Seat Ateca > Motor anlassen und abstellen

Fahren / Starten und Fahren / Motor anlassen und abstellen

Zündschloss

Seat Ateca. Abb. 238 Positionen des Zündschlüssels
Abb. 238 Positionen des Zündschlüssels

Positionen des Schlüssels →Abb. 238

  1. Zündung aus. Der Fahrzeugschlüssel kann herausgezogen werden.
  2. ündung eingeschaltet. Dieselfahrzeuge werden vorgeglüht .
  3. Motor starten.

Lenkrad sperren und lösen

  • Lenkrad sperren: Ziehen Sie den Zündschlüssel ab und drehen Sie das Lenkrad, bis es gesperrt ist. Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe kann der Fahrzeugschlüssel nur aus dem Zündschloss abgezogen werden, wenn sich der Wählhebel in Stellung P befindet.

    Gegebenenfalls Sperrtaste im Wählhebel drücken und wieder loslassen.

  • Lenkradsperre lösen: Stecken Sie den Zündschlüssel ins Schloss und drehen Sie den Schlüssel gleichzeitig mit dem Lenkrad in Pfeilrichtung. Lässt sich das Lenkrad nicht drehen ist möglicherweise die Lenkradsperre eingerastet.

Start-Stopp-System*

Wenn Sie anhalten und das Start-Stopp-System* den Motor abstellt, bleibt die Zündung eingeschaltet.

Automatikgetriebe: Vergewissern Sie sich vor dem Verlassen des Fahrzeugs, dass die Zündung ausgeschaltet ist und der Wählhebel in Stellung P steht.

ACHTUNG

  • Ziehen Sie in jedem Fall den Zündschlüssel ab, wenn Sie das Fahrzeug, auch nur kurzzeitig, verlassen. Dies gilt besonders dann, wenn sich im Fahrzeug Kinder oder hilfsbedürftige Personen befinden, da diese den Motor starten oder elektrische Ausstattungselemente bedienen könnten, was zu Unfällen führen könnte.
  • Ziehen Sie den Zündschlüssel erst aus dem Zündschloss, wenn das Fahrzeug zum Stillstand gekommen ist! Anderenfalls kann die Lenkungssperre sofort einrasten - Unfallgefahr!

Hinweis

  • Wenn sich der Zündschlüssel schwer in Stellung 2 drehen lässt, bewegen Sie das Lenkrad etwas hin und her - die Lenkradsperre wird dadurch entlastet.
  • Wenn die Fahrzeugbatterie ab- und wieder angeklemmt wurde, müssen Sie in der Zündschlüsselstellung 2 etwa 5 Sekunden warten, bevor der Motor angelassen werden kann.
  • Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Länderabhängig, nach dem Ausschalten der Zündung können Sie den Zündschlüssel nur abziehen, wenn sich der Wählhebel in der Stellung „P" (Parksperre) befindet. Danach ist der Wählhebel blockiert.

Zündanlassschalter*

Seat Ateca. Abb. 239 Im unteren Teil der Mittelkonsole: Starterknopf.
Abb. 239 Im unteren Teil der Mittelkonsole: Starterknopf.

Der Motor kann mit einem Starterknopf angelassen werden (Press & Drive). Dazu muss sich ein gültiger Schlüssel im Innenraum im Bereich der Vorder- oder Rücksitze oder in der Mittelkonsole befinden.

Bei Fahrzeugen mit dem System Keyless Access   kann der Motor auch angelassen werden, wenn sich der Schlüssel im Gepäckraum befindet.

Beim Verlassen des Fahrzeugs wird bei ausgeschalteter Zündung durch das Öffnen der Fahrertür die elektronische Lenksäulenverriegelung aktiviert.

Zündung manuell ein- und ausschalten Wenn Sie nur die Zündung einschalten möchten (ohne den Motor anzulassen) drücken Sie kurz den Starterknopf einmal ohne das Brems- oder Kupplungspedal zu betätigen → .

Der Schriftzug des Starterknopfs START ENGINE STOP blinkt, sobald das System zum Ein-und Ausschalten bereit ist.

Automatische Ausschaltung der Zündung

Entfernt sich der Fahrer vom Fahrzeug bei eingeschalteter Zündung und trägt dabei den Fahrzeugschlüssel mit sich, schaltet sich die Zündung automatisch aus. Die Zündung schaltet sich ab, indem die Entriegelungstaste an der Funkfernbedienung gedrückt wird oder aber durch Drücken der Sensorfläche am Türgriff →Abb. 95.

