Mazda CX-30 > 360º-Monitor

Beim Fahren / i-ACTIVSENSE / 360º-Monitor

▼ 360º-Monitor

Der 360º-Monitor besteht aus den folgenden Systemen und hilft dem Fahrer, die Umgebung mit verschiedenen Anzeigen auf der mittleren Anzeige zu beobachten und es gibt eine Auslösung eines akustischen Warnsignals, wenn das Fahrzeug sich mit geringer Geschwindigkeit bewegt, wie beim Parken.

  • Ansicht von oben
    Die Ansicht von oben zeigt das Fahrzeug direkt von oben gesehen auf der mittleren Anzeige, dazu werden die Bilder von den 4 Kameras auf allen Seiten des Fahrzeugs miteinander kombiniert.

    Die Ansicht von oben wird auf der rechten Seite (Linkslenker)/linken Seite (Rechtslenker) des Bildschirms angezeigt, wenn der Bildschirm für die Ansicht nach vorne oder für die Ansicht nach hinten angezeigt wird.

    Die Ansicht von oben hilft dem Fahrer, die Umgebung beim Voroder Rückwärtsfahren zu beobachten.

  • Ansicht nach vorne/ Weitwinkelansicht nach vorne
    Die Ansicht nach vorne wird auf der mittleren Anzeige angezeigt.

    Die Ansicht nach vorne hilft dem Fahrer, die Fahrzeugfront zu beobachten, da auf der Ansicht nach vorne Führungslinien angezeigt werden.

  • Seitenansicht
    Die Ansicht nach vorne links und rechts wird auf der mittleren Anzeige angezeigt.

    Die Ansicht zur Seite hilft dem Fahrer, die beiden Seiten der Fahrzeugfront zu beobachten, da auf der Ansicht nach vorne links und rechts Führungslinien angezeigt werden.

  • Ansicht nach hinten/ Weitwinkelansicht nach hinten
    Die Ansicht nach hinten wird auf der mittleren Anzeige angezeigt.

    Die Ansicht nach hinten hilft dem Fahrer, die Fahrzeugrückseite zu beobachten, da auf der Ansicht nach hinten Führungslinien angezeigt werden.

  • Einparkhilfe
    Falls sich Hindernisse in der Nähe des Fahrzeugs befinden, wenn die Ansicht von oben/zur Seite angezeigt wird, wird auf der mittleren Anzeige eine Hinderniserfassungsanzeige um den Stoßfänger angezeigt.

    Die Einparkhilfe verwendet Ultraschallsensoren zur Erfassung von Hindernissen in der Nähe des Fahrzeugs, wenn sich das Fahrzeug mit geringer Geschwindigkeit bewegt, wie beim Einparken in eine Garage oder in eine Parklücke. Durch ein akustisches Signal und eine Hinderniserfassungsanzeige kann der Fahrer den ungefähren Abstand zu Hindernissen in der Nähe des Fahrzeugs abschätzen.

    Siehe Einparkhilfe.

  • Querverkehrswarnung (FCTA) vorne
    Falls die Möglichkeit einer Kollision mit einem sich nähernden Fahrzeugs besteht, wenn die Vorderansicht/ Seitenansicht nach hinten angezeigt wird, wird auf der mittleren Anzeige eine Warnung angezeigt.

    Querverkehrswarnung (FCTA) vorne wurde entwickelt, um den Fahrer bei der Überprüfung beider Seiten des Fahrzeugs zu unterstützen, wenn das Fahrzeug an einer Kreuzung zu fahren beginnt.

    Siehe Querverkehrswarnung (FCTA)

  • Ausparkhilfe (RCTA)
    Falls die Möglichkeit einer Kollision mit einem sich nähernden Fahrzeugs besteht, wenn die Ansicht nach hinten/Weitwinkelansicht nach hinten angezeigt wird, wird auf der mittleren Anzeige eine Warnung angezeigt.

    Die Ausparkhilfe (RCTA) verwendet hintere Seiten-Radarsensoren, um sich von hinten links und rechts nähernde Fahrzeuge zu erfassen und hilft dem Fahrer mithilfe der blinkenden Toter-Winkel-Warnleuchten (BSM) und dem akustischen Warnsignal die Fahrzeugrückseite zu überwachen.

    Siehe Ausparkhilfe (RCTA)

360º-Monitoranzeigebereich

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Kameras
  2. Ultraschallsensoren
  3. Hintere/vordere Seiten-Radarsensoren

WARNUNG

Kontrollieren Sie stets die Sicherheit der Fahrzeugumgebung, indem Sie vor und während der Fahrt einen Blick in die Spiegel werfen: Der 360º-Monitor ist eine Hilfsvorrichtung, mit der der Fahrer die Sicherheit der Fahrzeugumgebung überwachen kann.

Der Aufnahmebereich der Kameras und Erkennungsbereich der Sensoren ist begrenzt. Die schwarzen Bereiche markieren beispielsweise an der Fahrzeugfront und dem Fahrzeugheck und den Ränder, an denen die Kamerabilder sich berühren, tote Winkel, in denen sich nicht sichtbare Hindernisse befinden. Außerdem dürfen die erweiterten Fahrzeugbreitenlinien und die Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg nur als Referenzen verwendet werden und die Ansichten auf dem Bildschirm können von den tatsächlichen Bedingungen abweichen.

