Toyota C-HR > PCS (Pre-Collision-System)

Fahren / Verwenden der Fahrunterstützungssysteme / PCS (Pre-Collision-System)

Das Pre-Collision-System nutzt den Radarsensor und den Kamerasensor für die Erkennung von Fahrzeugen und Fußgängern*, die sich vor Ihrem Fahrzeug befinden. Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug oder einem Fußgänger erkennt, wird der Fahrer durch eine Warnung aufgefordert, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, und der potenzielle Bremsdruck wird erhöht, um den Fahrer bei der Vermeidung eines Zusammenstoßes zu unterstützen. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug oder einem Fußgänger extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt, um den Zusammenstoß zu vermeiden oder die Wucht des Aufpralls zu verringern.

Das Pre-Collision-System lässt sich deaktivieren/aktivieren und der Warnzeitpunkt kann geändert werden.

*: In Abhängigkeit von der Region, in der das Fahrzeug verkauft wurde, steht die Fußgängererkennungsfunktion unter Umständen nicht zur Verfügung. Wenden Sie sich für nähere Informationen an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Toyota-Vertragswerkstatt oder einen anderen kompetenten Fachbetrieb.

◆ Pre-Collision-Warnung

Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes erkennt, ertönt ein Summer und eine Warnmeldung wird in der Multi-Informationsanzeige angezeigt, um den Fahrer aufzufordern, Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

◆ Pre-Collision-Bremsassistent

Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes erkennt, wendet das System eine größere Bremskraft an, je nachdem, wie stark das Bremspedal durchgetreten wird.

◆ Pre-Collision-Bremsfunktion

Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes erkennt, warnt das System den Fahrer. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt, um den Aufprall zu vermeiden oder die Aufprallgeschwindigkeit zu verringern.

WARNUNG

■ Einschränkungen des Pre-Collision-Systems

  • Der Fahrer trägt die alleinige Verantwortung für die Fahrsicherheit. Fahren Sie immer sicher und beobachten Sie aufmerksam die umgebenden Bereiche des Fahrzeugs.

    Verwenden Sie das Pre-Collision-System niemals als Ersatz für die normale Bremsenbetätigung.

    Dieses System kann nicht in allen Situationen Kollisionen verhindern oder Schäden und Verletzungen durch Kollisionen reduzieren. Verlassen Sie sich nicht zu stark auf das System. Andernfalls können Unfälle mit lebensgefährlichen bzw. tödlichen Verletzungen die Folge sein.

  • Zwar ist dieses System für die Vermeidung von Kollisionen und die Minimierung der Folgen von Kollisionen konzipiert, die Wirksamkeit kann aber in Abhängigkeit von den konkreten Bedingungen unterschiedlich sein. Daher kann das System unter Umständen nicht immer dieselbe Effizienz erreichen.

    Lesen Sie die folgenden Bedingungen sorgfältig durch. Verlassen Sie sich nicht zu stark auf das System und fahren Sie immer vorsichtig.

    • Bedingungen, unter denen das System aktiv ist, auch wenn keine Kollisionsgefahr besteht
    • Bedingungen, unter denen das System unter Umständen nicht ordnungsgemäß arbeitet
  • Versuchen Sie nicht, die Funktion des Pre-Collision-Systems selbst zu testen, da das System nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, was unter Umständen zu einem Unfall führt.

■ Pre-Collision-Bremsfunktion

  • Die Pre-Collision-Bremsfunktion funktioniert unter Umständen nicht, wenn der Fahrer bestimmte Bedienvorgänge durchführt. Wenn das Gaspedal stark durchgedrückt oder das Lenkrad gedreht wird, kann das System diese Aktion als Ausweichmanöver interpretieren, wodurch die Pre-Collision-Bremsfunktion unter Umständen nicht aktiviert wird.
  • In bestimmten Situationen wird die Pre-Collision-Bremsfunktion unter Umständen deaktiviert, wenn das Gaspedal stark durchgedrückt oder das Lenkrad gedreht wird und das System diese Aktion als Ausweichmanöver interpretiert.
  • Wenn das Bremspedal betätigt wird, kann das System feststellen, dass der Fahrer Ausweichmaßnahmen ergreift, und den Eingriffzeitpunkt der Pre-Collision- Bremsfunktion bei Bedarf verzögern.