Automatische Ausschaltung der Zündung bei Fahrzeugen mit Start-Stopp-System

Die Zündung des Fahrzeugs schaltet sich automatisch bei still stehendem Fahrzeug und aktivierter automatischer Ausschaltung des Motors aus, wenn:

  • der Sicherheitsgurt des Fahrers nicht angelegt ist,
  • der Fahrer kein Pedal betätigt,
  • die Fahrertür geöffnet wird.

War das Abblendlicht bei der automatischen Ausschaltung der Zündung eingeschaltet, bleibt das Standlicht für ca. 30 Minuten eingeschaltet (sofern die Batterie ausreichend geladen ist). Wenn der Fahrer das Fahrzeug verriegelt oder das Licht manuell ausschaltet, schaltet sich das Standlicht aus.

Motorneustart-Funktion

Wenn nach dem Abstellen des Motors kein Fahrzeugschlüssel im Fahrzeuginnenraum erkannt wird, ist ein erneutes Anlassen des Motors nur innerhalb von etwa 5 Sekunden möglich Eine entsprechende Meldung wird im Display des Kombi-Instruments angezeigt.

Nach Ablauf der Zeit kann der Motor ohne einen gültigen Funkschlüssel im Fahrzeuginnenraum nicht mehr gestartet werden.

ACHTUNG

Beim Einschalten der Zündung weder das Bremspedal noch das Kupplungspedal betätigen, da andernfalls der Motor sofort starten könnte.

ACHTUNG

Eine unachtsame oder unbeaufsichtigte Benutzung der Fahrzeugschlüssel kann Unfälle und schwere Verletzungen verursachen.

  • Bei jedem Verlassen des Fahrzeugs immer alle Fahrzeugschlüssel mitnehmen.

    Kinder oder unbefugte Personen können sonst das Fahrzeug verriegeln, den Motor starten oder die Zündung einschalten und damit elektrische Ausstattungen betätigen.

Hinweis

  • Vor Verlassen des Fahrzeugs schalten Sie die Zündung stets aus und beachten Sie ggf. die Meldungen im Display des Kombi- Instruments.
  • Wenn das Fahrzeug mit ausgeschaltetem Motor und eingeschalteter Zündung längere Zeit steht, kann sich die Batterie entladen, und unter Umständen kann der Motor nicht angelassen werden.
  • Warten Sie bei Fahrzeugen mit Dieselmotor, bis die Kontrollleuchte erlischt, um den Motor anzulassen.
  • Wenn Sie während der STOP-Phase die Taste START ENGINE STOP drücken, schaltet sich die Zündung aus und die Taste blinkt.
  • Wenn am Bildschirm des Kombi-Instruments der Hinweis erscheint „Start-Stopp- System ausgeschaltet: Motor manuell starten", der Taster START ENGINE STOP blinkt.

Motor anlassen

Vor Anlassen des Motors

  • Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Bringen Sie den Schalthebel in Leerlauf-Stellung, bis der Motor anspringt.
  • Fahrzeuge mit Automatikgetriebe: Bringen Sie den Wählhebel in Stellung P oder N.

Fahrzeuge mit Zündschloss

  • Drehen Sie den Zündschlüssel in Stellung →Abb. 238 2 . Dieselfahrzeuge werden vorgeglüht
  • Drehen Sie den Zündschlüssel weiter in die Stellung →Abb. 238 3 ohne Gas zu geben.
  • Wenn der Motor anspringt, Zündschlüssel loslassen. Beim Loslassen geht der Fahrzeugschlüssel in die Position 2 zurück.
  • Wenn der Motor nicht anspringen sollte, Startvorgang abbrechen und nach etwa 1 Minute wiederholen.

Fahrzeuge mit Starterknopf

  • Bremspedal treten und halten, bis der Motor angesprungen ist.
  • Starterknopf drücken →Abb. 239 ohne Gas zu geben. Für den Motorstart muss sich ein gültiger Fahrzeugschlüssel im Fahrzeug befinden. Nach dem Anlassen des Motors wechselt die Beleuchtung des Starterknopfs START ENGINE STOP in den Dauerzustand und zeigt so an, dass der Motor angelassen ist.
  • Wenn der Motor anspringt, Starterknopf loslassen.
  • Wenn der Motor nicht anspringen sollte, Startvorgang abbrechen und nach etwa 1 Minute wiederholen. Gegebenenfalls Notstartfunktion ausführen

Bei Dieselfahrzeugen kann es vorkommen, dass bei kühleren Temperaturen der Motor etwas zeitverzögert startet. Wenn vorgeglüht wird, leuchtet die Kontrollleuchte . Während vorgeglüht wird, sollten keine größeren elektrischen Geräte eingeschaltet sein, da ansonsten die Fahrzeugbatterie unnötig belastet wird.