VORSICHT

  • Der 360º-Monitor darf unter den folgenden Bedingungen nicht verwendet werden.
    • Vereiste oder schneebedeckte Straßen.
    • Aufgezogene Schneeketten oder Notrad.
    • Vordertüren oder Hintertüren sind nicht vollständig geschlossen.
    • Das Fahrzeug befindet sich auf einer Steigung.
    • Die Türspiegel sind eingeklappt.
  • Auf die vordere bzw. hintere Kamera, den vorderen Stoßfänger und die Türspiegel dürfen keine starken Stöße einwirken. Die Kameraposition und der Winkel könnten sich verändern.
  • Die Kameras sind wasserdicht. Die Kameras nicht demontieren, ändern oder entfernen.
  • Die Kameradeckung besteht aus Hartplastik, deshalb dürfen keine Ölfilmentferner, organische Lösungsmittel, Wachs oder Überzugmittel verwendet werden.

    Falls solche Mittel auf die Kameraabdeckung gelangen, müssen sie sofort mit einem weichen Tuch abgewischt werden.

  • Reiben Sie das Kameraobjektiv nicht zu stark mit einer scheuernden oder harten Bürste ab. Andernfalls kann das Kameraobjektiv zerkratzt werden, sodass die Bildqualität beeinträchtigt wird.
  • Wenden Sie sich für eine Reparatur, eine Lackierung oder einen Austausch der vorderen bzw. hinteren Kamera, des vorderen Stoßfängers oder der Türspiegel an einen qualifizierten Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).
  • Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um einen normalen Betrieb des 360º-Monitors sicherzustellen.
    • Verändern Sie nicht die Federung des Fahrzeugs, die Höhe der Fahrzeugkarosserie oder beides.
    • Verwenden Sie für die Vorder- und Hinterräder nur Reifen der vorgeschriebenen Dimensionen.

      Wenden Sie sich zum Austausch eines Reifens an einen qualifizierten Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

  • Bei einem kalten Bildschirm können die Bilder auf dem Monitor Spuren hinterlassen oder zu dunkel sein, so dass die Umgebung des Fahrzeugs nur schlecht sichtbar ist.

    Kontrollieren Sie deshalb immer die Vorderseite und die Umgebung des Fahrzeugs visuell.

  • Die Methode für die Verwendung des 360º-Monitors beim Parken oder Anhalten hängt von den Umständen und Bedingungen der Straße und des Fahrzeugs ab. Wann und wie sehr Sie das Lenkrad einschlagen, hängt von der Situation ab, werfen Sie deshalb immer einen Blick in den Spiegel, wenn Sie das System verwenden.

    Vor der Verwendung des Systems müssen Sie beim Parken oder Anhalten immer sicherstellen, dass das Fahrzeug Platz hat.

HINWEIS

  • Falls Wassertropfen, Schnee oder Schmutz auf das Kameraobjektiv gelangt sind, muss das Objektiv mit einem weichen Tuch abgewischt werden. Bei starker Verschmutzung muss das Kameraobjektiv mit einen milden Reinigungsmittel gereinigt werden.
  • Wenn das Kameraobjektiv berührt wird oder Schmutz darauf vorhanden ist, kann dies das Bildschirmbild beeinträchtigen. Das Objektiv mit einem weichen Tuch abwischen.
  • Falls die Stelle, an welcher die Kamera montiert ist (z. B. Frontstoßstange, Heckklappe oder Türspiegel) in einem Unfall beschädigt wurde, kann sich die Kameraposition (Position oder Winkel) verändert haben. Wenden Sie sich an einen qualifizierten Fachmann, um das Fahrzeug überprüfen zu lassen (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).
  • Bei starken Temperaturschwankungen der Kamera, wenn z.B. bei kaltem Wetter heißes Wasser über eine Kamera gegossen wird, können Betriebsstörungen des 360º-Monitors auftreten.
  • Wenn die Batteriespannung niedrig ist, kann es schwierig sein, den Bildschirm abzulesen; dies ist jedoch kein Anzeichen einer Störung.
  • Für den 360º-Monitor gibt es Einschränkungen. Gegenstände unter oder an den Enden des Stoßfängers können nicht abgebildet werden.
  • Hindernisse oberhalb des oberen Ansichtsbereichs der Kamera werden nicht angezeigt.
  • Unter den folgenden Bedingungen kann es schwierig sein den Bildschirm abzulesen, das ist jedoch kein Anzeichen einer Störung.
    • Die Temperatur in Objektivnähe ist hoch bzw. niedrig.
    • Regenwetter, Wassertröpfchen auf der Kamera oder hohe Luftfeuchtigkeit.
    • Schmutz oder Fremdkörper in Kameranähe.
    • Extrem helles Licht wie Sonnenoder Scheinwerferlicht scheint direkt in das Kameraobjektiv.
    • Die Umgebung wird durch Fahrzeugscheinwerfer, Leuchtstoffröhren oder LED-Leuchten angestrahlt (die Anzeige kann flackern).
    • Auf dem Bildschirm erscheinen extrem kleine dunkle oder weiße Punkte (Punkte können flackern).
  • Weil die Kamera für den 360º-Monitor ein Spezialobjektiv verwendet, kann ein auf den Bildschirm gezeigter Abstand vom tatsächlichen Abstand abweichen.
  • Auf dem Bildschirm angezeigte Hindernisse werden möglicherweise nicht der Realität entsprechend angezeigt. (Hindernisse scheinen möglicherweise heruntergefallen zu sein oder erscheinen größer oder länger als sie tatsächlich sind.)
  • Kleben Sie keine Aufkleber auf die Kamera oder auf deren Umgebung.

