Mazda CX-30 > Wichtige Informationen

Wartung und Pflege / Wichtige Informationen

Einführung

▼ Einführung

Verletzen Sie sich nicht bei der Fahrzeugprüfung, beim Reifenwechsel oder anderen Unterhaltsarbeiten wie das Waschen des Fahrzeugs.

Tragen Sie dicke Schutzhandschuhe aus Baumwolle, wenn Sie bei der Prüfung oder beim Arbeiten Stellen berühren, die Sie nicht sehen können. Wenn Sie Prüfungen und Arbeiten mit bloßen Händen ausführen, können Sie sich verletzen.

Ergeben sich bei den in diesem Handbuch beschriebenen Arbeiten irgendwelche Zweifel oder Unsicherheiten, raten wir Ihnen dringend, diese Arbeiten von einem qualifizierten Fachmann ausführen zu lassen (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

Ein autorisierter Mazda-Vertragshändler/Servicepartner verfügt über richtig ausgebildete Fachleute und die notwendigen Originalteile. Unsachgemäße oder unvollständige Wartung oder die Verwendung von Nicht-Originalteilen kann zu einer Beeinträchtigung der Betriebseigenschaften des Fahrzeuges führen. Dies kann sogar Fahrzeugschäden, Unfälle oder Verletzungen verursachen.

Lassen Sie sich nötigenfalls von einem autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner beraten.

Der Fahrzeugbesitzer muss belegen können, dass die vorgeschriebenen Wartungsarbeiten ordnungsgemäß ausgeführt worden sind.

Falls Garantieansprüche gestellt werden, die nicht auf Materialfehler oder unsachgemäße Ausführung, sondern auf unzureichende Wartung zurückgeführt werden können, werden diese Ansprüche nicht durch die Garantieleistungen gedeckt.

Der Störungsdiagnosestecker ist ausschließlich für den Anschluss des Spezialgerätes für die Onboard-Diagnose vorgesehen.

Es dürfen keine anderen Geräte als das Spezialgerät für die Störungsdiagnose angeschlossen werden. Falls ein anderes Gerät als das Spezialgerät für die Störungsdiagnose angeschlossen wird, können elektrische Fahrzeuggeräte beeinträchtigt oder beschädigt werden, wie Entladen der Batterie.

Mazda CX-30. Wichtige Informationen

  1. Störungsdiagnosestecker

Regelmäßige Wartung

Regelmäßige Wartung

▼ Regelmäßige Wartung

HINWEIS

Nach Ablauf der angegebenen Zeit müssen die vorgeschriebenen Wartungsarbeiten in den gleichen Intervallen fortgesetzt werden.

Abgasreinigung und zugehörige Systeme

Die Zünd- und Kraftstoffanlage ist für den reibungslosen Betrieb der Abgasentgiftungsanlage und des Motors sehr wichtig. An diesen Anlagen dürfen Sie deshalb nicht selbst irgendwelche Änderungen vornehmen.

Alle Kontrollen und Einstellungen müssen durch einen qualifizierten Fachmann, vorzugsweise durch einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner, ausgeführt werden.

▼ Europa

Fahrzeuge, welche die Fahrzeugstatusüberwachungsfunktion verwenden (Mein Mazda-Service): Die Fahrzeugstatusüberwachungsfunktion macht Sie durch Einschalten einer Schlüsselsymbolleuchte und/oder durch Anzeigen einer bestimmten Nachricht im Armaturenbrett auf nötige Wartungsmaßnahmen aufmerksam.

