Seat Ateca > Reifenkontrollsysteme

Rat und Tat / Räder / Reifenkontrollsysteme

Kontrollleuchte

leuchtet auf

Der Reifendruck eines oder mehrerer Räder ist erheblich geringer als der vom Fahrer eingestellte Reifendruck oder der Reifen ist strukturell beschädigt.

Zusätzlich kann ein Warnsignal ertönen und eine entsprechende Textmeldung am Bildschirm des Kombi- Instruments angezeigt werden.

Nicht weiterfahren! Halten Sie das Fahrzeug an, sobald es möglich und sicher ist. Alle Reifen und deren Reifenfülldrücke kontrollieren. Beschädigte Reifen ersetzen lassen.

Blinkt

System gestört.

Kontrollleuchte blinkt etwa eine Minute und leuchtet anschließend dauerhaft.

Im Falle von korrektem Reifenfülldruck, Zündung ausund wieder einschalten. Reifenkontrollanzeige erneut kalibrieren  . Wenn die Störung weiterhin auftritt, wenden Sie sich an eine Fachwerkstatt.

Beim Einschalten der Zündung leuchten einige Warn- und Kontrollleuchten zur Funktionsprüfung kurz auf. Sie erlöschen nach wenigen Sekunden.

ACHTUNG

Beachten Sie die Sicherheitshinweise

Reifenkontrollanzeige

Seat Ateca. Abb. 320 Kombi-Instrument: Warnung Reifendruckverlust.
Abb. 320 Kombi-Instrument: Warnung Reifendruckverlust.

Die Reifenkontrollanzeige vergleicht mithilfe der ABS-Sensoren unter anderem die Drehzahl und somit den Abrollumfang der einzelnen Räder.

Eine Veränderung des Abrollumfangs an einem oder mehreren Rädern wird durch die Reifenkontrollanzeige im Kombi-Instrument über die Kontrollleuchte angezeigt und eine Warnung an den Fahrer übermittelt →Abb. 320. Sofern nur ein Reifen betroffen ist, wird dessen Position am Fahrzeug angezeigt.

Druckverlust: Reifendruck vorne links prüfen!

Veränderungen des Abrollumfangs

Der Abrollumfang eines Reifens ändert sich, wenn:

  • der Reifenfülldruck manuell verändert wurde.
  • der Reifenfülldruck unzureichend ist.
  • die Reifenstruktur beschädigt ist.
  • das Fahrzeug ungleich beladen ist.
  • die Räder einer Achse stärker belastet sind ( z. B. bei hoher Zuladung).
  • am Fahrzeug Schneeketten montiert sind.
  • das Notrad montiert worden ist.
  • ein Rad an einer Achse gewechselt worden ist.

Die Reifenkontrollanzeige kann unter bestimmten Bedingungen verzögert oder gar nichts anzeigen, z. B. bei sportlicher Fahrweise, auf winterlichen oder unbefestigten Straßen oder beim Fahren mit Schneeketten.

Reifenkontrollanzeige kalibrieren

Nach Änderung der Reifenfülldrücke oder nach Wechsel eines oder mehrerer Räder muss die Reifenkontrollanzeige neu kalibriert werden. Das gilt auch nach dem Tausch der Räder, z. B. von vorn nach hinten.

  • Zündung einschalten.
  • Speichern Sie den neuen Reifendruck im System Easy Connect mit der Taste > SETUP > Reifen

Das System kalibriert sich im normalen Fahrbetrieb selbstständig auf die vom Fahrer eingefüllten Reifendrücke und die montierten Reifen. Nach einer längeren Fahrt mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten werden die angelernten Werte übernommen und überwacht.

Bei hoher Belastung der Reifen, z. B. auf Grund von schwerem Ladegut, muss der Reifenfülldruck vor der Kalibrierung auf den empfohlenen Gesamtfülldruck erhöht werden →Abb. 317.

