Mazda CX-30 > i-ACTIV AWD

Beim Fahren / i-ACTIV AWD

i-ACTIV AWD Bedienung

▼ i-ACTIV AWD Bedienung

Der Allradantrieb (AWD) verbessert das Fahrverhalten auf schneebedeckten oder vereisten Straßen, im Schlamm oder Sand, auf starken Steigungen und Gefällen sowie auf glatten Straßen wesentlich.

Eine Systemstörung und die Betriebsbedingungen werden durch eine Warnung angezeigt.

Siehe AWD-Warndisplay/Warnleuchte.

WARNUNG

Lassen Sie niemals ein Rad durchdrehen, das keinen Bodenkontakt hat: Es ist gefährlich, ein Rad, das keinen Bodenkontakt hat, durchdrehen zu lassen, wenn das Fahrzeug in einem Graben festgefahren ist. Der Antrieb kann schwer beschädigt werden und dabei kann ein Unfall verursacht werden oder durch eine Überhitzung kann sich auslaufendes Öl entzünden und einen Brand verursachen.

▼ Fahren mit Allradantrieb (AWD)

Das Fahrzeug ist nicht als Geländefahrzeug oder für Rallyes ausgelegt. Fahren Sie deshalb nicht auf unebenen oder steinigen Stellen und durchqueren Sie keine Flüsse.

Obwohl das Fahrzeug mit einem Allradantrieb (AWD) ausgerüstet ist, müssen Sie stets auf eine sichere Fahrweise bedacht sein und das Fahrzeug nicht anders als ein Fahrzeug mit Zweiradantrieb beschleunigen, lenken und abbremsen.

▼ Reifen und Schneeketten

Der Reifenzustand hat eine starke Auswirkung auf das Fahrverhalten.

Beachten Sie außerdem die folgenden Punkte, um nachteilige Auswirkungen auf den Antrieb zu vermeiden:

Reifen

  • Falls Reifen ausgetauscht werden, müssen immer alle Vorder- und Hinterradreifen gleichzeitig ausgetauscht werden.
  • Für die Vorder- und Hinterradreifen müssen immer Reifen mit den gleichen Dimensionen, des gleichen Herstellers, der gleichen Marke und mit dem gleichen Profil verwendet werden. Dies gilt ganz besonders, wenn Schneereifen oder andere Arten von Winterbereifungen aufgezogen werden.
  • Reifen mit abgefahrenem Profil dürfen nicht zusammen mit normalen Reifen verwendet werden.
  • Kontrollieren Sie den Reifendruck in den vorgeschriebenen Abständen, und stellen Sie den Reifendruck auf den vorgeschriebenen Wert ein.

HINWEIS

Für den richtigen Reifendruck wird auf das Reifendruckschild am Fahrertürrahmen verwiesen.

  • Das Fahrzeug muss mit Original-Rädern der vorgeschriebenen Größe ausgerüstet sein. Beim Allradantrieb (AWD) wird das System für die gleichen Raddimensionen aller 4 Räder kalibriert.

Schneeketten

  • Schneeketten müssen auf die Vorderräder aufgezogen werden.
  • Ziehen Sie die Schneeketten nicht auf den Hinterrädern auf.
  • Fahren Sie mit Schneeketten nicht schneller als 30 km/h.
  • Verwenden Sie Schneeketten nur auf schneebedeckten oder vereisten Straßen.

▼ Abschleppen/Ziehen eines Anhängers

Zum Abschleppen eines Fahrzeugs müssen immer alle 4 Räder vollständig angehoben werden.

Servolenkung

Servolenkung

▼ Servolenkung

  • Die Lenkkraftunterstützung ist nur bei laufendem Motor vorhanden. Bei abgestelltem Motor oder im Falle einer Störung fällt die Lenkkraftunterstützung aus, in diesem Fall kann das Fahrzeug immer noch gelenkt werden, allerdings ist dazu ein erhöhter Kraftaufwand erforderlich.

    Wenden Sie sich an einen qualifizierten Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner), wenn sich beim normalen Fahren der Kraftaufwand zum Lenken erhöht oder das Lenkrad vibriert.

  • Der Fahrer wird durch das Störungsdisplay über Systemstörungen und den Betriebszustand informiert.

    Siehe Servolenkungsausfallleuchte/ Kontrollleuchte.

    LESEN SIE MEHR:

     Mazda CX-30 > Antriebsmodus

    Antriebsmodus ▼ Antriebsmodus Der Antriebsmodus ist ein System zum Umschalten des Antriebsmodus. Bei eingeschaltetem Sportmodus spricht das Fahrzeug rascher auf eine Betätigung des Gaspedals an. Damit steht Ihnen bei Bedarf eine rasche Beschleunigung zur Verfügung, wie zu einem sicheren Fahrspurwechsel, zum Einspuren in eine Autobahn oder zum Überholen.

     Mazda CX-30 > i-ACTIVSENSE

    i-ACTIVSENSE ▼ i-ACTIVSENSE i-ACTIVSENSE ist ein Sammelbegriff für eine Reihe von Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen, die Kameras und Sensoren verwenden. Die Systeme bestehen aus dem aktiven Sicherheitsund dem Pre-Crash-Sicherheitssystem.

     Peugeot 3008 > Night Vision

    Bei schlechten Außenbeleuchtungsverhältnissen kann das System mithilfe einer Infrarotkamera vorne am Fahrzeug Fußgänger oder Tiere erkennen und im Sichtfeld des Fahrers signalisieren.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0212 -