Fahrzeuge in europäischen Ländern, mit Ausnahme von SKYACTIV-D 1.8 in der Ukraine

Jede Wartung muss bei Aufleuchten der Display/Schraubenschlüssel-Anzeige durchgeführt werden. Die Display-/Schraubenschlüsselanzeige leuchtet auf, bevor das maximale Intervall von 20.000 km bzw. 12 Monaten erreicht ist, je nachdem was zuerst eintritt. (nach der vorherigen Wartung)

Für Fahrzeuge mit SKYACTIV-D 1.8 in der Ukraine

Jede Wartung muss bei Aufleuchten der Display/Schraubenschlüssel-Anzeige durchgeführt werden. Die Display-/Schraubenschlüsselanzeige leuchtet auf, bevor das maximale Intervall von 10.000 km bzw. 12 Monaten erreicht ist, je nachdem was zuerst eintritt. (nach der vorherigen Wartung)

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Tabellensymbole:

I: Kontrollieren: Kontrollieren und reinigen, einstellen, nachfüllen und ggf. ersetzen.
R: Ersetzen
C: Reinigen
T: Festziehen

Hinweise:

*1 Die Motoröldaten bei jedem Ölwechsel zurückstellen, unabhängig von der Meldung bzw. der Schlüsselkontrollleuchte.
*2 Mit Ausnahme von SKYACTIV-D 1.8 in der Ukraine, wenn Sie Ihr Fahrzeug unter einer der folgenden Bedingungen fahren, ersetzen Sie das Motoröl und den Filter alle 10.000 km oder weniger.

  1. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedrigenGeschwindigkeiten gefahren, z. B. mit Polizeifahrzeugen, Taxis oder Schulwagen derFahrerausbildung.
  2. Fahren in staubigen Gebieten.
  3. Langer Einsatz bei niedrigen Temperaturen oder regelmäßiger Einsatz im Kurzstreckenverkehr.
  4. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.
  5. Kontinuierlicher Einsatz in Berggebieten.

*3 Für SKYACTIV-D 1.8 in der Ukraine, wenn Sie Ihr Fahrzeug unter einer der folgenden Bedingungen fahren, ersetzen Sie das Motoröl und den Filter alle 5.000 km oder weniger.

  1. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedrigenGeschwindigkeiten gefahren, z. B. mit Polizeifahrzeugen, Taxis oder Schulwagen derFahrerausbildung.
  2. Fahren in staubigen Gebieten.
  3. Langer Einsatz bei niedrigen Temperaturen oder regelmäßiger Einsatz im Kurzstreckenverkehr.
  4. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.
  5. Kontinuierlicher Einsatz in Berggebieten.

*4 In den nachfolgend aufgeführten Ländern die Zündkerzen alle 10.000 km bzw. alle 12 Monaten prüfen, bevor sie im angegebenen Intervall ausgetauscht werden.
Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Lettland, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Serbien, Slowakei, Ukraine
*5 Falls das Fahrzeug in sehr staubigen oder sandigen Gebieten gefahren wird, muss der Luftfilter in kürzeren Abständen ausgetauscht werden.
*6 Die Keilriemen der Klimaanlage, falls vorhanden, müssen ebenfalls kontrolliert werden. Falls das Fahrzeug unter den folgenden Bedingungen betrieben wird, müssen die Keilriemen alle 20.000 km bzw. 12 Monate kontrolliert werden.

  1. Fahren in staubigen Gebieten.
  2. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedriger Geschwindigkeitgefahren.
  3. Langer Einsatz bei niedrigen Temperaturen oder regelmäßiger Einsatz im Kurzstreckenverkehr.
  4. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.
  5. Kontinuierlicher Einsatz in Berggebieten.
  6. Langes Fahren bei besonders nasser Straße oder Starkregen.