    Außerdem dürfen Sie kein Zubehör oder beleuchtetes Nummernschild im Bereich rund um eine Kamera anbringen. Die Kamera kann sonst die Umgebungsbedingungen nicht richtig abbilden.

  • Informationen bezüglich der kostenlosen Open-Source-Software
    Dieses Produkt enthält freie/offene Quellen. Informationen zur Lizenzierung und zum Quellcode finden Sie unter der folgenden URL.

    https://www.denso.com/global/en/opensource/svss/mazda/

▼ Anzeigearten auf dem Bildschirm

Ansicht von oben/Ansicht nach vorne

Ansicht der Fahrzeugumgebung und Ansicht nach vorne.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Bildschirm für Ansicht von oben
  2. Bildschirm für Ansicht nach vorne
  3. "Überprüfen Sie aus Sicherheitsgründen Ihre Umgebung." Meldung wird angezeigt

Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach vorne

Ansicht der Fahrzeugumgebung und Ansicht nach vorne (Weitwinkel).

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Bildschirm für Ansicht von oben
  2. Bildschirm für Weitwinkelansicht nach vorne
  3. "Überprüfen Sie aus Sicherheitsgründen Ihre Umgebung." Meldung wird angezeigt

Seitenansicht

Ansicht nach vorne links und rechts.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Bildschirm für Ansicht nach links
  2. Bildschirm für Ansicht nach rechts
  3. "Überprüfen Sie aus Sicherheitsgründen Ihre Umgebung." Meldung wird angezeigt

Ansicht von oben/Ansicht nach hinten

Ansicht der Fahrzeugumgebung und Ansicht nach hinten.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Bildschirm für Ansicht von oben
  2. Bildschirm für Ansicht nach hinten
  3. "Überprüfen Sie aus Sicherheitsgründen Ihre Umgebung." Meldung wird angezeigt

Ansicht nach oben/Weitwinkelansicht nach hinten

Ansicht der Fahrzeugumgebung und Ansicht nach hinten (Weitwinkel).

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Bildschirm für Ansicht von oben
  2. Bildschirm für Weitwinkelansicht nach hinten
  3. "Überprüfen Sie aus Sicherheitsgründen Ihre Umgebung." Meldung wird angezeigt

▼ Richtige Verwendung des Systems

Ansicht von oben/Ansicht nach vorne, Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach vorne, Seitenansicht

Anzeige

Die Bilder werden auf den Bildschirm angezeigt, wenn der Schalter für den 360º-Monitor gedrückt wird und die folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Die Zündung ist auf ON gestellt sein.
  • Der Schalthebel bzw. Wählhebel befindet sich in einer anderen Position als R.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

Umschalten der Ansicht

Der angezeigte Bildschirm kann bei jedem Drücken des 360º-Monitor-Schalters geändert werden.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Ansicht von oben/Ansicht nach vorne
  2. Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach vorne
  3. Seitenansicht
  4. Hauptbildschirm

HINWEIS

  • Wenn sich der Schalthebel bzw. der Wählhebel in der Position R befindet, wird der Bildschirm nicht auf die Ansicht von oben/Ansicht nach vorne, Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach vorne oder die Seitenansicht umgeschaltet.
  • Die Ansicht von oben/Ansicht nach vorne, Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach vorne oder die Seitenansicht wird unter den folgenden Bedingungen auch dann abgebrochen, wenn die Bedingungen für die Ansicht erfüllt sind.
    • Wenn ein Schalter am Commanderknopf gedrückt wird.
    • (Schaltgetriebe) Die Handbremse ist angezogen.
    • (Automatikgetriebe) Der Wählhebel wird in die Position P geschaltet (angezeigt, wenn sich der Wählhebel in einer anderen Position als P befindet).
    • (Angezeigt, wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit weniger als 15 km/h beträgt)
      • Es sind 4 Minuten und 30 Sekunden verstrichen.
      • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ungefähr 15 km/h oder mehr.
    • (Angezeigt, wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit ungefähr 15 km/h oder mehr beträgt)
      • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ungefähr 15 km/h oder mehr, nachdem 8 Sekunden seit der Bedienung des 360º-Monitorschalters verstrichen sind.
      • Es sind 4 Minuten und 22 Sekunden verstrichen, seit die Fahrgeschwindigkeit 8 Sekunden, nachdem der 360º-Monitorschalter betätigt wurde, unter 15 km/h abgefallen ist.
  • Die Einstellungen des 360º-Ansichtenmonitors können wie folgt verändert werden.

