Mazda CX-30 > Fahrhinweise

Vor dem Losfahren / Fahrhinweise

Einfahren

▼ Einfahren

Ein Einfahren ist nicht notwendig, aber für eine optimale Leistung, Wirtschaftlichkeit und Lebensdauer des Fahrzeuges sollten Sie während der ersten 1.000 km die folgenden Punkte besonders beachten.

  • Drehen Sie den Motor nicht hoch.
  • Fahren Sie nicht längere Zeit mit konstanter Geschwindigkeit, gleichgültig ob niedrig oder hoch.
  • Fahren Sie nicht längere Zeit mit voller Leistung oder mit hohen Motordrehzahlen.
  • Vermeiden Sie scharfes Bremsen.
  • Fahren Sie nicht mit Vollgas an.
  • Ziehen Sie keinen Anhänger.

Verringern des Kraftstoffverbrauchs und Umweltschutz

▼ Verringern des Kraftstoffverbrauchs und Umweltschutz

Der Kraftstoffverbrauch Ihres Fahrzeuges hängt wesentlich von Ihrer Fahrweise und den Betriebsumständen ab. Halten Sie diese Empfehlungen ein, um den Kraftstoffverbrauch und den CO2-Ausstoß zu verringern.

  • Vermeiden Sie ein langzeitiges Warmlaufen des Motors. Fahren Sie vorsichtig los, sobald der Motor ruhig läuft.
  • Vermeiden Sie starkes Beschleunigen.
  • Fahren Sie mit niedrigen Geschwindigkeiten.
  • Betätigen Sie die Bremsen vorausschauend (vermeiden Sie starkes Bremsen).
  • Halten Sie den Wartungsplan ein und lassen Sie das Fahrzeug von einem qualifizierten Fachmann inspizieren und warten (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).
  • Schalten Sie die Klimaanlage nur bei Bedarf ein.
  • Fahren Sie auf schlechten Straßen langsam.
  • Stellen Sie den Reifendruck stets auf den vorgeschriebenen Wert ein.
  • Führen Sie keinen unnötigen Ballast mit.
  • Lassen Sie beim Fahren den linken Fuß nicht auf dem Bremspedal ruhen.
  • Halten Sie die Radspur immer richtig eingestellt.
  • Schließen Sie die Fenster bei höheren Geschwindigkeiten.
  • Verringern Sie die Geschwindigkeit bei starkem Seiten- oder Gegenwind.

WARNUNG

Der Motor darf auf Gefällstrecken niemals abgestellt werden: Es ist gefährlich, den Motor auf Gefällstrecken abzustellen. Dabei ist keine Lenk- und Bremskraftunterstützung vorhanden und außerdem kann der Antrieb beschädigt werden. Durch den Ausfall der Lenk- und Bremskraftunterstützung kann ein Unfall verursacht werden.

Gefahrensituationen

▼ Gefahrensituationen

WARNUNG

Seien Sie besonders vorsichtig beim Herunterschalten auf glatten Straßen: Es ist gefährlich, auf glatten Straßen herunterzuschalten. Beim Herunterschalten kann das Fahrzeug ins Schleudern geraten. Ein Verlust der Fahrzeugkontrolle kann zu einem schweren Unfall führen.

Beachten Sie die folgenden Hinweise, falls Sie auf Schnee, Glatteis oder Sand fahren:

  • Fahren Sie vorsichtig und halten Sie stets einen ausreichenden Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ein.
  • Vermeiden Sie plötzliche Bremsoder Lenkmanöver.
  • Pumpen Sie das Bremspedal nicht.

    Halten Sie das Pedal fest gedrückt.

    Siehe "Antiblockiersystem (ABS)".

  • Falls das Fahrzeug festgefahren ist, schalten Sie in einen niedrigeren Gang und versuchen Sie langsam anzufahren. Lassen Sie die Vorderräder nicht durchdrehen.
  • Legen Sie bei glatter Straße, wie auf Eis oder Schnee, Materialien wie Sand, Salz, Ketten, Teppiche unter die Vorderräder, um zum Anfahren die Bodenhaftung zu verbessern.

HINWEIS

Verwenden Sie Schneeketten nur auf den Vorderrädern.