*7 Beim Ersetzen des Kühlmittels wird empfohlen FL-22 zu verwenden. Durch die Verwendung von anderem Kühlmittel als FL-22 kann der Motor und das Kühlsystem schwer beschädigt werden.
*8 Kontrollieren Sie den Batteriesäurestand, das spezifische Gewicht und das Aussehen. Bei einer versiegelten Batterie ist nur eine Kontrolle der Außenseite notwendig.
*9 Die Inspektion wird nur bei Blei-Säure-Batterien durchgeführt.
*10 Falls die Bremsen oft benutzt werden, wie z.B. unter schwierigen Bedingungen oder im Gebirge oder falls das Fahrzeug in einem extrem feuchten Klima gefahren wird, muss die Bremsflüssigkeit jährlich ausgewechselt werden.
*11 Falls diese Teile in Wasser eingetaucht wurden, muss das Öl gewechselt werden.
*12 Eine Radumsetzung wird alle 10.000 km empfohlen.
*13 Überprüfen Sie ein eventuell installiertes Reserverad.
*14 Kontrollieren Sie die Verwendungsfrist der Reifenreparaturflüssigkeit jedes Jahr, bei der periodischen Wartung. Tauschen Sie die Reifenreparaturflüssigkeit aus, bevor die Gebrauchsfrist abgelaufen ist.
*15 Falls der DTC P1200 gelagert wird, reinigen Sie das Kraftstoffsystem mit dem Mazda original Ablagerungsreiniger.
Wenn das erforderliche Werkzeug (M-MDS) nicht verfügbar ist, reinigen Sie das Kraftstoffsystem mit dem Mazda Echtablagerungsreiniger, ohne einen Selbsttest durchzuführen.
Die Verwendung eines anderen Ablagerungsentferners führt zu einem Fehler im Kraftstoffsystem.
*16 Falls das Fahrzeug hauptsächlich unter den folgenden Bedingungen betrieben wird, muss alle 10.000 km ein "Selbsttest mit dem modularen Diagnosesystem (M-MDS) von Mazda" durchgeführt werden.

  1. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedrigenGeschwindigkeiten gefahren, z. B. mit Polizeifahrzeugen, Taxis oder Schulwagen derFahrerausbildung.
  2. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.

▼ Außer Europa

Israel

Fahrzeuge mit Fahrzeugstatusüberwachung: Die Fahrzeugstatusüberwachungsfunktion macht Sie durch Einschalten einer Schlüsselsymbolleuchte und/oder durch Anzeigen einer bestimmten Nachricht im Armaturenbrett auf nötige Wartungsmaßnahmen aufmerksam.

Jede Wartung muss bei Aufleuchten der Display/Schraubenschlüssel-Anzeige durchgeführt werden. Die Display-/Schraubenschlüsselanzeige leuchtet auf, bevor das maximale Intervall erreicht ist.

Maximales Intervall 15.000 km oder 12 Monate, je nachdem, was zuerst eintritt Stellen Sie die nächste Wartungsdistanz der Fahrzeugzustandsüberwachung manuell auf 10.000 km oder kürzer ein, wenn das Fahrzeug hauptsächlich unter einer der folgenden Bedingungen betrieben wird: Weitere Informationen zum manuellen Einstellen finden Sie im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

1. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedrigen Geschwindigkeiten gefahren, z. B. mit Polizeifahrzeugen, Taxis oder Schulwagen der Fahrerausbildung.

2. Fahren in staubigen Gebieten.

3. Langer Einsatz bei niedrigen Temperaturen oder regelmäßiger Einsatz im Kurzstreckenverkehr.

4. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.

5. Kontinuierlicher Einsatz in Berggebieten.

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Tabellensymbole:

I: Kontrollieren: Kontrollieren und reinigen, einstellen, nachfüllen und ggf. ersetzen.
T: Festziehen
R: Ersetzen

Hinweise:

*1 Die Motoröldaten bei jedem Ölwechsel zurückstellen, unabhängig von der Meldung bzw. der Schlüsselkontrollleuchte.
*2 Die Keilriemen der Klimaanlage, falls vorhanden, müssen ebenfalls kontrolliert werden.
Falls das Fahrzeug unter den folgenden Bedingungen gefahren wird, müssen die Keilriemen mindestens alle 10.000 km kontrolliert werden.

