Peugeot 3008 > Konfiguration

PEUGEOT Connect Nav / Konfiguration

Audio-Einstellungen

Drücken Sie auf Einstellungen, um die Hauptseite anzuzeigen.

Wählen Sie „Audio-Einstellungen" aus.

Wählen Sie dann „Ambiente", „Aufteilung"; „Ton", „Stimme" oder „Klingeltöne".

Drücken Sie auf „OK", um die Einstellungen zu speichern.

Die Funktion Balance/Verteilung (bzw.

Verräumlichung beim Arkamys©-System) verwendet Audio-Bearbeitung, die eine Anpassung der Klangqualität in Abhängigkeit von der Anzahl der Insassen im Fahrzeug ermöglicht.

Sie ist nur bei einer Konfiguration mit Lautsprechern vorne und hinten verfügbar.

Die Einstellung Ambiente (Wahl aus 6 Klangbildern) und die Audioeinstellungen Bass, Medium und Höhen sind für jede Audioquelle unterschiedlich und unabhängig voneinander.

Aktivieren oder deaktivieren Sie „Lautstärke".

Die Einstellungen für„Aufteilung" (Alle Insassen, Fahrer und Nur vorne) sind für alle Audioquellen gleich.

Aktivieren oder deaktivieren Sie „Tasten- Töne", „Geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung" und „AUX-Eingang".

Onboard-Audio: Arkamys Sound Staging© optimiert die Klangverteilung im Fahrzeuginnenraum.

Die Profile konfigurieren

Drücken Sie auf Einstellungen, um die Hauptseite anzuzeigen.

Drücken Sie die Taste „OPTIONEN", um auf die Sekundärseite zuzugreifen.

Wählen Sie „Einstellung/Parametrierung der Profile" aus.

Wählen Sie „Profil 1", „Profil 2", „Profil 3" oder „Gemeinsames Profil" aus.

Drücken Sie auf diese Taste, um mithilfe der virtuellen Tastatur einen Profilnamen einzugeben.

Drücken Sie zur Bestätigung auf „OK".

Drücken Sie auf diese Taste, um dem Profil ein Foto zuzuordnen.

Schließen Sie einen USB-Stick mit dem Foto an den USB-Anschluss an.

Wählen Sie das Foto aus.

Drücken Sie auf „OK", um die Übertragung des Fotos anzunehmen.

Drücken Sie erneut auf „OK", um die Einstellungen zu speichern.

Das Format des Fotos ist quadratisch; das System passt das Originalfoto an, wenn es in einem anderen Format als dem des Systems vorliegt.

Drücken Sie auf diese Taste, um das ausgewählte Profil zurückzusetzen.

Das Zurücksetzen des ausgewählten Profils aktiviert standardmäßig Englisch als ausgewählte Sprache.

Wählen Sie ein "Profil" (1 oder 2 oder 3) mit dem „Audio-Einstellungen" zu verbinden ist.

Wählen Sie „Audio-Einstellungen" aus.

Wählen Sie dann „Ambiente", „Aufteilung"; „Ton", „Stimme" oder „Klingeltöne".

Drücken Sie auf „OK", um die Einstellungen des ausgewählten Profils zu speichern.

Die Einstellungen des Systems ändern

Drücken Sie auf Einstellungen, um die Hauptseite anzuzeigen.

Drücken Sie die Taste „OPTIONEN", um auf die Sekundärseite zuzugreifen.

Wählen Sie „Bildschirmkonfiguration" aus.

Wählen Sie „Animation" aus.

Aktivieren oder deaktivieren:Automatisches Scrollen von Text Wählen Sie „Helligkeit" aus.

Bewegen Sie den Cursor, um die Helligkeit des Bildschirms und/oder des Kombiinstruments einzustellen.

Drücken Sie auf Einstellungen, um die Hauptseite anzuzeigen.

Drücken Sie die Taste „OPTIONEN", um auf die Sekundärseite zuzugreifen.

Wählen Sie „Systemparameter" aus.

Wählen Sie „Einheiten" aus, um die Einheiten für Strecke, Verbrauch und Temperatur zu ändern.