    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einstellungen im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

    • Automatisches Anzeigen des 360º-Monitors, wenn der Ultraschallsensor ein Hindernis erkennt.
    • Automatisches Anzeigen des 360º-Monitors, wenn die Zündung auf ON gestellt wird.
    • Bildschirm-Prioritätsstufe beim Start des Systems.

Ansicht von oben/Ansicht nach hinten, Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach hinten

Anzeige der Ansicht von oben/nach hinten und der Ansicht von oben/ Weitwinkelansicht nach hinten, wenn alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Die Zündung ist auf ON gestellt sein.
  • Der Schalthebel bzw. Wählhebel befindet sich in der Position R.

Umschalten der Ansicht

Der angezeigte Bildschirm kann bei jedem Drücken des 360º-Monitor-Schalters geändert werden.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Ansicht von oben/Ansicht nach hinten
  2. Ansicht nach oben/Weitwinkelansicht nach hinten

HINWEIS

  • Die Ansicht von oben/Ansicht nach hinten und die Ansicht von oben/ Weitwinkelansicht nach hinten wird unabhängig davon automatisch angezeigt, ob der 360º-Ansichtenmonitor beim Umschalten des Schalthebels bzw. Wählhebels in die Position R ein- oder ausgeschaltet ist.
  • Ansicht von oben/Ansicht nach hinten, Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach hinten zeigen den zuvor angezeigten Bildschirm an.
  • Die Einstellung kann so geändert werden, dass beim Umschalten der Rückwärtsfahrstufe in eine Vorwärtsfahrstufe ohne Betätigung des 360º-Monitorschalters die Ansicht von oben/Ansicht nach vorne gezeigt wird, um die Fahrzeugfront beim parallelen Einparken in eine Parklücke zu kontrollieren.

    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einstellungen im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

Bildschirmbedienung/-symbol

WARNUNG

Passen Sie die Bildqualität des 360º-Monitors immer nur bei stehendem Fahrzeug an.

Passen Sie die Bildqualität des 360º-Monitors niemals beim Fahren an. Wenn Sie die Bildqualität (z. B. Helligkeit, Kontrast, Farbton, Farbdichte) des 360º-Ansichtenmonitors während der Fahrt anpassen, kann dies zu einem Unfall führen.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Anzeige des Statussymbols
    • Zeigt an, welches Bild in der Ansicht nach vorne/Weitwinkelansichtnach vorne, Ansicht nach der Seite/nachhinten und der Weitwinkelansicht nach hinten gezeigtwird.
  2. Einparkhilfestatussymbol
    • Zeigt an, ob eine Störung der Einparkhilfe bzw. eine ausgeschaltete Einparkhilfe vorliegt.

▼ Ansicht von oben/Ansicht nach vorne

Verwenden Sie die Ansicht von oben/nach vorne, um sicherzustellen, dass der umgebende Bereich frei von Gefahren ist, wenn Sie nach dem Anhalten oder Parken das Fahrzeug wieder beschleunigen.

Anzeigenreichweite

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Zielobjekt

HINWEIS

  • Im Bildschirm für die Ansicht von oben markieren die schwarzen Bereiche an der Fahrzeugfront und dem Fahrzeugheck und den Rändern, an denen die Kamerabilder sich berühren, tote Winkel.
  • Da die Bilder, die auf dem Bildschirm für die Ansicht von oben angezeigt werden, aus den Aufnahmen aller Kameras bestehen, kann der Bildschirm auf folgende Weisen angezeigt werden.
    • Wenn ein Bild ein Objekt mit auffälliger Farbe enthält und von einer der Kameras erfasst wird, kann der ganze Bildschirmbereich für jede Kamera betroffen sein und in dieser Farbe angezeigt werden.
    • Hindernisse, die in der Ansicht nach vorne angezeigt werden, werden eventuell nicht in der Ansicht von oben angezeigt.
    • Wenn die Position oder der Winkel einer Kamera sich wegen einer Neigung des Fahrzeugs verändern, kann das Bild verzerrt wirken.
    • Die Fahrbahnstreifen können an den Rändern, an denen sich die Kamerabilder berühren, verzerrt werden.
  • Der Bildschirmbereich für jede Kamera kann hell oder dunkel wirken, je nachdem, wie gut/schlecht der Bereich um die Kameras herum beleuchtet ist.

Ansicht des Bildschirms

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Reifensymbol
    • Anzeige des Lenkeinschlags. Bewegt sich entsprechend der Lenkradbetätigung.
  2. Führungslinien für voraussichtlichen Fahrzeugweg (gelb und rot)
    • Anzeige des voraussichtlichen Fahrzeugwegs. Bewegt sich entsprechend der Lenkradbetätigung.
      a) Gibt den Weg an, den die Ecke des Frontstoßfängers vermutlich beschreiben wird.
      a) Gibt den Weg an, den die Innenseite des Fahrzeugs vermutlich beschreiben wird.
  3. Verlängerte Linien für die Fahrzeugbreite (blau)
    • Anzeige der ungefähren Fahrzeugbreite.
  4. Abstandsführungslinien für voraussichtlichen Fahrzeugweg (rot und gelb)
    • Anzeige des Abstands (von der Vorderseite des Stoßfängers) vor dem Fahrzeug.
      • Die rote Linie bezeichnet die Punkte, die ungefähr 0,5 m von der Vorderkante des Stoßfängers entfernt sind.
      • Die gelbe Linie bezeichnet Punkte, die ungefähr 1,0 m und 2,0 m vom vorderen Stoßfänger entfernt sind.