  1. Langes Fahren bei besonders nasser Straße oder Starkregen.

*3 Kontrollieren Sie den Batteriesäurestand, das spezifische Gewicht und das Aussehen. Bei einer versiegelten Batterie ist nur eine Kontrolle der Außenseite notwendig.
*4 Die Inspektion wird nur bei Blei-Säure-Batterien durchgeführt.
*5 Eine Radumsetzung wird nach jeweils 15.000 km empfohlen.
*6 Überprüfen Sie ein eventuell installiertes Reserverad.
*7 Kontrollieren Sie die Verwendungsfrist der Reifenreparaturflüssigkeit jedes Jahr, bei der periodischen Wartung. Tauschen Sie die Reifenreparaturflüssigkeit aus, bevor die Gebrauchsfrist abgelaufen ist.
*8 Falls die Bremsen oft benutzt werden, wie z.B. unter schwierigen Bedingungen oder im Gebirge oder falls das Fahrzeug in einem extrem feuchten Klima gefahren wird, muss die Bremsflüssigkeit jährlich ausgewechselt werden.
*9 Falls das Fahrzeug in sehr staubigen oder sandigen Gebieten gefahren wird, muss der Luftfilter in kürzeren Abständen ausgetauscht werden.
*10 Beim Ersetzen des Kühlmittels wird empfohlen FL-22 zu verwenden. Durch die Verwendung von anderem Kühlmittel als FL-22 kann der Motor und das Kühlsystem schwer beschädigt werden.

Russland/Weißrussland/Aserbaidschan/Kasachstan/Armenien

Fahrzeuge mit Fahrzeugstatusüberwachung:

Russland/Belorussland/Kasachstan

Die Fahrzeugstatusüberwachungsfunktion macht Sie durch Einschalten einer Schlüsselsymbolleuchte und/oder durch Anzeigen einer bestimmten Nachricht im Armaturenbrett auf nötige Wartungsmaßnahmen aufmerksam.

Jede Wartung muss bei Aufleuchten der Display/Schraubenschlüssel-Anzeige durchgeführt werden. Die Display-/Schraubenschlüsselanzeige leuchtet auf, bevor das maximale Intervall erreicht ist.

In Tabelle A sind die erforderlichen Wartungspositionen aufgeführt.

Maximales Intervall 15.000 km oder 12 Monate, je nachdem, was zuerst eintritt

Stellen Sie die nächste Wartungsdistanz und den Zeitpunkt der Fahrzeugzustandsüberwachung manuell auf 7.500 km und 6 Monate ein, wenn das Fahrzeug hauptsächlich unter einer der folgenden Bedingungen betrieben wird: Weitere Informationen zum manuellen Einstellen finden Sie im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

1. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedrigen Geschwindigkeiten gefahren, z. B. mit Polizeifahrzeugen, Taxis oder Schulwagen der Fahrerausbildung.

2. Fahren in staubigen Gebieten.

3. Langer Einsatz bei niedrigen Temperaturen oder regelmäßiger Einsatz im Kurzstreckenverkehr.

4. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.

5. Kontinuierlicher Einsatz in Berggebieten.

In Tabelle B sind die erforderlichen Wartungspositionen aufgeführt.

Aserbaidschan/Armenien

Die Fahrzeugstatusüberwachungsfunktion macht Sie durch Einschalten einer Schlüsselsymbolleuchte und/oder durch Anzeigen einer bestimmten Nachricht im Armaturenbrett auf nötige Wartungsmaßnahmen aufmerksam.

Jede Wartung muss bei Aufleuchten der Display/Schraubenschlüssel-Anzeige durchgeführt werden. Die Display-/Schraubenschlüsselanzeige leuchtet auf, bevor das maximale Intervall erreicht ist.

In Tabelle B sind die erforderlichen Wartungspositionen aufgeführt.