Wählen Sie „Werksparameter", um zu den Werkseinstellungen zurückzukehren.

Das Zurückstellen des Systems auf „Werksparameter" aktiviert Englisch als Sprache und Grad Fahrenheit als Einheit und deaktiviert die Sommerzeit

Wählen Sie „Informationssystem", um die Version der verschiedenen im System installierten Module einzusehen.

Eine Sprache auswählen

Drücken Sie auf Einstellungen, um die Hauptseite anzuzeigen.

Drücken Sie die Taste „OPTIONEN", um auf die Sekundärseite zuzugreifen.

Wählen Sie „Sprachen" aus, um die Sprache zu ändern.

Einstellung des Datums

Drücken Sie auf Einstellungen, um die Hauptseite anzuzeigen.

Drücken Sie die Taste „OPTIONEN", um auf die Sekundärseite zuzugreifen.

Wählen Sie „Einstellung Uhrzeit-Datum" aus.

Wählen Sie „Datum" aus.

Drücken Sie diese Taste, um das Datum einzustellen.

Drücken Sie zur Bestätigung auf „OK".

Wählen Sie das Format für die Anzeige des Datums aus.

Die Einstellungen von Datum und Uhrzeit sind nur verfügbar, wenn die „GPSSynchronisierung" deaktiviert ist.

Einstellung der Uhrzeit

Drücken Sie auf Einstellungen, um die Hauptseite anzuzeigen.

Drücken Sie die Taste „OPTIONEN", um auf die Sekundärseite zuzugreifen.

Wählen Sie „Einstellung Uhrzeit-Datum" aus.

Wählen Sie „Uhrzeit" aus.

Drücken Sie auf diese Taste, um die Uhrzeit mithilfe der virtuellen Tastatur einzustellen.

Drücken Sie zur Bestätigung auf „OK".

Drücken Sie auf diese Taste, um die Zeitzone zu bestimmen.

Wählen Sie das Format für die Anzeige der Uhrzeit aus (12h/24h).

Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Sommerzeit (+1 Stunde).

Aktivieren oder deaktivieren Sie die GPS-Synchronisierung (UTC).

Drücken Sie zur Bestätigung auf „OK".

Das System verwaltet die Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit möglicherweise nicht automatisch (je nach Vertriebsland).

Farbthemen

Je nach Ausstattung bzw. Version.

Aus Sicherheitsgründen kann der Ablauf zum Ändern der Farbthemen nur bei stehendem Fahrzeug ausgeführt werden.

Drücken Sie auf Einstellungen, um die Hauptseite anzuzeigen.

Wählen Sie „Themen" aus.

Wählen Sie aus der Liste das Farbthema aus und drücken Sie dann zur Bestätigung auf „OK".

Bei jeder Änderung des Farbthemas führt das System einen Neustart durch, wobei der Bildschirm kurzzeitig schwarz wird.

    LESEN SIE MEHR:

     Peugeot 3008 > Telefon

    Mit einem Bluetooth-Telefon verbinden Die verfügbaren Dienste sind abhängig vom Netzwerk, der SIM-Karte und der Kompatibilität der verwendeten Bluetooth- Geräte. Überprüfen Sie in der Anleitung Ihres Telefons und bei Ihrem Anbieter, auf welche Dienste Sie Zugriff haben.

     Peugeot 3008 > Häufig gestellte Fragen

    In der nachfolgenden Tabelle sind die Antworten auf die häufigsten Fragen zu dem System zusammengestellt. Navigation Ich kann die Navigationsadresse nicht eingeben.

     Peugeot 3008 > Kraftstoffkompatibilität

    Benzinkraftstoffe gemäß EN228 enthalten bis zu 5 % bzw. 10 % Äthanol. Dieselkraftstoffe gemäß EN590, EN16734 und EN16709 enthalten jeweils bis zu 7 %, 10 %, 20 % und 30 % Fettsäuremethylester. Die Verwendung von B20- oder B30-Kraftstoffen, selbst wenn es nur gelegentlich ist, ist mit besonderen Wartungsbedingungen („erschwerte Bedingungen") verbunden.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0206 -