Toyota C-HR > Wenn der Motor zu heiß wird

Beim Auftreten einer Störung / Maßnahmen im Notfall / Wenn der Motor zu heiß wird

Folgendes kann darauf hinweisen, dass Ihr Fahrzeug überhitzt ist.

  • Die Nadel der Kühlmittel-Temperaturanzeige tritt in den roten Bereich ein oder es wird ein Leistungsverlust des Motors festgestellt (z. B. kann die Fahrzeuggeschwindigkeit nicht erhöht werden).
  • Dampf tritt unter der Motorhaube aus.

Beseitigung

1. Stoppen Sie das Fahrzeug an einer sicheren Stelle, schalten Sie die Klimaanlage aus und stellen Sie dann den Motor ab.

2. Wenn Sie Dampf sehen: Öffnen Sie vorsichtig die Motorhaube, wenn der Dampf abgezogen ist.

Wenn Sie keinen Dampf sehen: Öffnen Sie vorsichtig die Motorhaube.

3. Nachdem der Motor ausreichend abgekühlt ist, überprüfen Sie den Kühlerblock (Kühler) auf Undichtigkeiten.

  1. Kühler
  2. Kühlgebläse

Toyota CH-R. Maßnahmen im Notfall

Wenn eine große Kühlmittelmenge ausgetreten ist, wenden Sie sich sofort an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.

4. Der Kühlmittelstand ist ausreichend, wenn das Kühlmittel im Ausgleichsbehälter zwischen den Markierungen "FULL" (Voll) und "LOW" (Niedrig) steht.

  1. Behälter
  2. "FULL" oder "F"
  3. "LOW" oder "L"

Toyota CH-R. Maßnahmen im Notfall

5. Füllen Sie ggf. Kühlmittel nach.

Im Notfall kann auch Wasser nachgefüllt werden, wenn kein Kühlmittel zur Verfügung steht.

Toyota CH-R. Maßnahmen im Notfall

6. Starten Sie den Motor und schalten Sie die Klimaanlage ein, um zu überprüfen, ob der Kühlerlüfter läuft und ob Kühlmittel aus dem Kühler oder den Schläuchen austritt.

Der Lüfter läuft an, wenn die Klimaanlage direkt nach einem Kaltstart eingeschaltet wird. Überprüfen Sie anhand des Betriebsgeräuschs und des Luftstroms, ob der Lüfter läuft. Wenn diese Überprüfung Schwierigkeiten bereiten sollte, schalten Sie die Klimaanlage wiederholt ein und aus. (Der Lüfter läuft unter Umständen bei Minusgraden nicht an.)

7. Wenn der Lüfter nicht läuft: Stellen Sie den Motor sofort ab und wenden Sie sich umgehend an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.

Wenn der Lüfter läuft: Lassen Sie das Fahrzeug vom nächstgelegenen Toyota-Vertragshändler bzw. von der nächstgelegenen Toyota-Vertragswerkstatt oder einem anderen kompetenten Fachbetrieb überprüfen.

WARNUNG

■ Überprüfung der Bereiche unter der Motorhaube

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen.

Bei Nichtbeachtung dieser Vorsichtsmaßnahmen besteht die Gefahr schwerer Verletzungen, wie z.B. Verbrennungen.

  • Wenn Dampf unter der Motorhaube austritt, öffnen Sie die Motorhaube erst, wenn der Dampf nachgelassen hat. Der Motorraum kann sehr heiß sein.
  • Halten Sie Hände und Kleidung (vor allem Krawatten oder Schals) von den Lüftern und Riemen fern. Andernfalls können die Hände oder die Kleidung eingeklemmt werden, was zu schweren Verletzungen führen kann.
  • Lösen Sie nicht den Deckel des Kühlmittelbehälters, solange Motor und Kühler heiß sind.

    Heißer Dampf oder heißes Kühlmittel könnten versprüht werden.

