Peugeot 3008 > Ersatzrad

Bei einer Panne / Ersatzrad

Scannen Sie den QR-Code auf Seite 3 ein, um die Anleitungsvideos aufzurufen.

Zugriff auf das Reserverad

Peugeot 3008. Zugriff auf das Reserverad

Das Reserverad ist im Kofferraum unter dem Boden verstaut.

Um auf das Reserverad zugreifen, siehe zuerst den Abschnitt Bordwerkzeug.

Je nach Fahrzeugversion handelt es sich um ein Standard-Reserverad aus Stahl oder Leichtmetall.

In einigen Vertriebsländern handelt es sich um ein „Notrad".

Abnehmen des Notrads

  • Lösen Sie die mittlere Mutter.
  • Entfernen Sie die Befestigungsvorrichtung (Mutter und Schraube).
  • Heben Sie das Ersatzrad hinten an und ziehen Sie es zu sich heran.
  • Nehmen Sie das Rad aus dem Kofferraum.

Das Reserverad verstauen

  • Verstauen Sie das Reserverad wieder an seinem Platz.
  • Lösen Sie die Mutter auf der Schraube um ein paar Umdrehungen.
  • Bringen Sie die Befestigungsvorrichtung (Mutter und Schraube) in der Mitte des Rades an.
  • Ziehen Sie die mittlere Mutter ausreichend fest, damit das Rad richtigen Halt hat.
  • Verstauen Sie den Werkzeugkasten wieder in der Mitte des Rads und klemmen Sie ihn fest.

Zugriff auf das Reserverad

Peugeot 3008. Zugriff auf das Reserverad

Das Reserverad ist durch ein Windensystem unter dem Heck des Fahrzeug befestigt.

Unter dem Fahrzeug kann nur ein Notrad befestigt werden.

Abnehmen des Reserverads

Peugeot 3008. Abnehmen des Reserverads

  • Klappen Sie den Faltboden zurück und bauen Sie den linken Sitz der dritten Sitzreihe ein (falls Ihr Fahrzeug über eine dritte Sitzreihe verfügt).
  • Heben Sie den vorgeschnittenen Teil des Teppichs an, um die Windenschraube vom Reserverad zu entfernen.
  • Ziehen Sie die Schraube mit der Verlängerung 8 an der Kante des Radschlüssels 5 fest, um das Windenseil soweit abzuwickeln, bis das Reserverad auf dem Boden aufliegt. Wickeln Sie so viel Seil wie nötig ab, um bequem an das Reserverad zu gelangen.

Peugeot 3008. Abnehmen des Reserverads

  • Heben Sie das Rad mit dem Werkzeugkasten über die Fahrzeugrückseite heraus.
  • Richten Sie das Reserverad auf, um an den Werkzeugkasten (A) zu gelangen.

Peugeot 3008. Abnehmen des Reserverads

  • Lösen Sie das Verbindungsstück von der Abdeckung des Werkzeugkastens (B - C).
  •  Führen Sie das Verbindungsstück durch die Radnabe, um es freizugeben (D).

Verstauen des Werkzeugkastens

Peugeot 3008. Verstauen des Werkzeugkastens

  • Legen Sie die Werkzeuge in den Kasten zurück und schließen Sie den Deckel.
  • Legen Sie den Werkzeugkasten auf den Boden.
  • Schieben Sie das Verbindungsstück in die Öffnung des Werkzeugkastens (B - C).
  • Wickeln Sie das Windenseil auf, indem Sie die Windenschraube mit dem Radschlüssel 5 und der Verlängerung 8 lösen. Wenn das Seil vollständig aufgewickelt ist, sollte kein Widerstand der Windenschraube mehr spürbar sein.
  • Verstauen Sie die restlichen Werkzeuge in den Ablagebereichen an der Verkleidung der Kofferraumschwelle.

Das defekte Rad kann nicht an der Fahrzeugunterseite untergebracht werden.

Es muss flach auf dem Boden des Kofferraums verstaut werden (benutzen Sie eine Abdeckung, um das Innere des Kofferraums zu schützen).

Winde und Reserverad verstauen

Peugeot 3008. Winde und Reserverad verstauen

  • Legen Sie die Werkzeuge in den Kasten und schließen Sie den Deckel.
  • Legen Sie den Werkzeugkasten auf den Boden.

