Peugeot 3008 > Spurhalteassistent

Fahrbetrieb / Spurhalteassistent

Weitere Informationen finden Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen.

Peugeot 3008. Spurhalteassistent

Das System erkennt die Grenzen der Fahrspur und lenkt das Fahrzeug in der Fahrspur, um es in der durch den Fahrer ausgewählten Position zu halten.

Hierzu verwendet das System eine Kamera am oberen Teil der Windschutzscheibe.

Diese Funktion eignet sich in erster Linie für Fahrten auf Autobahnen und Hauptverkehrsstraßen.

Betriebsbedingungen

  • Adaptiver Geschwindikgkeitsregler aktiv
  • Spur, die auf beiden Seiten durch Linien begrenzt ist
  • ESP-System aktiviert
  • ASR/DSC-Systeme aktiviert
  • Kein Anhänger erkannt
  • Kein Notrad aufgezogen
  • Fahrzeug ist keinen starken Seitenbeschleunigungen ausgesetzt
  • Fahrtrichtungsanzeiger nicht aktiviert

Aktivierung/Deaktivierung

Peugeot 3008. Aktivierung/Deaktivierung

Bei Adaptiver Geschwindikgkeitsregler mit aktivierter Stop&Go-Funktion drücken Sie diese Taste.

Dieser Vorgang wird folgendermaßen bestätigt:

  • Aufleuchten der grünen Kontrollleuchte in der Taste.
  • Anzeige des folgenden Symbols auf dem Kombiinstrument.

Die Farbe des Symbols auf dem Kombiinstrument hängt vom Betriebszustand des Systems ab:

(grau) Mindestens eine der Betriebsbedingungen ist nicht erfüllt; die Funktion des Systems wird ausgesetzt.

(grün) Alle Betriebsbedingungen sind erfüllt, das System ist aktiv.

(orange) Systemstörung Wenn der Fahrer das System vorübergehend nicht mehr nutzen möchte, kann er es durch nochmaliges Drücken der Taste deaktivieren.

Die Kontrollleuchte in der Taste erlischt und das Symbol erlischt auf dem Kombiinstrument.

Der Systemzustand wird beim Ausschalten der Zündung gespeichert.

Geschwindigkeitsregler

Der Fahrer muss das Lenkrad korrekt halten.

Bei aktivierter Geschwindigkeitsregelung wird das Symbol in grün angezeigt: durch kleine Lenkbewegungen führt das System das Fahrzeug und hält es in der durch den Fahrer ausgewählten Position in der Fahrspur. Diese Position ist nicht notwendigerweise in der Mitte der Spur.

Möglicherweise spüren Sie Bewegungen im Lenkrad.

Der Fahrer kann die Position des Fahrzeugs jederzeit durch Drehen des Lenkrads ändern, wodurch die Funktion ausgesetzt wird. Der Fahrer kann das Fahrzeug in die ausgewählte Position in der Fahrspur bringen. Wenn der Fahrer die Position des Fahrzeugs für angemessen erachtet, hält er diese bei, bis die Funktion reaktiviert wird. Das System übernimmt wieder die Kontrolle und hält das Fahrzeug in der neuen Position in der Fahrspur.

System unterbrechen/ aussetzen

Der Fahrer muss, sobald er glaubt, dass die Verkehrsbedingungen oder die Fahrbahnoberfläche dies erfordern, eingreifen, indem er das Lenkrad bewegt, um das System vorübergehend zu unterbrechen. Jede Maßnahme in Verbindung mit dem Bremspedal, durch die der Adaptiver Geschwindikgkeitsregler unterbrochen wird, führt auch zur Unterbrechung des Systems.

Erkennt das System, dass der Fahrer das Lenkrad bei einer automatischen Korrektur nicht fest genug hält, werden mehrere zunehmend stärker werdende Warnungen ausgegeben, dann wird es deaktiviert, wenn keine Reaktion vom Fahrer folgt.

Nach dem Aussetzen der Funktion aufgrund des längeren Freigebens des Haltedrucks am Lenkrad, muss sie durch erneutes Drücken der Taste reaktiviert werden.

Automatische Unterbrechung

  • Auslösung des ESP.
  • Wenn über einen längeren Zeitraum keine

Fahrbahnbegrenzungsmarkierung erfasst wird. In diesem Fall kann die Aktiver Spurhalteassistent übernehmen, und das System wird wieder aktiviert, wenn die Betriebsbedingungen wieder angemessen sind.

Bei Aktion des Fahrers: Aussetzen

  • Aktivierung der Fahrtrichtungsanzeiger.
  • Fahren außerhalb der Fahrbahnbegrenzungen.
  • Zu fester Griff oder dynamische Aktion am Lenkrad.
  • Betätigung des Bremspedals (Unterbrechen des Geschwindigkeitsreglers bis zu seiner Reaktivierung) oder des Gaspedals (Unterbrechung während das Pedal betätigt ist).
  •  Unterbrechung des Systems Adaptiver Geschwindikgkeitsregler.
  • Deaktivierung der Systeme DSC/ASR.

Fahrsituationen und entsprechende Warnmeldungen

Die folgenden Tabellen beschreiben die Anzeigen in Verbindung mit den wichtigsten Fahrsituationen. Die Anzeige dieser Warnungen erfolgt nicht sequentiell.

Peugeot 3008. Fahrsituationen und entsprechende Warnmeldungen

Peugeot 3008. Fahrsituationen und entsprechende Warnmeldungen

„Für die Verwendung des Spurhalteassistenten den Geschwindigkeitsregler aktivieren". - Aktivierung des Spurhalteassistenten während der Geschwindigkeitsregler nicht aktiv ist.

