Seat Ateca > Fahrzeugbeleuchtung

Bedienung / Licht / Fahrzeugbeleuchtung

Kontrollleuchten

leuchtet auf

Fahrbeleuchtung ganz oder teilweise ausgefallen.

Kurvenfahrlicht (Cornering) gestört.

leuchtet auf

Nebelschlussleuchte eingeschaltet

leuchtet auf

Blinklicht links oder rechts.

Die Kontrollleuchte blinkt doppelt so schnell, wenn ein Blinker defekt ist.

Warnblinkanlage eingeschaltet

leuchtet auf

Anhängerblinkanlage

leuchtet auf

Fernlicht eingeschaltet oder Lichthupe betätigt

leuchtet auf

Der Fernlichtassistent (Light Assist) ist eingeschaltet

Beim Einschalten der Zündung leuchten einige Warn- und Kontrollleuchten zur Funktionsprüfung kurz auf. Sie erlöschen nach wenigen Sekunden.

ACHTUNG

Beachten Sie die Sicherheitshinweise

Lichtschalter

Seat Ateca. Abb. 112 Instrumententafel: Lichtschalter
Abb. 112 Instrumententafel: Lichtschalter

  • Lichtschalter in die gewünschte Position drehen →Abb. 112.

Zündung aus:

  • Nebelleuchten, Abblend- und Standlicht ausgeschaltet.

Zündung ein:

Tagfahrlicht eingeschaltet.

Zündung aus:

Orientierungsbeleuchtung „Coming Home", „Leaving Home" und Begrüßungslicht können eingeschaltet sein.

Zündung ein:

Automatische Steuerung des Abblendlichts und des Tagfahrlichts.

Zündung aus:

Standlicht eingeschaltet.

Zündung ein:

Tagfahrlicht eingeschaltet.

Zündung aus:

Abblendlicht abgeschaltet

Zündung ein:

Abblendlicht eingeschaltet.

Für die richtige Scheinwerfereinstellung und das richtige Fahrlicht ist immer der Fahrer verantwortlich.

Automatische Fahrlichtsteuerung *

Die automatische Fahrlichtsteuerung ist lediglich ein Hilfsmittel und kann nicht alle Fahrsituationen ausreichend erkennen.

Wenn der Lichtschalter in der Position steht, schalten sich die Fahrzeugbeleuchtung sowie die Instrumenten- und Schalterbeleuchtung in folgenden Situationen automatisch ein

  • Der Dämmerungssensor erkennt Dunkelheit, z. B. bei Tunnelfahrten. Schalten sich aus beim Erkennen von ausreichender Helligkeit.
  • Der Regensensor erkennt Regen und schaltet die Scheibenwischer ein. Schalten sich aus, wenn die Scheibenwischer einige Minuten nicht gewischt haben.

Tagfahrlicht

Für das Tagfahrlicht befinden sich separate Leuchten in den Frontscheinwerfern. Beim Einschalten des Tagfahrlichts erleuchten diese Lichter. Bei Fahrzeugen, die mit LED-Rückleuchten ausgestattet sich, schaltet sich auch das hintere Standlicht ein

Das Tagfahrlicht schaltet sich immer dann ein, wenn die Zündung eingeschaltet wird und wenn sich der Schalter in der Position oder befindet (je nach Intensität der Außenbeleuchtung).

Wenn der Lichtschalter in der Position steht, schaltet ein Helligkeitssensor in Abhängigkeit von der Außenbeleuchtung automatisch das Abblendlicht (einschließlich der Instrumenten- und Schalterbeleuchtung) oder das Tagfahrlicht ein und aus.

Autobahnlicht*

Das Autobahn-Licht ist bei Fahrzeugen verfügbar, die mit Voll-LED-Scheinwerfern ausgestattet sind.

Das An- und Ausschalten der Funktion kann über das entsprechende Menü des Easy Connect-Systems vorgenommen werden.

