Toyota C-HR > Toyota Safety Sense

Fahren / Verwenden der Fahrunterstützungssysteme / Toyota Safety Sense

Das Toyota Safety Sense-System umfasst die folgenden Fahrerassistenzsysteme und trägt zu einem sicheren und komfortablen Fahrerlebnis bei:

  • PCS (Pre-Collision-System)
  • LDA (Spurwechselwarnung mit Lenkungssteuerung)
  • Automatisches Fernlicht
  • RSA (Road Sign Assist)
  • Dynamische Radar-Geschwindigkeitsregelung mit maximalem Drehzahlbereich
  • Dynamische Radar-Geschwindigkeitsregelung

WARNUNG

■ Toyota Safety Sense

Das Toyota Safety Sense-System wurde so konzipiert, dass der Fahrer das Fahrzeug sicher bewegen kann. Mit dem System werden die Folgen für die Insassen bei einer Kollision minimiert. Zudem wird der Fahrer bei normalen Fahrsituationen wirkungsvoll unterstützt.

Da die Erkennungsgenauigkeit und die Kontrollleistung, die dieses System bieten kann, beschränkt sind, sollten Sie sich nicht zu stark auf dieses System verlassen.

Der Fahrer hat die Pflicht, immer genau auf die Umgebung zu achten und das Fahrzeug sicher zu bewegen.

Aufzeichnung von Fahrzeugdaten

Das Pre-Collision-System ist mit einem leistungsfähigen Computer ausgestattet, der verschiedene Daten aufzeichnet, wie z. B.:

  • Gaspedalstatus
  • Bremsstatus
  • Fahrgeschwindigkeit
  • Betriebsstatus der Funktionen des Pre-Collision-Systems
  • Informationen (z. B. Abstand und relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem anderen Objekt)

Das Pre-Collision-System zeichnet keine Gespräche, Töne oder Bilder auf.

  • Verwendung der Daten
    Toyota darf die mit diesem Computer erfassten Daten für die Diagnose von Fehlfunktionen, für Forschungs- und Entwicklungszwecke und für die Verbesserung der Qualität nutzen.

    Toyota stellt die aufgezeichneten Daten ausschließlich in den folgenden Fällen Dritten zur Verfügung:

    • Nach dem Einverständnis des Fahrzeugeigentümers oder des Leasingnehmers, wenn es sich um ein Leasing-Fahrzeug handelt
    • Nach einer offiziellen polizeilichen, gerichtlichen oder behördlichen Anfrage
    • Zur Verwendung durch Toyota bei einem Gerichtsverfahren
    • Zu Forschungszwecken, wobei kein Bezug zwischen den Daten und einem bestimmten Fahrzeug oder Fahrzeugeigentümer hergestellt wird

Sensoren

Mit zwei Arten von Sensoren, die sich am Frontgrill und an der Frontscheibe befinden, werden die für den Betrieb der Fahrerassistenzsysteme erforderlichen Informationen erfasst.

  1. Radarsensor
  2. Kamerasensor

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

WARNUNG

■ Vermeiden von Störungen des Radarsensors

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen.

Andernfalls funktioniert der Radarsensor unter Umständen nicht ordnungsgemäß, was zu einem Unfall mit lebensgefährlichen oder tödlichen Verletzungen führen kann.

  • Halten Sie den Radarsensor und das Frontgrill-Emblem jederzeit sauber.
  1. Radarsensor
  2. Frontgrill-Emblem
    Wenn die Vorderseite des Radarsensors oder die Vorder- oder Rückseite des Frontgrill-Emblems verschmutzt oder mit Wassertropfen, Schnee usw. bedeckt sind, reinigen Sie sie.

    Reinigen Sie den Radarsensor und das Frontgrill-Emblem mit einem weichen Lappen, damit keine Kratzer oder andere Beschädigungen entstehen.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Bringen Sie kein Zubehör, keine Aufkleber (auch keine transparenten Aufkleber) oder andere Gegenstände am Radarsensor, am Frontgrill-Emblem oder im umgebenden Bereich an.
  • Setzen Sie den Radarsensor und den umgebenden Bereich keinen starken Stößen aus.

    Wenn der Radarsensor, der Frontgrill oder die vordere Stoßstange einem starken Aufprall ausgesetzt waren, lassen Sie das Fahrzeug von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota-Vertragswerkstatt oder einem anderen kompetenten Fachbetrieb überprüfen.

  • Demontieren Sie nicht den Radarsensor.
  • Modifizieren oder lackieren Sie nicht den Radarsensor, das Frontgrill-Emblem oder den umgebenden Bereich.
  • Wenn der Radarsensor, der Frontgrill oder die vordere Stoßstange ab- und angebaut werden müssen, wenden Sie sich an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.

■ Vermeiden von Störungen des Kamerasensors

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen.

Andernfalls funktioniert der Kamerasensor unter Umständen nicht ordnungsgemäß, was zu einem Unfall mit lebensgefährlichen oder tödlichen Verletzungen führen kann.

