend abgeschaltet werden, bis die normalen Betriebsbedingungen wiederhergestellt sind.

Umluftbetrieb

Sitzheizung

Ausschalten

Taste   drücken oder Gebläse manuell auf 0 stellen.

Bedienungselemente der manuellen Klimaanlage

Seat Ateca. Abb. 154 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente für die Klimaanlage
Abb. 154 In der Mittelkonsole: Bedienungselemente für die Klimaanlage

Kühlbetrieb

Taste drücken, um die Kühlanlage ein- oder auszuschalten.

Temperatur (1)

Regler drehen, um die Temperatur einzustellen.

Gebläse

Durch Drehen des Reglers (2) wird die Gebläseleistung eingestellt.

In Stufe 0 sind Gebläse und manuelle Klimaanlage ausgeschaltet. Stufe 6 ist die höchste Stufe.

Luftverteilung

Durch Drehen des Reglers (3) wird die Luft in den gewünschten Bereich verteilt:

Luftverteilung auf den Oberkörper

Luftverteilung auf den Oberkörper und den Fußraum.

Luftverteilung auf den Fußraum.

Luftverteilung zur Frontscheibe und in den Fußraum.

Defrostfunktion

Mit dem Regler 3 in Stellung wird der Luftstrom zur Frontscheibe geleitet und der Umluftbetrieb wird in dieser Position automatisch ausgeschaltet bzw. gar nicht eingeschaltet.

Die Gebläsestärke erhöhen, um die Frontscheibe möglichst schnell von Beschlag zu befreien. Zur Entfeuchtung der Luft wird die Kühlanlage automatisch eingeschaltet.

Maximale Kühlleistung

Mit dem Regler in Stellung werden Umluftbetrieb und Kühlanlage automatisch eingeschaltet und die Luftverteilung wird automatisch auf die Position gestellt.

Heckscheibenbeheizung

Funktioniert nur bei laufendem Motor und schaltet sich spätestens nach 10 Minuten selbstständig aus.

Sie sollte abgeschaltet werden, sobald die Scheibe wieder klar ist. Der verringerte Stromverbrauch wirkt sich günstig auf den Kraftstoffverbrauch aus.

Um die Batterie nicht unnötig zu belasten, kann die Heckscheibenheizung automatisch vorübergehend abgeschaltet werden, bis die normalen Betriebsbedingungen wiederhergestellt sind.

Umluftbetrieb

Sitzheizung

Bedienung der Climatronic über das System Easy Connect

Seat Ateca. Abb. 155 Bildschirm von Easy Connect: Menü Klimaanlage
Abb. 155 Bildschirm von Easy Connect: Menü Klimaanlage

Im System Easy Connect können Sie auch verschiedene Einstellungen für das Climatronic- System vornehmen.

Das Menü Klimaanlage aufrufen

  • Taste   im Climatronic-Bedienfeld drücken.

Am Bildschirm erscheinen die Ist-Werte und können nach Wunsch eingestellt werden, wie z. B. die eingestellte Temperatur für die Fahrer- und die Beifahrerseite. Temperaturen bis +22ºC (+72ºF) werden mit blauen Pfeilen dargestellt, Temperaturen über +22ºC (+72ºF) mit roten Pfeilen.

Zum Ein- oder Ausschalten einer Funktion bzw. zur Auswahl eines Untermenüs drücken Sie die entsprechende Funktionsfläche.

Funktionsfläche: Funktion

OFF: Das Climatronic-System wird ausgeschaltet.

ON: Das Climatronic-System wird eingeschaltet.

SYNC: Die Temperatur der Fahrer- und Beifahrerseite synchronisieren.

EINSTELLUNGEN: Dient zum Öffnen des Untermenüs mit den Einstellungen für die Klimatisierung. Die nachfolgenden Einstellungen sind möglich.

Zuheizer automatisch: Zum Aktivieren oder Deaktivieren des automatischen Zuheizers für Länder mit kaltem Klima (nur Motoren mit Zusatzheizung).

Wenn diese Funktion deaktiviert ist, kann die Heizung je nach Umgebungstemperatur einen längeren Zeitraum als normal benötigen, um die Komforttemperatur zu erreichen.