  • Aktivierung: Wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit länger als 30 Sekunden über 110 km/h (68 mph) liegt, bewegt sich der Abblendlichtkegel geringfügig nach oben, um die Sichtweite des Fahrers zu verbessern.
  • Deaktivierung: Sinkt die Geschwindigkeit des Fahrzeugs unter 100 km/h (62 mph), kehrt der Abblendlichtkegel in die Normalposition zurück.

Warntöne für nicht ausgeschaltetes Licht

Bei abgezogenem Fahrzeugschlüssel und geöffneter Fahrertür ertönen unter folgenden Bedingungen Warntöne: dies erinnert Sie daran, das Licht auszuschalten.

  • Bei eingeschaltetem Parklicht
  • Lichtschalter in Stellung oder

ACHTUNG

Bei schlechter Fahrbahnbeleuchtung und wenn andere Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug nicht oder nur schwer erkennen können besteht Unfallgefahr.

  • Die automatische Fahrlichtsteuerung ( ) schaltet nur bei Veränderungen der Helligkeit das Abblendlicht ein und beispielsweise nicht bei Nebel.

ACHTUNG

Das Standlicht oder Tagfahrlicht ist nicht hell genug, um die Straße genügend auszuleuchten und von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden.

  • Abblendlicht bei Dunkelheit, Niederschlag und schlechter Sicht immer einschalten.
  • Bei schlechter Fahrbahnbeleuchtung aufgrund schlechter Witterungs- oder Lichtverhältnisse darf nie mit Tagfahrlicht gefahren werden.
  • Bei Fahrzeugen mit konventionellen Rücklichtern schalten sich diese nicht zusammen mit dem Tagfahrlicht ein. Ein Fahrzeug ohne eingeschaltete Rückleuchten kann von anderen Verkehrsteilnehmern bei Dunkelheit, Niederschlag und schlechten Sichtverhältnissen nicht gesehen werden.

Zu hoch eingestellte Scheinwerfer und das unsachgemäße Verwenden des Fernlichts können andere Verkehrsteilnehmer ablenken und blenden. Das kann Unfälle und schwere Verletzungen verursachen.

  • Immer darauf achten, dass die Scheinwerfer richtig eingestellt sind.

Hinweis

  • Länderspezifische gesetzliche Bestimmung zum Gebrauch der Fahrzeugbeleuchtung beachten.
  • Das Fahrlicht leuchtet nur bei eingeschalteter Zündung. Beim Ausschalten der Zündung wird automatisch das Standlicht eingeschaltet.

Nebelleuchten

Seat Ateca. Abb. 113 Instrumententafel: Lichtschalter
Abb. 113 Instrumententafel: Lichtschalter

Die Kontrollleuchten oder zeigen im Lichtschalter oder im Kombi-Instrument zusätzlich an, wenn die Nebelscheinwerfer eingeschaltet sind.

  • Einschalten der Nebelscheinwerfer* : Ziehen Sie den Lichtschalter bis zur ersten Rasterung →Abb. 113 1 aus den Positionen oder heraus.
  • Einschalten der Nebelschlussleuchte : Ziehen Sie den Lichtschalter 2 aus der Position oder vollständig heraus.
  • Zum Ausschalten der Nebelleuchten den Lichtschalter drücken oder in Stellung drehen.

Hinweis

Das Licht der Nebelschlussleuchte kann den nachfolgenden Verkehr blenden. Benutzen Sie die Nebelschlussleuchte nur bei sehr geringen Sichtweiten.

Blinker- und Fernlichthebel

Seat Ateca. Abb. 114 Blinker- und Fernlichthebel.
Abb. 114 Blinker- und Fernlichthebel.

Hebel in die gewünschte Position bewegen:

  1. Rechte Blinkleuchte oder Parklicht rechts (Zündung ausgeschaltet).
  2. Linke Blinkleuchte oder Parklicht links (Zündung ausgeschaltet).
  3. Fernlicht eingeschaltet: Die Kontrollleuchte leuchtet im Kombi-Instrument.
  4. Lichthupe: Leuchtet bei gedrücktem Hebel.