Die Vorglühzeit ist von der Kühlmittel- und Außentemperatur abhängig. Bei betriebswarmem Motor bzw. bei Außentemperaturen über +8 ℃ leuchtet die Kontrollleuchte d für etwa eine Sekunde auf. Das bedeutet, dass der Motor sofort anspringt.

Anlassen eines Dieselmotors nach leergefahrenem Tank

Wurde der Kraftstofftank vollständig leergefahren, kann der Anlassvorgang nach dem Tanken von Dieselkraftstoff länger als gewohnt - bis zu einer Minute - dauern. Ursache hierfür ist, dass sich die Kraftstoffanlage zuerst entlüften muss.

ACHTUNG

Lassen Sie den Motor niemals in geschlossenen Räumen laufen, da die Gefahr einer Vergiftung besteht.

  • Die Motorabgase enthalten unter anderem das geruchs- und farblose giftige Gas Kohlenmonoxid, das beim Einatmen zur Bewusstlosigkeit und zum Tod führen kann.

ACHTUNG

Verlassen Sie das Fahrzeug nicht bei laufendem Motor, insbesondere wenn ein Gang eingelegt ist. Das Fahrzeug könnte sich plötzlich in Bewegung setzen, oder es könnten ein Schaden, Brand oder schwere Verletzungen verursacht werden.

ACHTUNG

Verwenden Sie keine Startbeschleuniger, sie können explodieren oder verursachen ein plötzliches Hochdrehen des Motors - Verletzungsgefahr!

VORSICHT

  • Ein erneutes Anlassen bei laufendem Motor oder ein erneutes Anlassen unmittelbar nach dem Abschalten könnte den Anlasser oder den Motor beschädigen.
  • Vermeiden Sie bei kaltem Motor hohe Motordrehzahlen, Vollgasbeschleunigungen und starke Motorbelastung - Gefahr eines Motorschadens!

Umwelthinweis

Lassen Sie den Motor nicht im Stand warmlaufen.

Fahren Sie sofort und möglichst schonend los. Dadurch hat der Motor schneller seine Betriebstemperatur erreicht und der Schadstoffausstoß ist geringer.

Hinweis

  • Beim Anlassen des Motors werden größere elektrische Verbraucher vorübergehend abgeschaltet.
  • Bei einem Start mit kaltem Motor kann das Motorgeräusch kurzzeitig lauter sein.

    Das ist normal und unbedenklich.

  • Bei Außentemperaturen unter +5℃ (+41ºF) kann bei einem Fahrzeug mit Dieselmotor unter dem Fahrzeug etwas Rauch entstehen, wenn die zusätzliche Kraftstoffheizung eingeschaltet ist.

Motor abstellen

  • Fahrzeug unverzüglich zum Stillstand bringen
  • Bei Schaltgetriebe das Kupplungspedal ganz durchtreten oder auskuppeln. Bei Automatikgetriebe den Wählhebel in die Position P bringen.
  • Elektronische Parkbremse einschalten.
  • Fahrzeuge mit Zündschloss: Drehen Sie den Zündschlüssel in Stellung →Abb. 238 (1) .
  • Fahrzeuge mit Starterknopf: Starterknopf kurz drücken →Abb. 239.

Notabschaltung

Wenn sich der Motor nicht durch kurzes Drücken des Starterknopfes abstellen lässt, muss eine Notabschaltung durchgeführt werden:

Starterknopf zweimal innerhalb 3 Sekunden drücken oder einmal länger als 1 Sekunden drücken

ACHTUNG

Schalten Sie den Motor niemals aus, wenn sich das Fahrzeug bewegt. Dies könnte den Verlust über die Kontrolle des Fahrzeugs, Unfälle und schwere Verletzungen verursachen.

  • Die Airbags und die Gurtstraffer funktionieren bei ausgeschalteter Zündung nicht.
  • Der Bremskraftverstärker arbeitet nicht bei ausgeschaltetem Motor. Daher muss bei ausgeschaltetem Motor das Bremspedal stärker betätigt werden, um das Fahrzeug zu bremsen.
  • Die Servolenkung leistet bei ausgeschaltetem Motor keine Unterstützung. Bei ausgeschaltetem Motor ist die Lenkung schwergängig.
  • Bei ausgeschalteter Zündung könnte sich die Lenksäulenverriegelung einschalten, und das Fahrzeug könnte nicht gesteuert werden.
  • Ziehen Sie niemals den Schlüssel aus dem Zündschloss, solange das Fahrzeug in

Bewegung ist. Die Lenksperre könnte sonst plötzlich einrasten und Sie wären nicht mehr in der Lage, das Fahrzeug zu lenken: Unfallgefahr!