„Bedingungen ungeeignet, Aktivierung auf Standby".- Aktivierung des Spurhalteassistenten während nicht alle Bedingungen erfüllt sind.

„Lassen Sie Ihre Hände am Lenkrad"- Längeres Fahren ohne das Lenkrad festzuhalten sowie unsachgemäßes oder unzureichendes Halten des Lenkrads.

„Lenkrad festhalten"- Tatsächlicher oder bevorstehender Ausfall des Spurhalteassistenten.

„Wieder die Kontrolle übernehmen"- Gleichzeitiger Ausfall von Geschwindigkeitsregler und Spurhalteassistent.

Funktionsgrenzen

Das System kann eine Warnung ausgeben, wenn sich das Fahrzeug auf einer langen, geraden Straße auf ebener Fahrbahn bewegt, selbst dann, wenn der Fahrer glaubt, das Lenkrad ordnungsgemäß festzuhalten.

Das System kann in folgenden Situationen ausfallen oder ungeeignete Korrekturen an der Lenkung vornehmen:

  • schlechte Sicht (unzureichende Beleuchtung der Fahrbahn, Schneefall, Regen, Nebel),
  • Blendung (Scheinwerfer eines entgegenkommenden Fahrzeugs, gleißende Sonne, Spiegelungen auf nasser Fahrbahn, Ausfahren aus einem Tunnel, Abwechseln von Licht und Schatten),
  • Bereich der Windschutzscheibe vor der Kamera verschmutzt, beschlagen, vereist, zugeschneit, beschädigt oder mit einem Aufkleber verdeckt,
  • abgenutzte, teilweise verdeckte (Schnee, Schlamm) oder übereinanderliegende Fahrbahnmarkierungen (Baustellenbereiche),
  • Fahren in einer engen Kurve,
  • kurvenreiche Straßen,
  • Asphaltfugen auf der Fahrbahn.

Gefahr der unerwünschten Auslösung

Das System sollte in den folgenden Situationen deaktiviert werden:

  • Fahren mit einem „Notrad",
  • im Zugbetrieb oder bei Montage eines Fahrradträgers auf der Anhängerkupplung,insbesondere mit einem nicht angeschlossenen oder nicht zugelassenen Anhänger,
  • bei ungünstigen Witterungsbedingungen,
  • bei Fahrten auf Flächen mit geringer Bodenhaftung (Aquaplaning, Schnee, Glatteis),
  • in Baustellenbereichen oder auf Mautstrecken,
  • bei Fahrten auf einer Rennstrecke,
  • bei Fahrten auf einem Prüfstand.

Funktionsstörung

Bei einer Funktionsstörung leuchtet die Service-Kontrollleuchte auf und dieses (orangefarbene) Symbol erscheint auf dem Kombiinstrument in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung und einem akustischen Signal.

Lassen Sie es von einem Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

AFIL-Spurassistent

Weitere Informationen finden Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen.

Dieses System erkennt über eine Kamera durchgezogene oder unterbrochene Linien und das unbeabsichtigte Überfahren einer Längsmarkierung auf der Fahrbahn.

Bei mangelnder Aufmerksamkeit durch den Fahrer und bei einer Geschwindigkeit von mehr als 60 km/h gibt das System bei einer Abweichung von der Fahrtrichtung eine Warnung aus.

Dieses System ist vor allem für den Einsatz auf Autobahnen und Schnellstraßen geeignet.

Peugeot 3008. AFIL-Spurassistent

Aktivierung/Deaktivierung

Die Einstellungen werden über das Menü Fahrbeleuchtung/Fahrzeug auf dem Touchscreen geändert.

Der Systemzustand bleibt beim Ausschalten der Zündung gespeichert.

Erkennung

Wenn eine Abweichung von der Fahrtrichtung festgestellt wird, blinkt diese Warnleuchte im Kombiinstrument in Verbindung mit einem akustischen Signal.

Beim Betätigen des Blinkers und noch etwa 20 Sekunden nach dem Ausschalten des Blinkers wird kein Alarm ausgelöst.

Funktionsstörung

Bei einer Funktionsstörung leuchtet diese Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung und einem akustischen Signal auf.

Wenden Sie sich an einen Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

    LESEN SIE MEHR:

     Peugeot 3008 > Adaptiver Geschwindikgkeitsregler

    Für weitere Informationen siehe Allgemeine Hinweise zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen und Spezielle Empfehlungen zum Geschwindigkeitsregler. Dieses System hält die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch auf einem einprogrammierten Wert und hält dabei einen, vom Fahrer eingestellten, sicheren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug (Zielfahrzeug) ein. Das System kontrolliert automatisch die Beschleunigung und die Verzögerung des Fahrzeugs.

     Peugeot 3008 > Aktiver Spurhalteassistent

    Weitere Informationen finden Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen. Das System korrigiert die Fahrtrichtung des Fahrzeugs, indem es den Fahrer warnt, sobald es ein Risiko für das unbeabsichtigte Überfahren einer Fahrbahnmarkierung oder eines Seitenstreifens oder Standstreifens erkennt (je nach Ausführung).

     Seat Ateca > Funktionsweise der Airbags

    Kontrollleuchten des Airbag-Systems Leuchtet im Kombi-Instrument Airbag- und Gurtstraffersystem gestört. Fachbetrieb aufsuchen und System umgehend prüfen lassen.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0183 -