    Kontrollleuchte leuchtet.

Hebel in Grundstellung bringen, um die jeweilige Funktion auszuschalten.

Komfortblinken

Bei eingeschalteter Zündung den Hebel nur bis zum Druckpunkt nach oben oder unten bewegen und Hebel loslassen. Der Blinker blinkt drei Mal.

Das Komfortblinken kann im Easy-Connect- System über die Taste > SETUP > Licht > Lichtassistenz > Komfortblinken aktiviert bzw. deaktiviert werden .

Bei Fahrzeugen ohne entsprechendes Menü kann die Funktion in einer Fachwerkstatt deaktiviert werden.

Parklicht

Das Parklicht leuchtet nur bei ausgeschalteter Zündung. Wenn dieses Licht eingeschaltet ist, ertönt ein Warnton solange die Fahrertür offen ist.

  • Schalten Sie die Zündung aus.
  • Blinkerhebel nach oben oder nach unten drücken.

Bei eingeschaltetem Parklicht leuchten auf der entsprechenden Fahrzeugseite der Scheinwerfer mit Standlicht und die Rückleuchte.

Beidseitiges Parklicht

  • Schalten Sie die Zündung aus.
  • Stellen Sie den Lichtschalter in die Position
  • Verriegeln Sie das Fahrzeug von Außen.

Es schalten sich jeweils nur das Standlicht der beiden Scheinwerfer sowie teilweise die Heckleuchten ein.

ACHTUNG

Blinker richtig verwenden, nicht verwenden oder vergessen zu deaktivieren, um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu verwirren. Dies kann Unfälle und schwere Verletzungen verursachen.

  • Schalten Sie stets rechtzeitig den Blinker ein, bevor Sie die Fahrspur wechseln, Überhol- oder Wendemanöver ausführen.
  • Wenn Sie den Fahrspurwechsel, das Überhol- oder Wendemanöver beendet haben, schalten Sie den Blinker aus.

ACHTUNG

Ein unsachgemäßes Verwenden des Fernlichts kann Unfälle und schwere Verletzungen verursachen, da das Fernlicht andere Verkehrsteilnehmer ablenken und blenden kann.

Hinweis

  • Wenn Sie bei betätigtem Blinkerhebel den Zündschlüssel abziehen, ertönt ein Warnton, solange die Fahrertür geöffnet ist. Das erinnert Sie daran, den Blinker auszuschalten, es sei denn, Sie wollen das Parklicht eingeschaltet haben.
  • Wenn die Komfortblinker eingeschaltet sind (blinkt drei Mal) und es wird der Komfortblinker auf der anderen Seite aktiviert, hört die aktive Seite auf zu blinken und es blinkt nur ein Mal auf der neu gewählten Seite.
  • Die Blinkleuchte funktioniert nur bei eingeschalteter Zündung. Die Warnblinkanlage funktioniert auch bei ausgeschalteter Zündung.
  • Wenn ein Anhängerblinklicht ausfällt, blinken nicht die Fahrzeugblinker mit doppelter Geschwindigkeit, sondern die Kontrollleuchte (Anhänger-Blinkleuchten) hört auf zu blinken.
  • DasFernlicht lässt sich nur bei eingeschaltetem Abblendlicht einschalten.
  • Bei kühlen bzw. feuchten Witterungsverhältnissen können die Scheinwerfer sowie Rücklicht und Blinker innen vorübergehend beschlagen. Diese Erscheinung ist normal und hat keinen Einfluss auf die Lebensdauer der Beleuchtungseinrichtung des Fahrzeugs.
  • Wenn Sie das rechte oder linke Blinklicht eingeschaltet haben und danach die Zündung ausschalten, wird das Parklicht nicht automatisch eingeschaltet.