HINWEIS

■ Wenn Kühlmittel nachgefüllt wird

Füllen Sie das Kühlmittel langsam ein, nachdem sich der Motor ausreichend abgekühlt hat. Wenn Sie kühles Kühlmittel zu schnell in einen heißen Motor füllen, kann dies zu schweren Schäden am Motor führen.

■ Vermeidung einer Beschädigung des Kühlsystems

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

  • Vermeiden Sie eine Verschmutzung des Kühlmittels durch Fremdstoffe (z.B. Sand, Staub usw.).
  • Verwenden Sie keine Kühlmittelzusätze.

Wenn sich das Fahrzeug festfährt

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Räder durchdrehen oder das Fahrzeug im Schlamm, Schmutz oder Schnee stecken bleibt.

1. Stellen Sie den Motor ab. Stellen Sie den Schalthebel auf P (Multidrive) oder N (Schaltgetriebe) und ziehen Sie die Feststellbremse an.

2. Entfernen Sie Schlamm, Schnee oder Sand vom Bereich um die Vorderräder.

3. Schieben Sie Holz, Steine oder andere Materialien unter die Vorderräder, um die Traktion zu verbessern.

4. Motor starten.

5. Stellen Sie den Schalthebel auf D oder R (Multidrive) oder auf 1 oder R (Schaltgetriebe) und lösen Sie die Feststellbremse. Betätigen Sie dann vorsichtig das Gaspedal.

■ Wenn das Fahrzeug nicht problemlos befreit werden kann

Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn die Räder durchdrehen oder das Fahrzeug im Schlamm, Schmutz oder Schnee stecken bleibt.

Drücken Sie Toyota CH-R. Maßnahmen im Notfall, um TRC zu deaktivieren.

In der Multi-Informationsanzeige wird eine Meldung angezeigt.

Toyota CH-R. Maßnahmen im Notfall

WARNUNG

■ Wenn Sie versuchen, ein festgefahrenes Fahrzeug zu befreien

Wenn Sie beschließen, das Fahrzeug durch Vor- und Zurückschaukeln zu befreien, stellen Sie sicher, dass der Bereich um das Fahrzeug herum frei ist und Sie keine anderen Fahrzeuge, Gegenstände oder Personen anfahren. Das Fahrzeug kann auch einen Satz nach vorn oder hinten machen, wenn die Räder wieder greifen.

Seien Sie sehr vorsichtig.

■ Beim Betätigen des Schalthebels

Betätigen Sie den Schalthebel nie, wenn das Gaspedal gedrückt ist.

Dies kann zu einer unerwarteten schnellen Beschleunigung des Fahrzeugs führen und Unfälle mit lebensgefährlichen Verletzungen verursachen.

HINWEIS

■ Vermeidung von Schäden am Getriebe und an anderen Bauteilen

  • Vermeiden Sie ein Durchdrehen der Vorderräder und treten Sie das Gaspedal nicht mehr als nötig durch.
  • Wenn das Fahrzeug trotz dieser Maßnahmen nicht freikommt, muss es abgeschleppt werden.

    LESEN SIE MEHR:

     Toyota C-HR > Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist

    Wenn die Fahrzeugbatterie entladen ist, kann der Motor auf folgende Weise gestartet werden. Sie können sich auch an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb oder eine Reparaturwerkstatt wenden.

     Toyota C-HR > Technische Daten des Fahrzeugs

    Technische Daten Wartungsdaten (Kraftstoff, Ölstand usw.) Abmessungen und Gewicht

     Peugeot 3008 > Fernlichtassistent

    Für weitere Informationen siehe Allgemeine Hinweise zu den automatischen Beleuchtungssystemen. Wenn sich der Ring am Lichtschalterhebel in der Position „AUTO" befindet und die Funktion auf dem Touchscreen aktiviert ist, schaltet dieses System über eine Kamera oben an der Windschutzscheibe je nach Licht- und Verkehrsverhältnissen automatisch zwischen Abblend- und Fernlicht um.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0189 -