Toyota C-HR > Automatisches Fernlicht

Fahren / Betrieb der Leuchten und Scheibenwischer / Automatisches Fernlicht

Das automatische Fernlicht verwendet einen Kamerasensor im Fahrzeug, um die Helligkeit der Straßenbeleuchtung, der Lichter vorausfahrender Fahrzeuge usw. zu messen und schaltet das Fernlicht automatisch nach Bedarf ein oder aus.

WARNUNG

■ Einschränkungen des automatischen Fernlichts

Verlassen Sie sich nicht auf das automatische Fernlicht. Fahren Sie immer vorsichtig, achten Sie auf Ihre Umgebung und schalten Sie das Fernlicht nach Bedarf von Hand ein oder aus.

■ Vermeidung einer Fehlbedienung des automatischen Fernlichtsystems

Überladen Sie das Fahrzeug nicht.

Aktivierung des automatischen Fernlichts

1. Drücken Sie den Hebel von sich weg, während der Scheinwerferschalter in der Stellung oder steht.

Toyota CH-R. Betrieb der Leuchten und Scheibenwischer

2. Drücken Sie den automatischen Fernlichtschalter.

Die Kontrollleuchte des automatischen Fernlichts wird eingeschaltet, wenn die Scheinwerfer automatisch eingeschaltet werden, um anzuzeigen, dass das System aktiv ist.

Fahrzeuge mit Linkslenkung

Toyota CH-R. Betrieb der Leuchten und Scheibenwischer

Fahrzeuge mit Rechtslenkung

Toyota CH-R. Betrieb der Leuchten und Scheibenwischer

Manuelles Ein-/Ausschalten des Fernlichts

■ Umschalten auf Abblendlicht

Ziehen Sie den Hebel in die Ausgangsstellung.

Die Kontrollleuchte für das automatische Fernlicht wird ausgeschaltet.

Drücken Sie den Hebel von sich weg, um das automatische Fernlichtsystem wieder zu aktivieren.

Toyota CH-R. Betrieb der Leuchten und Scheibenwischer

■ Umschalten auf Fernlicht

Drücken Sie den automatischen Fernlichtschalter.

Die Kontrollleuchte für das automatische Fernlicht erlischt und die Kontrollleuchte für das Fernlicht leuchtet auf.

Drücken Sie den Schalter für die Aktivierung des automatischen Fernlichtsystems erneut.

Fahrzeuge mit Linkslenkung

Toyota CH-R. Betrieb der Leuchten und Scheibenwischer

Fahrzeuge mit Rechtslenkung

Toyota CH-R. Betrieb der Leuchten und Scheibenwischer

■ Bedingungen für automatisches Ein- oder Ausschalten des Fernlichts

  • Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, wird das Fernlicht automatisch eingeschaltet (nach ca. 1 Sekunde):
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt mehr als 40 km/h.
    • Der Bereich vor dem Fahrzeug ist dunkel.
    • Es sind keine vorausfahrenden Fahrzeuge mit eingeschalteten Scheinwerfern oder Schlussleuchten vorhanden.
    • An der Straße vor dem Fahrzeug befinden sich nur wenige Straßenlaternen.
  • Wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist, wird das Fernlicht automatisch ausgeschaltet:
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit fällt unter etwa 30 km/h.
    • Der Bereich vor dem Fahrzeug ist nicht dunkel.
    • Es sind vorausfahrende Fahrzeuge mit eingeschalteten Scheinwerfern oder Schlussleuchten vorhanden.
    • An der Straße vor dem Fahrzeug befinden sich viele Straßenlaternen.