Nachdem das Reserverad montiert wurde, müssen Winde und Werkzeugkasten wieder unter dem Fahrzeug fixiert werden, bevor die Fahrt fortgesetzt werden kann.

 Peugeot 3008. Winde und Reserverad verstauen

  • Richten Sie das Rad auf.
  • Führen Sie das Verbindungsstück durch die Radnabe (A).

Peugeot 3008. Winde und Reserverad verstauen

  • Schieben Sie das Verbindungsstück in die Öffnung des Werkzeugkastens (B - C).
  • Zentrieren Sie das Reserverad auf dem Werkzeugkasten (D).

Peugeot 3008. Winde und Reserverad verstauen

  • Stecken Sie den Zentrierstift in die Radnabe.
  • Legen Sie das Rad mit dem Werkzeugkasten unter das Fahrzeugheck.

Peugeot 3008. Winde und Reserverad verstauen

  • Heben Sie die Rad-/Werkzeugkasteneinheit unter dem Fahrzeug an, indem Sie die Windenschraube mit dem Radschlüssel 5 und der Verlängerung 8 „lösen".
  • Vollständig festziehen. Wenn das Windenseil vollständig aufgewickelt ist, ist beim Drehen der Schraube kein Widerstand mehr spürbar.
  • Stellen Sie sicher, dass das Rad richtig am Boden anliegt.

Rad abmontieren

Rad mit Radkappe

Ziehen Sie beim Abmontieren des Rades vorher die Radkappe mithilfe des Radschlüssels am Ventildurchgang ab.

Setzen Sie beim Montieren des Rades die Radkappe beginnend am Ventildurchgang wieder auf und drücken Sie sie rundum mit der flachen Hand fest.

Fahrzeug abstellen

Stellen Sie das Fahrzeug auf einem waagerechten, festen, nicht rutschigen Untergrund ab, ohne dass es dabei den Verkehr behindert.

Bei einem Schaltgetriebe legen Sie den 1. Gang ein, um die Räder zu blockieren, betätigen Sie die Feststellbremse (sofern sie nicht auf Automatikmodus gestellt ist) und schalten Sie die Zündung aus.

Bei einem Automatikgetriebe wählen Sie die Position P, um die Räder zu blockieren, betätigen Sie die Feststellbremse (sofern sie nicht auf Automatikmodus gestellt ist) und schalten Sie die Zündung aus.

Stellen Sie sicher, dass die Kontrollleuchten der Feststellbremse auf dem Kombiinstrument ununterbrochen leuchten.

Stellen Sie unbedingt sicher, dass die Insassen ausgestiegen sind und sich in einem sicheren Bereich aufhalten.

Setzen Sie bei Bedarf einen Keil unter das Rad, das dem auszuwechselnden Rad schräg gegenüber liegt.

Arbeiten Sie niemals unter einem Fahrzeug, das nur durch einen Wagenheber abgestützt wird; verwenden Sie einen Stützbock.

Peugeot 3008. Rad abmontieren

  • Verwenden Sie zum Entfernen der Radmutterkappen Werkzeug 7 (Leichtmetallräder).
  • Setzen Sie den Steckschlüsseleinsatz 2 auf den Radschlüssel 5, um die Diebstahlschutzmutter zu lösen.
  • Lösen Sie die übrigen Radschrauben nur mit dem Radschlüssel 5.

Peugeot 3008. Rad abmontieren

  • Stellen Sie den Fuß des Wagenhebers 6 auf den Boden und vergewissern Sie sich, dass dieser an der Karosserieunterseite senkrecht unter dem entsprechenden Ansatzpunkt vorne A oder hinten B steht, der dem zu wechselnden Rad am nächsten liegt.

Peugeot 3008. Rad abmontieren

  • Fahren Sie den Wagenheber 6 aus, bis sein Kopf am Ansatzpunkt A bzw. B anliegt. Die Kontaktfläche A bzw. B des Fahrzeugs muss sich im mittleren Bereich des Wagenheberkopfes korrekt einfügen.
  • Heben Sie das Fahrzeug so weit an, dass genügend Platz zwischen Rad und Boden bleibt, um später das (intakte) Reserverad leicht montieren zu können.