Fernlichtassistent (Light Assist)*

Der Fernlichtassistent arbeitet innerhalb der Systemeinschränkungen sowie je nach Umgebungs- und Verkehrsbedingungen. Nach dem Einschalten wird der Fernlichtassistent ab einer Geschwindigkeit von ca. 60 km/h (37 mph) aktiviert und unter einer Geschwindigkeit von 30 km/h (18 mph) wieder deaktiviert  .

Wenn die Kamera bei eingeschaltetem Fernlichtassistent andere Fahrzeuge erfasst, die geblendet werden können, wird das Fernlicht automatisch ausgeschaltet. Im gegenteiligen Fall wird das Fernlicht automatisch eingeschaltet.

Unter Normalbedingungen erfasst der Fernlichtassistent beleuchtete Zonen und schaltet das System zum Beispiel beim Durchfahren einer Ortschaft aus.

Fernlichtassistenten einschalten

  • Schalten Sie die Zündung ein und stellen Sie den Lichtschalter in die Position .
  • Drücken Sie den Blinker- und Fernlichthebel aus der Ausgangsstellung nach vorne →Abb. 114 (3) . Wenn die Kontrollleuchte am Bildschirm des Kombi-Instruments aufleuchtet, ist der Fernlichtassistent eingeschaltet.

Fernlichtassistenten ausschalten

  • Stellen Sie den Lichtschalter auf eine andere Position als .
  •  ODER: Ziehen Sie bei eingeschaltetem Fernlicht den Blinker- und Fernlichthebel nach hinten →Abb. 114 (4) .
  • ODER: Drücken Sie den Blinker- und Fernlichthebel nach vorne, um das Fernlicht manuell einzuschalten. Der Fernlichtassistent wird ausgeschaltet.

Funktionsstörung

Folgende Bedingungen können dazu führen, dass das eingeschaltete Fernlicht durch die Fernlichtregulierung nicht rechtzeitig oder gar nicht abgeschaltet werden kann:

In schlecht beleuchteten Straßen mit stark reflektierenden Schildern.

Bei Verkehrsteilnehmern mit unzureichender Beleuchtung, wie z. B. Fußgänger, Radfahrer.

  • In engen Kurven, bei halb verdecktem Gegenverkehr, an steilen Kuppen oder in Senken (Bremsschwellen).
  • Bei Gegenverkehr, der durch eine Leitplanke auf der Fahrbahnbefestigung getrennt ist, wird ein Fahrer angezeigt, der deutlich über die Leitplanke sehen kann (z. B. Lkw-Fahrer).
  • Bei Beschädigung oder bei Ausfall der Stromversorgung der Kamera.
  • Bei Nebel, Schnee und starkem Niederschlag.
  • Bei hohem Staub- und Sandaufkommen.
  • Bei Rollsplitt im Sichtfeld der Kamera.
  • Wenn das Blickfeld verschleiert, schmutzig oder mit Aufklebern, Schnee, Eis, usw. bedeckt ist.

ACHTUNG

Das erhöhte Komfortangebot durch den Fernlichtassistenten darf nicht dazu verleiten, ein Sicherheitsrisiko einzugehen. Das System kann die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht ersetzen.

  • Sie sind selbst dafür verantwortlich, das Fernlicht jederzeit an die Lichtverhältnisse, die Sicht und den Verkehr anzupassen.
  • Die Fernlichtregulierung kann möglicherweise nicht alle Fahrsituationen richtig erkennen und in bestimmten Situationen nur eingeschränkt arbeiten.
  • Wenn das Sichtfeld der Kamera verschmutzt, verdeckt oder beschädigt ist, kann dies die Funktion der Fernlichtregelung beeinträchtigen. Dies gilt auch, wenn die Lichtanlage des Fahrzeugs z. B. durch Anbringen von zusätzlichen Scheinwerfern verändert wird.