■ Informationen zur Empfindlichkeit des Kamerasensors

  • In folgenden Situationen wird das Fernlicht eventuell nicht automatisch ausgeschaltet:
    • Wenn entgegenkommende Fahrzeuge plötzlich aus einer Kurve auftauchen
    • Wenn das Fahrzeug von einem anderen Fahrzeug geschnitten wird
    • Wenn vorausfahrende Fahrzeuge bedingt durch aufeinanderfolgende Kurven, Straßenabtrennungen oder Bäume nicht im Sichtfeld sind
    • Wenn vorausfahrende Fahrzeuge auf der äußersten Spur einer breiten Straße auftauchen
    • Wenn die Beleuchtung von vorausfahrenden Fahrzeugen nicht eingeschaltet ist
  • Das Fernlicht kann ausgeschaltet werden, wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug mit Nebelscheinwerfern ohne Scheinwerfer erkannt wird.
  • Gebäudebeleuchtung, Straßenbeleuchtung, Verkehrssignale und beleuchtete Werbetafeln oder Zeichen können dazu führen, dass vom Fernlicht zum Abblendlicht gewechselt wird oder dass das Fernlicht eingeschaltet bleibt.
  • Folgende Faktoren können die Zeitdauer für das Ein- oder Ausschalten des Fernlichts beeinflussen:
    • Die Helligkeit von Scheinwerfern, Nebelscheinwerfern und Schlussleuchten von vorausfahrenden Fahrzeugen
    • Die Bewegung und Richtung von vorausfahrenden Fahrzeugen
    • Wenn die Beleuchtung eines vorausfahrenden Fahrzeugs nur auf einer Seite funktioniert
    • Wenn es sich beim vorausfahrenden Fahrzeug um ein Zweiradfahrzeug handelt
    • Die Straßenbedingungen (Steigung, Kurve, Zustand der Straßenoberfläche usw.)
    • Die Anzahl der Insassen und die Menge des Gepäcks
  • Das Fernlicht kann dann ein- oder ausgeschaltet werden, wenn es der Fahrer nicht erwartet.
  • Fahrräder oder ähnliche Objekte werden unter Umständen nicht erkannt.
  • In den unten angegebenen Situationen kann das System unter Umständen die Helligkeit der Umgebung nicht präzise einschätzen. Das kann dazu führen, dass das Abblendlicht eingeschaltet bleibt oder dass Fußgänger, vorausfahrende Fahrzeuge oder andere Personen vom Fernlicht geblendet werden. Schalten Sie in solchen Fällen manuell zwischen Fern- und Abblendlicht um.
    • Bei schlechtem Wetter (Regen, Schnee, Nebel, Sandstürme etc.)
    • Die Sicht durch die Frontscheibe ist durch Nebel, Sprühregen, Eis, Schmutz etc. beeinträchtigt.
    • Die Frontscheibe ist gesprungen oder beschädigt.
    • Der Kamerasensor ist verformt oder verschmutzt.
    • Die Temperatur des Kamerasensors ist extrem hoch.
    • Die Umgebungshelligkeit ist der Helligkeit von Scheinwerfern, Schlussleuchten oder Nebelscheinwerfern ähnlich.
    • Vorausfahrende Fahrzeuge haben Scheinwerfer, die entweder ausgeschaltet oder verschmutzt sind, die ihre Farbe verändern oder die nicht korrekt eingestellt wurden.
    • Beim Durchfahren eines abwechselnd hellen und dunklen Bereichs.
    • Bei regelmäßigem und wiederholtem Befahren von Steigungen/Gefällestrecken, oder auf Straßen mit rauer, holperiger oder unebener Fahrbahn (wie Pflasterstein, Schotterpisten etc.).
    • Bei regelmäßiger und wiederholter Kurvenfahrt oder auf einer kurvenreichen Straße.
    • Vor dem Fahrzeug befindet sich ein stark reflektierendes Objekt wie ein Hinweisschild oder ein Spiegel.
    • Die Rückseite eines vorausfahrenden Fahrzeugs ist stark reflektierend (z. B. Container auf einem Lkw).
    • Die Scheinwerfer des Fahrzeugs sind beschädigt oder verschmutzt.
    • Das Fahrzeug ist durch einen drucklosen Reifen, einen gezogenen Anhänger usw. geneigt.
    • Zwischen dem Fernlicht und dem Abblendlicht wird wiederholt in anormaler Weise hin und her geschaltet.
    • Der Fahrer vermutet, dass das Fernlicht Probleme für andere Fahrer oder Fußgänger in der Nähe verursachen oder sie stören kann.

■ Wenn "Fehlfunktion des Scheinwerfersystems. Bitte Händler kontaktieren." in der Multi-Informationsanzeige angezeigt wird

Es liegt möglicherweise eine Funktionsstörung im System vor. Lassen Sie das Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota-Vertragswerkstatt oder einem anderen kompetenten Fachbetrieb überprüfen.

    LESEN SIE MEHR:

     Toyota C-HR > Scheinwerferschalter

    Die Scheinwerfer können manuell oder automatisch geschaltet werden. Bedienhinweise Durch Drehen des Hebelendes werden die Scheinwerfer wie folgt eingeschaltet: Die Scheinwerfer, die Tagesfahrlichter und alle unten aufgeführten Leuchten werden automatisch ein- und ausgeschaltet.

     Toyota C-HR > Schalter für Nebelscheinwerfer

    Die Nebelscheinwerfer sorgen für ausgezeichnete Sicht unter schwierigen Fahrbedingungen, z. B. bei Regen und Nebel. Bedienhinweise Schalter für Nebelschlussleuchte Schaltet die Nebelschlussleuchte aus   Schaltet die Nebelschlussleuchte ein

     Toyota C-HR > Instrumente und Anzeigen

    Fahrzeuge mit Monochrom-Display Fahrzeuge mit Farb-Display

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0312 -