ACHTUNG

Unterschiedliche Reifendrücke oder zu geringe Reifenfülldrücke können die Reifen beschädigen und den Verlust der Fahrzeugkontrolle und dadurch schwere und sogar tödliche Unfälle verursachen.

  • Wenn die Kontrollleuchte aufleuchtet, müssen die Geschwindigkeit sofort verringert und jegliche abrupte Richtungswechsel und Bremsmanöver vermieden werden.

    Halten Sie das Fahrzeug so schnell wie möglich an und überprüfen Sie den Fülldruck und Zustand aller Reifen.

  • Nur wenn alle kalten Reifen mit dem richtigen Reifenfülldruck befüllt sind, kann das Reifenkontrollsystem richtig arbeiten.
  • Wenn der Reifen nicht „platt" ist und ein Radwechsel nicht sofort erforderlich sein sollte, mit niedriger Geschwindigkeit zum nächstgelegenen Fachbetrieb fahren und den Reifenfülldruck prüfen und korrigieren.

Hinweis

  • Wenn Neureifen das erste Mal mit hoher Geschwindigkeit gefahren werden, können sie sich geringfügig weiten und dadurch einmalig eine Luftdruckwarnung auslösen.
  • Wenn bei eingeschalteter Zündung ein zu geringer Reifenfülldruck erkannt wird, ertönt eine akustische Warnung. Bei einer Systemstörung ertönt kein akustisches Warnsignal.
  • Das Fahren auf unbefestigten Straßen für einen längeren Zeitraum oder eine sportliche Fahrweise kann das TPMS vorübergehend deaktivieren. Die Kontrollleuchte zeigt eine Funktionsstörung an, verlischt jedoch, wenn sich die Straßenverhältnisse oder die Fahrweise ändern.
  • Nicht allein auf das Reifenkontrollsystem verlassen. Regelmäßig die Reifen kontrollieren, um sicherzugehen, dass der Reifenfülldruck stimmt und die Reifen keine Anzeichen von Beschädigungen haben, wie z. B. Stiche, Schnitte, Risse und Beulen. Mögliche Fremdkörper aus dem Reifenprofil entfernen, sofern sie nicht in das Reifeninnere eingedrungen sind.
  •  Die Reifenkontrollanzeige funktioniert nicht, wenn das ESC bzw. ABS eine Störung hat

Notrad

Lage und Verwendung des Notrades

Seat Ateca. Abb. 321 Im Gepäckraum: hochgeklappter Ladeboden.
Abb. 321 Im Gepäckraum: hochgeklappter Ladeboden.

Seat Ateca. Abb. 322 Im Gepäckraum: Subwoofer ausbauen.
Abb. 322 Im Gepäckraum: Subwoofer ausbauen.

Das Notrad befindet sich unter dem Ladeboden im Gepäckraum und ist mit einem Rändelrad befestigt.

Das Notrad ist nur für den kurzzeitigen Einsatz bestimmt. Lassen Sie es so schnell wie möglich bei einem SEAT Betrieb oder Fachbetrieb prüfen und ersetzen.

Das Notrad darf nicht mit dem Notrad eines anderen Fahrzeugs vertauscht werden.

Notrad herausnehmen

  • Heben Sie den Ladeboden an und halten Sie ihn in dieser Position, um das Notrad herausnehmen zu können
  • Drehen Sie das Rädchens entgegen dem Uhrzeigersinn heraus →Abb. 321.
  • Nehmen Sie das Notrad heraus.

Herausnehmen des Notrads in Fahrzeugen mit dem BEATSAUDIO System 10 Lautsprecher (mit Subwoofer)*

Um das Notrad herausnehmen zu können, muss zunächst der Subwoofer ausgebaut werden.

