Mazda CX-30 > Verkehrszeichenerkennung (TSR)

Beim Fahren / i-ACTIVSENSE / Verkehrszeichenerkennung (TSR)

▼ Verkehrszeichenerkennung (TSR)

Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) vermeidet, dass der Fahrer Verkehrszeichen übersieht, und erhöht die Sicherheit beim Fahren, indem die Verkehrszeichen auf der Active Driving-Anzeige/dem Multiinformationsdisplay angezeigt werden, die von der FSC-Kamera erfasst oder im Navigationssystem aufgezeichnet sind.

Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) zeigt die Geschwindigkeitsbegrenzung (einschließlich Zusatzzeichen), Einfahrtverbotszeichen, Verkehrskontrolleschilder und Überholverbotsschilder an.

Falls das Fahrzeug die Geschwindigkeit auf dem Geschwindigkeitsbegrenzungsschild, das auf der Active Driving-Anzeige/dem Multiinformationsdisplay während der Fahrt erscheint, überschreitet, wird der Fahrer mit der Active Driving-Anzeige/dem Multiinformationsdisplay und einem akustischen Signal gewarnt.

Geschwindigkeitsbegrenzung (einschließlich Zusatzzeichen), Einfahrtverbotszeichen* und Überholverbotsschilder

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Erkanntes Schild
  2. Angezeigtes Schild
  3. Active Driving-Anzeigedisplay
  4. Armaturenbrett
  5. Grundlegende Anzeige
  6.  i-ACTIVSENSE-Anzeige
  7. Die Farbe der Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeige ändert sich.

Stoppschild

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Zeichen erkannt und gleichzeitig angezeigt
  2. Active Driving-Anzeigedisplay
  3. Armaturenbrett

WARNUNG

Kontrollieren Sie beim Fahren die Verkehrsschilder immer visuell.

Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) vermeidet, dass der Fahrer Verkehrsschilder übersieht und erhöht die Sicherheit beim Fahren. Je nach Wetter und Zustand der Verkehrsschilder ist es möglich, dass Verkehrsschilder nicht oder falsch erkannt werden. Es ist Verantwortung des Fahrers, die Verkehrsschilder zu beachten. Sonst kann es zu Unfällen kommen.

HINWEIS

  • Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) wird in einigen Ländern oder Regionen nicht unterstützt. Wenden Sie sich für Informationen von unterstützten Ländern an einen qualifizierten Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner).
  • Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) funktioniert nur, wenn im SD-Kartensteckplatz des Navigationssystems eine SD-Karte (Original-Mazda) eingesetzt ist. Für Einzelheiten wenden Sie sich an einen qualifizierten Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner).
  • Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) funktioniert bei einer Störung der FSC-Kamera nicht.
  • Unter den folgenden Bedingungen ist eventuell keine normale Funktion der Verkehrszeichenerkennung (TSR) gewährleistet:
    • Ein Gegenstand auf dem Armaturenbrett wird an der Windschutzscheibe reflektiert und von der Kamera erfasst.
    • Schweres Gepäck befindet sich im Gepäckraum oder auf den Rücksitzen, so dass das Fahrzeug hinten herunterhängt.
    • Der Reifendruck ist nicht richtig eingestellt.
    • Es werden andere als die Standardreifen verwendet.
    • Das Fahrzeug befindet sich auf einer Rampe oder in der Umgebung einer Einund Ausfahrt einer Raststätte oder einer Gebührenabgabestelle einer Autobahn.
    • Die Umgebungshelligkeit ändert sich plötzlich, wie bei der Ein- oder Ausfahrt in/aus Tunnel(n).
    • Die Scheinwerferbeleuchtung ist schlecht wegen Schmutz oder falscher Scheinwerferausrichtung.
    • Die Windschutzscheibe ist verschmutzt oder beschlagen.
    • Die Windschutzscheibe bzw. die Kamera ist beschlagen (Wassertröpfchen).
    • Die Fahrzeugvorderseite wird von starkem Licht getroffen (Rückfahrscheinwerfer oder Fernlicht eines entgegenkommenden Fahrzeugs).
    • Es wird eine scharfe Kurve gefahren.
    • Starke Reflexionen von der Straßenoberfläche.
    • Ein Verkehrszeichen ist im Scheinwerferlicht schlecht sichtbar, wie beim Fahren in der Nacht oder in einem Tunnel.
    • Das Fahrzeug wird unter schwierigen Wetterbedingungen, wie Regen, Nebel und Schnee gefahren.
    • Die Kartendaten des Navigationssystems sind alt.
    • Ein Verkehrszeichen wird durch Schmutz oder Schnee abgedeckt.
    • Ein Verkehrszeichen ist wegen Bäumen oder einem Fahrzeug nicht sichtbar.
    • Ein Verkehrszeichen steht halb im Schatten.
    • Ein Verkehrszeichen ist verbogen oder verdreht.
    • Ein Verkehrszeichen ist zu hoch oder zu tief angeordnet.
    • Ein Verkehrszeichen ist zu hell oder zu dunkel (einschließlich elektronische Verkehrszeichen).
    • Ein Verkehrszeichen ist zu groß oder zu klein.
    • Es befindet sich ein ähnlicher Gegenstand beim erfassten Verkehrszeichen (wie ein anderes sehr ähnliches Zeichen).
  • Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) kann auf der Active Driving-Anzeige unsichtbar eingestellt werden.