Bodenmatte

▼ Bodenmatte

Wir empfehlen die Verwendung von Original Mazda-Bodenmatten.

WARNUNG

Vergewissern Sie sich, dass die Bodenmatte mit den Tüllen oder den Haltern gesichert ist, damit sie sich nicht unter den Fußpedalen (Fahrerseite) aufrollen kann: Eine ungesicherte Bodenmatte ist gefährlich, weil sie die Bedienung des Gas- und des Bremspedals (Fahrerseite) beeinträchtigen kann, was zu einem Unfall führen kann.

Verwenden Sie nur eine Bodenmatte, die der Bodenform auf der Fahrerseite entspricht und vergewissern Sie sich, dass sie richtig gerichtet ist.

Sichern Sie die Bodenmatte mit den Tüllen bzw. den Haltern.

Es gibt verschiedene Methoden zur Sicherung der Bodenmatte, abhängig von der verwendeten Art, sichern Sie deshalb die Bodenmatte auf eine geeignete Weise.

Kontrollieren Sie nach dem Anbringen der Bodenmatte, dass diese nicht in Längs- und Querrichtung verrutschen kann und ob der Abstand zum Gasund Bremspedal auf der Fahrerseite ausreichend ist.

Falls die Bodenmatte zum Reinigen oder aus anderen Gründen entfernt wird, muss sie wieder richtig unter Beachtung der oben aufgeführten Vorsichtsmaßnahmen angebracht werden.

Bringen Sie nicht zwei aufeinander liegende Bodenmatten auf der Fahrerseite an: Zwei aufeinander liegende Bodenmatten auf der Fahrerseite sind gefährlich, weil mit den Haltestiften nur eine Bodenmatte vom Nach-Vorne-Rutschen gesichert werden kann.

Durch lockere Bodenmatten kann die Betätigung der Fußpedale behindert werden, was zu einem Unfall führen kann.

Bei Verwendung einer Allwetterbodenmatte im Winter muss die originale Bodenmatte immer entfernt werden.

Mazda CX-30. Fahrhinweise

Beim Anbringen einer Bodenmatte müssen die Tüllen oder die Halter richtig auf die Spitzen der Haltestifte gelegt werden.

Herausschaukeln

▼ Herausschaukeln

WARNUNG

Lassen Sie die Räder nicht durchdrehen, beim Anschieben darf sich niemand hinter einem Rad aufhalten: Es ist gefährlich, bei einem festgefahrenen Fahrzeug die Räder stark durchzudrehen. Die Reifen können sich überhitzen und bersten.

Dabei können schwere Verletzungen verursacht werden.

VORSICHT

Längeres Herausschaukeln kann zur Überhitzung des Motors sowie zu einer Beschädigung des Getriebes und der Reifen führen.

Falls Sie das in Schnee, Sand oder Schlamm festgefahrene Fahrzeug herausschaukeln müssen, drücken Sie das Gaspedal leicht und schalten Sie den Schalthebel/Wählhebel langsam zwischen 1 (D) und R um.

Hinweise für den Winterbetrieb

▼ Hinweise für den Winterbetrieb

Es wird empfohlen, für Notfälle eine spezielle Winterausrüstung, wie Schneeketten, Eisschaber, Notleuchten, eine Schaufel, ein Starthilfekabel und Sand oder Salz mitzuführen.

Lassen Sie die folgenden Kontrollen von einem qualifizierten Fachmann ausführen (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner):

  • Kontrolle, ob im Kühlmittel der richtige Frostschutzmittelanteil vorhanden ist.
  • Kontrolle der Batterie und der Anschlüsse. Bei tiefen Temperaturen vermindert sich die Batterieleistung.
  • Verwenden Sie ein Motoröl, das an die tiefste zu erwartende Umgebungstemperatur angepasst ist.
  • Kontrolle der Zündanlage auf lockere Anschlussverbindungen und Beschädigungen.
  • Der Scheibenwaschflüssigkeit ein Frostschutzmittel beimischen. Es darf jedoch kein Kühlerfrostschutzmittel verwendet werden.