VORSICHT

Der Bereich, in dem die Einparkhilfe Hindernisse erfasst, ist beschränkt. Hindernisse, die sich zum Beispiel von der Seite nähern oder sehr niedrig sind, werden u. U. nicht erkannt. Kontrollieren Sie deshalb immer die Umgebung des Fahrzeugs visuell.

Für Einzelheiten wird auf die Hinderniserfassungsanzeige und den akustischen Warnton der Einparkhilfe verwiesen.

HINWEIS

Die Einstellung kann so geändert werden, dass die Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg nicht angezeigt werden.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einstellungen im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

Richtige Verwendung der Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. (Ansicht auf dem Bildschirm)
  2. (tatsächlicher Zustand)

Stellen Sie sicher, dass sich auf dem voraussichtlichen Fahrzeugweg keine Hindernisse befinden.

Fahren Sie mit dem Fahrzeug nach vorn, während Sie das Lenkrad bewegen, bis sich innerhalb der Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg keine Hindernisse mehr befinden.

▼ Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach vorne

Verwenden Sie die Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach vorne für die Überprüfung der Fahrzeugumgebung beim Anfahren, bei einer Einfahrt oder auf einer Kreuzung.

Anzeigenreichweite

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Zielobjekt

HINWEIS

  • Im Bildschirm für die Ansicht von oben markieren die schwarzen Bereiche an der Fahrzeugfront und dem Fahrzeugheck und den Rändern, an denen die Kamerabilder sich berühren, tote Winkel.
  • Da die Bilder, die auf dem Bildschirm für die Ansicht von oben angezeigt werden, aus den Aufnahmen aller Kameras bestehen, kann der Bildschirm auf folgende Weisen angezeigt werden.
    • Wenn ein Bild ein Objekt mit auffälliger Farbe enthält und von einer der Kameras erfasst wird, kann der ganze Bildschirmbereich für jede Kamera betroffen sein und in dieser Farbe angezeigt werden.
    • Hindernisse, die in der Ansicht nach vorne angezeigt werden, werden eventuell nicht in der Ansicht von oben angezeigt.
    • Wenn die Position oder der Winkel einer Kamera sich wegen einer Neigung des Fahrzeugs verändern, kann das Bild verzerrt wirken.
    • Die Fahrbahnstreifen können an den Rändern, an denen sich die Kamerabilder berühren, verzerrt werden.
    • Der Bildschirmbereich für jede Kamera kann hell oder dunkel wirken, je nachdem, wie gut/schlecht der Bereich um die Kameras herum beleuchtet ist.

Ansicht des Bildschirms

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Erweiterte Fahrzeugbreiten- und Abstandsführungslinien (blau und rot)
    • Gibt die ungefähre Breite des Fahrzeugs und den verfügbaren Abstand (von der Vorderkante des Stoßfängers) vor dem Fahrzeug an.
      • Die roten Linien bezeichnen die Punkte, die ungefähr 0,5 m vom vorderen Ende des Stoßfängers entfernt sind.

HINWEIS

Der Bildschirm für die Weitwinkelansicht nach vorne zeigt ein Bild des Bereichs vor dem Fahrzeug im Weitwinkelformat und korrigiert das Bild, um sich von der Seite nähernde Hindernisse besser zu erfassen. Deshalb unterscheidet sich das Bild von der tatsächlichen Ansicht.

▼ Ansicht nach der Seite

Verwenden Sie die Ansicht nach der Seite, um sicherzustellen, dass der umgebende Bereich frei von Gefahren ist, wenn Sie nach dem Anhalten oder Parken das Fahrzeug wieder beschleunigen.

Anzeigenreichweite

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Zielobjekt

Ansicht des Bildschirms

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Abstandsführungslinien für voraussichtlichen Fahrzeugweg (gelb)
    • Anzeige des voraussichtlichen Fahrzeugwegs. Bewegt sich entsprechend der Lenkradbetätigung.

      Die Abstandsführungslinien für voraussichtlichen Fahrzeugweg (gelb) geben den Weg an, den die Innenseite des Fahrzeugs vermutlich beschreiben wird.

  2. Parallele Führungslinien (blau)
    • Anzeige der ungefähren Fahrzeugbreite einschließlich Türspiegel.
  3. Führungslinien der Fahrzeugvorderseite (blau)
    • Gibt den Punkt an, der ungefähr 0,25 m von der Vorderseite des Fahrzeugs des Fahrzeugs entfernt ist (Vorderkante des Stoßfängers).

HINWEIS

Die Einstellung kann so geändert werden, dass die Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg nicht angezeigt werden.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einstellungen im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

Richtige Verwendung der Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. (Ansicht auf dem Bildschirm)
  2. (tatsächlicher Zustand)

Stellen Sie sicher, dass sich auf dem voraussichtlichen Fahrzeugweg keine Hindernisse befinden.

Drehen Sie das Lenkrad so, dass die Führungslinie des voraussichtlichen Fahrzeugwegs sich neben der dem Fahrzeug zugewandten Seite des Hindernisses befindet (A), und fahren Sie am Hindernis vorbei.