WARNUNG

■ Situationen, in denen das Pre-Collision-System deaktiviert werden sollte

Deaktivieren Sie in den folgenden Situationen das System, da es möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert, was zu einem Unfall mit schweren oder tödlichen Verletzungen führen kann:

  • Wenn das Fahrzeug abgeschleppt wird
  • Wenn Ihr Fahrzeug ein anderes Fahrzeug abschleppt
  • Beim Transport des Fahrzeugs per Lkw, Boot, Zug oder ähnlichen Transportmitteln
  • Wenn das Fahrzeug angehoben ist, der Motor läuft und die Reifen sich frei drehen können
  • Bei der Inspektion des Fahrzeugs mit einem Trommeltester, wie z. B. einem Rollenprüfstand oder einem Tachometertester, oder bei der Verwendung einer Auswuchtmaschine
  • Wenn Frontgrill oder vordere Stoßstange bei einem Unfall oder aus anderen Gründen einem starken Aufprall ausgesetzt waren
  • Wenn das Fahrzeug nicht stabil gefahren werden kann, wie z. B. nach einem Unfall oder einer Funktionsstörung
  • Wenn das Fahrzeug sportlich gefahren oder im Gelände bewegt wird
  • Wenn der Reifenfülldruck nicht korrekt ist
  • Wenn die Reifen stark abgefahren sind
  • Wenn Reifen mit einer von den Spezifikationen abweichenden Größe montiert sind
  • Wenn Schneeketten montiert sind
  • Wenn ein Notrad oder ein Notfall-Reparatur-Kit für Reifen verwendet wird
  • Wenn Ausrüstungsteile (z .B. Schneepflug usw.), die den Radarsensor oder den Kamerasensor verdecken können, vorübergehend am Fahrzeug montiert sind

Ändern der Einstellungen des Pre-Collision-Systems

■ Aktivieren/Deaktivieren des Pre-Collision-Systems

Monochrom-Display

Das Pre-Collision-System kann in der Multi-Informationsanzeige aktiviert/ deaktiviert werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Das System wird automatisch aktiviert, sobald der Motorschalter in die Stellung "ON" gedreht wird.

1. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "DISP", wählen Sie Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssystemeund halten Sie dann "DISP" gedrückt.

2. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "DISP", wählen Sie Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssystemeund halten Sie dann "DISP" gedrückt.

3. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "DISP" und wählen Sie dann den Ein-/Aus-Modus des Pre-Collision-Systems.

4. Halten Sie "DISP" im Bereich der Anzeigenregelschalter gedrückt, um die gewünschte Einstellung (Ein/Aus) auszuwählen.

Das System wird deaktiviert, die PCS-Warnleuchte leuchtet auf und in der Multi-Informationsanzeige wird eine Meldung angezeigt.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

Farb-Display

Das Pre-Collision-System kann in der Multi-Informationsanzeige aktiviert/ deaktiviert werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Das System wird automatisch aktiviert, wenn der Motorschalter in die Stellung "ON" (Fahrzeuge ohne intelligentes Einstiegs- und Startsystem) oder in die Stellung IGNITION ON (Fahrzeuge mit intelligentem Einstiegs- und Startsystem) gestellt wird.

1. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "" oder "" und wählen Sie .

2. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "" oder "", wählen Sie Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme und drücken Sie dann auf .

3. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "" oder "", wählen Sie Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme und drücken Sie dann auf , um die gewünschte Einstellung (Ein/Aus) auszuwählen.

Das System wird deaktiviert, die PCS-Warnleuchte leuchtet auf und in der Multi-Informationsanzeige wird eine Meldung angezeigt.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

■ Ändern des Warnzeitpunkts des Pre-Collision-Systems

Monochrom-Display

Der Warnzeitpunkt für das Pre-Collision-System kann in der Multi-Informationsanzeige geändert werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Die Einstellung für den Eingriffzeitpunkt des Systems wird beibehalten, wenn der Motorschalter ausgeschaltet wird.

1. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "DISP", wählen Sie Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme und halten Sie dann "DISP" gedrückt.

2. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "DISP", wählen Sie Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme und halten Sie dann "DISP" gedrückt.

3. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "DISP", wählen Sie die Einstellung für den Warnzeitpunkt für das Pre-Collision-System und halten Sie dann "DISP" gedrückt.

4. Halten Sie "DISP" im Bereich der Anzeigenregelschalter gedrückt, um die gewünschte Einstellung auszuwählen.

  1. Weit
    Die Warnung wird früher als in der Standardeinstellung angezeigt.
  2. Mittel
    Das ist die Standardeinstellung.
  3. Nah
    Die Warnung wird später als in der Standardeinstellung angezeigt.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

Farb-Display

Der Warnzeitpunkt für das Pre-Collision-System kann in der Multi-Informationsanzeige geändert werden. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Die Einstellung für den Eingriffzeitpunkt des Systems wird beibehalten, wenn der Motorschalter ausgeschaltet wird.

1. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "" oder "" und wählen Sie .

2. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "" oder "", wählen Sie Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme und drücken Sie dann auf .

3. Drücken Sie im Bereich der Anzeigenregelschalter auf "" oder "", wählen Sie " Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme Empfindlichk." und drücken Sie dann auf , um die gewünschte Einstellung auszuwählen.

  1. Weit
    Die Warnung wird früher als in der Standardeinstellung angezeigt.
  2. Mittel
    Das ist die Standardeinstellung.
  3. Nah
    Die Warnung wird später als in der Standardeinstellung angezeigt.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

■ Betriebsbedingungen

Die Verfügbarkeit der Fußgängererkennungsfunktion hängt von der Region ab, in der das Fahrzeug verkauft wurde.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

Weitere Informationen:

Region A (Die Fußgängererkennungsfunktion ist verfügbar)

Das Pre-Collision-Sicherheitssystem ist aktiviert und erkennt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug oder Fußgänger besteht.

Alle Funktionen sind bei den folgenden Geschwindigkeiten verfügbar:

  • Pre-Collision-Warnung:
    • Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 10 und 180 km/h. (Für die Fußgängererkennung, Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 10 und 80 km/h.)
    • Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen ist ca. 10 km/h oder höher.
  • Pre-Collision-Bremsassistent:
    • Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 30 und 180 km/h. (Für die Fußgängererkennung, Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 30 und 80 km/h.)
    • Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen ist ca. 30 km/h oder höher.
  • Pre-Collision-Bremsfunktion:
    • Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 10 und 180 km/h. (Für die Fußgängererkennung, Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 10 und 80 km/h.)
    • Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug oder Fußgänger vor Ihnen ist ca. 10 km/h oder höher.

Das System funktioniert in den folgenden Situationen unter Umständen nicht:

  • Wenn eine Batterieklemme getrennt und wiederverbunden wird und das Fahrzeug über einen bestimmten Zeitraum nicht gefahren wurde
  • Wenn der Schalthebel auf R steht
  • Wenn das VSC deaktiviert ist (nur die Pre-Collision-Warnfunktion ist betriebsbereit)

Region B (Die Fußgängererkennungsfunktion ist nicht verfügbar)

Das Pre-Collision-Sicherheitssystem ist aktiviert und erkennt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug besteht.

Alle Funktionen sind bei den folgenden Geschwindigkeiten verfügbar:

  • Pre-Collision-Warnung:
    • Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 15 und 180 km/h.
    • Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem vorausfahrenden Fahrzeug ist ca. 10 km/h oder höher.
  • Pre-Collision-Bremsassistent:
    • Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 30 und 180 km/h.
    • Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem vorausfahrenden Fahrzeug ist ca. 30 km/h oder höher.
  • Pre-Collision-Bremsfunktion:
    • Fahrzeuggeschwindigkeit zwischen ca. 15 und 180 km/h.
    • Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und dem vorausfahrenden Fahrzeug ist ca. 10 km/h oder höher.