VORSICHT

Beachten Sie folgende Hinweise, um die Funktion des Systems nicht zu beeinträchtigen:

  • Das Sichtfeld der Kamera regelmäßig reinigen und frei von Schnee und Eis halten.
  • Das Sichtfeld der Kamera nicht verdecken.
  • Sicherstellen, dass die Windschutzscheibe im Sichtfeld der Kamera nicht beschädigt ist.

Hinweis

Die Lichthupe sowie das Fernlicht können jeder Zeit manuell über den Blinker- und Fernlichthebel ein- und ausgeschaltet werden

Nebelscheinwerfer mit Cornering- Licht-Funktion*

Das Cornering-Licht ist eine zusätzliche Funktion zum Abblendlicht, um die seitliche Beleuchtung der Fahrbahn beim Fahren enger Kurven mit niedriger Geschwindigkeit zu verbessern.

Das Cornering-Licht funktioniert mit angeschlossenem Abblendlicht und schaltet sich bei Geschwindigkeiten unter ca. 40 km/h (25 mph) ein.

  • Wenn das Lenkrad gedreht oder der Blinker gesetzt wird, leuchtet der entsprechende Nebelscheinwerfer schrittweise auf. Nach dem Drehen geht das Cornering-Licht progressiv aus.
  • Beim Rückwärtsfahren leuchten beide Nebelscheinwerfer gleichzeitig.

Funktion „Coming home" und „Leaving home"

Die „Coming Home"- und „Leaving Home"- Funktionen leuchten das am Fahrzeug nächstgelegene Umfeld aus, wenn bei Dunkelheit ein- oder ausgestiegen wird. Bei eingeschalteter Funktion leuchten vorne das Abblend- und Standlicht und hinten das Rücklicht und die Kennzeichenbeleuchtung.

Die „Leaving Home"-Funktion wird über einen Lichtsensor gesteuert.

Im Menü für Fahrzeugeinstellungen des Infotainment- Systems kann die Länge der Nachleuchtzeit eingestellt und die Funktion einoder ausgeschaltet werden.

„Coming Home"-Funktion einschalten

Für Fahrzeuge mit Licht- und Regensensor.

  • Stellen Sie den Motor ab und ziehen Sie den Zündschlüssel ab, während sich der Lichtschalter auf der Position befindet
  • Die Funktion „Coming Home" wird nur dann automatisch aktiviert, wenn der Lichtsensor Dunkelheit erkennt.

Für Fahrzeuge ohne Licht- und Regensensor.

  • Schalten Sie die Zündung aus.
  • Betätigen Sie die Lichthupe etwa 1 Sekunde lang.

Die Beleuchtung „Coming home" wird beim Öffnen der Fahrzeugtür eingeschaltet. Die Nachleuchtzeit beginnt mit dem Schließen der letzten Fahrzeugtür bzw. der Heckklappe

Die „Coming Home"-Beleuchtung wird in den folgenden Fällen ausgeschaltet:

  • Automatisch nach Ablauf der eingestellten Nachleuchtzeit.
  • Automatisch, wenn etwa 30 Sekunden nach dem Einschalten noch eine Fahrzeugtür oder die Heckklappe geöffnet ist
  • Beim Drehen des Lichtschalters auf die Position .
  • Beim Einschalten der Zündung.

„„Leaving Home""-Funktion aktivieren

  • Verriegeln Sie das Fahrzeugs mit der Fernbedienung.
  • Die Funktion „Leaving Home" wird nur aktiviert, wenn sich der Lichtschalter auf der Position befindet und der Lichtsensor Dunkelheit erkennt.

Die „Leaving Home"-Beleuchtung wird in den folgenden Fällen ausgeschaltet:

  • Automatisch nach Ablauf der Verzögerungszeit von „Leaving Home" (standardmäßig 30 Sekunden).
  • Beim Verriegeln des Fahrzeugs mit der Fernbedienung.
  • Beim Drehen des Lichtschalters auf die Position .
  • Beim Einschalten der Zündung.

