Mazda CX-30 > Entladene Batterie

Falls eine Störung auftritt / Entladene Batterie

Anlassen mit einer Starthilfebatterie

▼ Anlassen mit einer Starthilfebatterie

Das Anlassen mit einer Fremdbatterie kann bei unsachgemäßer Durchführung gefährlich sein. Halten Sie die Anweisungen genau ein. Überlassen Sie das Anlassen einem Kfz-Mechaniker oder einem Abschleppdienst, wenn Sie sich über das richtige Vorgehen nicht im Klaren sind.

WARNUNG

Mazda CX-30. Entladene BatterieHalten Sie diese Vorsichtsmaßnahmen sorgfältig ein: Für eine richtige und sichere Handhabung der Batterie müssen Sie vor der Verwendung und einer Kontrolle der Batterie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen sorgfältig durchlesen.

Mazda CX-30. Entladene BatterieHalten Sie Flammen und Funken von geöffneten Batteriezellen fern und achten Sie darauf, beim Arbeiten in der Nähe der Batterie die positive (+) und die negative (-) Batterieklemme nicht mit metallenen Werkzeugen zu berühren. Die positive Batterieklemme (+) darf keinesfalls die Fahrzeugkarosserie berühren: Offene Flammen und Funken in der Nähe von geöffneten Batteriezellen sind gefährlich. Das Wasserstoffgas, das bei normalem Betrieb erzeugt wird, kann sich entzünden und die Batterie zur Explosion bringen. Eine Batterieexplosion kann schwere Verbrennungen und Verletzungen verursachen. Halten Sie deshalb Flammen, Funken von geöffneten Batteriezellen fern.

Mazda CX-30. Entladene Batterie Halten Sie Flammen und Funken von geöffneten Batteriezellen fern, da beim Laden der Batterie oder Hinzufügen von Batterieflüssigkeit Wasserstoffgas aus den geöffneten Batteriezellen austritt: Offene Flammen und Funken in der Nähe von geöffneten Batteriezellen sind gefährlich. Das Wasserstoffgas, das bei normalem Betrieb erzeugt wird, kann sich entzünden und die Batterie zur Explosion bringen. Eine Batterieexplosion kann schwere Verbrennungen und Verletzungen verursachen. Halten Sie deshalb Flammen, Funken von geöffneten Batteriezellen fern.

Niemals ein Fahrzeug mit einer gefrorenen Batterie oder mit einer Batterie mit niedrigem Säurestand starten: Das Starten des Motors mit einer Fremdbatterie ist gefährlich, wenn die Fahrzeugbatterie gefroren ist oder der Säurestand niedrig ist. Dies könnte zum Platzen der Batterie führen.

Schließen Sie das negative Kabel an einem geeigneten Massepunkt, entfernt von der Batterie an: Es ist gefährlich, die zweite Klemme des Starthilfekabels am Minuspol (-) der entladenen Batterie anzuschließen.

Das in der Batterie entstehende Gas kann durch einen Funken zur Explosion gebracht werden.

Legen Sie das Starthilfekabel nicht in die Nähe von Teilen, die sich bewegen können: Es ist gefährlich, das Starthilfekabel nahe oder an ein sich bewegendes Teil (Lüfter, Riemen) anzuschließen. Wenn der Motor anspringt, besteht eine große Verletzungsgefahr.

VORSICHT

Verwenden Sie nur eine 12V-Batterie. Falls eine 24V-Spannungsquelle, wie z.B. zwei in Reihe geschaltete 12V-Batterien oder ein 24V-Generator verwendet wird, kann der Anlasser, das Zündsystem und die elektrische Anlage stark beschädigt werden.

HINWEIS

Verwenden Sie Fahrzeuge mit M Hybrid nicht zum Überbrücken anderer Fahrzeuge.

1. Bewegen Sie das Fahrzeug mit der Fremdbatterie so nah wie möglich an die Batterie Ihres Fahrzeugs.

2. Stellen Sie sicher, dass die Leistungsversorgung für Komponenten wie Scheinwerfer oder Klimaanlage ausgeschaltet ist.

3. Entfernen Sie die Batterieabdeckung.

Mazda CX-30. Entladene Batterie

4. Schalten Sie den Motor des Fahrzeuges mit der Fremdbatterie aus und verbinden Sie die Klemmen des Überbrückungskabels in der folgenden Reihenfolge.

Stellen Sie sicher, dass die Klemmen des Überbrückungskabels gut sitzen und sich nicht aufgrund von Motorvibrationen lösen können.

1. Kabel

  1. Pluspol (+) der entladenen Batterie
  2. Pluspol (+) der Fremdbatterie

2. Kabel

  1. Minuspol (-) der Fremdbatterie
  2. Position wie im Bild gezeigt (verbinden Sie das Kabel nicht mit dem Minuspol (-) der Batterie).