Das System funktioniert in den folgenden Situationen unter Umständen nicht:

  • Wenn eine Batterieklemme getrennt und wiederverbunden wird und das Fahrzeug über einen bestimmten Zeitraum nicht gefahren wurde
  • Wenn der Schalthebel auf R steht
  • Wenn das VSC deaktiviert ist (nur die Pre-Collision-Warnfunktion ist betriebsbereit)

■ Fußgängererkennungsfunktion*

Das Pre-Collision-System erkennt Fußgänger basierend auf der Größe, dem Profil und der Bewegung eines erkannten Objekts. Ein Fußgänger kann jedoch unter Umständen in Abhängigkeit von bestimmten Faktoren wie Umgebungshelligkeit, Körperhaltung und Winkel des Objekts nicht erkannt werden, wodurch das System nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

*: In Abhängigkeit von der Region, in der das Fahrzeug verkauft wurde, steht die Fußgängererkennungsfunktion unter Umständen nicht zur Verfügung.

■ Deaktivieren der Pre-Collision-Bremsfunktion

  • Wenn in einer der folgenden Situationen die Pre-Collision-Bremsfunktion aktiv ist, wird sie deaktiviert:
  • Das Gaspedal wird stark durchgedrückt.
  • Das Lenkrad wird stark oder abrupt gedreht.

■ Bedingungen, unter denen das System aktiv ist, auch wenn keine Kollisionsgefahr besteht

  • In manchen Situationen, wie z. B. in den folgenden Fällen, erkennt das System möglicherweise die Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes und greift ein.
  • Beim Passieren eines Fahrzeugs oder Fußgängers
  • Beim Wechseln der Fahrspur während des Überholens eines vorausfahrenden Fahrzeugs
  • Beim Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeugs, das die Fahrspur wechselt Das Pre-Collision-System erkennt Fußgänger basierend auf der Größe, dem Profil und der Bewegung eines erkannten Objekts. Ein Fußgänger kann jedoch unter Umständen in Abhängigkeit von bestimmten Faktoren wie Umgebungshelligkeit, Körperhaltung und Winkel des Objekts nicht erkannt werden, wodurch das System nicht ordnungsgemäß funktioniert.
  • Beim Überholen eines vorausfahrenden Fahrzeugs, das links/rechts abbiegt

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Beim Passieren eines stehenden Fahrzeugs auf der Gegenfahrbahn, das rechts/ links abbiegen möchte

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Beim Fahren auf einer Straße, auf der sich die relative Position zum vorausfahrenden Fahrzeug ändern kann, wie z. B. auf einer kurvigen Straße

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Bei der schnellen Annäherung an ein vorausfahrendes Fahrzeugs
  • Wenn die Fahrzeugfront angehoben oder abgesenkt ist, wie z. B. bei unebenen oder welligen Straßenbelägen
  • Bei der schnellen Annäherung an Objekte am Straßenrand, wie z. B. Leitplanken, Strommaste, Bäume oder Wände
  • Wenn sich am Eingang einer Kurve ein Fahrzeug, ein Fußgänger oder ein Objekt am Straßenrand befindet

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Beim Fahren auf einem engen Pfad entlang eines baulichen Objekts, wie z. B. in einem Tunnel oder auf einer Eisenbrücke
  • Wenn sich auf der Fahrbahn oder am Fahrbahnrand ein metallisches Objekt (Kanaldeckel, Stahlplatte usw.), Stufen oder Vorsprünge befinden
  • Wenn ein Fußgänger, der die Straße überquert, sich sehr stark dem Fahrzeug annähert

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Wenn sich ein bauliches Objekt mit niedriger Höhe über der Straße befindet (niedrige Decke, Verkehrszeichen usw.)