Begrüßungslicht*1)

Das Begrüßungslicht ist eine Beleuchtung in den Außenspiegeln, die auf den Boden gerichtet ist und sich aktiviert oder deaktiviert, wenn sich der Lichtschalter in der Stellung befindet und die Funktion „Coming Home" oder „Leaving Home" ein- oder ausgeschaltet ist.

Hinweis

Zum Aktivieren der Funktion „Coming Home" und „Leaving Home" muss der Lichtschalter auf Position stehen und der Dämmerungssensor Dunkelheit erkennen.

Warnblinkanlage

Seat Ateca. Abb. 115 Instrumententafel: Schalter für Warnblinkanlage
Abb. 115 Instrumententafel: Schalter für Warnblinkanlage

Die Warnblinkanlage dient dazu, in Gefahrensituationen andere Verkehrsteilnehmer auf Ihr Fahrzeug aufmerksam zu machen.

Sollte Ihr Fahrzeug einmal stehen bleiben:

  1. Stellen Sie Ihr Fahrzeug in sicherer Entfernung zum fließenden Verkehr ab.
  2. Drücken Sie die Taste, um die Warnblinkanlage einzuschalten → .
  3. Motor abstellen.
  4. Elektronische Parkbremse einschalten.
  5. Legen Sie beim Schaltgetriebe den 1.

    Gang ein bzw. stellen Sie beim Automatikgetriebe den Wählhebel auf P.

  6. Benutzen Sie das Warndreieck, um andere Verkehrsteilnehmer auf Ihr Fahrzeug aufmerksam zu machen.
  7. Nehmen Sie immer den Fahrzeugschlüssel an sich, wenn Sie das Fahrzeug verlassen.

Bei eingeschalteter Warnblinkanlage blinken alle Blinkleuchten des Fahrzeuges gleichzeitig.

Sowohl die Blinkleuchten wie auch die Kontrollleuchte im Schalter blinken gleichzeitig. Die Warnblinkanlage funktioniert auch bei ausgeschalteter Zündung.

Notbremswarnung

Bei einem abrupten und kontinuierlichen Abbremsvorgang bei einer Geschwindigkeit von über 80 km/h (50 mph) blinken die Bremslichter mehrmals pro Sekunde auf, um die hinteren Fahrzeuge zu warnen. Wird der Bremsvorgang fortgesetzt, schaltet sich automatisch die Warnblinkanlage ein, sobald das Fahrzeug zum Stehen kommt. Wird die Fahrt wieder fortsetzt, schaltet sich die Warnblinkanlage automatisch aus.

ACHTUNG

  • Ein liegen gebliebenes Fahrzeug stellt ein hohes Unfallrisiko dar. Benutzen Sie immer die Warnblinkanlage und ein Warndreieck, um andere Verkehrsteilnehmer auf Ihr stehendes Fahrzeug aufmerksam zu machen.
  • Wegen der hohen Temperaturen des Abgaskatalysators sollten Sie niemals das Fahrzeug im Bereich leicht entflammbarer Materialien, wie z. B. trockenem Gras oder ausgelaufenem Benzin, abstellen - Brandgefahr!

Hinweis

  • Die Fahrzeugbatterie entlädt sich (auch bei ausgeschalteter Zündung), wenn die Warnblinkanlage über einen längeren Zeitraum eingeschaltet ist.
  • Beachten Sie bei der Benutzung der Warnblinkanlage die gesetzlichen Bestimmungen.

Leuchtweitenregulierung

Seat Ateca. Abb. 116 Neben dem Lenkrad: Regler für die Leuchtweitenregulierung.
Abb. 116 Neben dem Lenkrad: Regler für die Leuchtweitenregulierung.

