Peugeot 3008 > Kontroll- und Warnleuchten

Bordinstrumente / Kontroll- und Warnleuchten

Als Piktogrammanzeigen weisen diese Kontrollleuchten auf das Auftreten einer Funktionsstörung hin (Warnleuchten) oder geben Informationen über den Betriebsstatus eines Systems (Kontrollleuchten für Betrieb bzw. Deaktivierung). Bestimmte Kontrollleuchten leuchten auf zwei Weisen auf (ununterbrochen und blinkend) und/oder in verschiedenen Farben.

Mit den Leuchten verbundene Warnhinweise

Zusätzlich zum Aufleuchten einer Leuchte kann ein akustisches Signal ertönen und/oder eine Meldung auf einem Bildschirm angezeigt werden.

Ob es sich um eine normale Situation handelt oder eine Funktionsstörung vorliegt, lässt sich nur erkennen, wenn man die Leuchtweise im Zusammenhang mit dem Betriebszustand des Fahrzeugs betrachtet. Weitere Informationen finden Sie in der Beschreibung der einzelnen Leuchten.

Bei eingeschalteter Zündung

Bestimmte rote oder orangefarbene Warnleuchten leuchten beim Einschalten der Zündung für die Dauer einiger Sekunden auf. Nach Anlassen des Motors, müssen diese erlöschen.

Für weitere Informationen zu einem System oder einer Funktion siehe entsprechenden Abschnitt.

Ununterbrochen leuchtende Kontrollleuchte

Beim Aufleuchten einer roten oder orangefarbenen Kontrollleuchte liegt möglicherweise eine Störung vor, die einer weiteren Diagnose bedarf.

Wenn eine Leuchte weiterhin leuchtet

Die Hinweise (1), (2) und (3) in der Beschreibung der Warn- und Kontrollleuchten gibt an, ob zusätzlich zu den empfohlenen Maßnahmen ein Fachmann zurate gezogen werden muss.

(1): Unbedingt anhalten! Stellen Sie das Fahrzeug ab, sobald dies gefahrlos möglich ist und schalten Sie die Zündung aus.

(2): Wenden Sie sich an einen Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

(3): Wenden Sie sich an einen Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Liste der Warnleuchten

Rote Warnleuchten

STOPP

Ununterbrochen in Verbindung mit einer anderen Kontrollleuchte, der Anzeige einer Meldung und einem akustischen Signal Es wurde ein schwerwiegendes Problem am Motor, der Bremsanlage, der Servolenkung, dem Automatikgetriebe oder der Elektrik festgestellt.

Führen Sie (1) und dann (2) aus.

Maximale Motorkühlflüssigkeitstemperatur

Ununterbrochen

Die Temperatur des Kühlkreislaufs ist zu hoch.

Führen Sie (1) aus und warten Sie, bis sich der Motor abgekühlt hat. Füllen Sie anschließend ggf.

Kühlflüssigkeit nach. Falls das Problem weiterhin besteht, (2) ausführen.

Motoröldruck

Ununterbrochen

Der Schmierkreislauf des Motors weist einen Defekt auf.

Führen Sie (1) und dann (2) aus.

Systemstörung (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen

Das wiederaufladbare Hybridsystem weist einen Defekt auf.

Führen Sie (1) und dann (2) aus.

Kabel angeschlossen (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen beim Einschalten der Zündung

Das Ladekabel ist an den Ladeanschluss des Fahrzeugs angeschlossen.

Ununterbrochen beim Einschalten der Zündung, in Verbindung mit einer Meldung Es ist nicht möglich, das Fahrzeug zu starten, wenn das Ladekabel mit dem Anschluss des Fahrzeugs verbunden ist.

Ziehen Sie das Ladekabel heraus und schließen Sie die Ladeklappe.

Ladung der 12 V-Batterie

Ununterbrochen

Der Ladestromkreis der Batterie weist einen Defekt auf (z. B. verschmutzte Klemmen, Keilriemen der Lichtmaschine zu locker oder gerissen).

Führen Sie (1) aus.