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Beim Durchfahren unter einem Objekt (Werbetafel usw.) am Scheitelpunkt einer Bergaufstrecke

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Beim schnellen Heranfahren an eine elektrische Mautschranke, an eine Parkschranke oder an ein anderes Hindernis, das sich öffnet und schließt
  • Reinigen des Fahrzeugs in einer automatischen Autowaschanlage
  • Beim Fahren durch Objekte oder unter Objekten, die mit dem Fahrzeug in Berührung kommen können, wie z. B. dickes Gras, Äste von Bäumen oder Banner

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Wenn von einem vorausfahrenden Fahrzeug Wasser, Schnee, Staub usw. aufgewirbelt wird und auf das Fahrzeug trifft
  • Beim Fahren durch Dampf oder Rauch
  • Wenn Muster oder Farben auf der Straße oder an einer Wand vorhanden sind, die versehentlich als Fahrzeug oder Fußgänger gedeutet werden können*
  • Beim Fahren in der Nähe eines Objekts, das Funkwellen reflektiert, wie z. B. große LKWs oder Leitplanken
  • Beim Fahren in der Nähe eines Fernsehturms, einer Sendestation, eines Kraftwerks oder einer anderen Einrichtung, in der starke Funkwellen oder starkes elektrisches Rauschen vorhanden ist

*: In Abhängigkeit von der Region, in der das Fahrzeug verkauft wurde, steht die Fußgängererkennungsfunktion unter Umständen nicht zur Verfügung.

■ Situationen, in denen das System unter Umständen nicht ordnungsgemäß arbeitet

  • In manchen Situationen, wie z. B. in den folgenden Fällen, wird ein Fahrzeug unter Umständen nicht vom Radarsensor und vom Kamerasensor erkannt, was dazu führt, dass das System nicht ordnungsgemäß funktioniert:
  • Wenn sich ein entgegenkommendes Fahrzeug Ihrem Fahrzeug nähert
  • Wenn es sich bei einem vorausfahrenden Fahrzeug um ein Motorrad oder Fahrrad handelt
  • Wenn Sie sich der Seite oder Front eines Fahrzeugs nähern
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug einen kleinen Heckbereich hat, wie z. B. ein unbeladener Lkw
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug einen niedrigen Heckbereich hat, wie z. B. ein Tieflader

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Wenn die Ladung eines vorausfahrenden Fahrzeugs über die hintere Stoßstange hinausragt
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug eine extrem große Bodenfreiheit hat

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug eine ungewöhnliche Form hat, wie z. B. ein Traktor oder ein Seitenwagen
  • Wenn die Sonne oder anderes Licht direkt auf ein vorausfahrendes Fahrzeug trifft
  • Wenn ein Fahrzeug vor Ihrem Fahrzeug einschert oder seitlich neben einem Fahrzeug auftaucht
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug ein abruptes Fahrmanöver durchführt (wie z. B. plötzliche Ausweichmanöver oder Beschleunigungs- und Abbremsvorgänge)
  • Beim plötzlichen Einscheren hinter einem vorausfahrenden Fahrzeug
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug nicht direkt vor Ihrem Fahrzeug fährt

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Beim Fahren bei schlechten Wetterbedingungen, z. B. bei starken Regenfällen, dichtem Nebel, Schneefall oder Sandstürmen
  • Wenn von einem vorausfahrenden Fahrzeug Wasser, Schnee, Staub usw. aufgewirbelt wird und auf das Fahrzeug trifft
  • Beim Fahren durch Dampf oder Rauch
  • Beim Fahren in einem Bereich, in dem sich die Umgebungshelligkeit plötzlich ändert, wie z. B. am Anfang und Ende eines Tunnels
  • Wenn eine sehr helle Lichtquelle, wie z. B. die Sonne oder die Scheinwerfer des Gegenverkehrs, direkt auf den Kamerasensor trifft
  • Beim Fahren bei dunklen Umgebungsbedingungen, wie z. B. in der Morgen- oder Abenddämmerung oder bei Nacht oder in einem Tunnel
  • Wenn das Fahrzeug nach dem Start eine gewisse Zeit lang nicht gefahren wird
  • Wenn innerhalb weniger Sekunden nach einem Rechts-/Linksabbiegevorgang erneut rechts/links abgebogen wird
  • Beim Durchfahren einer Kurve und wenige Sekunden nach dem Durchfahren einer Kurve
  • Wenn Ihr Fahrzeug ins Schlingern gerät
  • Wenn die Räder falsch ausgerichtet sind
  • Wenn ein Wischerblatt den Kamerasensor blockiert
  • Das Fahrzeug schwankt.
  • Das Fahrzeug wird mit extrem hohen Geschwindigkeiten bewegt.
  • Beim Befahren einer Gefällestrecke
  • Wenn der Radarsensor oder der Kamerasensor falsch justiert ist
  • Wenn die Fahrzeugfront angehoben oder abgesenkt wird