HINWEIS

  • Entfernen Sie vor dem Losfahren den Schnee. Durch Schnee auf der Windschutzscheibe kann die Sicht behindert werden.
  • Wenden Sie beim Entfernen von Eis oder gefrorenem Schnee vom Spiegel und der Windschutzscheibe mit dem Eisschaber keine übermäßigen Kräfte an.
  • Verwenden Sie zum Entfernen von Schnee oder Eis von den Scheiben und Spiegeln niemals warmes Wasser, weil das Glas zerspringen kann.
  • Fahren Sie langsam. Die Bremsleistung kann durch anhaftenden Schnee oder Eis an den Teilen des Bremssystems beeinträchtigt werden. In diesem Fall müssen Sie bei niedriger Fahrgeschwindigkeit das Gaspedal loslassen und die Bremsen mehrmals durch leichtes Drücken des Bremspedals betätigen, bis die Bremswirkung wieder normal ist.

▼ Winterreifen

WARNUNG

Verwenden Sie immer auf allen 4 Rädern die gleichen Reifen (Winterreifen, Radial- oder Diagonalreifen): Es ist gefährlich, gleichzeitig Reifen verschiedener Dimensionen oder verschiedener Bauarten zu verwenden.

Wegen der Beeinträchtigung der Fahrzeughandhabung kann ein Unfall verursacht werden.

VORSICHT

Spikereifen dürfen nur verwendet werden, wenn die geltenden gesetzlichen Vorschriften dies zulassen.

HINWEIS

Falls das Fahrzeug mit einem Reifendrucküberwachungssystem ausgerüstet ist, kann das System bei Verwendung von Reifen mit Stahldrahtseitenverstärkungen nicht richtig funktionieren.

Verwenden Sie Winterreifen immer an allen 4 Rädern

Überschreiten Sie die maximal zulässige Geschwindigkeit für Winterreifen bzw. die gesetzlich festgelegten Geschwindigkeitsgrenzen nicht.

Europa

Verwenden Sie Winterreifen der richtigen Dimension und stellen Sie den vorgeschriebenen Reifendruck ein.

▼ Schneeketten

Kontrollieren Sie vor der Verwendung von Schneeketten die geltenden örtlichen Vorschriften.

VORSICHT

  • Das Fahrverhalten wird durch die Schneeketten beeinflusst.
  • Fahren Sie nicht schneller als 50 km/h bzw. die vom Hersteller empfohlene Maximalgeschwindigkeit, falls diese geringer ist.
  • Fahren Sie vorsichtig und vermeiden Sie Schlaglöcher, Unebenheiten und scharfe Kurven.
  • Blockieren Sie beim Bremsen die Räder nicht.
  • Verwenden Sie auf dem Notrad keine Schneekette, weil das Fahrzeug und das Notrad beschädigt werden kann.

    Bei gewissen Modellen wird ist das Fahrzeug ohne Notrad ausgeliefert.

  • Verwenden Sie auf schnee- oder eisfreien Straßen die Schneeketten nicht. Die Reifen und die Schneeketten können beschädigt werden.
  • Aluminiumfelgen können durch die Schneeketten zerkratzt oder beschädigt werden.

HINWEIS

Falls das Fahrzeug mit einem Reifendrucküberwachungssystem ausgerüstet ist, kann das System bei Verwendung von Schneeketten nicht richtig funktionieren.

Montieren Sie die Schneeketten nur auf den Vorderrädern.

Ziehen Sie die Schneeketten nicht auf den Hinterrädern auf.

Auswahl der Schneeketten (Europa)

Mazda empfiehlt, Spurketten zu verwenden. Wählen Sie die geeigneten Schneeketten nach der Reifengröße.

Mazda CX-30. Fahrhinweise

HINWEIS

Trotz der Empfehlung von Spurketten können auch andere Schneeketten, die den Anforderungen für das Aufziehen entsprechen, verwendet werden.

Montagespezifikationen (Europa)

Bei der Montage darf der Abstand zwischen Reifen und Ketten nicht mehr als der in der folgenden Tabelle angegebene Wert betragen.

Mazda CX-30. Fahrhinweise

Seitenansicht

Mazda CX-30. Fahrhinweise

  1. A

Querschnitt

Mazda CX-30. Fahrhinweise

  1. B

Aufziehen der Schneeketten

1. Falls das Fahrzeug mit Radkappen ausgerüstet ist, müssen diese entfernt werden, weil sie sonst von den Kettenbändern zerkratzt werden.