Frontscheibenheizung automatisch*: Ein-/Ausschalten der automatischen Frontscheibenheizung

Umluft automatisch: Ein- und Ausschalten des automatischen Umluftbetriebs

Zurück : Untermenü schließen.

Funktionsfläche: Funktion

Dient zum Öffnen des Untermenüs der Zusatzheizung.

Zum manuellen Ein- oder Ausschalten der Frontscheibenheizung.

Zum Ein- oder Ausschalten von PureAir und Öffnen des Untermenüs.

Betriebshinweise für Klimaanlage

Die Kühlanlage für den Fahrzeuginnenraum funktioniert nur bei laufendem Motor und eingeschaltetem Gebläse.

Wirtschaftliche Nutzung der Klimaanlage

Bei eingeschalteter Klimaanlage verbraucht der Klimakompressor Motorleistung, was sich auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt.

Die Klimaanlage arbeitet am wirkungsvollsten, wenn die Fenster und das Panorama- Schiebedach geschlossen sind. Wenn jedoch der Innenraum bei stehendem Fahrzeug durch Sonneneinstrahlung stark aufgeheizt ist, kann das kurzzeitige Öffnen der Fenster und des Panorama-Ausstelldachs den Abkühlvorgang beschleunigen.

Ändern der Temperatureinheit (Climatronic)

Das Umschalten der Temperaturanzeige von Celsius auf Fahrenheit am Bildschirm des werkseitig eingebauten Infotainment-Systems erfolgt über die Infotainment-Taste Y > Einstellungen > Einheiten.

Kühlanlage lässt sich nicht einschalten

Wenn sich die Kühlanlage nicht einschalten lässt, kann dies folgende Ursachen haben:

  • Der Motor läuft nicht.
  • Das Gebläse ist ausgeschaltet.
  • Die Sicherung der Klimaanlage ist durchgebrannt.
  • Die Umgebungstemperatur ist kälter als etwa +3ºC (+38ºF).
  • Der Klimakompressor der Kühlanlage wurde wegen zu hoher Motorkühlmitteltemperatur vorübergehend abgeschaltet.
  • Es liegt ein anderer Fehler am Fahrzeug vor.

    Klimaanlage bei einem Fachbetrieb prüfen lassen.

Besonderheiten

Bei hoher Außenluftfeuchtigkeit und hohen Umgebungstemperaturen kann Kondenswasser vom Verdampfer der Kühlanlage abtropfen und unter dem Fahrzeug eine Wasserlache bilden. Das ist normal und kein Zeichen von Undichtigkeit!

Hinweis

Aufgrund von Restfeuchte in der Klimaanlage kann nach dem Starten des Motors die Frontscheibe beschlagen. Defrostfunktion einschalten, um die Frontscheibe möglichst schnell von Beschlag zu befreien.

Luftaustrittsdüsen

Damit eine ausreichende Heizleistung, Kühlung und Luftzufuhr im Fahrzeuginnenraum erreicht wird, sollten die Luftaustrittsdüsen geöffnet bleiben.

  • Zum Öffnen und Schließen der Luftaustrittsdüsen das jeweilige Rändelrad in die gewünschte Richtung drehen. Wenn das Rändelrad in Position steht, ist die jeweilige Luftaustrittsdüse geschlossen.
  • Mit dem Griff im Lüftungsgitter die Ausströmrichtung einstellen.

Weitere, nicht einstellbare Luftaustrittsdüsen befinden sich in der Instrumententafel, den Fußräumen sowie im hinteren Bereich des Fahrzeuginnenraums.

Hinweis

Keine Lebensmittel, Medikamente oder andere kälte- bzw. wärmeempfindliche Gegenstände vor den Luftaustrittsdüsen platzieren, weil sie durch die Luft beschädigt oder unbrauchbar gemacht werden.

Umluft

Im Umluftbetrieb wird verhindert, dass Außenluft in den Fahrzeuginnenraum gelangt.

Bei sehr heißen Außentemperaturen sollte kurzzeitig der manuelle Umluftbetrieb gewählt werden, um den Fahrzeuginnenraum schneller abzukühlen.