Toyota CH-R. Verwenden der Fahrunterstützungssysteme

  • Wenn die Räder falsch ausgerichtet sind
  • Wenn ein Wischerblatt den Kamerasensor blockiert
  • Das Fahrzeug schwankt.
  • Das Fahrzeug wird mit extrem hohen Geschwindigkeiten bewegt.
  • Beim Befahren einer Gefällestrecke
  • Wenn der Radarsensor oder der Kamerasensor falsch justiert ist
  • In manchen Situationen, wie z. B. in den folgenden Fällen, kann nicht genügend Bremskraft erreicht werden, wodurch das System nicht ordnungsgemäß funktionieren kann:
  • Wenn die Bremswirkung nicht im vollen Umfang vorhanden ist, wie z. B. bei extrem kalten, heißen oder feuchten Bremsbelägen
  • Wenn das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß gewartet wird (stark abgenutzte Bremsen oder Reifen, falscher Reifenfülldruck usw.)
  • Wenn das Fahrzeug auf Schotterpisten oder anderen rutschigen Untergründen bewegt wird
  • Manche Fußgänger, wie z. B. folgende Arten von Fußgängern, werden unter Umständen nicht vom Radarsensor und vom Kamerasensor erkannt, was dazu führt, dass das System nicht ordnungsgemäß funktioniert*:
  • Fußgänger, die kleiner als ca. 1 m oder größer als ca. 2 m sind
  • Fußgänger, die übergroße Bekleidung (z. B. einen Regenmantel, ein langes Kleid usw.) tragen, wodurch sich ihre Silhouette nicht klar und deutlich abzeichnet
  • Fußgänger, die z. B. große Gepäckstücke tragen oder einen Regenschirm halten, wodurch ein großer Teil ihres Körpers verdeckt wird
  • Fußgänger, die sich nach vorn beugen oder in die Hocke gehen
  • Fußgänger, die einen Kinderwagen, einen Rollstuhl, ein Fahrrad oder ein anderes Fahrzeug schieben
  • Gruppen von Fußgängern, die eng beieinander stehen oder laufen
  • Fußgänger, die weiße Kleidung tragen und ein extrem helles Erscheinungsbild haben
  • Fußgänger im Dunkeln, wie z. B. bei Nacht oder in einem Tunnel
  • Fußgänger, deren Kleidung eine ähnliche Farbe oder Helligkeit wie die Umgebung hat
  • Fußgänger in der Nähe von Wänden, Zäunen, Leitplanken oder großen Objekten
  • Fußgänger, die sich auf einem metallischen Objekt auf der Straße (Kanaldeckel, Stahlplatte usw.) befinden
  • Fußgänger, die schnell laufen
  • Fußgänger, die ihre Geschwindigkeit abrupt ändern
  • Fußgänger, die hinter einem Fahrzeug oder einem großen Objekt auftauchen
  • Fußgänger, die sich extrem nah an der Seite des Fahrzeugs befinden (Außenspiegel usw.)

*: In Abhängigkeit von der Region, in der das Fahrzeug verkauft wurde, steht die Fußgängererkennungsfunktion unter Umständen nicht zur Verfügung.

■ Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt oder leuchtet und in der Multi-Informationsanzeige eine Warnmeldung angezeigt wird

Das Pre-Collision-Sicherheitssystem ist unter Umständen vorübergehend nicht verfügbar oder es liegt möglicherweise eine Störung im System vor.