Wenn die elektrische Feststellbremse nicht mehr funktioniert, halten Sie das Fahrzeug an:

  • Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe: Legen Sie einen Gang ein.
  • Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe: Bringen Sie die Unterlegkeile unter einem der Räder an.

    Reinigen Sie die Klemmen und ziehen Sie sie fest.

    Wenn die Kontrollleuchte nach dem Starten des Motors nicht erlischt, führen Sie (2) aus.

Tür(en) nicht geschlossen

Ununterbrochen in Verbindung mit einer Meldung zur betreffenden Fahrzeugöffnung Eine Tür oder der Kofferraum ist nicht richtig geschlossen (Geschwindigkeit unter 10 km/h).

Ununterbrochen in Verbindung mit einer Meldung zur betreffenden Fahrzeugöffnung sowie einem akustischen Signal Eine Tür oder der Kofferraum ist nicht richtig geschlossen (Geschwindigkeit über 10 km/h).

Sicherheitsgurte nicht angelegt/abgelegt

Ununterbrochen oder blinkend in Verbindung mit einem ansteigenden akustischen Signalton.

Ein Sicherheitsgurt wurde nicht angelegt oder wurde abgelegt.

Elektrische Feststellbremse

Ununterbrochen

Die elektrische Feststellbremse ist angezogen.

Blinkt

Fehler beim Anziehen/Lösen Führen Sie (1) aus: Parken auf flachem (waagerechten) Untergrund.

Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe: Legen Sie einen Gang ein.

Wählen Sie bei einem Automatikgetriebe die Stellung P.

Schalten Sie die Zündung aus und führen Sie (2) aus.

Bremsen

Ununterbrochen

Der Bremsflüssigkeitsstand im Bremskreis ist stark abgesunken.

Führen Sie (1) durch und füllen Sie dann eine vom Hersteller empfohlene Bremsflüssigkeit nach. Falls das Problem weiterhin besteht, (2) ausführen.

Ununterbrochen Störung des elektronischen Bremskraftverteilers (EBV) Führen Sie (1) und dann (2) aus.

Orangefarbene Warnleuchten

Service

Zeitweise in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung

Es wurden ein oder mehrere geringfügige Probleme festgestellt, denen keine spezielle(n) Kontrollleuchte(n) zugewiesen ist/sind.

Stellen Sie anhand der Meldung auf dem  Kombiinstrument die Ursache fest.

Einige Probleme können Sie selbst beheben, wie beispielsweise das Austauschen der Batterie in der Fernbedienung.

Führen Sie in allen anderen Fällen, wie beispielsweise einer Fehlfunktion der Reifendrucküberwachung, (3) aus.

Ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung

Es wurden ein oder mehrere größere Fehlfunktionen festgestellt, denen keine spezielle(n) Kontrollleuchte(n) zugewiesen ist/sind.

Stellen Sie anhand der Meldung auf dem Kombiinstrument die Ursache der Fehlfunktion fest, führen Sie dann (3) aus.

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung „Fehler Feststellbremse" Das automatische Lösen der elektrischen Feststellbremse ist nicht möglich.

Führen Sie (2) aus.

Service-Kontrollleuchte leuchtet ununterbrochen und Wartungsschlüssel blinkt und leuchtet dann ununterbrochen

Das Wartungsintervall wurde überschritten.

Die Wartung des Fahrzeugs muss so bald wie möglich durchgeführt werden.

Nur bei Fahrzeugen mit BlueHDi-Dieselmotor

Vorglühen (Diesel)

Zeitweise eingeschaltet (bis zu ca. 30 Sekunden bei extremen Witterungsbedingungen) Beim Einschalten der Zündung, wenn die Wetterbedingungen und die Motortemperatur dies erforderlich machen.

Warten Sie, bis die Kontrollleuchte erlischt, bevor Sie den Motor starten.

Bei Erlöschen der Kontrollleuchte startet der Motor sofort, wenn Sie Folgendes drücken und gedrückt halten:

  • Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe das Kupplungspedal getreten halten.
  • Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe das Bremspedal getreten halten.