  • Heben Sie den Gepäckraumboden an und befestigen Sie ihn wie in beschrieben.
  • Klemmen Sie das Subwoofer-Lautsprecher- Kabel ab →Abb. 322 (1).
  • Drehen Sie das Befestigungshandrad entgegen dem Uhrzeigersinn heraus →Abb. 322 (2 ).
  • Entnehmen Sie den subwoofer-Lautsprecher und das Reserverad.
  •  Beim Einsetzen des Notrads ist der Subwoofer- Lautsprecher vorsichtig in die Felge einzusetzen.

    Dabei muss der Pfeil „FRONT" am Subwoofer-Lautsprecher nach vorne zeigen.

  • Schließen Sie das Lautsprecherkabel wieder an und ziehen Sie das Handrad fest im Uhrzeigersinn an, damit die Baueinheit Subwoofer und Rad sicher befestigt ist.

Schneeketten

Die Benutzung von Schneeketten auf dem Notrad ist aus technischen Gründen nicht zulässig.

Falls Sie mit Schneeketten fahren müssen und eine Reifenpanne an einem Vorderrad haben, montieren Sie das Notrad anstelle eines Hinterrads.

Das freiwerdende Hinterrad versehen Sie dann mit Schneeketten und montieren es anstelle des defekten Vorderrads.

ACHTUNG

  • Nach Montage des Notrads müssen Sie sobald als möglich den Reifenfülldruck kontrollieren. Anderenfalls besteht Unfallgefahr.

    Die Angaben zum Reifendruck befinden sich auf einem Aufkleber an der BSäule der Fahrertür →Abb. 317.

  • Fahren Sie mit dem Notrad niemals schneller als 80 km/h (50 mph) - Unfallgefahr!
  • Fahren Sie mit einem Notrad nicht über 200 km!
  • Vollgasbeschleunigungen, starkes Bremsen und schnelle Kurvenfahrten vermeiden - Unfallgefahr!
  • Fahren Sie niemals mit mehr als einem Notrad - Unfallgefahr!
  • Auf die Felge des Notrads darf kein Normal- oder Winterreifen montiert werden.
  • Bei Fahren mit dem Notrad besteht die Möglichkeit, dass sich die ACC während der Fahrt selbsttätig abschaltet. Schalten Sie das System vor Fahrtbeginn ab.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Räder und Reifen

    Allgemeine Hinweise Fahren Sie mit neuen Reifen während der ersten 500 km besonders vorsichtig. Überfahren Sie Bordsteine oder dergleichen nur langsam und möglichst im rechten Winkel.  Prüfen Sie Ihre Reifen von Zeit zu Zeit auf Beschädigungen (Stiche, Schnitte, Risse und Beulen). Entfernen Sie Fremdkörper aus dem Reifenprofil. Lassen Sie defekte Räder oder Reifen sofort ersetzen. Schützen Sie Ihre Reifen vor Öl, Fett und Kraftstoff. Ersetzen Sie verlorengegangene Staubkappen der Ventile umgehend. Kennzeichnen Sie die Räder, bevor sie abmontiert werden, damit sie bei einer Wiedermontage die Laufrichtung beibehalten können. Lagern Sie abmontierte Räder bzw. Reifen kühl, trocken und möglichst dunkel.

     Seat Ateca > Wartung

     Mazda CX-30 > Kreuzungs- und Verkehrsassistent (CTS)

    ▼ Kreuzungs- und Verkehrsassistent (CTS) Der CTS ist ein System, das aus einer Fahrbahnsteuerungsfunktion und einer Lenkhilfefunktion besteht, um die Ermüdung des Fahrers beim Fahren auf Schnellstraßen oder Autobahnen zu reduzieren. Das System führt eine Fahrbahnsteuerung durch, um einen konstanten Abstand zwischen Ihrem Fahrzeug und einem vorausfahrenden Fahrzeug bei einer voreingestellten Fahrgeschwindigkeit einzuhalten, ohne dass Sie das Gaspedal oder das Bremspedal betätigen müssen.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0284 -