Mazda CX-30. Entladene Batterie

5. Lassen Sie den Motor des Fremdfahrzeugs an.

6. Lassen Sie den Motor Ihres Fahrzeugs an. Lassen Sie die Motoren ca. 3 Minuten laufen, um die Batterie Ihres Fahrzeuges vorläufig aufzuladen.

7. Trennen Sie das Starterkabel in der umgekehrten Reihenfolge, wie Sie es angeschlossen haben.

8. Installieren Sie die Batterieabdeckung.

9. Lassen Sie in diesem Fall das Fahrzeug so rasch wie möglich von einem qualifizierten Fachmann überprüfen (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner).

Anlassen des Motors im Notfall

Anlassen eines mit zu viel Kraftstoff versorgten Motors (SKYACTIV-G 2.0, SKYACTIV-G 2.5 und SKYACTIV-X 2.0)

▼ Anlassen eines mit zu viel Kraftstoff versorgten Motors

Falls der Motor nicht anspringt, kann er mit zu viel Kraftstoff versorgt worden sein.

Versuchen Sie den Motor wie folgt anzulassen:

1. Falls der Motor beim ersten Versuch nach 5 Sekunden nicht anspringt, müssen Sie vor dem nächsten Versuch 10 Sekunden warten.

2. Kontrollieren Sie, ob die Feststellbremse richtig angezogen ist.

3. Drücken Sie das Gaspedal ganz durch und halten Sie es in dieser Stellung.

4. Halten Sie das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw. das Bremspedal (Automatikgetriebe) gedrückt und drücken Sie den Motorstartknopf. Lassen Sie das Gaspedal sofort los, wenn der Motor anspringt, um unnötig hohe Drehzahlen zu vermeiden.

5. Falls der Motor nicht anspringt, drehen Sie den Motor durch, ohne das Gaspedal zu drücken.

Falls der Motor mit dem vorstehenden Vorgehen nicht angelassen werden kann, muss das Fahrzeug von einem qualifizierten Fachmann überprüft werden (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

Anlassen durch Anschieben

▼ Anlassen durch Anschieben

Das Fahrzeug darf nicht angeschoben werden.

WARNUNG

Schleppen Sie aus diesem Grund das Fahrzeug zum Anlassen nicht an: Das Anschleppen des Fahrzeugs ist gefährlich. Beim Anspringen des Motors kann das Fahrzeug nach vorne schnellen und auf das schleppende Fahrzeug aufprallen. Dies kann zu gefährlichen Situationen führen.

VORSICHT

Ein Fahrzeug mit einem Schaltgetriebe sollte zum Anlassen nicht angeschoben werden. Das Getriebe kann dabei beschädigt werden.

HINWEIS

Ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe kann zum Anlassen nicht angeschoben werden.

Kein Kraftstoff (SKYACTIV-D 1.8)

▼ Kein Kraftstoff

VORSICHT

Betätigen Sie den Anlasser jeweils nicht länger als 10 Sekunden. Der Anlasser kann anderenfalls beschädigt werden. Falls der Motor nicht anspringt, müssen Sie bis zum nächsten Anlassversuch ungefähr 20 Sekunden warten.

Falls der Kraftstoff vollständig aufgebraucht wurde, müssen Sie mindestens 10 Liter Dieselkraftstoff nachfüllen und danach versuchen, den Motor anzulassen. Weil in diesem Fall Luft in die Kraftstoffleitungen eindringen kann, benötigen Sie u.U.

zum Anlassen des Motors länger. Falls der Motor beim ersten Versuch nicht anspringt, müssen Sie weitere Anlassversuche unternehmen. Falls Sie den Motor nicht anlassen können, müssen Sie sich an einen qualifizierten Fachmann wenden (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

    LESEN SIE MEHR:

     Mazda CX-30 > Defektes Rad

    Reserverad und Werkzeug ▼ Reserverad und Werkzeug HINWEIS Das Fahrzeug kann mit oder ohne Reserverad, Wagenheber und Radmutternschlüssel ausgerüstet sein.

     Mazda CX-30 > Motorüberhitzung

    Motorüberhitzung ▼ Motorüberhitzung Falls die Motorkühlmitteltemperaturanzeige übermäßig ansteigt und die Warnleuchte für eine hohe Kühlmitteltemperatur eingeschaltet wird, ein Leistungsabfall des Motors auftritt oder der Motor zu klopfen oder zu klingeln beginnt, ist wahrscheinlich der Motor überhitzt.

     Toyota C-HR > RSA (Road Sign Assist)

    Überblick über die Funktionen Der Verkehrszeichenassistent RSA erkennt mit Hilfe des Kamerasensors bestimmte Verkehrszeichen und stellt in der Multi-Informationsanzeige Informationen für den Fahrer bereit.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0167 -