ACHTUNG

Nehmen Sie immer den Schlüssel mit, wenn Sie das Fahrzeug verlassen. Das gilt besonders, wenn Kinder im Fahrzeug zurückbleiben.

Diese könnten sonst den Motor starten oder elektrische Ausstattungen (z. B. elektrische Fensterheber) betätigen - Unfallgefahr!

VORSICHT

  • Wenn Sie anhalten und das Start-Stopp- System* den Motor abstellt, bleibt die Zündung eingeschaltet. Vergewissern Sie sich vor dem Verlassen des Fahrzeugs, dass die Zündung ausgeschaltet ist, da sich sonst die Batterie entleert!
  • Wenn das Fahrzeug mit längerer hoher Motorbelastung gefahren wurde, kann der Motor nach dem Abstellen überhitzen. Um eine Motorbeschädigung zu vermeiden, den Motor etwa zwei Minuten in der Neutralstellung laufenlassen, bevor er abgestellt wird.

Hinweis

Nach dem Abstellen des Motors kann der Kühlerlüfter - auch bei ausgeschalteter Zündung - noch bis zu 10 Minuten weiterlaufen.

Er kann sich aber auch nach einiger Zeit wieder einschalten, wenn die Kühlmitteltemperatur durch Stauwärme ansteigt oder wenn bei warmem Motor der Motorraum zusätzlich durch starke Sonneneinstrahlung aufgeheizt wird.

Elektronische Wegfahrsperre

Die elektronische Wegfahrsperre verhindert die unbefugte Inbetriebnahme Ihres Fahrzeugs.

Der im Schlüssel vorhandene Chip deaktiviert automatisch die elektronische Wegfahrsperre, sobald der Schlüssel in das Zündschloss gesteckt wird.

Sobald Sie den Schlüssel aus dem Zündschloss herausziehen, wird die Wegfahrsperre wieder automatisch aktiviert. Bei Fahrzeugen mit dem schlüssellosen Schließ- und Startsystem „Keyless Access", muss sich der Fahrzeugschlüssel außerhalb des Fahrzeuges befinden.

Erscheint am Bildschirm des Kombi-Instruments folgende Meldung: SAFE, kann das Fahrzeug nicht gestartet werden.

Deshalb kann der Motor nur mit einem korrekt codierten Originalschlüssel von SEAT angelassen werden.

Hinweis

Nur mit SEAT-Originalschlüsseln ist ein einwandfreier Betrieb Ihres Fahrzeugs gewährleistet.

Notstartfunktion

Seat Ateca. Abb. 240 Rechts an der Lenksäule: Notstart.
Abb. 240 Rechts an der Lenksäule: Notstart.

Wenn kein gültiger Fahrzeugschlüssel im Fahrzeuginnenraum erkannt wurde, muss die Notstartfunktion durchgeführt werden. Im Display des Kombi-Instruments erscheint eine entsprechende Anzeige. Das kann bei einer schwachen Batterie im Fahrzeugschlüssel der Fall sein:

  • Unmittelbar nach Drücken des Starterknopfes halten Sie den Schlüssel an die rechte Lenksäulenverkleidung →Abb. 240, so nah wie möglich am Logo Kessy.
  • Die Zündung schaltet sich automatisch ein und ggf. springt der Motor an.

Fahrerhinweise auf dem Bildschirm des Kombi-Instruments

Bitte Kupplung betätigen

Dieser Fahrerhinweis erscheint beim Schaltgetriebe, wenn Sie zum Anlassen des Motors das Kupplungspedal nicht treten. Der Motor kann nur gestartet werden, wenn das Kupplungspedal getreten wird.

Bitte Bremse treten

Dieser Fahrerhinweis erscheint, wenn Sie bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe zum Anlassen des Motors das Bremspedal nicht treten.

Bitte N oder P wählen

Dieser Fahrerhinweis erscheint beim Starten und Abstellen des Motors, wenn sich der Wählhebel des Automatikgetriebes nicht in Stellung P oder N befindet. Der Motor kann nur in diesen Stellungen gestartet und ausgeschaltet werden.

P einlegen, Fahrzeug kann wegrollen.

Türen nur in P abschließbar.

Dieser Fahrerhinweis erscheint aus Sicherheitsgründen zusammen mit einem akustischen Warnsignal, wenn sich der Wählhebel des Automatikgetriebes nach Abstellen des Motors nicht in Stellung P befindet. Bringen Sie den Wählhebel in Stellung P, da sonst das Fahrzeug nicht gegen Wegrollen gesichert ist.