2. Bringen Sie die Schneeketten an den Vorderrädern an und ziehen Sie sie so straff wie möglich.

Beachten Sie die Montageanleitung des Schneekettenherstellers.

3. Ziehen Sie die Schneeketten noch einmal nach, nachdem Sie 0,5 bis 1 km gefahren sind.

Wasserdurchfahrten

▼ Wasserdurchfahrten

WARNUNG

Trocknen Sie nass gewordene Bremsen indem Sie bei niedriger Fahrgeschwindigkeit das Gaspedal loslassen und die Bremsen mehrmals durch leichtes Drücken des Bremspedals betätigen, bis die Bremswirkung wieder normal ist: Es ist gefährlich, mit nassen Bremsen zu fahren. Der Bremsweg kann sich verlängern oder das Fahrzeug kann auf eine Seite ziehen, was zu einem schweren Unfall führen kann. Durch leichtes Bremsen kann festgestellt werden, ob die Bremswirkung beeinträchtigt ist.

VORSICHT

Fahren Sie nicht auf überfluteten Straßen, weil dadurch ein Kurzschluss von elektrischen bzw. elektronischen Teilen auftreten kann oder der Motor durch eindringendes Wasser beschädigt oder abgestellt werden kann. Wenden Sie sich an einen qualifizierten Fachmann, wenn das Fahrzeug hohem Wasser ausgesetzt war (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

Hinweise für den Turbolader (SKYACTIV-D 1.8)

▼ Hinweise für den Turbolader (SKYACTIV-D 1.8)

VORSICHT

  • Lassen Sie den Motor nach einer Autobahnfahrt oder nach dem Befahren einer längeren Steigung mit einem Anhänger mindestens für 30 Sekunden im Leerlauf laufen, bevor Sie ihn abstellen. Der Turbolader kann sonst beschädigt werden. Bei betätigter i-stop-Funktion ist ein Leerlaufen des Motors nicht notwendig.
  • Der Turbolader kann auch durch starkes Hochdrehen oder Überdrehen des Motors, besonders unmittelbar nach dem Anlassen, beschädigt werden.
  • Zum Schutz vor Beschädigung kann der Motor bei sehr kaltem Wetter unmittelbar nach dem Anlassen nicht hochgedreht werden.

Die Motorleistung wird mit dem Turbolader wesentlich gesteigert.

Durch das ausgereifte Design wird ein optimaler Betrieb bei minimaler Wartung erreicht.

Beachten Sie bitte die folgenden Punkte:

1. Wechseln Sie das Motoröl und den Ölfilter wie im Abschnitt "Regelmäßige Wartung" angegeben.

2. Verwenden Sie nur das empfohlene Motoröl. Spezielle Zusatzmittel werden nicht empfohlen.

    LESEN SIE MEHR:

     Mazda CX-30 > Sicherheitssystem

    Änderungen und Zusatzausrüstungen ▼ Änderungen und Zusatzausrüstungen Mazda kann für die richtige Funktion der Wegfahrsperre und der Diebstahl-Alarmanlage keine Garantie übernehmen, wenn am System Änderungen vorgenommen oder wenn Zusatzausrüstungen eingebaut wurden.

     Mazda CX-30 > Abschleppen/Ziehen eines Anhängers

    Ziehen eines Wohnwagens oder eines Anhängers (Europa/ Russland/Türkei/Israel/ Südafrika) ▼ Ziehen eines Wohnwagens oder eines Anhängers Grundsätzlich ist Ihr Fahrzeug zum Mitführen von Personen und Gepäck ausgelegt.

     Jeep Wrangler > Betanken des Fahrzeugs - Diesel

    Der Verschluss für den Kraftstoff-Einfüllstutzen befindet sich auf der Fahrerseite des Fahrzeugs. Geht der Verschluss für den Kraftstoff-Einfüllstutzen verloren oder wird beschädigt, achten Sie darauf, dass der Ersatzdeckel zu Ihrem Fahrzeug passt. Tankklappe Einfüllposition Kraftstoff und AdBlue (Harnstoff) Diesel-Einfüllstutzen AdBlue (UREA)-Einfüllstutzen

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0203 -