    Startet der Motor nicht, wiederholen Sie die Startanforderung, während Sie weiterhin das Pedal treten.

Niedriger Kraftstoffstand

Ununterbrochen mit rot angezeigtem Reservestand in Verbindung mit einem akustischen Signal und der Anzeige einer Meldung.

Beim erstmaligen Aufleuchten befinden sich noch ca. 6 Liter Kraftstoff im Tank (Reserve).

Bis Kraftstoff nachgefüllt wird, erscheint diese Warnung bei jedem Einschalten der Zündung, und zwar in immer schnellerer Folge, je weniger Kraftstoff im Tank verbleibt.

Tanken Sie schnellstmöglich auf, damit Sie mit dem Fahrzeug nicht liegen bleiben.

Fahren Sie keinesfalls den Tank komplett leer, da sonst die Abgasentgiftungs- und Einspritzanlage beschädigt werden können.

Motorselbstdiagnose

Blinkt

Die Motorsteuerung weist einen Defekt auf.

Es besteht die Gefahr, dass der Katalysator beschädigt wird.

Führen Sie unbedingt (2) aus.

Ununterbrochen

Störung des Abgasreinigungssystems Die Kontrollleuchte muss nach dem Starten des Motors erlöschen.

Führen Sie unverzüglich (3) aus.

AdBlue (BlueHDi)

Leuchtet ca. 30 Sekunden beim Einschalten der Zündung in Verbindung mit einer Meldung über die verbleibende Reichweite.

Die Reichweite beträgt zwischen 2.400 km und 800 km.

Füllen Sie AdBlue nach.

Leuchtet ab Einschalten der Zündung ununterbrochen in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung über die Reichweite.

Die Reichweite beträgt zwischen 800 km und 100 km.

Füllen Sie AdBlueso schnell wie möglich wieder auf, oder führen Sie (3) aus.

Blinkt in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung über die Reichweite.

Die Reichweite beträgt weniger als 100 km.

Füllen Sie unbedingt den Tank mit AdBlue auf, um ein Eingreifen der Anlasssperre zu vermeiden, oder führen Sie (3) aus.

Blinkt in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung, dass das Starten untersagt ist.

Der AdBlue-Tank ist leer: die gesetzlich vorgeschriebene Anlasssperre verhindert das erneute Starten des Motors.

Füllen Sie AdBlue rasch wieder auf, um den Motor wieder zu starten, oder führen Sie (2) aus.

Es ist unbedingt erforderlich, eine AdBlue- Mindestmenge von 5 Litern in den Tank einzufüllen.

SCR Abgasreinigungssystem (BlueHDi)

Ununterbrochen bei eingeschalteter Zündung, in Verbindung mit einem akustischen Signal.

Es wurde eine Funktionsstörung hinsichtlich des Abgasreinigungssystems SCR erkannt.

Die Warnung verschwindet, sobald die Emissionswerte wieder im Toleranzbereich liegen.

Die AdBlue-Kontrollleuchte blinkt ab Einschalten der Zündung zusammen mit der Service- und der Motorselbstdiagnose-Kontrollleuchte, die ununterbrochen leuchten, in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung mit Angabe der Reichweite.

Je nach angezeigter Meldung können Sie bis zu 1.100 km weiterfahren, bevor die Anlasssperre ausgelöst wird.

Führen Sie (3) unverzüglich durch, um ein

Eingreifen der Anlasssperre zu vermeiden.

Die AdBlue-Kontrollleuchte blinkt ab Einschalten der Zündung zusammen mit der Service- und der Motorselbstdiagnose-Kontrollleuchte, die ununterbrochen leuchten, in Verbindung mit einem akustischen Signal und einer Meldung über die Anlasssperre.

Die Anlasssperre verhindert das erneute Starten des Motors (wenn nach Bestätigung einer Funktionsstörung im Abgasreinigungssystem mehr als zulässig gefahren worden ist).

Zum Starten, (2) ausführen.

Automatische Funktionen deaktiviert (elektrische Feststellbremse)

Ununterbrochen

Die Funktionen „automatisches Anziehen" (beim Abstellen des Motors) und „automatisches Lösen" sind deaktiviert.