Falls sich die Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg am Hindernis (B) oder neben der vom Fahrzeug abgewandten Seite des Hindernisses (C) befinden, kann das Fahrzeug bei starkem Radeinschlag das Hindernis berühren.

VORSICHT

  • Der Bereich, in dem die Einparkhilfe Hindernisse erfasst, ist beschränkt.

    Hindernisse, die sich zum Beispiel von der Seite nähern oder sehr niedrig sind, werden u. U. nicht erkannt. Kontrollieren Sie deshalb immer die Umgebung des Fahrzeugs visuell.

    Für Einzelheiten wird auf die Hinderniserfassungsanzeige und den akustischen Warnton der Einparkhilfe verwiesen.

    Siehe Einparkhilfe.

  • Schlagen Sie das Lenkrad nicht weiter ein, bis das Hindernis passiert ist, selbst wenn auf der Ansicht nach der Seite das Hindernis nicht sichtbar ist. Falls das Lenkrad weiter eingeschlagen wird, kann das Fahrzeug bei starkem Radeinschlag das Hindernis berühren.

HINWEIS

  • Weil zwischen dem angezeigten Bildschirm und den tatsächlichen Bedingungen Abweichungen auftreten können, sollten Sie zur Sicherheit immer einen Blick in die Spiegel werfen und sicherzustellen, dass der umgebende Bereich frei von Gefahren ist.
  • Auch wenn das auf dem Bildschirm dargestellte Objekt, z. B. ein Randstein oder eine Unterteilungslinie auf dem Parkplatz, und die Führungslinien des Fahrzeugs parallel verlaufen zu scheinen, kann es sein, dass sie nicht parallel sind.

▼ Ansicht von oben/Ansicht nach hinten

Verwenden Sie die Ansicht von oben/nach hinten um sicherzustellen, dass der umgebende Bereich frei von Gefahren ist, wenn Sie nach dem Anhalten oder Parken das Fahrzeug wieder beschleunigen.

Bereich des angezeigten Bildschirms

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Zielobjekt

HINWEIS

  • Im Bildschirm für die Ansicht von oben markieren die schwarzen Bereiche an der Fahrzeugfront und dem Fahrzeugheck und den Rändern, an denen die Kamerabilder sich berühren, tote Winkel.
  • Da die Bilder, die auf dem Bildschirm für die Ansicht von oben angezeigt werden, aus den Aufnahmen aller Kameras bestehen, kann der Bildschirm auf folgende Weisen angezeigt werden.
    • Wenn ein Bild ein Objekt mit auffälliger Farbe enthält und von einer der Kameras erfasst wird, kann der ganze Bildschirmbereich für jede Kamera betroffen sein und in dieser Farbe angezeigt werden.
    • Hindernisse, die in der Ansicht nach hinten angezeigt werden, werden eventuell nicht in der Ansicht von oben angezeigt.
    • Wenn die Position oder der Winkel einer Kamera sich wegen einer Neigung des Fahrzeugs verändern, kann das Bild verzerrt wirken.
    • Die Fahrbahnstreifen können an den Rändern, an denen sich die Kamerabilder berühren, verzerrt werden.
    • Der Bildschirmbereich für jede Kamera kann hell oder dunkel wirken, je nachdem, wie gut/schlecht der Bereich um die Kameras herum beleuchtet ist.

Ansicht des Bildschirms

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Reifensymbol
    • Anzeige des Lenkeinschlags. Bewegt sich entsprechend der Lenkradbetätigung.
  2. Führungslinien für voraussichtlichen Fahrzeugweg (gelb und rot)
    • Anzeige des voraussichtlichen Fahrzeugwegs. Bewegt sich entsprechend der Lenkradbetätigung.
      a) Gibt den Weg an, den die Ecke des vorderen Stoßfängers vermutlich beschreiben wird.
      a) Gibt den Weg an, den die Außenseite des Fahrzeugs vermutlich beschreiben wird.
  3. Verlängerte Linien für die Fahrzeugbreite (blau)
    • Diese Führungslinien geben die ungefähre Breite des Fahrzeugs an.
  4. Abstandsführungslinien für voraussichtlichen Fahrzeugweg (rot und gelb)
    • Mit diesen Führungslinien wird der ungefähre Abstand von der Fahrzeughinterseite (Kante des Stoßfängers) zu einem Punkt angezeigt.
      • Die rote Linie bezeichnet die Punkte, die ungefähr 0,5 m von der Heckstoßfängerkante entfernt sind.
      • Die gelbe Linie bezeichnet Punkte, die ungefähr 1,0 m und 2,0 m vom hinteren Stoßfänger entfernt sind.

HINWEIS

Die Einstellung kann so geändert werden, dass die Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg nicht angezeigt werden.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einstellungen im Mazda Connect Benutzerhandbuch.

Richtige Verwendung der Führungslinien für den voraussichtlichen Fahrzeugweg

VORSICHT

  • Die Vorderseite des Fahrzeugs schwenkt weit aus, wenn das Lenkrad beim Rückwärtsfahren betätigt wird. Halten Sie ausreichend Abstand zwischen dem Fahrzeug und Hindernissen ein.
  • Der Bereich, in dem die Einparkhilfe Hindernisse erfasst, ist beschränkt.