  • In den folgenden Situationen wird die Warnleuchte ausgeschaltet, die Warnung ausgeblendet und die Betriebsbereitschaft des Systems wiederhergestellt, wenn die normalen Betriebsbedingungen wieder gegeben sind:
  • Wenn der Radarsensor oder der Kamerasensor oder der Bereich um einen der Sensoren heiß ist, wie z. B. in der Sonne
  • Wenn der Radarsensor oder der Kamerasensor oder der Bereich um einen der Sensoren kalt ist, wie z. B. in extrem kalten Umgebungen
  • Wenn der Radarsensor oder das Frontgrill-Emblem verschmutzt oder mit Schnee usw. bedeckt ist
  • Wenn der Bereich der Frontscheibe vor dem Kamerasensor beschlagen oder mit Kondenswasser oder Eis bedeckt ist (Entfernen von Beschlag auf der Frontscheibe
  • Wenn der Kamerasensor verdeckt ist, z. B. bei geöffneter Motorhaube oder wenn ein Aufkleber an der Frontscheibe im Bereich des Kamerasensors angebracht ist
  • Wenn die PCS-Warnleuchte weiterhin blinkt oder leuchtet oder die Warnmeldung nicht ausgeblendet wird, liegt möglicherweise eine Störung im System vor. Lassen Sie das Fahrzeug umgehend von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Toyota- Vertragswerkstatt oder einem anderen kompetenten Fachbetrieb überprüfen.

■ Wenn das VSC deaktiviert ist

  • Wenn das VSC deaktiviert ist, sind der Pre-Collision-Bremsassistent und die Pre-Collision-Bremsfunktion ebenfalls deaktiviert.
  • Die PCS-Warnleuchte leuchtet auf und "VSC AUSGESCHALTET. PCS-BREMSE NICHT VERFÜGBAR." (Monochrom-Display)/"VSC ausgeschaltet. PCS-Bremse nicht verfügbar." (Farb-Display) wird in der Multi-Informationsanzeige angezeigt.

    LESEN SIE MEHR:

     Toyota C-HR > Toyota Safety Sense

    Das Toyota Safety Sense-System umfasst die folgenden Fahrerassistenzsysteme und trägt zu einem sicheren und komfortablen Fahrerlebnis bei: PCS (Pre-Collision-System) LDA (Spurwechselwarnung mit Lenkungssteuerung) Automatisches Fernlicht RSA (Road Sign Assist) Dynamische Radar-Geschwindigkeitsregelung mit maximalem Drehzahlbereich Dynamische Radar-Geschwindigkeitsregelung

     Toyota C-HR > LDA (Spurwechselwarnung mit Lenkungssteuerung)

    Funktionsübersicht Beim Fahren auf Autobahnen und Schnellstraßen mit weißen (gelben) Linien warnt diese Funktion den Fahrer, wenn er von seiner Spur abweicht, und greift unterstützend in die Lenkradbewegung ein, um das Fahrzeug in der Spur zu halten.

     Jeep Wrangler > Uconnect Phone

    Uconnect Phone (Bluetooth-Freisprechanruf) Uconnect 3 mit 5-Zoll-Display Radio Telefonmenü Anrufen/Wahlwiederholung/Halten Mobiltelefon-Signalstärke Aktuell gekoppeltes Mobiltelefon Mobiltelefon-Batterielebensdauer Mikrofon stummschalten Übertragung zum/vom Uconnect-System Uconnect Phone-Einstellungsmenü Senden von SMS-Nachrichten Direktwahltastatur Anrufprotokollierung Telefonbuchsuche Anruf beenden Uconnect 4 mit 7-Zoll-Display Radio Telefonmenü Bevorzugte Kontakte Mobiltelefon-Batterielebensdauer Aktuell gekoppeltes Mobiltelefon Siri Mikrofon stummschalten Übertragung zum/vom Uconnect-System Konferenzgespräch* Telefoneinstellungen Senden von SMS-Nachrichten** Direktwahltastatur Anrufprotokollierung Telefonbucheinträge Anruf beenden Anrufen/Wahlwiederholung/Halten Nicht stören Antwort mit SMS

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0176 -