Achten Sie darauf, dass der Wagenheber stabil steht. Wenn der Boden rutschig oder unbefestigt ist, kann es passieren, dass der Wagenheber wegrutscht oder einsinkt - es besteht Verletzungsgefahr! Achten Sie darauf, den Wagenheber ausschließlich an den Ansatzstellen A oder B unter dem Fahrzeug zu positionieren, und vergewissern Sie sich, dass der Kopf des Wagenhebers unter dem Auflagebereich des Fahrzeugs richtig zentriert ist. Ansonsten kann das Fahrzeug beschädigt werden und/ oder der Wagenheber einsinken. Es besteht Verletzungsgefahr!

Peugeot 3008. Rad abmontieren

  • Entfernen Sie die Schrauben und bewahren Sie sie an einem sauberen Platz auf.
  •  Nehmen Sie das Rad ab.

Rad montieren

Befestigung des Stahlreserve- oder Notrads Wenn Ihr Fahrzeug mit Leichtmetallfelgen ausgerüstet ist, haben die Unterlegscheiben A keinen Kontakt mit dem Stahlreserve- oder Notrad. Der sichere Halt des Notrads wird durch die konische Fläche B der einzelnen Schrauben gewährleistet.

Peugeot 3008. Rad montieren

  • Bringen Sie das Rad auf der Nabe an.
  • Drehen Sie die Muttern von Hand bis zum Anschlag ein.
  • Ziehen Sie die Diebstahlschutzmutter unter Verwendung des Steckschlüsseleinsatzes 2 mit dem Radschlüssel 5 provisorisch an.
  • Ziehen Sie die übrigen Radmuttern nur mit dem Radschlüssel 5 provisorisch an.

Peugeot 3008. Rad montieren

  • Senken Sie das Fahrzeug wieder auf den Boden ab.
  • Kurbeln Sie den Wagenheber 6 zusammen und entfernen Sie ihn.

Peugeot 3008. Rad montieren

  • Ziehen Sie die Diebstahlschutzmutter unter Verwendung des Steckschlüsseleinsatzes 2 mit dem Radschlüssel 5 an.
  • Ziehen Sie die übrigen Radmuttern nur mit dem Radschlüssel 5 fest.
  • Setzen Sie die Zierkappen auf die Radmuttern (je nach Ausstattung).
  • Verstauen Sie das Werkzeug.

Nach einem Radwechsel

Legen Sie das beschädigte Rad in den Kofferraum, oder, je nach Version, nehmen Sie zunächst die mittlere Abdeckung ab und verstauen Sie es unter dem Boden an der Stelle, an der sich das Ersatzrad befand.

Bei einem „Notrad" als Reserverad

Deaktivieren Sie bestimmte Fahrassistenz- Funktionen (Active Safety Brake, Adaptiver Geschwindikgkeitsregler usw.).

Halten Sie die maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h oder die maximale Entfernung von 80 km ein.

Das Fahren mit mehr als einem „Notrad" als Reserverad ist untersagt.

Wenden Sie sich an einen Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Überprüfen Sie den Anzug der Radschrauben des Reserverads und den Reifendruck.

Lassen Sie den beschädigten Reifen prüfen.

Nach der Inspektion kann Ihnen der Techniker sagen, ob der Reifen repariert werden kann oder ausgetauscht werden muss.

    LESEN SIE MEHR:

     Peugeot 3008 > Provisorisches Reifenpannenset

    Scannen Sie den QR-Code auf Seite 3 ein, um die Anleitungsvideos aufzurufen. Es besteht aus einem Kompressor und einer Dichtmittelpatrone und kann zur provisorischen Reparatur eines Reifens verwendet werden, um zur nächstgelegenen Fachwerkstatt zu fahren.

     Peugeot 3008 > Austausch der Glühlampen

    Bei bestimmten Witterungsbedingungen (niedrige Temperatur, Feuchtigkeit) ist es normal, wenn die Streuscheiben der Scheinwerfer und der Heckleuchten von innen beschlagen; die niedergeschlagene Feuchtigkeit verschwindet ein paar Minuten nach dem Einschalten der Beleuchtung.

     Peugeot 3008 > Kraftstoffkompatibilität

    Benzinkraftstoffe gemäß EN228 enthalten bis zu 5 % bzw. 10 % Äthanol. Dieselkraftstoffe gemäß EN590, EN16734 und EN16709 enthalten jeweils bis zu 7 %, 10 %, 20 % und 30 % Fettsäuremethylester. Die Verwendung von B20- oder B30-Kraftstoffen, selbst wenn es nur gelegentlich ist, ist mit besonderen Wartungsbedingungen („erschwerte Bedingungen") verbunden.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0227 -