    Hindernisse, die sich zum Beispiel von der Seite nähern oder sehr niedrig sind, werden u. U. nicht erkannt. Kontrollieren Sie deshalb immer die Umgebung des Fahrzeugs visuell.

    Für Einzelheiten wird auf die Hinderniserfassungsanzeige und den akustischen Warnton der Einparkhilfe verwiesen.

HINWEIS

  • Weil zwischen dem angezeigten Bildschirm und den tatsächlichen Umständen, wie nachstehend gezeigt, Abweichungen auftreten können, sollten Sie zur Sicherheit vor dem Einparken immer zuerst die Umgebung und den Bereich hinter dem Fahrzeug in Augenschein nehmen.
    • Selbst wenn das hintere Ende des Parkplatzes (oder der Garage) auf dem Bildschirm parallel zu den Führungslinien erscheint, kann es tatsächlich nicht parallel ausgerichtet sein.
    • Falls der Parkplatz nur auf einer Seite eine Unterteilungslinie besitzt, können die Unterteilungs- und die Fahrzeugbreitenlinien parallel erscheinen, obwohl sie auf dem Boden nicht parallel sind.
  • Nachstehend sehen Sie ein Beispiel für das Rückwärtsfahren mit nach links eingeschlagenem Lenkrad. Wenn Sie von der anderen Richtung kommend rückwärts einparken, ist die Lenkrichtung umgekehrt.

1. Drehen Sie vor dem rückwärts Einparken das Lenkrad so, dass sich das Fahrzeug in der Mitte des Parkplatzes befindet.

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. (Ansicht auf dem Bildschirm)
  2. (tatsächlicher Zustand)

2. Stoppen Sie beim rückwärts Einparken das Fahrzeug und stellen Sie das Lenkrad so, dass der Abstand zwischen den Fahrzeugbreitenlinien und der rechten und linken Seite des Parkplatzes ungefähr gleich ist, und parken Sie vorsichtig ein.

3. Richten Sie die Räder geradeaus, sobald die Fahrzeugbreitenlinien parallel zur rechten und linken Seite des Parkplatzes ausgerichtet sind und fahren Sie langsam rückwärts in den Parkplatz. Kontrollieren Sie die Umgebung und halten Sie das Fahrzeug an einer geeigneten Position an. (Falls der Parkplatz Unterteilungslinien hat, kontrollieren Sie, ob die Breitenführungslinien parallel zu diesen Linien stehen.)

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. (Ansicht auf dem Bildschirm)
  2. (tatsächlicher Zustand)

▼ Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach hinten

Verwenden Sie die Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach hinten um sicherzustellen, dass der umgebende Bereich frei von Gefahren ist, wenn Sie nach dem Anhalten oder Parken das Fahrzeug wieder beschleunigen.

Bereich des angezeigten Bildschirms

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Zielobjekt

HINWEIS

  • Im Bildschirm für die Ansicht von oben markieren die schwarzen Bereiche an der Fahrzeugfront und dem Fahrzeugheck und den Rändern, an denen die Kamerabilder sich berühren, tote Winkel.
  • Da die Bilder, die auf dem Bildschirm für die Ansicht von oben angezeigt werden, aus den Aufnahmen aller Kameras bestehen, kann der Bildschirm auf folgende Weisen angezeigt werden.
    • Wenn ein Bild ein Objekt mit auffälliger Farbe enthält und von einer der Kameras erfasst wird, kann der ganze Bildschirmbereich für jede Kamera betroffen sein und in dieser Farbe angezeigt werden.
    • Hindernisse, die in der Ansicht nach vorne angezeigt werden, werden eventuell nicht in der Ansicht von oben angezeigt.
    • Wenn die Position oder der Winkel einer Kamera sich wegen einer Neigung des Fahrzeugs verändern, kann das Bild verzerrt wirken.
    • Die Fahrbahnstreifen können an den Rändern, an denen sich die Kamerabilder berühren, verzerrt werden.
    • Der Bildschirmbereich für jede Kamera kann hell oder dunkel wirken, je nachdem, wie gut/schlecht der Bereich um die Kameras herum beleuchtet ist.

Ansicht des Bildschirms

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Erweiterte Fahrzeugbreiten- und Abstandsführungslinien (blau und rot)
    • Mit diesen Führungslinien wird die ungefähre Breite des Fahrzeugs und die Entfernung zwischen dem Fahrzeugheck (Kante des Stoßfängers) und einem Punkt angezeigt.
      • Die roten Linien bezeichnen die Punkte, die ungefähr 0,5 m von der Heckstoßfängerkante entfernt sind.

HINWEIS

Der Bildschirm für die Ansicht von oben/Weitwinkelansicht nach hinten zeigt ein Bild des Bereichs hinter dem Fahrzeug im Weitwinkelformat und korrigiert das Bild, um sich von der Seite nähernde Hindernisse besser zu erfassen. Deshalb unterscheidet sich das Bild von der tatsächlichen Ansicht.