Maximales Intervall 5.000 km oder 6 Monate, je nachdem, was zuerst eintritt

Stellen Sie die nächste Wartungsdistanz der Fahrzeugzustandsüberwachung manuell auf 5.000 km oder kürzer ein, wenn das Fahrzeug hauptsächlich unter einer der folgenden Bedingungen betrieben wird: Weitere Informationen zum manuellen Einstellen finden Sie im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

1. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedrigen Geschwindigkeiten gefahren, z. B. mit Polizeifahrzeugen, Taxis oder Schulwagen der Fahrerausbildung.

2. Fahren in staubigen Gebieten.

3. Langer Einsatz bei niedrigen Temperaturen oder regelmäßiger Einsatz im Kurzstreckenverkehr.

4. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.

5. Kontinuierlicher Einsatz in Berggebieten.

In Tabelle B sind die erforderlichen Wartungspositionen aufgeführt.

Tabelle A

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Tabellensymbole:

I: Kontrollieren: Kontrollieren und reinigen, einstellen, nachfüllen und ggf. ersetzen.
T: Festziehen
R: Ersetzen

*1 Die Motoröldaten bei jedem Ölwechsel zurückstellen, unabhängig von der Meldung bzw. der Schlüsselkontrollleuchte.
*2 Die Keilriemen der Klimaanlage, falls vorhanden, müssen ebenfalls kontrolliert werden.
Falls das Fahrzeug unter den folgenden Bedingungen gefahren wird, müssen die Keilriemen mindestens alle 7.500 km oder 6 Monate kontrolliert werden.

  1. Langes Fahren bei besonders nasser Straße oder Starkregen.

*3 Kontrollieren Sie den Batteriesäurestand, das spezifische Gewicht und das Aussehen. Bei einer versiegelten Batterie ist nur eine Kontrolle der Außenseite notwendig.
*4 Die Inspektion wird nur bei Blei-Säure-Batterien durchgeführt.
*5 Eine Radumsetzung wird nach jeweils 15.000 km empfohlen.
*6 Überprüfen Sie ein eventuell installiertes Reserverad.
*7 Kontrollieren Sie die Verwendungsfrist der Reifenreparaturflüssigkeit jedes Jahr, bei der periodischen Wartung. Tauschen Sie die Reifenreparaturflüssigkeit aus, bevor die Gebrauchsfrist abgelaufen ist.
*8 Falls die Bremsen oft benutzt werden, wie z.B. unter schwierigen Bedingungen oder im Gebirge oder falls das Fahrzeug in einem extrem feuchten Klima gefahren wird, muss die Bremsflüssigkeit jährlich ausgewechselt werden.
*9 Falls das Fahrzeug in sehr staubigen oder sandigen Gebieten gefahren wird, muss der Luftfilter in kürzeren Abständen ausgetauscht werden.
*10 Beim Ersetzen des Kühlmittels wird empfohlen FL-22 zu verwenden. Durch die Verwendung von anderem Kühlmittel als FL-22 kann der Motor und das Kühlsystem schwer beschädigt werden.
*11 Falls diese Teile in Wasser eingetaucht wurden, muss das Öl gewechselt werden.

Tabelle B

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Tabellensymbole:

I: Kontrollieren: Kontrollieren und reinigen, einstellen, nachfüllen und ggf. ersetzen.
R: Ersetzen

Hinweise:

*1 Die Motoröldaten bei jedem Ölwechsel zurückstellen, unabhängig von der Meldung bzw. der Schlüsselkontrollleuchte.
*2 In Tabelle A sind die erforderlichen Wartungspositionen aufgeführt.

Außer Israel/Russland/Weißrussland/Aserbaidschan/Kasachstan/Armenien

Fahrzeuge mit Fahrzeugstatusüberwachung

Die Fahrzeugstatusüberwachungsfunktion macht Sie durch Einschalten einer Schlüsselsymbolleuchte und/oder durch Anzeigen einer bestimmten Nachricht im Armaturenbrett auf nötige Wartungsmaßnahmen aufmerksam.