  • Halten Sie die Windschutzscheibe immer in sauberem Zustand.
    • Wenn die Frontscheibe verschmutzt oder mit einem Ölfilm, mit Wassertropfen, mit Schnee usw. bedeckt ist, reinigen Sie die Frontscheibe.
    • Wenn die Frontscheibe mit einem Glasbeschichtungsmittel behandelt wurde, müssen trotzdem die Scheibenwischer verwendet werden, um Wassertropfen usw. vom Bereich vor dem Kamerasensor zu entfernen.
    • Wenn die Innenseite der Frontscheibe in dem Bereich, in dem sich der Kamerasensor befindet, verschmutzt ist, wenden Sie sich an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.
  • Bringen Sie keine Antenne und keine Aufkleber (auch keine transparenten Aufkleber) oder andere Gegenstände an der Frontscheibe im Bereich vor dem Kamerasensor an (schattierter Bereich in der Abbildung).

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Wenn die Frontscheibe im Bereich vor dem Kamerasensor beschlagen oder mit Kondenswasser oder Eis bedeckt ist, verwenden Sie die Frontscheibenheizung, um den Beschlag bzw. das Kondenswasser oder das Eis zu entfernen.
  • Wenn Wassertropfen nicht ordnungsgemäß mit dem Scheibenwischer von der Frontscheibe im Bereich vor dem Kamerasensor entfernt werden können, ersetzen Sie den Wischereinsatz oder das Wischerblatt.

    Wenn die Wischereinsätze oder Wischerblätter gewechselt werden müssen, wenden Sie sich an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.

  • Bringen Sie keine Fensterfolie an der Windschutzscheibe an.
  • Ersetzen Sie die Frontscheibe, wenn sie beschädigt oder gesprungen ist.

    Wenn die Frontscheibe gewechselt werden muss, wenden Sie sich an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.

  • Achten Sie darauf, dass der Kamerasensor nicht feucht wird.
  • Verhindern Sie, dass grelles Licht auf den Kamerasensor fällt.
  • Achten Sie darauf, dass der Kamerasensor nicht verschmutzt oder beschädigt wird.

    Achten Sie beim Reinigen der Innenseite der Frontscheibe darauf, dass kein Glasreiniger auf die Linse gelangt. Die Linse darf außerdem nicht berührt werden.

    Wenn die Linse verschmutzt oder beschädigt ist, wenden Sie sich an einen Toyota- Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.

  • Setzen Sie den Kamerasensor keinen starken Stößen aus.
  • Ändern Sie nicht die Einbauposition oder die Einbaurichtung des Kamerasensors und entfernen Sie ihn nicht.
  • Demontieren Sie nicht den Kamerasensor.
  • Installieren Sie in der Nähe des Kamerasensors keine elektronischen Geräte oder Geräte, die starke elektrische Wellen ausstrahlen.
  • Modifizieren Sie keine Komponenten des Fahrzeugs im Bereich des Kamerasensors (Innenrückspiegel usw.) oder des Dachs.
  • Bringen Sie an der Motorhaube, am Frontgrill oder an der vorderen Stoßstange kein Zubehör an, das den Kamerasensor stören könnte. Wenden Sie sich für nähere Informationen an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.
  • Wenn ein Surfbrett oder ein anderer langer Gegenstand auf dem Dach befestigt ist, stellen Sie sicher, dass der Kamerasensor dadurch nicht gestört wird.
  • Modifizieren Sie nicht die Scheinwerfer oder andere Leuchten.

    LESEN SIE MEHR:

     Toyota C-HR > Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

     Toyota C-HR > PCS (Pre-Collision-System)

    Das Pre-Collision-System nutzt den Radarsensor und den Kamerasensor für die Erkennung von Fahrzeugen und Fußgängern*, die sich vor Ihrem Fahrzeug befinden. Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug oder einem Fußgänger erkennt, wird der Fahrer durch eine Warnung aufgefordert, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, und der potenzielle Bremsdruck wird erhöht, um den Fahrer bei der Vermeidung eines Zusammenstoßes zu unterstützen. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug oder einem Fußgänger extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt, um den Zusammenstoß zu vermeiden oder die Wucht des Aufpralls zu verringern.

     Audi Q3 > Pannenhilfe

    Allgemeines Stellen Sie das Fahrzeug bei einer Panne möglichst weit vom fließenden Verkehr ab. Bei einer Reifenpanne sollte die Stelle, an der Sie das Fahrzeug abstellen, waagerecht sein. Falls Sie sich auf einer abschüssigen Fahrbahn befinden, seien Sie besonders vorsichtig. Schließen Sie die Parkbremse. Schalten Sie die Warnblinkanlage ein. Ziehen Sie die Warnweste an. Stellen Sie das Warndreieck . Lassen Sie alle Mitfahrer aussteigen. Sie sollten sich außerhalb des Gefahrenbereiches aufhalten, z. B. hinter einer Leitplanke.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0185 -