Peugeot 3008 > Geschwindigkeitsbegrenzer

Fahrbetrieb / Geschwindigkeitsbegrenzer

Weitere Informationen finden Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen.

Dieses System verhindert eine Überschreitung der vom Fahrer einprogrammierten Fahrzeuggeschwindigkeit.

Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird manuell eingeschaltet.

Die geringste programmierbare Geschwindigkeit beträgt 30 km/h.

Die Geschwindigkeitseinstellung bleibt beim Ausschalten der Zündung gespeichert.

Bedienelement am Lenkrad

Peugeot 3008. Bedienelement am Lenkrad

  1. ON (Position LIMIT)/OFF
  2. Reduzieren der eingestellten Geschwindigkeit
  3. Erhöhen der eingestellten Geschwindigkeit
  4. Aussetzen / Fortsetzen des Geschwindigkeitsbegrenzers mit der zuvor gespeicherten Einstellung
  5. Je nach Ausführung: Anzeige der mit der Speicherung der Geschwindigkeiten aufgezeichneten Geschwindigkeitsgrenzwerte oder Berücksichtigung der von der Erkennung von Verkehrsschildern (Anzeige von MEM) vorgeschlagenen Geschwindigkeit

Für weitere Informationen zur Speicherung von Geschwindigkeiten oder zur Erkennung von Verkehrsschildern siehe entsprechenden Abschnitt.

Anzeigen auf dem Kombiinstrument

Peugeot 3008. Anzeigen auf dem Kombiinstrument

  1. Anzeige für Ein / Pause der Begrenzungsfunktion
  2. Anzeige für Auswahl des Begrenzermodus
  3.  Programmierter Geschwindigkeitswert
  4.  Von der Geschwindigkeitserkennung/- empfehlung vorgeschlagene Geschwindigkeit (je nach Version)

Aktivierung/Pause

  • Drehen Sie das Einstellrad 1 auf die Position „LIMIT", um den Modus Geschwindigkeitsbegrenzer zu wählen; die Funktion ist im Modus Pause.
  • Wenn Ihnen der Geschwindigkeitsgrenzwert zusagt (letzte programmierte Geschwindigkeit im System), drücken Sie die Taste 4, um den Geschwindigkeitsbegrenzer einzuschalten.
  • Ein erneutes Drücken der Taste 4 ermöglicht, die Funktion vorübergehend zu unterbrechen.

Wenn die programmierte Geschwindigkeit für längere Zeit unterhalb der Fahrzeuggeschwindigkeit verbleibt, ertönt ein Signal.

Einstellung der Geschwindigkeitsgrenze (Sollwert)

Zur Einstellung der Geschwindigkeit muss der Geschwindigkeitsbegrenzer nicht eingeschaltet sein.

Um den Geschwindigkeitsgrenzwert ausgehend von der aktuellen Fahrzeuggeschwindigkeit aus zu ändern:

  • Drücken Sie die Taste 2 oder 3, um in Schritten von + oder - 1 km/h eine Änderung herbeizuführen.
  • Halten Sie die Taste 2 oder 3 gedrückt, um in Schritten von + oder - 5 km/h eine Änderung herbeizuführen.

Um den Wert der Geschwindigkeitsgrenze mithilfe der eingespeicherten Geschwindigkeitsstufen und dem Touchscreen zu ändern:

  • Drücken Sie auf die Taste 5, um die eingespeicherten Geschwindigkeitsstufen anzuzeigen.
  • Drücken Sie auf die Taste auf dem Touchscreen, die der ausgewählten Geschwindigkeitsstufe entspricht.

Der Auswahlbildschirm wird nach einigen Sekunden geschlossen.

Diese Stufe wird zur neuen Geschwindigkeitsgrenze.

Um den Wert der Fahrgeschwindigkeit ausgehend von der von der Erkennung von Verkehrsschildern vorgeschlagenen Geschwindigkeit auf dem Kombiinstrument zu ändern:

  • Drücken Sie einmal auf die Taste 5; eine Meldung erscheint, um die Speicheranfrage zu bestätigen.
  • Drücken Sie ein zweites Mal auf 5, um die vorgeschlagene Geschwindigkeit zu speichern.

    Der Wert wird unverzüglich als neuer Sollwert auf dem Kombiinstrument angezeigt.

Kurzzeitiges Überschreiten der programmierten Geschwindigkeit

  • Treten Sie das Gaspedal über den Widerstand hinaus.

Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird vorübergehend deaktiviert, und die angezeigte Geschwindigkeit blinkt.

  • Durch Loslassen des Gaspedals kehren Sie wieder zu einem Wert unterhalb der programmierten Geschwindigkeit zurück.

    Wenn die Überschreitung nicht auf den Eingriff des Fahrers zurückzuführen ist (beispielweise bei starkem Gefälle), ertönt sofort ein akustisches Signal.

Bei starkem Gefälle oder starkem Beschleunigen kann der Geschwindigkeitsbegrenzer nicht verhindern, dass die eingestellte Geschwindigkeit überschritten wird.

Es kann notwendig werden, zu bremsen, um das Verhalten Ihres Fahrzeugs zu beherrschen.

Sobald die Fahrzeuggeschwindigkeit wieder die programmierte Geschwindigkeitsstufe erreicht hat, funktioniert die Geschwindigkeitsbegrenzung wieder und die Anzeige der gespeicherten Geschwindigkeit wird wieder dauerhaft.

Ausschalten

  • Drehen Sie den Schalter 1 auf „OFF": die Informationen zur Geschwindigkeitsbegrenzung werden nicht länger angezeigt.

Funktionsstörung

Die Anzeige von Strichen (zunächst ein Blinken, dann dauerhaft) weist auf eine Funktionsstörung des Geschwindigkeitsbegrenzers hin.

Lassen Sie das System von einem Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

    LESEN SIE MEHR:

     Peugeot 3008 > Erkennung von Verkehrsschildern

    Weitere Informationen finden Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen.

     Peugeot 3008 > Geschwindigkeitsregler

     Peugeot 3008 > Kontrollen

    Wenn nichts anderes angegeben ist, prüfen Sie bitte folgende Komponenten gemäß den Angaben im Wartungsplan des Herstellers und dies entsprechend der Motorversion Ihres Fahrzeugs. Lassen Sie die Kontrollen andernfalls durch einen Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder eine qualifizierte Fachwerkstatt durchführen.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.015 -