Aus Sicherheitsgründen schaltet der Umluftbetrieb aus, wenn die Taste gedrückt oder der Luftverteilungsregler auf gedreht wird.

Manuellen Umluftbetrieb ein- und ausschalten

  • Drücken Sie die Taste , um den manuellen Umluftbetrieb ein- oder auszuschalten.

Automatischer Umluftbetrieb der Climatronic

Bei eingeschaltetem automatischem Umluftbetrieb gelangt Frischluft in den Innenraum.

Wenn das System eine erhöhte Schadstoffkonzentration in der Außenluft erkennt, schaltet der Umluftbetrieb automatisch ein. Sobald der Schadstoffgehalt wieder im Normalbereich ist, schaltet der Umluftbetrieb aus.

Unangenehme Gerüche kann das System nicht erkennen.

  • Die Aktivierung /Deaktivierung des automatischen Umluftbetriebes erfolgt im Menü der Klimaanlage
  • Bei folgenden Außentemperaturen und Bedingungen und bei Versionen ohne Feuchtigkeitssensor wird nicht automatisch in den Umluftbetrieb geschaltet:
  • Die Umgebungstemperatur liegt unter etwa +3ºC (+38ºF).
  •  Die Kühlanlage sind ausgeschaltet und die Umgebungstemperatur ist kälter als +10ºC (+50ºF).
  • Die Kühlanlage ist ausgeschaltet, die Umgebungstemperatur ist kälter als +15ºC (+59ºF) und der Scheibenwischer ist eingeschaltet.

ACHTUNG

Beachten Sie die Sicherheitshinweise

  • Bei ausgeschalteter Kühlanlage können im Umluftbetrieb die Fensterscheiben sehr schnell beschlagen und die Sichtverhältnisse sehr stark einschränken.
  • Umluftbetrieb immer ausschalten, wenn er nicht benötigt wird.

VORSICHT

In Fahrzeugen mit Klimaanlage bei eingeschaltetem Umluftbetrieb sollte nicht geraucht werden. Der angesaugte Rauch kann sich auf dem Verdampfer der Kühlanlage sowie dem Staub- und Pollenfilter mit Aktivkohleeinsatz absetzen und zu dauerhaften Geruchsbelästigungen führen.

Hinweis

Climatronic: Bei eingelegtem Rückwärtsgang und während die Wisch- und Wasch- Automatik arbeitet, schaltet der Umluftbetrieb kurzzeitig ein, um das Eindringen von Abgasen und Gerüchen im Fahrzeuginnenraum zu vermeiden.

Sitzheizung*

Bei eingeschalteter Zündung können die Sitzflächen und Rückenlehnen der Vordersitze elektrisch beheizt werden.

Sitzheizung bedienen

  • Drücken Sie die Taste oder im Bedienteil, um die Sitzheizung mit maximaler Heizleistung einzuschalten.
  • Drücken Sie wiederholt die Taste oder , bis die gewünschte Stufe eingestellt ist.
  • Zum Ausschalten der Sitzheizung, Taste oder so oft drücken, bis keine LED mehr leuchtet.

Wenn die Zündung innerhalb von etwa 10 Minuten wieder eingeschaltet wird, wird für den Fahrersitz die letzte eingestellte Heizstufe automatisch aktiviert.

Wann sollte die Sitzheizung nicht eingeschaltet werden?

Wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft, sollte die Sitzheizung nicht eingeschaltet werden:

  • Sitz ist frei.
  • Sitz ist mit einem Schonbezug bezogen.
  • Kindersitz ist auf dem Sitz installiert.
  • Sitzfläche ist feucht oder nass.
  • Außentemperatur oder Innenraumtemperatur ist wärmer als +25ºC (77ºF).

ACHTUNG

Personen die aufgrund von Medikamenten, Paralyse oder chronischen Krankheiten (wie Diabetes) keinen Schmerz oder Wärme wahrnehmen oder eine eingeschränkte Wahrnehmung haben oder Kinder können Verbrennungen am Rücken, des Pos oder der Beine erleiden, wenn sie die Sitzheizung verwenden.