Wenn ein automatisches Anziehen/Lösen nicht mehr möglich ist:

  • Starten Sie den Motor.
  • Benutzen Sie den Betätigungsschalter, um die elektrische Feststellbremse anzuziehen.
  • Nehmen Sie den Fuß ganz vom Bremspedal.
  • Halten Sie den Betätigungsschalter in Richtung Lösen der Feststellbremse zwischen 10 und 15 Sekunden gedrückt.
  • Lassen Sie den Betätigungsschalter los.
  • Treten Sie das Bremspedal und halten Sie es gedrückt.
  • Ziehen Sie 2 Sekunden lang den Betätigungsschalter in Richtung Anziehen der Feststellbremse.
  • Lassen Sie den Betätigungsschalter und das Bremspedal los.

Funktionsstörung (mit elektrischer Feststellbremse)

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung „Fehler Feststellbremse"

Das Fahrzeug kann nicht bei laufendem Motor blockiert werden.

Wenn manuelles Anziehen und Lösen der Feststellbremse nicht funktioniert, ist der Betätigungsschalter für die elektrische Feststellbremse defekt.

Unter allen Umständen müssen die automatischen Funktionen genutzt werden. Sie werden bei einem Defekt des Betätigungsschalters wieder automatisch aktiviert.

Führen Sie (2) aus.

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung „Fehler Feststellbremse"

Die Feststellbremse weist einen Defekt auf, die manuellen und automatischen Funktionen können wirkungslos sein.

Um das Fahrzeug im Stand zu blockieren:

Ziehen Sie den Betätigungsschalter der elektrischen Feststellbremse und halten Sie ihn für die Dauer von ca. 7 bis 15 Sekunden gezogen, bis die Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument aufleuchtet.

Funktioniert diese Methode nicht, so müssen Sie das Fahrzeug sichern:

  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf einer ebenen Fläche ab.
  • Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe: Legen Sie einen Gang ein.
  • Bei einem Automatikgetriebe wählen Sie den Modus P und legen Sie den mitgelieferten Unterlegkeil unter eines der Räder.

    Führen Sie dann (2) aus.

Bremsen

Ununterbrochen

Es wurde ein geringfügige Funktionsstörung des Motors festgestellt.

Fahren Sie vorsichtig.

Führen Sie (3) aus.

Fußgängerhupe (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen

Funktionsstörung der Hupe Führen Sie (3) aus.

Abstandswarner/Active Safety Brake

Ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung

Das System wurde über den Touchscreen (Menü Fahrbeleuchtung/ Fahrzeug) deaktiviert.

Blinkt

Das System wird aktiviert und bremst das Fahrzeug vorübergehend ab, um die Kollisionsgeschwindigkeit zum vorausfahrenden Fahrzeug zu verringern.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Fahren.

Ununterbrochen in Verbindung mit einer Meldung und einem akustischen Signal Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Ununterbrochen

Das System weist einen Defekt auf.

Wenn diese Kontrollleuchten nach Ausschalten und anschließendem Neustarten des Motors aufleuchten, führen Sie (3) aus.

Ununterbrochen

Das System wird vorübergehend deaktiviert, weil die Anwesenheit von Fahrer und/ oder Beifahrer (je nach Ausführung) erkannt wurde, der entsprechende Sicherheitsgurt jedoch nicht angelegt wurde.

Antiblockiersystem (ABS)

Ununterbrochen

Das Antiblockiersystem weist einen Defekt auf.

Das Fahrzeug fährt mit herkömmlicher Bremswirkung.

Fahren Sie vorsichtig mit mäßiger Geschwindigkeit, führen Sie dann (3) aus.

Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC)/ Antriebsschlupfregelung (ASR)

Ununterbrochen

Die Funktion ist deaktiviert.

Das DSC/ASR-System wird beim Neustarten des Fahrzeugs und ab etwa 50 km/h automatisch reaktiviert.

Bei Geschwindigkeiten von unter 50 km/h kann es manuell reaktiviert werden.

Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) / Antriebsschlupfregelung (ASR)

Blinkt

DSC/ASR wird bei Verlust der Bodenhaftung oder Verlassen der Fahrspur aktiviert.

Ununterbrochen

Es liegt ein Defekt des DSC-/ASR-Systems vor.

Führen Sie (3) aus.

Funktionsstörung der Notbremse (mit elektrischer Feststellbremse)

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung „Fehler Feststellbremse"

Die Leistungen der Notbremse sind eingeschränkt.

Falls automatisches Lösen nicht verfügbar ist, manuell lösen oder (3) ausführen.

Berganfahrassistent

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Meldung „Fehler Berganfahrassistent" Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

AFIL-Spurassistent

Blinkt in Verbindung mit einem akustischen Signal, Auf der linken oder rechten Seite wurde eine Fahrbahnmarkierung überfahren.

Drehen Sie das Lenkrad in die entgegengesetzte Richtung, um wieder in die richtige Spur zu kommen.

Leuchtet ununterbrochen, gleichzeitig erscheint eine Meldung auf der Anzeige.

Das System weist einen Defekt auf.

Bleiben Sie aufmerksam und fahren Sie vorsichtig und führen Sie (3) aus.

Aktiver Spurhalteassistent

Blinkt

Sie sind dabei eine gestrichelte Linie überfahren, ohne den Fahrtrichtungsanzeiger aktiviert zu haben.

Das System wird aktiviert und korrigiert dann die Fahrtrichtung auf der Seite, wo die Linie entdeckt wurde.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Fahren.

Ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung und einem akustischen Signal.

Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus

Spurhalteassistent

Ununterbrochen in Verbindung mit der Service-Kontrollleuchte.

Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Airbags

Ununterbrochen

Einer der Airbags bzw. der pyrotechnischen Gurtstraffer weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus

Beifahrer-Front-Airbag aktiviert (ON)

Ununterbrochen

Der Beifahrer-Front-Airbag ist aktiviert.

Der Schalter befindet sich in der Position „ON".

Installieren Sie in diesem Fall KEINEN Kindersitz „entgegen der Fahrtrichtung" auf dem vorderen Beifahrersitz. Es besteht ernsthafte Verletzungsgefahr!

Beifahrer-Front-Airbag (OFF)

Ununterbrochen

Der Beifahrer-Front-Airbag ist deaktiviert.

Der Schalter befindet sich in der Position „OFF".

Sie können einen Kindersitz „entgegen der Fahrtrichtung" montieren, sofern keine Funktionsstörung des Airbags vorliegt (Airbag- Kontrollleuchte an).

Reifendruck

Ununterbrochen

Der Druck eines oder mehrerer Reifen ist unzureichend.

Kontrollieren Sie den Reifendruck so bald wie möglich.

Das Überwachungssystem muss nach einer Anpassung des Reifendrucks reinitialisiert werden.

Kontrollleuchte Reifenunterdruck blinkt, leuchtet danach ununterbrochen und Service-Kontrollleuchte leuchtet ununterbrochen Störung des Systems der Reifendrucküberwachung Die Erkennung eines Reifenunterdrucks ist nicht mehr gewährleistet.

Überprüfen Sie den Druck der Reifen so bald wie möglich und führen Sie (3) aus.

Stop & Start

Ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung

Das Stop & Start-System wurde manuell deaktiviert.

Der Motor wird beim nächsten verkehrsbedingten Halt nicht ausgeschaltet.

Ununterbrochen

Das Stop & Start-System wurde automatisch deaktiviert.

Der Motor wird beim nächsten verkehrsbedingten Halt nicht ausgeschaltet, wenn die Temperatur:

  • unter 0 ºC liegt,
  • über +35 ºC liegt.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Fahren.

Blinkt und leuchtet dann ununterbrochen in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung Das System weist einen Defekt auf.

Führen Sie (3) aus.

Nebelschlussleuchten

Ununterbrochen

Die Beleuchtung ist eingeschaltet.

Grüne Warnleuchten

Toter-Winkel-Assistent

Ununterbrochen.