Getriebe: Wählhebel in Fahrposition!

Dieser Fahrerhinweis erscheint, wenn sich beim Öffnen der Fahrertür der Wählhebel nicht in Stellung P befindet. Zusätzlich ertönt ein Warnton. Bringen Sie den Wählhebel in Stellung P, da sonst das Fahrzeug nicht gegen Wegrollen gesichert ist.

Zündung ein

Dieser Fahrerhinweis erscheint und ein Summer ertönt, wenn Sie bei eingeschalteter Zündung die Fahrertür öffnen.

Funktion „My Beat"

Bei Fahrzeugen mit Komfortschlüssel existiert die Funktion „My Beat". Diese Funktion bietet eine zusätzliche Anzeige der Anlasseranlage des Fahrzeugs.

Wenn das Fahrzeug entriegelt wird, blinkt der Starterknopf →Abb. 239, um auf ihn aufmerksam zu machen.

Beim Ein-/Ausschalten der Zündung blinkt die Beleuchtung des Starterknopfs Bei ausgeschalteter Zündung erlischt der Starterknopf nach einigen Sekunden.

Bei laufendem Motor leuchtet Beleuchtung des Starterknopfs dauerhaft und zeigt so an, dass der Motor angelassen ist. Die Zeit, die zwischen dem Moment, in dem der Benutzer den Motor mit dem Starterknopf startet und dem Moment, in dem die Beleuchtung von blinkend auf dauerhaft wechselt, verstreicht, hängt von den Merkmalen der jeweiligen Motorisierung ab. Wird der Motor über den Starterknopf ausgeschaltet, blinkt der Knopf erneut.

Bei Fahrzeugen mit Start-Stopp-System bietet die Funktion „My Beat" zusätzliche Information.

  • Schaltet sich der Motor während der Stopp-Phase aus, leuchtet der Starterknopf weiterhin dauerhaft, da trotz ausgeschaltetem Motor das Start-Stopp-System aktiv ist.
  • Wenn der Motor nicht über das Start- Stopp-System  angelassen werden kann und ein manuelles Anlassen erforderlich ist, blinkt der Starterknopf, um diese Situation anzuzeigen.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Starten und Fahren

     Seat Ateca > Start-Stopp-System*

    Kontrollleuchten leuchtet auf Das Start-Stopp-System ist verfügbar, aber die automatische Abschaltung des Motors ist aktiviert.

     Seat Ateca > Rückfahrassistent (Rear View Camera)*

    Bedienungs- und Sicherheitshinweise ACHTUNG Die Rückfahrkamera ermöglicht keine genaue Berechnung des Abstands von Hindernissen und kann auch die Beschränkungen des Systems nicht überwinden, weshalb ihre fahrlässige oder unkonzentrierte Nutzung Unfälle und schwere Verletzungen verursachen könnte. Der Fahrer muss stets die Umgebung überwachen, um die Fahrsicherheit zu gewährleisten. Die Kameralinse vergrößert und verzerrt das Blickfeld und kann Objekte gegenüber der Wirklichkeit verändert und ungenau darstellen. Die Distanzwahrnehmung wird ebenfalls verzerrt. Aufgrund der Bildschirmauflösung oder aufgrund der Lichtbedingungen können Gegenstände nicht oder verschwommen dargestellt werden. Beachten Sie Masten, Zäunen, Gittern oder Bäumen geringer Dicke, da sie das Fahrzeug beschädigen könnten, ohne auf dem Bildschirm erkannt zu werden. Der Rückfahrassistent hat tote Winkel, in denen weder Personen noch Gegenstände dargestellt werden können. Beobachten Sie immer aufmerksam das Umfeld des Fahrzeugs. Halten Sie die Kameralinse sauber, schnee- und eisfrei und decken Sie sie nicht ab. Das System kann die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht ersetzen. Überwachen Sie stets das Parkmanöver und die Umgebung des Fahrzeugs. Lassen Sie sich von den Bildern, die im Bildschirm angezeigt werden, nicht vom Verkehrsgeschehen ablenken. Die Bilder sind nur zweidimensional. Es können beispielsweise vorragende Gegenstände oder Vertiefungen der Fahrbahn nur schwierig oder überhaupt nicht erkannt werden Die Beladung des Fahrzeugs verändert die Darstellung der Orientierungslinien →Abb. 299. Die von ihnen dargestellte Breite verringert sich bei zunehmender Beladung.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0431 -