    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einstellungen im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

▼ Verkehrszeichendisplay

Die folgenden Verkehrszeichen werden auf der Active Driving-Anzeige/dem Kombiinstrument angezeigt.

Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder (einschließlich Zusatzzeichen)

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder

  2. Zusatzzeichen (Beispiel)

Wenn die FSC-Kamera während der Fahrt ein Zusatzzeichen (wie Zeitbegrenzung, Abbiegeverbot oder Ende eines Abschnitts) nicht richtig erfassen kann, erscheint die folgende Anzeige.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen nach Wetterbedingungen

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

Einfahrtverbotsschilder

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

Stoppschilder

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

Überholverbotsschild

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) kann gleichzeitig ein Überholverbotsund ein Geschwindigkeitsbegrenzungsschild anzeigen.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

HINWEIS

Geschwindigkeitsbegrenzungsschilder (einschließlich Zusatzzeichen)

  • Bei einer Fahrzeuggeschwindigkeit von ca. 1 km/h oder höher wird das Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen angezeigt, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist.
    • Die FSC-Kamera erfasst eine Geschwindigkeitsbegrenzung als ein Zeichen, das für Ihr Fahrzeug gilt und das Fahrzeug fährt daran vorbei.
    • Das im Navigationssystem gespeicherte Geschwindigkeitsbegrenzungsschild wird gelesen.
  • Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen nach Wetterbedingungen werden angezeigt, wenn alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind.
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ungefähr 1 km/h oder höher.
    • Die FSC-Kamera erfasst eine Geschwindigkeitsbegrenzung bei schlechtem Wetter als ein Zeichen, das für Ihr Fahrzeug gilt und das Fahrzeug fährt daran vorbei.
    • Das Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen nach Wetterbedingungen zeigt eine niedrigere Geschwindigkeit als das gegenwärtig angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen.
    • Die Scheibenwischer sind eingeschaltet.
  • In den folgenden Fällen wird die Anzeige des Geschwindigkeitsbegrenzungszeichens unterbrochen.
    • Die einzelnen Sensoren haben eine Fahrtrichtungsänderung festgestellt. (Die Anzeige einer Geschwindigkeitsbegrenzung wird während der Anzeige eines Zusatzzeichens "ZONE" nicht ausgeschaltet, auch nicht nach einem Spurwechsel.)
    • Die FSC-Kamera erfasst ein neues Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen, das sich vom vorher erfassten Zeichen unterscheidet (Anzeige eines neuen Geschwindigkeitsbegrenzungszeichens).
    • Das im Navigationssystem aufgezeichnete Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen wird nach einer gewissen Zeit nicht erfasst (falls die FSC-Kamera ein Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen nicht erfasst, wird das im Navigationssystem aufgezeichnete Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen angezeigt).
    • Falls die Fahrzeuggeschwindigkeit die angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzung um mehr als etwa 30 km/h überschreitet, nachdem eine gewisse Zeit seit der Anzeige des Geschwindigkeitsbegrenzungszeichens verstrichen ist. (Außer, wenn im Navigationssystem Informationen über das Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen vorhanden sind)

Einfahrtverbotsschilder

  • Einfahrtverbotsschilder werden angezeigt, wenn alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind.
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt 80 km/h oder weniger.
    • Die FSC-Kamera erfasst ein Einfahrtverbot als ein Zeichen, das für Ihr Fahrzeug gilt und das Fahrzeug fährt daran vorbei.
  • Wenn die FSC-Kamera ein Einfahrtverbotszeichen erfasst hat und seit dem Passieren des Zeichens eine gewisse Zeit verstrichen ist, wird die Anzeige des Einfahrtverbotszeichens unterbrochen.

Stoppschild

  • Stoppschilder werden angezeigt, wenn alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind:
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ungefähr 40 km/h oder weniger.
    • Die Frontüberwachungskamera (FSC-Kamera) erfasst ein Stoppschild als ein Schild, das für Ihr Fahrzeug gilt.
  • Wenn nach der Anzeige des Stoppschilds eine gewisse Zeitspanne verstrichen ist, wird die Anzeige des Stoppschilds eingestellt.

Überholverbotsschild

  • Überholverbotsschilder nach Wetterbedingungen werden angezeigt, wenn alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind.
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ungefähr 1 km/h oder höher.
    • Die FSC-Kamera erfasst ein Überholverbotsschild als ein Schild, das für Ihr Fahrzeug gilt und das Fahrzeug fährt daran vorbei.
  • In den folgenden Fällen wird die Anzeige des Überholverbotsschilds unterbrochen.
    • Die FSC-Kamera erfasst ein Überholverbotsschild und das Fahrzeug wird nach dem Passieren des Zeichens für eine gewisse Strecke gefahren.