Die Funktion wurde aktiviert.

Hill Assist Descent Control

Ununterbrochen.

Das System wurde zwar aktiviert, aber die Regulierungsbedingungen sind nicht erfüllt (Gefälle, eingelegter Gang)

Blinkt.

Das System reguliert die Fahrzeuggeschwindigkeit.

Das Fahrzeug wird abgebremst; die Bremsleuchten leuchten auf.

Stop & Start

Ununterbrochen.

Das Stop & Start-System hat den Motor bei Fahrzeugstillstand in den Modus STOP versetzt.

Blinkt vorübergehend.

Der Modus STOP ist vorübergehend nicht verfügbar oder der Modus START wird automatisch ausgelöst.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Fahren.

Fahrzeug fahrbereit (Wiederaufladbarer Hybrid)

Leuchtet ununterbrochen in Verbindung mit einem akustischen Signal während des Aufleuchtens.

Das Fahrzeug ist fahrbereit.

Die Kontrollleuchte erlischt bei einer Geschwindigkeit von ungefähr 5 km/h und leuchtet erneut auf, wenn das Fahrzeug still steht.

Die Leuchte erlischt, wenn Sie den Motor ausschalten und das Fahrzeug verlassen.

Spurhalteassistent

Ununterbrochen.

Die Funktion wurde aktiviert.

Alle Bedingungen wurden erfüllt: Das System ist in Betrieb.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Fahren.

Wischautomatik

Ununterbrochen.

Wischautomatik der Frontscheibenwischer ist aktiviert.

Fahrtrichtungsanzeiger

Blinkt mit akustischem Signal.

Die Fahrtrichtungsanzeiger leuchten auf.

Standlicht

Ununterbrochen.

Die Beleuchtung ist eingeschaltet.

Abblendlicht

Ununterbrochen.

Die Beleuchtung ist eingeschaltet.

Fernlichtassistent

Ununterbrochen.

Die Funktion wurde über den Touchscreen (Menü Fahrbeleuchtung/Fahrzeug) aktiviert.

Der Lichtschalterhebel befindet sich in der Position „AUTO".

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Beleuchtung und Sicht.

Blaue Warnleuchten

Fernlicht

Ununterbrochen.

Die Lampen leuchten.

Schwarze/weiße Warnleuchten

Automatikgetriebe oder elektronisches Automatikgetriebe (e-EAT8) (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen.

Das Automatikgetriebe ist gesperrt.

Drücken Sie zum Entsperren die Taste Unlock.

eSave-Funktion (Wiederaufladbarer Hybrid)

Ununterbrochen, in Verbindung mit der Anzeige der reservierten elektrischen Reichweite.

Die eSave-Funktion ist aktiviert.

    LESEN SIE MEHR:

     Peugeot 3008 > Digitale Kombiinstrumente

    Digitales Kombiinstrument (Head-up-Display) Dieses digitale Kombiinstrument kann benutzerspezifisch angepasst werden. Je nach gewähltem Anzeigemodus werden bestimmte Informationen ausgeblendet oder unterschiedlich dargestellt.

     Peugeot 3008 > Anzeigen

    Wartungsanzeige Die Wartungsanzeige wird auf Grundlage der zurückgelegten Fahrstrecke (in km oder Meilen) und der seit der letzten Wartung verstrichenen Zeit (Monate oder Tage) berechnet.

     Mazda CX-30 > Intelligenter Geschwindigkeitsassistent (ISA)

    ▼ Intelligenter Geschwindigkeitsassistent (ISA) ISA ist eine Funktion, die die Fahrgeschwindigkeit unter der Geschwindigkeitsbegrenzung hält, die durch ein Verkehrszeichen oder eine eingestellte Geschwindigkeit festgelegt wurde. Die Geschwindigkeitsbegrenzung kann auf einen Wert zwischen 30 und 200 km/h eingestellt werden. Wenn das Fahrzeug beim Hinunterfahren steiler Hänge die eingestellte Geschwindigkeit überschreitet, macht das System den Fahrer über die Anzeige und einen Warnton darauf aufmerksam.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.028 -