Die Leuchtweitenregulierung →Abb. 116 passt je nach Einstellwert die Lichtkegel der Scheinwerfer stufenlos dem Beladungszustand des Fahrzeugs an. Dadurch hat der Fahrer bestmögliche Sichtverhältnisse und der Gegenverkehr wird nicht geblendet → .

Die Scheinwerfer lassen sich nur bei eingeschaltetem Abblendlicht verstellen.

Zum Einstellen, Regler drehen →Abb. 116:

a) Bei abweichenden Fahrzeugbeladungen sind auch Zwischenstellungen des Reglers möglich.

ODER:

Über die Taste > SETUP > Licht > Lichtassistenz > Leuchtweitenregulierung des Easy Connect-Systems

Ebene 0 - Vordersitze besetzt und Gepäckraum leer.

Ebene 1 - Alle Sitzplätze besetzt und Gepäckraum leer.

Ebene 2- Alle Sitzplätze belegt und Gepäckraum voll beladen. Anhängerbetrieb mit geringer Stützlast.

Ebene 3- Nur Fahrersitz besetzt und Gepäckraum voll beladen. Anhängerbetrieb mit maximaler Stützlast.

Dynamische Leuchtweitenregulierung

Der Regler entfällt bei Fahrzeugen mit dynamischer Leuchtweitenregulierung. Die Reichweite der Scheinwerfer passt sich automatisch dem Beladungszustand des Fahrzeugs an, wenn diese eingeschaltet werden.

ACHTUNG

Schwere Gegenstände im Fahrzeug können dazu führen, dass die Scheinwerfer andere Verkehrsteilnehmer blenden und ablenken.

Das kann Unfälle und schwere Verletzungen verursachen.

  • Lichtkegel dem Beladungszustand des Fahrzeugs immer so anpassen, das andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.

Im Ausland fahren

Der Lichtkegel des Abblendlichts ist asymmetrisch, dadurch wird der Straßenrand auf der Seite, auf der Sie fahren, stärker ausgeleuchtet.

Wenn das für ein Land mit Rechtsverkehr hergestellt Fahrzeug in einem Land mit Linksverkehr gefahren wird (oder umgekehrt), ist es normalerweise notwendig, ein Teil des Scheinwerferglases mit einer Haftmaske zu verdecken oder die Scheinwerfer zu regulieren, um die übrigen Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden.

Für diese Fälle schreibt die einschlägige Norm spezifische Lichtwerte vor, die an bestimmten Punkten der Leuchtdichteverteilung eingehalten werden müssen. Dieses Licht wird auch als „Auslandslicht" bezeichnet.

Die Lichtverteilung der Halogen- oder Voll- LED-Scheinwerfer ermöglichen die Einhaltung der für das „Auslandslicht" spezifizierten Werte, ohne dass Sie Abklebefolien verwenden oder die Regulierung ändern müssen.

Hinweis

Das „Auslandslicht" darf nur vorübergehend verwendet werden. Wenn Sie einen längeren Aufenthalt in einem Land mit Linksverkehr planen, müssen Sie zur Umstellung der Scheinwerfer eine autorisierte Fachwerkstatt aufsuchen.

    LESEN SIE MEHR:

     Seat Ateca > Licht

     Seat Ateca > Innenleuchten

    Beleuchtung des Kombi-Instruments, Bildschirme und Schalter Modellabhängig kann die Helligkeit der Instrumenten- und Schalterbeleuchtung im Easy Connect-System über die Taste > SETUP eingestellt werden

     Peugeot 3008 > Zubehörbatterie (Wiederaufladbarer Hybrid)

    Das wiederaufladbare Hybridsystem verfügt über zwei Zubehörbatterien: eine vorne und eine hinten am Fahrzeug. Die Batterien enthalten schädliche Substanzen (Schwefelsäure und Blei). Sie müssen entsprechend den gesetzlichen Vorschriften entsorgt werden und gehören auf keinen Fall in den Hausmüll.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0197 -