Jede Wartung muss bei Aufleuchten der Display/Schraubenschlüssel-Anzeige durchgeführt werden. Die Display-/Schraubenschlüsselanzeige leuchtet auf, bevor das maximale Intervall erreicht ist.

Burundi, Kambodscha, Kamerun, Gabun, Georgien, Ghana, Mongolei, Mosambik, Tansania und für SKYACTIV-D 1.8 in Malaysia und den Philippinen.

Maximales Intervall 5.000 km oder 6 Monate, je nachdem, was zuerst eintritt.

Außer Burundi, Kambodscha, Kamerun, Gabun, Georgien, Ghana, Mongolei, Mosambik, Tansania und für SKYACTIV-D 1.8 in Malaysia und den Philippinen.

Maximales Intervall 10.000 km oder 6 Monate, je nachdem, was zuerst eintritt.

Stellen Sie die nächste Wartungsdistanz der Fahrzeugzustandsüberwachung manuell auf eine kürzere Laufleistung als das maximale Intervall ein (50 % der maximalen Laufleistung werden empfohlen), wenn das Fahrzeug hauptsächlich unter einer der folgenden Bedingungen gefahren wird: Weitere Informationen zum manuellen Einstellen finden Sie im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

1. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedrigen Geschwindigkeiten gefahren, z. B. mit Polizeifahrzeugen, Taxis oder Schulwagen der Fahrerausbildung.

2. Fahren in staubigen Gebieten.

3. Langer Einsatz bei niedrigen Temperaturen oder regelmäßiger Einsatz im Kurzstreckenverkehr.

4. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.

5. Kontinuierlicher Einsatz in Berggebieten.

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Mazda CX-30. Regelmäßige Wartung

Tabellensymbole:

I: Kontrollieren: Kontrollieren und reinigen, einstellen, nachfüllen und ggf. ersetzen.
C: Reinigen
T: Festziehen
R: Ersetzen

Hinweise:

*1 Die Motoröldaten bei jedem Ölwechsel zurückstellen, unabhängig von der Meldung bzw. der Schlüsselkontrollleuchte.
*2 Falls das Fahrzeug in sehr staubigen oder sandigen Gebieten gefahren wird, muss der Luftfilter in kürzeren Abständen ausgetauscht werden.
*3 In den folgenden Ländern müssen die Zündkerzen alle 10.000 km bzw. jährlich geprüft werden, bevor sie im vorgeschriebenen Intervall ausgetauscht werden.
Algerien, Armenien, Angola, Bahrain, Bolivien, Burundi, Britische Jungferninseln, Kambodscha, Kamerun, Chile, Costa Rica, Elfenbeinküste, Curacao, El Salvador, Gabun, Georgien, Ghana, Guatemala, Haiti, Honduras, Hongkong, Jordanien, Kenia, Macau, Madagaskar, Malaysia, Mongolei, Mosambik, Myanmar, Nigeria, Nicaragua, Oman, Panama, Papua-Neuguinea, Peru, Philippinen, Senegal, Seychellen, Syrien, Tansania, VAE, Vietnam, Zaire, Simbabwe
*4 Die Keilriemen der Klimaanlage, falls vorhanden, müssen ebenfalls kontrolliert werden.

Falls das Fahrzeug unter den folgenden Bedingungen gefahren wird, müssen die Keilriemen öfter als in den empfohlenen Abständen kontrolliert werden.