  • Personen mit eingeschränkter Schmerzoder Temperaturwahrnehmung dürfen die Sitzheizung niemals benutzen.
  • Sollte eine Störung mit der Temperaturregulierung der Vorrichtung auftreten, suchen Sie eine Fachwerkstatt auf.

ACHTUNG

Ein Durchnässen des Polsterstoffes kann Fehlfunktionen der Sitzheizung verursachen und das Risiko von Verbrennungen erhöhen.

  • Darauf achten, dass die Sitzfläche trocken ist, bevor die Sitzheizung benutzt wird.
  • Nicht mit feuchter oder nasser Kleidung auf den Sitz setzen.
  • Keine feuchten oder nassen Gegenstände und Kleidungsstücke auf dem Sitz ablegen.
  • Keine Flüssigkeiten auf dem Sitz verschütten.

VORSICHT

  • Um die Heizelemente der Sitzheizung nicht zu beschädigen, nicht auf den Sitzen knien oder Sitzfläche und Sitzlehne anderweitig punktförmig belasten.
  • Flüssigkeiten, spitze Gegenstände und Isoliermaterialien (z. B. ein Sitzbezug für Kinder) können die Sitzheizung beschädigen.
  • Bei Auftreten eines Geruchs die Sitzheizung unverzüglich abschalten und zur Überprüfung zu einer Fachwerkstatt bringen.

Umwelthinweis

Sitzheizung nur so lange eingeschaltet lassen, wie sie benötigt wird. Andernfalls wird unnötig Kraftstoff verbraucht.

Frontscheibenheizung*

Seat Ateca. Abb. 156 Feuchtigkeits- und Temperatursensor der Windschutzscheibe
Abb. 156 Feuchtigkeits- und Temperatursensor der Windschutzscheibe

Die Frontscheibenheizung besteht aus einem Verbund von beheizbaren Fäden, die sich zwischen den Schichten der Windschutzscheibe befinden und sich aufheizen, wenn sie unter Strom gesetzt werden, und damit die Temperatur der Scheibe erhöhen.

Sie unterstützen das Klimatisierungssystem und verhindern ein mögliches Beschlagen der Windschutzscheibe oder befreien diese schnell von Beschlag.

Das System kann manuell oder automatisch eingeschaltet werden.

Manuelles Einschalten

  • Taste im Climatronic-Bedienfeld drücken.
  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche zum Ein- und Ausschalten der Frontscheibenheizung.

Automatisches Einschalten:

Für einen leichteren Gebrauch der Frontscheibenheizung ist das automatische Einschalten verfügbar.

Das Climatronic-Bedienfeld erkennt dank seiner Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren ein mögliches Beschlagen der Windschutzscheibe und schaltet das System daraufhin ein oder aus. Es wird ebenfalls automatisch eingeschaltet, wenn Sie die Taste im Climatronic-Bedienfeld drücken.

Zum automatischen Einschalten müssen folgende Einstellung durchgeführt werden:

  • Taste im Climatronic-Bedienfeld drücken.
  • Tippen Sie auf die Funktionsfläche SETUP des Infotainment-Systems.
  • Schalten Sie die Funktion ein oder aus durch Antippen der Funktionsfläche Frontscheibenheizung automatisch.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Klima

     Seat Ateca > Standheizung (Zusatzheizung)*

    Einleitung zum Thema Die Standheizung wird mit dem Kraftstoff aus dem Fahrzeugtank versorgt und kann sowohl während der Fahrt als auch bei Stillstand genutzt werden. Die Aktivierung der Standheizung erfolgt über den Heizschnelltaster auf dem Klimabedienungsteil, über die Funkfernbedienung oder per Programmierung einer bestimmten Einschaltzeit über das Menü der Standheizung des Infotainment-Systems.

     Audi Q3 > Kraftstoff

    Benzinsorte Die richtige Benzinsorte steht auf der Innenseite der Tankklappe. Das Fahrzeug ist mit einem Katalysator ausgerüstet und darf nur mit bleifreiem Benzin gefahren werden. Das Benzin muss der Norm EN 228 oder DIN 51626-1 entsprechen und schwefelfrei sein.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0189 -