▼ Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung

Falls die Fahrgeschwindigkeit die auf der Active Driving-Anzeige/dem Kombiinstrument gezeigte Geschwindigkeitsbegrenzung überschreitet, blinkt der Bereich um das Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen gelb und gleichzeitig wird ein Warnton wiedergegeben. Falls danach die Geschwindigkeitsbegrenzung immer noch überschritten wird, leuchtet die Anzeige ständig. Kontrollieren Sie die Umgebungsbedingungen und verringern Sie die Geschwindigkeit auf die höchst zulässige Geschwindigkeit, z. B. durch Drücken des Bremspedals.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Das Fahrzeug fährt 90 km/h, wenn ein Zeichen für eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h erfasst wird.
  2. Das Fahrzeug fährt nach dem Vorbeifahren an einem 80-km/ h-Geschwindigkeitsbegrenzungsschild weiterhin mit 90 km/h.
  3. Active Driving-Anzeigedisplay
  4. Armaturenbrett

Die Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung ist lediglich auf "Visuell" eingestellt. Um die Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung zu aktivieren, können Sie die entsprechende Einstellung in den individuellen Einstellungen vornehmen. Außerdem variieren das Warnmuster und der Auslösezeitpunkt der Warnung je nach den Einstellungen.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einstellungen im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

Einstellung des Geschwindigkeitsbegrenzungszeichens Warnhinweises

  • aus: Keine Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung ausgelöst.
  • Visuell: Der Bereich um das in der Anzeige angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen blinkt gelb, wobei, wenn die Fahrgeschwindigkeit das angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen weiterhin überschreitet, die Anzeige aufhört zu blinken und eingeschaltet bleibt.
  • Optisch + Akustisch: Der Bereich um das Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen blinkt gelb und gleichzeitig wird ein Warnton wiedergegeben. Falls danach die Geschwindigkeitsbegrenzung immer noch überschritten wird, leuchtet die Anzeige ständig. Der Warntongeber bleibt kontinuierlich aktiviert, bis die Geschwindigkeit des Fahrzeugs gemäß dem Geschwindigkeitsbegrenzungsschild verringert wird.

Einstellung des Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen-Schwellenwerts

  • + 0: Falls die Fahrzeuggeschwindigkeit das in der Anzeige angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen überschreitet, wird die Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung aktiviert.
  • +5: Falls die Fahrzeuggeschwindigkeit das in der Anzeige angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen um 5 km/h überschreitet, wird die Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung aktiviert.
  • +10: Falls die Fahrzeuggeschwindigkeit das in der Anzeige angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen um 10 km/h überschreitet, wird die Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung aktiviert.

HINWEIS

  • In den folgenden Fällen wird die Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung unterbrochen.
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit liegt unterhalb der angegebenen Geschwindigkeitsbegrenzung. (Bei Änderung des Auslösezeitpunkts der Geschwindigkeitsüberschreitung in den individuellen Einstellungen wird die Warnung einer Geschwindigkeitsüberschreitung ausgeschaltet, sobald die Geschwindigkeit unter die geänderte Fahrzeuggeschwindigkeit abfällt.
    • Ein Geschwindigkeitsbegrenzungszeichen wurde aktualisiert und die Fahrzeuggeschwindigkeit ist geringer als die aktualisierte Anzeige.
    • Die Anzeige des Geschwindigkeitsbegrenzungszeichens wird ausgeschaltet.
  • Das Warndisplay wird angezeigt und gleichzeitig wird das akustische Warnsignal für die Geschwindigkeitsüberschreitung ausgelöst, falls die angezeigte Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten wird.

    Siehe "Warnung vor Geschwindigkeitsüberschreitung"

  • Falls die tatsächliche Geschwindigkeitsbegrenzung von der FSC-Kamera oder den im Navigationssystem erfassten Daten fälschlicherweise als niedrigere Geschwindigkeit erkannt wird, wird der Geschwindigkeitsüberschreitungsalarm ausgelöst, selbst wenn das Fahrzeug die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht überschreitet.

    LESEN SIE MEHR:

     Mazda CX-30 > Spurwechselassistent (BSM)

    ▼ Spurwechselassistent (BSM) Der Toter-Winkel-Assistent (BSM) soll dem Fahrer helfen die Fahrzeugrückseite bei einem Spurwechsel auf beiden Seiten zu überwachen und den Fahrer darauf hinzuweisen, wenn sich ein Fahrzeug von hinten auf einer benachbarten Spur nähert.

     Mazda CX-30 > Abstands- und Geschwindigkeitsalarm (DSA)

    ▼ Abstands- und Geschwindigkeitswarnung (DSA) Der DSA ist ein System, das Empfehlungen zur Einhaltung des angemessenen Abstands zwischen den Fahrzeugen bereitstellt und den Fahrer über den empfohlenen, sicheren Abstand zur Einhaltung mit einem vorausfahrenden Fahrzeug informiert.

     Toyota C-HR > Einstellen des Lenkrads und der Spiegel

    Lenkrad Einstellvorgang 1. Halten Sie das Lenkrad und drücken Sie den Hebel nach unten.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0168 -