▼ Abweichung zwischen der abgebildeten und der tatsächlichen Straßenoberfläche

Es kann eine Abweichung zwischen der abgebildeten und der tatsächlichen Straßenoberfläche vorliegen. Eine Abweichung vom wahrgenommenen Abstand kann zu einem Unfall führen, deshalb sollten Sie sich unter den folgenden Bedingungen bewusst sein, dass Abweichungen des Abstands leichter auftreten können.

Das Fahrzeug neigt sich wegen Fahrgästen oder Zuladung.

Falls das Fahrzeug geneigt ist, können Hindernisse vor dem Fahrzeug auf der Kamera weiter entfernt oder näher als in Wirklichkeit erscheinen.

Frontkamera

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Hindernis
  2. Abweichung

Seitenkamera

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Hindernis
  2. Abweichung

Rückfahrkamera

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Hindernis
  2. Abweichung

Vor oder hinter dem Fahrzeug befindet sich eine Böschung oder ein Gefälle

Bei einem starken Straßengefälle vor oder hinter dem Fahrzeug können von der Kamera aufgenommene Hindernisse als vom Fahrzeug weiter entfernt oder näher daran erscheinen, als es in Wirklichkeit der Fall ist.

Frontkamera

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. erscheint weiter entfernt als in Wirklichkeit
  2. Entfernung vom Hindernis wie auf dem Bildschirm zu sehen
  3. Tatsächliche Entfernung des Hindernisses vom Fahrzeug
  4. Tatsächliches Hindernis
  5. Hindernis erscheint auf dem Bildschirm
  6. erscheint näher als in Wirklichkeit

Seitenkamera

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. erscheint weiter entfernt als in Wirklichkeit
  2. Entfernung vom Hindernis wie auf dem Bildschirm zu sehen
  3. Tatsächliche Entfernung des Hindernisses vom Fahrzeug
  4. Tatsächliches Hindernis
  5. Hindernis erscheint auf dem Bildschirm
  6. erscheint näher als in Wirklichkeit

Rückfahrkamera

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. erscheint weiter entfernt als in Wirklichkeit
  2. Entfernung vom Hindernis wie auf dem Bildschirm zu sehen
  3. Tatsächliche Entfernung des Hindernisses vom Fahrzeug
  4. Hindernis erscheint auf dem Bildschirm
  5. Tatsächliches Hindernis
  6. erscheint näher als in Wirklichkeit

HINWEIS

Falls das Fahrzeug auf einem Gefälle steht, können von der Kamera aufgenommene Hindernisse als vom Fahrzeug weiter entfernt oder näher daran erscheinen, als es in Wirklichkeit der Fall ist.

Dreidimensionaler Gegenstand vor oder hinter dem Fahrzeug

Weil die vorderen Führungslinien (Seitenkamera) oder die Abstandsführungslinien (Rückfahrkamera) auf einer ebenen Oberfläche beruhen, kann der Abstand zu einem dreidimensionalen Gegenstand auf dem Bildschirm vom tatsächlichen Abstand abweichen.

Seitenkamera

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. (Ansicht auf dem Bildschirm)
  2. (tatsächlicher Zustand)

Rückfahrkamera

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

  1. (Ansicht auf dem Bildschirm)
  2. (tatsächlicher Zustand)
  3. Erfasster Abstand auf dem Bildschirm A>B>C
  4. Tatsächlicher Abstand B>C=A

▼ Anzeige einer Systemstörung

Mazda CX-30. i-ACTIVSENSE

    LESEN SIE MEHR:

     Mazda CX-30 > Notbremsassistent [Hinten gekreuzt] (SBS-RC)

    ▼ Notbremsassistent [Hinten gekreuzt] (SBS-RC) Das SBS-RC ist ein System, das dem Fahrer hilft, Kollisionen zu vermeiden und Schäden im Falle einer Kollision zu reduzieren, indem es die Bremsen betätigt, wenn die Möglichkeit einer Kollision mit einem Fahrzeug besteht, das sich von hinten nähert, während Sie aus dem Parkplatz zurückfahren.

     Mazda CX-30 > FSC-Kamera

    ▼ FSC-Kamera Das Fahrzeug ist mit einer FSC-Kamera ausgerüstet. Die FSC-Kamera befindet sich in der Nähe des Rückspiegels, sie wird von den folgenden Systemen verwendet. Fernlichtautomatik (HBC) Adaptive LED-Scheinwerfer (ALH) Spurhalteassistent (LDWS) Verkehrszeichenerkennung (TSR) Abstands- und Geschwindigkeitswarnung (DSA) Aufmerksamkeitsassistent (DAA) Mazda-Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelung (MRCC) Mazda-Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelung und Stop-&-Go-Funktion (MRCC-System mit Stop&Go-Funktion) Aktiver Spurhalteassistent (LAS) Kreuzungs- und Verkehrsassistent (CTS) Notbremsassistent (SBS) FSC-Kamera

     Toyota C-HR > Manuelle Klimaanlage

    Bedienelemente der Klimaanlage Die folgenden Abbildungen beziehen sich auf Fahrzeuge mit Linkslenkung. Die Positionen und Formen der Tasten sind bei Fahrzeugen mit Rechtslenkung abweichend.

    Neu - Top - Sitemap - Suche - © 2021 www.ksuvinfode.com 0.0209 -