  1. Langes Fahren bei besonders nasser Straße oder Starkregen.

*5 Kontrollieren Sie den Batteriesäurestand, das spezifische Gewicht und das Aussehen. Bei einer versiegelten Batterie ist nur eine Kontrolle der Außenseite notwendig.
*6 Die Inspektion wird nur bei Blei-Säure-Batterien durchgeführt.
*7 Überprüfen Sie ein eventuell installiertes Reserverad.
*8 Kontrollieren Sie die Verwendungsfrist der Reifenreparaturflüssigkeit jedes Jahr, bei der periodischen Wartung. Tauschen Sie die Reifenreparaturflüssigkeit aus, bevor die Gebrauchsfrist abgelaufen ist.
*9 Falls die Bremsen oft benutzt werden, wie z.B. unter schwierigen Bedingungen oder im Gebirge oder falls das Fahrzeug in einem extrem feuchten Klima gefahren wird, muss die Bremsflüssigkeit jährlich ausgewechselt werden.
*10 Beim Ersetzen des Kühlmittels wird empfohlen FL-22 zu verwenden. Durch die Verwendung von anderem Kühlmittel als FL-22 kann der Motor und das Kühlsystem schwer beschädigt werden.
*11 Falls diese Teile in Wasser eingetaucht wurden, muss das Öl gewechselt werden.
*12 Falls der DTC P1200 gelagert wird, reinigen Sie das Kraftstoffsystem mit dem Mazda original Ablagerungsreiniger.
Wenn das erforderliche Werkzeug (M-MDS) nicht verfügbar ist, reinigen Sie das Kraftstoffsystem mit dem Mazda Echtablagerungsreiniger, ohne einen Selbsttest durchzuführen.
Die Verwendung eines anderen Ablagerungsentferners führt zu einem Fehler im Kraftstoffsystem.
*13 Falls das Fahrzeug hauptsächlich unter den folgenden Bedingungen gefahren wird, muss alle 5.000 km ein "Selbsttest mit dem modularen Diagnosesystem (M-MDS) von Mazda" durchgeführt werden.

  1. Das Fahrzeug wird über einen längeren Zeitraum im Leerlauf oder bei niedrigenGeschwindigkeiten gefahren, z. B. mit Polizeifahrzeugen, Taxis oder Schulwagen derFahrerausbildung.
  2. Fahren bei extrem hohen Temperaturen.

*14 Anwendbar in den folgenden Ländern: SKYACTIV-G: Algerien, Angola, Antigua, Aruba, Bahrain, Barbados, Bermudas, Bolivien, Botswana, Brunei, Burundi, Kambodscha, Kamerun, Kolumbien, Common Wealth of Dominica, Curacao, Ecuador, El Salvador, Gabun, Ghana, Grenada, Haiti, Honduras, Indonesien, Irak, Elfenbeinküste, Jordanien, Kenia, Kuwait, Laos, Lesotho, Libyen, Macau, Madagaskar, Malaysia, Marshallinseln, Mongolei, Marokko, Myanmar, Namibia, Nicaragua, Nigeria, Oman, Peru, Katar, Seychellen, Südafrika, Srilanka, St. Lucia, St. Martin, St. Vincent, Syrien, Tansania, Thailand, Philippinen, Trinidad und Tobago, Tunesien, USTT, Vanuatu, Vietnam, Simbabwe SKYACTIV-X: Chile, Hongkong, Macau, Mauritius, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, Saudi-Arabien, Singapur, Thailand, Trinidad und Tobago, VAE

    LESEN SIE MEHR:

     Mazda CX-30 > Wartung und Pflege

     Mazda CX-30 > Wartung durch Fahrzeughalter

     Mazda CX-30 > Kreuzungs- und Verkehrsassistent (CTS)

    ▼ Kreuzungs- und Verkehrsassistent (CTS) Der CTS ist ein System, das aus einer Fahrbahnsteuerungsfunktion und einer Lenkhilfefunktion besteht, um die Ermüdung des Fahrers beim Fahren auf Schnellstraßen oder Autobahnen zu reduzieren. Das System führt eine Fahrbahnsteuerung durch, um einen konstanten Abstand zwischen Ihrem Fahrzeug und einem vorausfahrenden Fahrzeug bei einer voreingestellten Fahrgeschwindigkeit einzuhalten, ohne dass Sie das Gaspedal oder das Bremspedal betätigen müssen.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0508 -